UMFRAGE: Wie treibt Ihr in Spanien auf, was Ihr braucht?

Wie finde ich in Spanien was ich brauche?

Empfehlungen des Maklers
13
6%
Empfehlungen von Nachbarn
53
23%
Foren
38
17%
Costa Blanca Nachrichten
37
16%
Werbeprospekte
10
4%
Sonntagsmarkt
18
8%
Geschäftsbesuch auf gut Glück
29
13%
Sonstiges
32
14%
 
Abstimmungen insgesamt: 230

Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 14808
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: UMFRAGE: Wie treibt Ihr in Spanien auf, was Ihr braucht?

Beitragvon Florecilla » Fr 5. Jul 2013, 00:51

Hallo Josefine!

Annas und auch Gregs Kompetenz hat doch niemand in Frage gestellt - ganz im Gegenteil. Es ging nur darum, dass hier im Forum kein Bezug zu den genannten Hilfestellungen hergestellt werden konnte. Deshalb haben wir eine Foren-Verwechslung vermutet. Nicht mehr und nicht weniger. Mittlerweile wurde geklärt, dass der Informationsaustausch per PN stattfand ... und mehr gibt es dazu auch eigentlich nicht zu sagen.

Aber ich persönlich sehe das ähnlich wie Akinom: Öffentlich ist öffentlich und PN ist PN. Deshalb ist der Forenkalender m. E. kein guter Vergleich: Dort kann jeder nachvollziehen, worauf sich ein Kommentar bezieht, weil es komplett öffentlich ist.

Da die eigentliche Frage des Teams beantwortet wurde, ist die Angelegenheit für mich geklärt ... und alles ist gut!
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook

Benutzeravatar
sonnenanbeter
especialista
especialista
Beiträge: 1084
Registriert: Mo 11. Apr 2011, 18:27
Wohnort: San Fulgencio / Urb. La Marina
Kontaktdaten:

Re: UMFRAGE: Wie treibt Ihr in Spanien auf, was Ihr braucht?

Beitragvon sonnenanbeter » Fr 5. Jul 2013, 00:53

Dieser Thread benötigt jetzt aber dringend eine neue Überschrift. Wie wär's zum Beispiel mit:

Wer keine Probleme hat der macht sich welche :!:

Gruss
Herbert
Lebensstandard ist der Versuch, sich heute das zu leisten, für was man auch in zehn Jahren kein Geld haben wird.

Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 14808
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: UMFRAGE: Wie treibt Ihr in Spanien auf, was Ihr braucht?

Beitragvon Florecilla » Fr 5. Jul 2013, 01:01

Ach ja, Herbert, so ist das, wenn man von Hölzchen auf Stöckchen (oder ist das umgekehrt?) kommt.

Eigentlich wollte ich meinen letzten Beitrag noch ergänzen und auf das eigentliche Thema zurückkommen:

Ich habe mir das Umfrageergebnis nochmal angeschaut und bin ein bisschen erstaunt, dass die Makler so selten als Hilfestellung genannt wurden, obwohl diese doch für die meisten Immobilienbesitzer gerade zu Beginn eine wichtige Bezugsperson darstellen. Woran mag das liegen?
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook

Benutzeravatar
sonnenanbeter
especialista
especialista
Beiträge: 1084
Registriert: Mo 11. Apr 2011, 18:27
Wohnort: San Fulgencio / Urb. La Marina
Kontaktdaten:

Re: UMFRAGE: Wie treibt Ihr in Spanien auf, was Ihr braucht?

Beitragvon sonnenanbeter » Fr 5. Jul 2013, 01:18

Florecilla hat geschrieben:[...] Woran mag das liegen?

. . . . weil der Titel der Umfrage sich nicht explizit auf Immobilien bezieht.

Alle anderen Antwortmöglichkeiten kannst Du heranziehen, wenn Du z.B. Dinge des täglichen Lebens suchst - was wohl auch mit der Umfrage gemeint war. Und dafür ist ein Makler wohl der denkbar ungünstigste Ansprechpartner.

Gruss
Herbert
Zuletzt geändert von sonnenanbeter am Fr 5. Jul 2013, 01:19, insgesamt 1-mal geändert.
Lebensstandard ist der Versuch, sich heute das zu leisten, für was man auch in zehn Jahren kein Geld haben wird.

Benutzeravatar
Akinom
especialista
especialista
Beiträge: 5497
Registriert: So 10. Mai 2009, 21:40
Wohnort: Süddeutschland - Torrevieja
Kontaktdaten:

Re: UMFRAGE: Wie treibt Ihr in Spanien auf, was Ihr braucht?

