Fosa Septika

Antworten
Sonnenhügel
bisoño
bisoño
Beiträge: 14
Registriert: Mi 8. Nov 2017, 14:41

Fosa Septika

Beitrag von Sonnenhügel » Do 17. Mai 2018, 21:42

Hallo liebe CB Fans,
endlich habe ich ein Haus gefunden, dass mir gefallen würde, wenn der Gestank nicht wäre.
In der oberen Etage stank es erbärmlich. :(( Unten war es nicht so schlimm. Das habe ich leider auch schon in Ferienhäusern erlebt. Damit kann ich nicht leben. Zum Haus gehört eine Fosa Septika. Der Gestank kommt von dort nehme ich an. Was kann man dagegen tun?
Laut jetzigem Besitzer wurde die Fosa Septika vor zwei Jahren geleert. Die Anwältin die für mich alles abklärt, meinte, das könnte eventuell teuer werden. Ich wünsche mir so sehr, dass es eine Lösung gibt.
Liebe Grüsse vom Sonnenhügel

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 3830
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12

Re: Fosa Septika

Beitrag von nurgis » Do 17. Mai 2018, 21:57

Zwar kenne ich die Funktion der Fosa-Septica auch nicht genau, aber ich habe auch eine. Bei meiner ist ein Entlüftungsrohr oben auf dem Dach installiert und ich rieche ganz selten etwas außen und überhaupt nicht im Haus.
Könnte es sein, dass bei dir gar keine Entlüftung im höheren Bereich eingebaut wurde ? Außerdem habe ich gehört, das Problem tritt auf, wenn die Fosa nicht richtig arbeitet, z.B. durch zu viel Chemie die "arbeitenden Tierchen" getötet wurden. Nur `ne Vermutung. :-?
Jedes liebe Wort macht`s Leben länger. (Hg)

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 9971
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Fosa Septika

Beitrag von Cozumel » Do 17. Mai 2018, 22:58

Manchmal riecht es bei mir im Bad, dann lasse ich Wasser in der Badewanne und im Bidet laufen, dann riechts nicht mehr. Das sind die zwei Installationen die ich so gut wie nie benutze, da wird mal ein wenig Wasser zu reinigen laufen gelassen, das wars.

Wenn der Syphon gefüllt ist, riecht es nicht mehr.
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Benutzeravatar
baufred
especialista
especialista
Beiträge: 1562
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 17:24
Wohnort: Wolfsburg/San Fulgencio Urb. La Marina

Re: Fosa Septika

Beitrag von baufred » Do 17. Mai 2018, 23:27

Moin,
der Begriff "fosa séptica" wird vielfach gebraucht, ohne einen genauen Hintergrund, wie sie denn gebaut ist > möglich 1- bzw. 2-Kammerbauform ...

Info: https://es.wikipedia.org/wiki/Fosa_s%C3%A9ptica

Prinzipiell ist sie heute eine 2-Kammer Grube ohne die übliche Klärgrubenfunktion der in D genormten 3-Kammer-Klärgruben (span.: depuradora) mit Einleitung in den Regenwasserkanal. Die "fosa séptica" besteht aus einer im 1. Grubenteil mit Bakterien versetzten Restmenge mit Klärschlamm - neu muß sie erst "geimpft" werden - als Absetzbecken für "Sinkstoffe" bzw. schwimmfähige Abfälle > Durchflussöffnung in halber Höhe der Trennwand zur 2. Kammer zur "Nachklärung" und Ableitung in den "Versickerungsbereich" im Erdreich per Sickerleitungsnetz bzw. in offene Flachgruben z.B. mit Schilfbestand ... soooo sollte es sein, aber oft gibt es diesen Sickerbereich nicht und das Dünnflüssige "tröpfelt" dann aus der letzten Kammer durch kleine Öffnungen dann ins umgebende Erdreich und verstopft oft nach Generationen von Nutzern die Aufnahmefähigkeit des umgebenden Erdreichs ...

