Nichts wie weg aus Spanien!!!!!

Mitglieder erzählen von ihrer Auswanderung und berichten über Episoden aus ihrer neuen Heimat
Benutzeravatar
Josefine
especialista
especialista
Beiträge: 2553
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 16:15
Wohnort: Orihuela Costa

Re: Nichts wie weg aus Spanien!!!!!

Beitrag von Josefine » So 3. Dez 2017, 12:50

Warum nicht über dieses Thema schreiben? An den vielen Klicks merkt man ja, dass es viele Leute interessiert. ;-)

Da wir nur einen Wohnsitz haben, werden wir wohl nicht zurück gehen. Wir fühlen uns hier einfach nur wohl. Wir vermissen auch keinen Wohnsitz in Deutschland, uns wäre er eher lästig.


Ich denke, für die meisten „Teilzeit-Residenten“, also die Leute mit 2 Wohnsitzen wird es irgendwann mal heißen: Nichts wie weg aus Spanien“

Wenn der 80. Geburtstag immer näher rückt, die Gesundheit immer mehr Probleme bereitet und/oder ein Partner verstorben ist, dann wird man sich mit 2 Wohnsitzen überwiegend nicht für Spanien entscheiden sondern für das nordeuropäische Heimatland. Viele Leute in dieser Altersgruppe sprechen auch nur Deutsch – also kein Englisch und kein Spanisch. Ggf. ziehen immer mehr deutschsprechende Nachbarn weg. Dann möchte man doch lieber die spanische Immobilie verkaufen aus Angst vor Einsamkeit. Oder man vermacht sie den Kindern.

Mein spanischer Spanisch-Lehrer hier in Orihuela Costa sagte einmal im Unterricht: Zum Sterben gehen die allermeisten Nordeuropäer zurück in ihr Heimatland. ;-)
Wer lebt, sieht viel. Wer reist, sieht mehr.
Gruß Josefine

Benutzeravatar
vitalista
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 2492
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 22:38

Re: Nichts wie weg aus Spanien!!!!!

Beitrag von vitalista » So 3. Dez 2017, 13:21

Josefine hat geschrieben: Zum Sterben gehen die allermeisten Nordeuropäer zurück in ihr Heimatland. ;-)
Nix da :-o Ich will ins Mittelmeer :-s
Wer morgens zerknittert aufsteht, hat tagsüber noch Entfaltungsmöglichkeiten!

Benutzeravatar
sol
especialista
especialista
Beiträge: 9401
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25
Wohnort: BERLIN-Gropiusstadt
Kontaktdaten:

Re: Nichts wie weg aus Spanien!!!!!

Beitrag von sol » So 3. Dez 2017, 13:26

vitalista hat geschrieben:
Josefine hat geschrieben: Zum Sterben gehen die allermeisten Nordeuropäer zurück in ihr Heimatland. ;-)
Nix da :-o Ich will ins Mittelmeer :-s
analog : Zum Sterben die allermeisten Nordeuropäer ins Mittelmeer

Wieso---willst du dich ertränken ???
Gruss aus Berlin--
Wolfgang und Traudel Radochla

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 3216
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12
Wohnort: Moraira / München Land

Re: Nichts wie weg aus Spanien!!!!!

Beitrag von nurgis » So 3. Dez 2017, 13:39

vitalista hat geschrieben:
Josefine hat geschrieben: Zum Sterben gehen die allermeisten Nordeuropäer zurück in ihr Heimatland. ;-)
Nix da :-o Ich will ins Mittelmeer :-s
@ Vitalista mir sind die Fische auch lieber als . die Landviecher in der Erde. ;-) Außerdem bringen mir die Blumen auf dem Grab nichts mehr, aber den Nachkommen ständige Verpflichtungen.
LG Nurgis
Jedes liebe Wort macht`s Leben länger. (Hg)

Benutzeravatar
Josefine
especialista
especialista
Beiträge: 2553
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 16:15
Wohnort: Orihuela Costa

Re: Nichts wie weg aus Spanien!!!!!

Beitrag von Josefine » So 3. Dez 2017, 15:11

nurgis hat geschrieben: Außerdem bringen mir die Blumen auf dem Grab nichts mehr, aber den Nachkommen ständige Verpflichtungen.
Ist zwar ein wenig O.T., aber ich möchte trotzdem darauf antworten. Ich sehe das nicht als Verpflichtung an, sondern als selbstverständlich.

Mein Papa wünschte für sich und meine Ma ein Gemeinschaftsgrab. Ich hatte ihm zwar über den Friedwald erzählt, aber damit konnte er sich nicht anfreunden. Als meine Ma 2008 starb, war es für ihn sehr wichtig, täglich ihr Grab zu besuchen. Im Winter 2017 ist auch mein Pa verstorben. Für mich ist es selbstverständlich, dass ich nun 21 Jahre lang für die Grabpflege durch eine Friedhofsgärtnerei bezahle. Kostet ja nicht viel. Immer wenn ich auf „Alte-Heimat-Besuch“ besuche ich natürlich auch dieses Grab. Eigentlich bin ich froh, dass es dieses Grab gibt.
Wer lebt, sieht viel. Wer reist, sieht mehr.
Gruß Josefine

Miesepeter
apasionado
apasionado
Beiträge: 812
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45

Re: Nichts wie weg aus Spanien!!!!!

