Wie sicher ist eigentlich mein Geld auf einer spanischen Bank?

Konto in Spanien
Antworten
rainer
especialista
especialista
Beiträge: 2967
Registriert: So 2. Jan 2011, 11:25
Wohnort: Rojales (Ciudad Quesada) und Ostwestfalen

Wie sicher ist eigentlich mein Geld auf einer spanischen Bank?

Beitrag von rainer » Mi 19. Apr 2017, 09:52

In Deutschland existiert wohl für Sparguthaben eine Einlagensicherung von bis zu 100000 Euro pro Person über einen spezieellen Fond.
Unabhängig davon hat ja Frau Merkel mal verkündet, das alles Geld sowieso sicher ist, weil der Staat im "Fall des Falles" für alles einsteht.
Ob das alles bei einem "ganz großen Knall" wirklich so ist - wer möchte das in der Praxis erleben....
Aber wie ist das eigentlich in Spanien, wenn "meine" Bank pleite geht?
Gruß
rainer

Benutzeravatar
sol
especialista
especialista
Beiträge: 9425
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25

Re: Wie sicher ist eigentlich mein Geld auf einer spanischen Bank?

Beitrag von sol » Mi 19. Apr 2017, 10:09

Spanische Banken: 100.000 €

Grundsätzlich gilt, dass auch spanische Banken, wie die Institute anderer EU-Länder,
eine Einlagensicherung über 100.000 € haben. Diese ist gesetzlich vorgeschrieben.

dazu habe ich folgenden Link gefunden
Gruss Wolfgang

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 1541
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45

Re: Wie sicher ist eigentlich mein Geld auf einer spanischen Bank?

Beitrag von Miesepeter » Sa 22. Apr 2017, 19:02

Ergänzung: die besagten 100.000,- verstehen sich m.W. pro Kontoinhaber (nicht Verfügungsberechtigter) und für die Summe aller Einlagen bei EINER Bank. Problematisch wird es also beim Aufkaufen einer Bank, bei der man ein Konto unterhält, durch eine andere, bei der man ebenfalls ein Konto hat. Da verringert sich die Haftung (2x100.000,-) auf lediglich 100.000,-
Recht hat immer der mit dem längeren Knüppel
"Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft, und wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit" George Orwell

rainer
especialista
especialista
Beiträge: 2967
Registriert: So 2. Jan 2011, 11:25
Wohnort: Rojales (Ciudad Quesada) und Ostwestfalen

Re: Wie sicher ist eigentlich mein Geld auf einer spanischen Bank?

Beitrag von rainer » Sa 22. Apr 2017, 19:35

Macht es für die Erben einen Unterschied, ob Geld auf einem spanischen oder deutschen Konto ist?
Gruß
rainer

Roemer
activo
activo
Beiträge: 106
Registriert: Di 11. Feb 2014, 17:05
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

Re: Wie sicher ist eigentlich mein Geld auf einer spanischen Bank?

Beitrag von Roemer » So 23. Apr 2017, 11:11

Für die Erben kommt es eher darauf an, wo der Verstorbene seinen Wohnsitz hatte. Stichwort: Nachlaßgericht / Erbschein.
Ohne Erbschein kein Kontozugriff.

rainer
especialista
especialista
Beiträge: 2967
Registriert: So 2. Jan 2011, 11:25
Wohnort: Rojales (Ciudad Quesada) und Ostwestfalen

Re: Wie sicher ist eigentlich mein Geld auf einer spanischen Bank?

Beitrag von rainer » So 23. Apr 2017, 16:38

Ich dachte mehr an die Erbschaftsssteuer, und die gilt auf spanischen Immobilienbesitz auch für Deutsche, und das kann teurer werden.
Gruß
rainer

Antworten

Zurück zu „Bank“