Resident - Rentner - SIP

Auslandskrankenschutz, ges. & priv. Krankenkasse
Benutzeravatar
Kiebitz
activo
activo
Beiträge: 444
Registriert: Mo 11. Mär 2013, 22:29
Wohnort: Moraira

Resident - Rentner - SIP

Beitragvon Kiebitz » Fr 26. Aug 2016, 09:40

Ich habe die Beiträge durchsucht aber keine klare Antwort gefunden - obwohl sie sicherlich versteckt irgendwo ist.

Wir haben noch ein paar Jahre bis wir aus D Rente bekommen. Wir sind Residenten mit nur einem Wohnsitz: Spanien. Versichert seit 16 Jahren bei der ASISA, nicht berufstätig, nicht im spanischen Gesundheitssystem.

Die Frage: Bekommen wir als Rentner, also in einigen Jahren, automatisch oder auf Antrag die Möglichkeit die SIP Karte zu bekommen?

Der Vorteil wären die Kosten für Medikamente, die wir heute als ASISA Kunden aus eigener Tasche bezahlen müssten. Wir könnten sie uns dann vom spanischen Gesundheitssystem verschreiben lassen, aber in der Behandlung weiter die Vorteile der ASISA genießen. Aber vielleicht brauchen wir dann nur noch eine Zusatzversicherung - aber das ist ein anderes Thema.
Diskutiere nie mit Idioten, sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung...
Nur die dümmsten Kälber wählen ihre Schlächter selber. Brecht.

Benutzeravatar
Josefine
especialista
especialista
Beiträge: 2493
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 16:15
Wohnort: Orihuela Costa

Re: Resident - Rentner - SIP

Beitragvon Josefine » Fr 26. Aug 2016, 12:18

;-)

Wir sind auch Rentner, Residenten und haben die SIP-Karte.
Allerdings sind wir in Deutschland in einer gesetzlichen Krankenkasse versichert. Diese deutsche Krankenkasse überweist eine (monatliche?) Pauschale an die spanische Krankenversicherung. Als Beweis wurde das E121 von der deutschen Krankenkasse ausgestellt. Daraufhin haben wir die SIP-Karte erhalten.

Wenn du noch nie Beiträge an die spanische, gesetzliche Krankenversicherung gezahlt hast, kann ich mir nicht vorstellen, dass Du plötzlich als Rentner kostenlos eine SIP-Karte erhälst. Ob man privat Beiträge (für eine SIP-Karte) an die spanische Krankenversicherung zahlen kann, weiß ich nicht.

Gruß
Josefine
Wer lebt, sieht viel. Wer reist, sieht mehr.
Gruß Josefine

Benutzeravatar
Kiebitz
activo
activo
Beiträge: 444
Registriert: Mo 11. Mär 2013, 22:29
Wohnort: Moraira

Re: Resident - Rentner - SIP

Beitragvon Kiebitz » Fr 26. Aug 2016, 14:00

Ich habe viel Tante Google gefragt. Es gibt keine SIP für uns - Josefine hat Recht.

Aber, und das ist auch nicht schlecht, habe folgendes gefunden:

Versicherung bei einem privaten Versicherungsunternehmen mit Sitz im Ausland

In europarechtskonformer Auslegung des § 106 SGB VI besteht ein Anspruch auf Beitragszuschuss unter den sonstigen Voraussetzungen des § 106 SGB VI auch, wenn der Rentner bei einem Versicherungsunternehmen privat krankenversichert ist, das zwar nicht der deutschen Aufsicht, aber der Aufsicht eines Staates unterliegt, für den das Europarecht gilt.

Quelle:
http://www.deutsche-rentenversicherung- ... _106R4.3.1

Das gilt dann man wohl (hoffentlich) für ASISA und Co.
Diskutiere nie mit Idioten, sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung...
Nur die dümmsten Kälber wählen ihre Schlächter selber. Brecht.

Benutzeravatar
Hoppes
simpatizante
simpatizante
Beiträge: 33
Registriert: Sa 18. Jun 2016, 18:45

Re: Resident - Rentner - SIP

Beitragvon Hoppes » Fr 26. Aug 2016, 14:11

Hola Kiebitz,

Warum machst Du nicht einfach einen Termin bei der SegSoc und fragst dort nach? Meine Erfahrungen mit den meist sehr freundlichen und hilfsbereiten Mitarbeitern sind durchaus positiv und die wissen, wovon sie reden, bzw. kennen jemanden, der es genau weiss. Dann weisst Du genau, wie das Häschen läuft. Halte Dir die Däumchen

Benutzeravatar
Josefine
especialista
especialista
Beiträge: 2493
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 16:15
Wohnort: Orihuela Costa

Re: Resident - Rentner - SIP

Beitragvon Josefine » Fr 26. Aug 2016, 15:04

Hoppes hat geschrieben:Hola Kiebitz,

Warum machst Du nicht einfach einen Termin bei der SegSoc und fragst dort nach? Meine Erfahrungen mit den meist sehr freundlichen und hilfsbereiten Mitarbeitern sind durchaus positiv und die wissen, wovon sie reden, bzw. kennen jemanden, der es genau weiss.


Wir waren bei der Seguridad Social in Torrevieja. Die Sachbearbeiterin war dort zwar sehr freundlich. Aber das erste, was sie sehen wollte, war das Formular E121. (s. mein Posting oben Nr. 2).

Gruß
Josefine
Wer lebt, sieht viel. Wer reist, sieht mehr.
Gruß Josefine


Zurück zu „Krankenversicherung“