Dass es im Haus z.Zt. "müffelt"/stinkt kann verschiedene Ursachen haben:
> Haus längere Zeit unbewohnt: die Geruchsverschlüsse (Syphone) der angeschlossenen sanitären Objekte sind ausgetrocknet und geben den "Duft" der Grube freien Zugang ins Haus ...
> in Spanien fehlt es fast immer an der erforderlichen Entlüftungsleitung über Dach und ablaufendes Wasser aus WC & Co. "saugt" die Syphone leer und lässt den "Duft" austreten ...
> Oder aber es gibt die Lüftungsleitung, die dann aber "motivlos" einfach im gemauerten Dachraum endet und dort vor sich hin "müffelt" ...
> Auch besonders zu kontrollieren ist der Anschluss der Waschmaschine, der möglicherweise nicht über einen Syphon läuft und der Schlauch nur locker in die ansonsten offene Leitung "eingehängt" ist.

Ob das Ganze dann möglicherweise bei schlechter Bausubstanz ein teurer "Spass" wird, kann nur eine genaue "Zustandskontrolle"/Bestandsaufnahme durchleuchten.
Saludos -- baufred --

Benutzeravatar
Mausifan
activo
activo
Beiträge: 102
Registriert: Mi 10. Jan 2018, 11:56
Wohnort: Düsseldorf und Calpe

Re: Fosa Septika

Beitrag von Mausifan » Fr 18. Mai 2018, 07:06

Cozumel hat geschrieben:
Do 17. Mai 2018, 22:58
Manchmal riecht es bei mir im Bad, dann lasse ich Wasser in der Badewanne und im Bidet laufen, dann riechts nicht mehr. Das sind die zwei Installationen die ich so gut wie nie benutze, da wird mal ein wenig Wasser zu reinigen laufen gelassen, das wars.

Wenn der Syphon gefüllt ist, riecht es nicht mehr.
Genau das ist auch bei mir.
Bei Abläufen die nicht oder selten genutzt werden leert sich der Syphon durch verdunsten oder so. Und dann kommt der Gestank aus der Fosa.
Immer mal Wasser laufen lassen hat bei mir geholfen.
Zeit ist eine Illusion die das Bewusstsein erfunden hat um die Realität zu verstehen.

Sonnenhügel
bisoño
bisoño
Beiträge: 14
Registriert: Mi 8. Nov 2017, 14:41

Re: Fosa Septika

Beitrag von Sonnenhügel » Fr 18. Mai 2018, 20:39

Herzlichen Dank für eure Antworten. Das Haus ist bewohnt. Es stinkt extrem in der oberen Etage. Nicht nur müffeln. Baufred kannst du mir einen Tip geben, wer das kontrollieren kann? Ich bin wieder in der Schweiz und weiss darum nicht, wen ich vor Ort damit beauftragen kann. Der Maklerin traue ich nicht.
In dem einen Ferienhaus war es auch die Abluftleitung die nicht mehr funktionierte.

Benutzeravatar
baufred
especialista
especialista
Beiträge: 1562
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 17:24
Wohnort: Wolfsburg/San Fulgencio Urb. La Marina

Re: Fosa Septika

Beitrag von baufred » Fr 18. Mai 2018, 22:08

... helfen kann ein perito judicial inmobiliario > (vereidigter) Bausachverständiger in eurer Gegend, um die Problematik zu durchleuchten - googeln mit Ortsangabe oder speziell in den paginas amarillas > Gelbe Seiten ... sucht euch eine Gestoria, die kann euch ggfs. vor Ort helfen kann.

Natürlich ist das aus der "Ferne" etwas problematisch ...
Saludos -- baufred --

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 1497
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45

Re: Fosa Septika

Beitrag von Miesepeter » Sa 19. Mai 2018, 08:31

In meinem Landhaus wurde das Gefälle des Abwasserrohres zur Sickergrube zu gering augelegt und es bilden sich "Staus", denen ich ab und zu mit dem Hochdruckreiniger zu Leibe rücken muss. Lüftungsrohr gibt es natürlich auch nicht, aber auch kein Geruchsproblem.
"Sparer ist wer weniger Geld ausgibt als er nicht hat." - W Schäuble.
"Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft, und wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit" George Orwell

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 9971
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Fosa Septika

Beitrag von Cozumel » Sa 19. Mai 2018, 11:00

Dazu brauchst Du aber einen Revisionsschacht, oder?

Ich wüsste nicht wo ich in meinem jetzigen Haus einen hätte.
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Antworten

Zurück zu „Garten“