Warmwasser mit Sonnenkollektoren

Abwasser, Sickergrube,Brunnen
Benutzeravatar
CBF-Team
Admin/Moderatorin
Admin/Moderatorin
Beiträge: 2609
Registriert: So 9. Aug 2009, 06:43

Re: Warmwasser mit Sonnenkollektoren

Beitrag von CBF-Team » Mo 25. Feb 2013, 05:29

Wir freuen uns, Gregor, dass du unserem Wunsch mit diesem informativen und sogar für Laien verständlichen Beitrag nachgekommen bist und uns die verschiedenen Systeme sogar noch mit Bildern und einer Grafik anschaulich gemacht hast.

Mit diesen Informationen kann jeder Interessent die Vorteile, aber auch die evtl. temporären Nachteile der verschiedenen Systeme miteinander vergleichen.

Vielen Dank, dass du dir so viel Mühe gegeben hast. >:d<

CBF-Team

Die Costa Blanca ist nicht alles,
aber ohne COSTA-BLANCA-FORUM ist alles nichts!


Benutzeravatar
nixwielos
especialista
especialista
Beiträge: 4285
Registriert: Do 16. Aug 2012, 16:32
Wohnort: Stuttgart / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Warmwasser mit Sonnenkollektoren

Beitrag von nixwielos » Mo 25. Feb 2013, 07:16

=D> =D> Super, Gregor, herzlichen Dank, selbst ich als absoluter Nicht-Techniker hab das verstanden, sehr interessant!
Viele Grüße von Nicole und Stefan!
Life is too short to drink bad wine

gbaer
principiante
principiante
Beiträge: 4
Registriert: Fr 22. Feb 2013, 18:43

Re: Warmwasser mit Sonnenkollektoren

Beitrag von gbaer » Do 28. Feb 2013, 17:12

Vielen Dank,

es ist schön zu hören, dass Euch mein Beitrag gefallen hat. Wenn ich ab und zu etwas Zeit habe, werde ich gerne noch weitere Informationen zusammenschreiben.

Viele Grüsse

Gregor

Benutzeravatar
ville
apasionado
apasionado
Beiträge: 850
Registriert: Sa 8. Jan 2011, 09:28
Wohnort: Moraira

Re: Warmwasser mit Sonnenkollektoren

Beitrag von ville » Do 28. Feb 2013, 20:11

Hallo Gemeinde,

ich finde es interessant, dass solche Themen in diesem sonnendurchfluteten Land (na gut, heute schwächelt das Wetter etwas) vermehrt im Gespräch sind. Danke für den informativen Beitrag, gbaer !
Wer sich mit Solartechnik auseinandersetzen will, dem kann ich aus meiner Sicht eines der Foren empfehlen, in dem zahllose Beiträge und Erfahrungsberichte angeboten werden, und das mir beim Bau meiner 2 eigenen (Luft-)Kollektoren geholfen hat:
http://www.haustechnikdialog.de/Forum/9/Solarenergie

Ergänzend will ich noch sagen, dass ich bei uns einen kleinen Elektro-Durchlauferhitzer (DLE) installiert habe, mit dem wir sehr zufrieden sind. Die Idee dazu kam mir in Asien, wo man in einigen Ländern solche Dinger gerne verwendet, zum Teil sogar als abenteuerliche Konstruktionen direkt vor dem Brausekopf.
Es gibt aber auch in Europa einen Markt für sog. Kleindurchlauferhitzer. Diese liegen bei Leistungen von 3 bis zu vielleicht 6 kW und sind damit gerade noch verträglich für die einphasigen Installationen in Spanien (allerdings abhängig vom Einzelfall) . Wer 2 elektrische Kochplatten gleichzeitig betreibt und noch ein paar andere Verbraucher am Netz hat, kommt etwa in diesen Bereich. Das ist bescheiden, gemessen am deutschen Standard-Durchlauferhitzer mit ca 22 kW !

Okay, eine solche Lösung ist nicht unbedingt das Zukunftsmodell. Hat aber einige unbestreitbare Vorteile, bis vielleicht die solare Lösung in Frage verwirklicht wird:
> kostengünstige Lösung (so ein DLE kostet je nach Fabrikat/Modell vielleicht 100-150 €)
> kann ganz nah an der Verbrauchsstelle installiert werden, dadurch schnelle Reaktionszeit= kürzere Einschaltzeiten und geringere Wasservergeudung durch das lästige Warten auf warmes Wasser
> einfache Installation, falls man gut an die Leitung kommt
> problemloser Betrieb bei kürzesten Schaltzeiten

Ich habe, um unser Netz nicht zu überlasten, einen anderen "Stromschlucker" (nämlich die Poolpumpe mit 1,4 kW) mit Hilfe eines "oder" - Schaltrelais gebändigt. Sobald der zum Duschen verwendete DLE (4,5 kW) anspringt, schaltet die Pumpe ab.

Gruß ville

Range
activo
activo
Beiträge: 410
Registriert: Do 30. Aug 2012, 21:49
Wohnort: Schweiz/ Spanien

Re: Warmwasser mit Sonnenkollektoren

Beitrag von Range » Fr 1. Mär 2013, 21:25

Man kann aber auch die Poolpumpe über Nacht in Betrieb setzen d.h. im NT laufen lassen.
So mache ich es zumindest und spare dadurch etliches an El-Energie.


