Wie hoch ist euer "Potencia" beim Strom?

daenu
activo
activo
Beiträge: 147
Registriert: Do 3. Mär 2011, 22:42

Re: Wie hoch ist euer "Potencia" beim Strom?

Beitrag von daenu » Do 22. Jun 2017, 23:51

Miesepeter hat geschrieben:Vg. Nacht ging gegen 02.00 Uhr bei mir nichts mehr - alles tot. Heute Morgen alle Verbraucher vom Netz genommen, Stromkreise durchgeprüft, alles ok aber kein Strom. Schliesslich fiel mir nichts besseres ein als dort zu prüfen wo ich eigentlich hátte anfangen sollen, aber wer kommt schon als Laie darauf: Den Leistungsbegrenzer, der noch vor dem Dfferenzial- und dem Überlastschalter geschaltet ist. Und der hatte seinen Geist aufgegeben - nach immerhin 20 Jahren. Da selbige Leistungsbegrenzer nach Montage der neuen "inteligenten" Zähler ohnehin überflüssig geworden sind, war die Reparatur entsprechend einfach: mit einer Klemme die Leitungsenden verbunden und das wars - falls sowas einem von Euche passiert, Ihr spart an die 100,- für den Eelektriker. Aber aufpassen: die Hauptsicherungen neben dem Zähler vorher unbedingt heraussnehmen
Schon ein bissschen Krass, den Laien anzuleiten an Elektroinstallationen herumzubasteln ... denkt daran, der Strom ist nicht sichtbar .... zudem sind schnell viele neue Fehler eingebaut ... schon mal die Auswirkungen von schlechten Verbindungen bei dieser Leistung gesehen? (Wkipedia)

Ich bin nicht Elektriker, habe jedoch schon mehrere solche tickenden Zeitbomben gesehen. Dein Tipp hier zum basteln ist auf jedenfall Grobfahrlässig.

Die 100 Euro für den Elektriker sind in diesem Fall sicher sehr gut angelegt ...

gruess daenu ...

der froh ist, nicht Dein Nachbar zu sein ...

Benutzeravatar
baufred
especialista
especialista
Beiträge: 1685
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 17:24
Wohnort: Wolfsburg/San Fulgencio Urb. La Marina

Re: Wie hoch ist euer "Potencia" beim Strom?

Beitrag von baufred » Fr 23. Jun 2017, 01:01

daenu hat geschrieben:Schon ein bissschen Krass, den Laien anzuleiten an Elektroinstallationen herumzubasteln ... denkt daran, der Strom ist nicht sichtbar ....
... das ist mir ein wenig zu pauschal ... natürlich sollte ein "Unbedarfter" die Finger von solchen Dingen lassen ... dennoch, ein gewissenhafter Laie kann sich problemlos das notwendige Grundlagenwissen dafür beschaffen und technisch einwandfrei arbeiten :idea:

... und, in der Elektrik sollte man heutzutage grundsätzlich auf Schraubklemmen verzichten - wenn entsprechend Leiterquerschnitt Wago-Klemmen (Federklemmen) eingesetzt wurden, ist das technisch i.O.

... und, 100,- € für 5 Minuten Arbeit sind nicht gerechtfertigt! ... werden aber sicherlich kaltschnäuzig und ohne mit der Wimper zu zucken vom Kunden verlangt ... >:)
Saludos -- baufred --

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 4363
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12

Re: Wie hoch ist euer "Potencia" beim Strom?

Beitrag von nurgis » Fr 23. Jun 2017, 11:48

Es gibt schlimmere Empfehlungen. In Menton im Hafen flog immer unsere Sicherung am Steg `raus. Ein Mann aus einer großen Motoryacht meinte
man kann ja die Sicherung mit einem "Nägele" überbrücken. :d
Jedes liebe Wort macht`s Leben länger. (Hg)

Benutzeravatar
sol
especialista
especialista
Beiträge: 9425
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25

Re: Wie hoch ist euer "Potencia" beim Strom?

Beitrag von sol » Fr 23. Jun 2017, 11:53

nurgis hat geschrieben:Es gibt schlimmere Empfehlungen. In Menton im Hafen flog immer unsere Sicherung am Steg `raus. Ein Mann aus einer großen Motoryacht meinte
man kann ja die Sicherung mit einem "Nägele" überbrücken. :d
nach 1945 hat man die alten Przellaneinschraubsicherungen mit Alu-Folie o.ä. überbrückt--
Gruss Wolfgang

Benutzeravatar
promser
simpatizante
simpatizante
Beiträge: 29
Registriert: Mo 12. Jun 2017, 21:05
Kontaktdaten:

Re: Wie hoch ist euer "Potencia" beim Strom?

