Krankenversicherung gesucht

Auslandskrankenschutz, ges. & priv. Krankenkasse
Benutzeravatar
Birgit
activo
activo
Beiträge: 202
Registriert: Do 28. Mai 2015, 23:16
Wohnort: Moraira
Kontaktdaten:

Re: Krankenversicherung gesucht

Beitragvon Birgit » Di 1. Sep 2015, 22:11

nurgis hat geschrieben:
camahewe hat geschrieben: Die DKV gilt hier nicht als Zusatzversicherung, sondern als Vollversicherung.
In Deutschland kann es durchaus nur Zusatzversicherung sein. Die hat mein Mann und sie kostet trotz nur zusatz im Monat 109.-€


Die günstige Variante ist keine Vollversicherung. Hier in Spanien. Chronische Krankheiten werden nicht übernommen. Das hat mir die Vermittlerin bestätigt.
Deshalb werde ich das nicht nehmen, wer weiß, was sich so einstellt. Und wenn man dann wechslt mit einer bereits bestehender chronischen Krankheit wird diese ja wieder ausgeschlossen.
Ich bin schon bissl genervt. Die meisten Leistungen bietet bisher Sanitas mit Mas Salud.
Allerdings weiß ich über viele Versicherungen noch gar nichts. Da ist auch noch Adeslas, Asisas usw.

@ Ondina
Fiatc auch. Dankeschön. Bist du damit zufrieden?

Lieben Gruß und danke für eure Erfahrungsberichte :smile:

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 3088
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12
Wohnort: Moraira / München Land

Re: Krankenversicherung gesucht

Beitragvon nurgis » Di 1. Sep 2015, 22:25

Hallo Birgit,
mit chronischen Krankheiten wirst Du immer Probleme haben in eine private Versicherung zu kommen. Nicht nur hier in Spanien,sondern auch in Deutschland.
Begehe daher auf keinen Fall den Fehler ,solltest Du schon eine private Versicherung in D oder Es haben, diese zu kündigen !!! Man wird bei Neuversicherung immer diese Krankheit ausklammern oder sich diese sehr teuer bezahlen lassen.
LG Nurgis
Jedes liebe Wort macht`s Leben länger. (Hg)

Shirtman55
seguidor
seguidor
Beiträge: 87
Registriert: Do 29. Dez 2011, 14:50
Wohnort: Ravensburg/Benissa Costa

Re: Krankenversicherung gesucht

Beitragvon Shirtman55 » Mi 2. Sep 2015, 09:42

Hallo
ich stehe vor der gleichen Frage.Bin in D privatversichert( mtl 270 E + 600 E Selbstbehalt) und möchte mich in Spanien privat versichern da wesentlich günstiger.Mein Vorhaben ist die Assa Master- kostet mich 159 E und in D eine kleine Anwartschaft-in meinem Fall ca 40 E. Dann kann ich jederzeit ohne Prüfung wieder in die deutsche Versicherung zurück zB wenn eine schwerere Erkrankung oder OP droht,auch zwischenzeitliche Erkrankungen spielen keine Rolle.
Meine deutsche Versicherung teilte mir-telefonisch-mit dass dies auch möglich sei wenn eine solche schwerere Erkrankung im Ausland auftritt.
Die Asssa schliesst die Kündigung ihrerseits aus,alle anderen lassen sich meines Wissens das Recht offen den Vertrag zu kündigen-schlecht wenn man vielleicht nach einigen Krankheiten der Versicherung zu teuer wird und dann im hohen Alter mit weiteren Vorerkrankungen was Neues suchen muss.
In D kann man sich ja freiwillig gesetzlich versichern, gibts es das in Spanien auch und weiss jemand ob man als in D privat Versicherter da hineinkann?
Saludos

Benutzeravatar
nixwielos
especialista
especialista
Beiträge: 3236
Registriert: Do 16. Aug 2012, 16:32
Wohnort: Stuttgart / Denia
Kontaktdaten:

Re: Krankenversicherung gesucht

Beitragvon nixwielos » Mi 2. Sep 2015, 12:39

Hallo Shirtman55,

ein Wechsel von PKV zur freiwilligen GKV in D ist nicht so einfach, schau mal z.B. hier: http://www.krankenkassen.net/gesetzlich ... e-gkv.html

Ähnlich dürfte es europaweit zugehen, wenn Du mal rein Privatversicherter warst...
Viele Grüße von Nicole und Stefan!
Life is too short to drink bad wine
www.nunds.de

Benutzeravatar
Birgit
activo
activo
Beiträge: 202
Registriert: Do 28. Mai 2015, 23:16
Wohnort: Moraira
Kontaktdaten:

Re: Krankenversicherung gesucht

Beitragvon Birgit » Mi 2. Sep 2015, 12:47

nurgis hat geschrieben:Hallo Birgit,
mit chronischen Krankheiten wirst Du immer Probleme haben in eine private Versicherung zu kommen. Nicht nur hier in Spanien,sondern auch in Deutschland.
Begehe daher auf keinen Fall den Fehler ,solltest Du schon eine private Versicherung in D oder Es haben, diese zu kündigen !!! Man wird bei Neuversicherung immer diese Krankheit ausklammern oder sich diese sehr teuer bezahlen lassen.


Wir haben keine chronische Krankheiten. Nur was ist, wenn sich eine einstellt? Deshalb wollte ich eine Versicherung finden, in der das mit versichert ist.