FG Range (Heinz)

Benutzeravatar
ville
apasionado
apasionado
Beiträge: 850
Registriert: Sa 8. Jan 2011, 09:28
Wohnort: Moraira

Re: Warmwasser mit Sonnenkollektoren

Beitrag von ville » Sa 2. Mär 2013, 10:33

Range hat geschrieben:Man kann aber auch die Poolpumpe über Nacht in Betrieb setzen d.h. im NT laufen lassen.
So mache ich es zumindest und spare dadurch etliches an El-Energie.
FG Range (Heinz)
Gute Idee, Heinz ! Geht aber nur, wenn man die Umschaltung Tag- und Nachttarif hat. Wir warten seit 2 Monaten darauf, dass man uns endlich die Zähler montiert.
Die Poolpumpe hatte ich übrigens nur erwähnt, weil sie am gleichen Sicherungs-Strang hängt wie der 4,5 kW-Kleindurchlauferhitzer, und ich wollte ausschließen, dass beide gleichzeitig betrieben werden können. Sobald wir Nachttarif nutzen können, muss ich natürlich versuchen, die Verbrauchszeiten aller E-Geräte optimieren.....

ville

Range
activo
activo
Beiträge: 410
Registriert: Do 30. Aug 2012, 21:49
Wohnort: Schweiz/ Spanien

Re: Warmwasser mit Sonnenkollektoren

Beitrag von Range » Sa 2. Mär 2013, 15:49

Hallo ville

Wie???? nach 2 Monaten noch keine Reaktion?
Ich habe bei Iberdrola in Oliva den Kontrakt in H+NT geändert, natürlich mit spanisch sprechender Hilfe.
Innert 2 Tagen waren die Zähler angepasst d.h. wurden gleichzeitig getauscht auf die neuen mit Fernabfrage.
Wir waren nicht mal zu Hause, als ich nach genannten 2 Tagen mal nachgesehen habe war alles bereits erledigt.
Die Vertragsänderung hat 10 Euronen gekostet, der Zählertausch war gratis.
Selbst meine Dolmätscherin hat sich über diese speditive Erledigung gewundert.

LG Range (Heinz)

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17729
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Warmwasser mit Sonnenkollektoren

Beitrag von Oliva B. » Sa 2. Mär 2013, 22:02

ville hat geschrieben: Gute Idee, Heinz ! Geht aber nur, wenn man die Umschaltung Tag- und Nachttarif hat. Wir warten seit 2 Monaten darauf, dass man uns endlich die Zähler montiert.
Hallo ville,

wir haben am 17. Januar in Dénia Nachtstrom beantragt, der Zähleraustausch wurde uns innerhalb einer Woche zugesagt.
Wir konnten nicht überprüfen, wann er ausgetauscht wurde, aber als wir aus dem Urlaub zurück kamen, war der neue Zähler (an der Straße) installiert.

Benutzeravatar
ville
apasionado
apasionado
Beiträge: 850
Registriert: Sa 8. Jan 2011, 09:28
Wohnort: Moraira

Re: Warmwasser mit Sonnenkollektoren

Beitrag von ville » So 3. Mär 2013, 13:15

Danke für die Info, Heinz und Oliva B. Da hattet ihr ja mehr Glück als wir! Das macht Hoffnung.

Inzwischen haben wir mal auf dem Büro der Iberdrola in Javea nachgehakt. Siehe da: entweder der Elektriker bei der ICP-Montage oder der Sachbearbeiter hatten uns bei der Abwicklung des Vorgangs (eben diese Montage, Erstellung eines "boletin", Erhöhung der Vertragsleistung sowie Umstellung auf die 2 Tarife) einer falschen Gemeinde zugeordnet, und da geht anschließend wohl nix mehr.

Im übrigen hatten wir bereits vorher mit diesem Stromversorger wie auch mit einem großen Telefonanbieter, dem Wasserversorger, dem Ajuntamiento u.a. schon diverse illustre Erfahrungen gemacht.
Ein Reisebekannter in Oviedo (Dozent an der Uni, also kein "Dummer" bzw Unwissender) hat mir mal auf meine geschilderten Erfahrungen mit span. Bürokratie/Behörden eine nette Antwort geschrieben. Der erlebt vieles in ganz ähnlicher Weise und zeichnet ein düsteres Bild seines Landes in der Krise.
Aber das ist eine andere Geschichte...
Euch allen einen schönen Sonntag: ville (wir gehen jetzt indisch essen)

Benutzeravatar
flyinair
activo
activo
Beiträge: 270
Registriert: Do 20. Aug 2009, 17:46
Wohnort: Calpe - Costa Blanca

Re: Warmwasser mit Sonnenkollektoren

Beitrag von flyinair » So 3. Mär 2013, 14:22

Der liebe Nachtstrom.
Auch ich warte nun schon mehr als 2 Monate auf den Zählertausch.
Vor 3 Wochen war ich im Büro in Calpe, da wurde mir zugesagt, dass bis spätestens 15 Tage die Sache erledigt sei.
Na das war dann wohl nichts.
Ich werde nächste Woche nochmal im Büro vorbeischauen und werde dann doch einen etwas anderen Ton anschlagen müssen.
Bei Bekannten im selben Bezirk wurde der Anschluss nach 5 Tagen ! umgestellt.
Ich habe keine Ahnung, warum dies so unterschiedlich gehandhabt wird.

Gruß

Gerd

Antworten

Zurück zu „Wasser“