Beitrag von Miesepeter » So 3. Dez 2017, 19:58

Zitat vitalisya: "....Säcke vor den Müllcontainer schmissen, die dann gerne auch aufplatzen, war ich manchmal drauf und dran die Autonummern zu notieren.."
Sowas läuft überwiegend ins Leere, aber die Behörde gibt Deinen Namen und Anschrift an den Beschuldigten weiter und das kann böse Folgen für Dich haben. Gerade in Spanien sollte man keine schlafenden Hunde wecken.
Je weniger Sorgen sich man macht umso mehr geniesst man das Leben.
Viele schätzen Dich wegen Deines Charakters, andere hassen dich aus dem gleichen Grund.
Die grösste Verzweifelung eines Verzweifelten ist, andere nicht zur Verzweifelung bringen zu können.

Benutzeravatar
hundetraudl
especialista
especialista
Beiträge: 1283
Registriert: So 29. Sep 2013, 09:46

Re: Nichts wie weg aus Spanien!!!!!

Beitrag von hundetraudl » Mi 6. Dez 2017, 20:35

baufred hat geschrieben:... der Threadtitel ist nach wie vor für uns kein Motto :idea: ...

Mittlerweile haben wir 3 Jahrzehnte "Full-Contact" mit Spanien überschritten und nach wie vor steht bei uns als Leitmotiv:

Wir machen keinen Urlaub in Spanien - wir wechseln nur unseren Wohnort!! ... wir geniessen einfach die jeweiligen Standortvorteile zu den gegebenen Zeiten und leben das Leben unter den jeweiligen Gegebenheiten völlig tiefenentspannt :> ....
Genau wie wir >:d< >:d<
Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt. (Ringelnatz)

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 16736
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Nichts wie weg aus Spanien!!!!!

Beitrag von Oliva B. » Mi 6. Dez 2017, 20:46

hundetraudl hat geschrieben:
baufred hat geschrieben:... der Threadtitel ist nach wie vor für uns kein Motto :idea: ...

Mittlerweile haben wir 3 Jahrzehnte "Full-Contact" mit Spanien überschritten und nach wie vor steht bei uns als Leitmotiv:

Wir machen keinen Urlaub in Spanien - wir wechseln nur unseren Wohnort!! ... wir geniessen einfach die jeweiligen Standortvorteile zu den gegebenen Zeiten und leben das Leben unter den jeweiligen Gegebenheiten völlig tiefenentspannt :> ....
Genau wie wir >:d< >:d<
Ihr habt aber schon gemerkt, dass der Titel ironisch gemeint ist/war? ;)

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 3216
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12
Wohnort: Moraira / München Land

Re: Nichts wie weg aus Spanien!!!!!

Beitrag von nurgis » Mi 6. Dez 2017, 22:46

Und @ Josefine , du hast leider nicht verstanden was ich ausdrücken wollte.
LG Nurgis
Jedes liebe Wort macht`s Leben länger. (Hg)

EdeKoehler
principiante
principiante
Beiträge: 8
Registriert: Mi 4. Okt 2017, 11:26

Re: Nichts wie weg aus Spanien!!!!!

Beitrag von EdeKoehler » Do 7. Dez 2017, 15:42

Also, wir kommen in 4 Wochen erst mal hierher. Aber noch nicht zum Sterben. Jetzt wird dann erst mal gelebt. Einige Zeit vielleicht mit 2 Wohnsitzen, aber die Tendenz geht zu einem - dem in Spanien.

Zugemüllte Landschaften gab es hier schon vor 40 Jahren. Leider hat sich daran nichts geändert. Damit muss man leben. "Alternative" haben auf griechischen Inseln schon versucht, Recyclingtonnen, Alutonnen usw. aufzustellen. Hat nichts gebracht, die Griechen haben das ignoriert. Und wenn ich nur daran denke, dass beim Einkauf in den Geschäften mit Plastiktüten nur so um sich geworfen wird.......... ja, man wird sogar schief angeguckt, wenn man eine Stofftasche dabei hat. Dafür haben die Spanier bislang nur wenig Verständnis. Aber was soll's? Das ist halt Spanien. Das ist halt Europa südlich der Alpen. Und so wird es vermutlich auch noch lange bleiben.

Aber wie gesagt, jetzt wird erst mal übersiedelt. Ans Sterben denken wir noch nicht. Und ob ich dann hier oder in Deutschland in 1,80 Tiefe vermodere, oder ob hier oder in Deutschland meine Asche beerdigt wird, das ist mir heute und auch morgen völlig egal. "Dolce far niente" - wir kommen.....
Ede

Antworten

Zurück zu „MEINE spanische Lebensgeschichte“