LG

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 3088
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12
Wohnort: Moraira / München Land

Re: Krankenversicherung gesucht

Beitragvon nurgis » Mi 2. Sep 2015, 13:24

Tritt so eine Krankheit nicht während der Karenzzeit auf wo sie immer kündigen können, dürfte es kein Problem sein.
Ich habe noch nicht gehört, das außerhalb der Kündigungszeit, eine neue chronische Krankheit ausgeklammert wird.
LG Nurgis
Jedes liebe Wort macht`s Leben länger. (Hg)

Benutzeravatar
costablancafan
apasionado
apasionado
Beiträge: 777
Registriert: Fr 27. Mai 2011, 14:08
Wohnort: Benissa

Re: Krankenversicherung gesucht

Beitragvon costablancafan » Mi 2. Sep 2015, 13:43

Hallo Zusammen,

ich bin bei der Asssa versichert und hatte bislang keine Probleme.

Bei der Asssa ist es so, dass man sich für alle Untersuchungen wie Sono, CT, MRT, Krebsvorsorge, Mammo etc. eine Genehmigung holen muss.
D.h. der Hausarzt rät zu so einer Untersuchung, dann wird dies geprüft und die Genehmigung erteilt. Manchmal dauert das unter Umständen 1-2 Tage.
Man sollte denke ich auch die höchste mögliche Versicherungsstufe wählen.
Ich zahle auch eine Anwartschaft für meine private Versicherung in Deutschland. Hierdurch ist gewährleistet dass ich jederzeit ohne Gesundheitsprüfung wieder einen Vertrag, mit gleichen Leistungen wie ich sie schon hatte, bekomme.

Die Dame der Asssa hat mir gesagt, dass die Krankenversicherung nicht bezahlt bei Unfällen mit motorisierten Fahrzeugen.
In diesen Fällen zahlt die KFZ Versicherung.

LG
costablancafan
Gruss
costablancafan

Benutzeravatar
Kiebitz
activo
activo
Beiträge: 444
Registriert: Mo 11. Mär 2013, 22:29
Wohnort: Moraira

Re: Krankenversicherung gesucht

Beitragvon Kiebitz » Mi 2. Sep 2015, 13:46

Shirtman55 hat geschrieben:Hallo
ich stehe vor der gleichen Frage.Bin in D privatversichert( mtl 270 E + 600 E Selbstbehalt) und möchte mich in Spanien privat versichern da wesentlich günstiger.Mein Vorhaben ist die Assa Master- kostet mich 159 E und in D eine kleine Anwartschaft-in meinem Fall ca 40 E. Dann kann ich jederzeit ohne Prüfung wieder in die deutsche Versicherung zurück zB wenn eine schwerere Erkrankung oder OP droht,auch zwischenzeitliche Erkrankungen spielen keine Rolle.
Meine deutsche Versicherung teilte mir-telefonisch-mit dass dies auch möglich sei wenn eine solche schwerere Erkrankung im Ausland auftritt.
Die Asssa schliesst die Kündigung ihrerseits aus,alle anderen lassen sich meines Wissens das Recht offen den Vertrag zu kündigen-schlecht wenn man vielleicht nach einigen Krankheiten der Versicherung zu teuer wird und dann im hohen Alter mit weiteren Vorerkrankungen was Neues suchen muss.
In D kann man sich ja freiwillig gesetzlich versichern, gibts es das in Spanien auch und weiss jemand ob man als in D privat Versicherter da hineinkann?
Saludos


Antwort zur Frage sich in Spanien gesetzlich versichern zu lassen. Text nur in Spanisch:
https://www.asturias.es/portal/site/ast ... 030a0aRCRD

Habe ich in diesem pdf gefunden:
http://www.spanien.diplo.de/contentblob ... reform.pdf
Diskutiere nie mit Idioten, sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung...
Nur die dümmsten Kälber wählen ihre Schlächter selber. Brecht.

camahewe
activo
activo
Beiträge: 241
Registriert: Do 8. Aug 2013, 10:54

Re: Krankenversicherung gesucht

Beitragvon camahewe » Mi 2. Sep 2015, 14:03

@nurgis
Bei der Helvetia ist man sofort unkündbar.

Benutzeravatar
Birgit
activo
activo
Beiträge: 202
Registriert: Do 28. Mai 2015, 23:16
Wohnort: Moraira
Kontaktdaten:

Re: Krankenversicherung gesucht

Beitragvon Birgit » Mi 2. Sep 2015, 15:01

nurgis hat geschrieben:Tritt so eine Krankheit nicht während der Karenzzeit auf wo sie immer kündigen können, dürfte es kein Problem sein.
Ich habe noch nicht gehört, das außerhalb der Kündigungszeit, eine neue chronische Krankheit ausgeklammert wird.


Die Versicherungsvertreterin bei Göring hat mir ganz deutlich gesagt, dass chronische Krankheiten nicht gedeckt sind. Hier kommt es natürlich auch auf den Tarif an. DKV bietet auch Vollversicherungen an, die ist mir aber zu teuer.

Helvetia
Habe eben dort angerufen. Die Leistungen sind wirklich einwandfrei. Das Beste, was ich für diesen Preis bisher entdeckt habe, allerdings wollte ich weniger bezahlen, lieber Zuzahlungen bei Behandlungen in Kauf nehmen, denn wir sind echt selten beim Arzt.

Sanitas schreckt mich leider schon wieder ab, da die bekannten großen Krankenhäuser Sanitas nicht in ihrer Liste an Versicherungen aufführen.

Mir raucht der Kopf :-x


Zurück zu „Krankenversicherung“