Beitrag von promser » Fr 23. Jun 2017, 15:11

sol hat geschrieben: wenn du im Winter in Spanien nicht frieren willst, oder dir 15 º im Haus etwas zu kühl ist :
J A
oki-doki :-?
Liebe Grüße,
promser

Benutzeravatar
Soledad
apasionado
apasionado
Beiträge: 523
Registriert: Fr 9. Sep 2016, 03:53
Wohnort: Valencià, Provincia d'Alacant, Baix Vinalopó

Re: Wie hoch ist euer "Potencia" beim Strom?

Beitrag von Soledad » Fr 23. Jun 2017, 17:24

promser hat geschrieben:reden wir hier von der Heizung in Spanien? muss die wirklich angemacht werden? :o
Also, sagen wir mal so, wenn's draußen schneit, ist es drinnen schon recht nett mit Heizung... ;)

Schnee an der Costa Blanca, Winter 2017

Ich habe in meinem Leben noch niemals im Winter so gefroren wie in Spanien! :-\

Das war zwar beides im Nord-Osten (Katalonien), aber ich habe die Temperaturen im Winter 2016/2017 verglichen, da hat sich die CB und Catalunya nicht viel genommen...

Im letzten Haus, in dem wir gewohnt haben, habe ich im Januar ohne Jux Frostbeulen an den Fingern bekommen in einem Haus ohne Heizung (das obendrein noch recht feucht war)... war dann froh, als ich beruflich nach Deutschland durfte^^ in Behausungen mit Zentralheizung.

Jetzt habe ein Kälte-Trauma :d und bin an die CB umgesiedelt, aber auch dort empfiehlt sich im Winter, auch wenn es nicht schneit, in jedem Fall eine Heizung.
Dios nunca te cerrarà una puerta, sin antes abrirte una ventana.
Un saludo, Soledad

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 4363
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12

Re: Wie hoch ist euer "Potencia" beim Strom?

Beitrag von nurgis » Fr 23. Jun 2017, 20:17

Wenn ich nochmal die Wahl hätte, würde ich mich auch für ein Haus mit Heizung entscheiden. Gut auch heiss-kalt mit Inverter-Wärmepumpe.
Nur Kamin, selbst mit Kassette ist nicht aureichend für ein Haus.Besonders bei einem Haus mit alten Fenstern und Türen.
Nur bei Installation einer Klimaanlage braucht man gewöhnlich hier eine Erhöhung der Potencia /Anschlusswert.
Jedes liebe Wort macht`s Leben länger. (Hg)

Benutzeravatar
sol
especialista
especialista
Beiträge: 9425
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25

Re: Wie hoch ist euer "Potencia" beim Strom?

Beitrag von sol » Sa 24. Jun 2017, 06:28

FAZIT
" Willst du in Spanien überwintern
brauchst du 'ne Heizung unterm Hintern"
Gruss Wolfgang

Benutzeravatar
ville
apasionado
apasionado
Beiträge: 836
Registriert: Sa 8. Jan 2011, 09:28
Wohnort: Moraira

Re: Wie hoch ist euer "Potencia" beim Strom?

Beitrag von ville » So 25. Jun 2017, 11:31

nurgis hat geschrieben:(......)

Nur bei Installation einer Klimaanlage braucht man gewöhnlich hier eine Erhöhung der Potencia /Anschlusswert.
Nurgis, das möchte ich mal vorsichtig in Frage stellen. Unsere Split-Anlage (Inverter) leistet sowohl bei Kühlung als auch bei Heizung um die 5 kW, aber sie saugt wegen des guten Wirkungsgrades nur ca. 1,5 kW aus dem Stromnetz. Kaffee-Vollautomaten schlucken ebenfalls 1,5 kW und einzelne Herdplatten bis zu 2 kW.

LG ville

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 4363
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12

Re: Wie hoch ist euer "Potencia" beim Strom?

Beitrag von nurgis » So 25. Jun 2017, 12:13

Du mußt bedenken , da laufen oft noch Poolpumpe, Waschmaschine, Trockner , Geschirrspüler und dann plus Klimaanlage warm/kalt ?
Jedes liebe Wort macht`s Leben länger. (Hg)

Antworten

Zurück zu „Strom & Photovoltaik“