Beitragvon Akinom » Fr 5. Jul 2013, 01:19

majmi hat geschrieben:
Akinom hat geschrieben:entsprechenden Personen nicht öffentlich bedankt..... - man möge es mir verzeihen ;;) ;;)

Ich habe mich auch nicht öffentlich bedankt!
Die Frage ist:
Wie treibt Ihr in Spanien auf, was Ihr braucht?
Darauf habe ich geantwortet! Kein Dank erkennbar!
Auch bei Atze kann ich keinen überschwänglichen Dank erkennen!


...ich habe das jetzt auch nicht so auf dich bezogen - :lol: aber der Lobessatz von Atze fand ich jetzt halt übertrieben ;;) ... so wie: wenn wir dich nicht hätten würde die Welt zusammenbrechen ;;) - so empfinde ich das, wenn ich dies lese ;) , das ist für mich nicht nur ein überschwänglicher Dank sondern ...mehr.
Und das wiederum ist einigen anderen Mitgliedern gegenüber nicht richtig, da es Einige gibt die über umfangreiches Wissen und Erfahrungen verfügen und dieses hier schon einige Jahre zur Verfügung stellen.

;-) Anna kenne ich auch schon einige Jahre und ich bewundere was sie alles macht und kann, das ist keine Frage - ich könnte das nicht.
Aber Anna, ich denke das siehst du bestimmt auch so, dass es hier auch einige sehr kompetente und "wissende" Mitglieder gibt und dass man dies fairer Weise auch sagen sollte. >:d<

Benutzeravatar
sol
especialista
especialista
Beiträge: 9338
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25
Wohnort: BERLIN-Gropiusstadt
Kontaktdaten:

Re: UMFRAGE: Wie treibt Ihr in Spanien auf, was Ihr braucht?

Beitragvon sol » Fr 5. Jul 2013, 06:38

das ganze ist nun wieder irgendwie ausgeufert :-?

"Thema verfehlt" :d

1.wenn ich öffentlich etwas schreibe, dann könnte es allen etwas angehen. >:d<
2.schreibe ich eine PN oder sogar eine mail, so geht es nur den betreffenden etwas an
mit Hin und Rück evtl., das hat dann nichts in der Öffentlichkeit zu suchen. B-)
wann ich das zeitlich mache, spielt doch dabei keine Rolle--- wann der Angeschriebene
es liest, auch keine. Brauche ich eine schnelle Hilfe nützt doch eine PN auch nichts,wenn
der andere sie nicht liest zu dem Zeitpunkt----- :roll:

z.B.: meine Internetverbindung ist ausgeschaltet meist ab 19 Uhr bis früh um 6 :00
und wenn ich unterwegs bin, bin ich auch nicht erreichbar---ganz einfach. :*
Gruss aus Berlin--
Wolfgang und Traudel Radochla

Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 14808
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: UMFRAGE: Wie treibt Ihr in Spanien auf, was Ihr braucht?

Beitragvon Florecilla » Fr 5. Jul 2013, 08:31

sonnenanbeter hat geschrieben:
Florecilla hat geschrieben:[...] Woran mag das liegen?

. . . . weil der Titel der Umfrage sich nicht explizit auf Immobilien bezieht.

Alle anderen Antwortmöglichkeiten kannst Du heranziehen, wenn Du z.B. Dinge des täglichen Lebens suchst - was wohl auch mit der Umfrage gemeint war. Und dafür ist ein Makler wohl der denkbar ungünstigste Ansprechpartner.

Gruss
Herbert

Mit dem Titel der Umfrage hast du Recht, aber Rainer hat eingangs geschrieben:

    "Als wir unser Haus gekauft hatten und "dies und das" benötigten, kamen wir sehr bald ins Grübeln:
    Woher bekommen wir brauchbare Informationen, wo wir das bekommen, was wir benötigen.
    Zumal als Fremder und ohne spanische Sprachkenntnisse. Und die Ratschläge im Ohr, dass man hier nicht jedem trauen kann, auch (oder erst recht?) nicht den Deutschsprachigen?
    Da musste ein vertrauenswürdiger Hausservice, Poolservice, Gartenservice, mancher Handwerker gefunden werden.
    Es gab Einkäufe und Anschaffungen auch größerer Art wie Möbel, Klimaanlagen, aber auch Telefon, Sat.- Antenne und Handwerkszeug. Und wenn mal mit dem Strom oder dem Wasser etwas ist: wen hat man parat, nicht erst wenn's zu spät ist?"

... und deshalb finde ich gerade anfangs den Makler als Ansprechpartner gar nicht so abwegig.
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook

Benutzeravatar
costablancafan
apasionado
apasionado
Beiträge: 780
Registriert: Fr 27. Mai 2011, 14:08
Wohnort: Benissa

Re: UMFRAGE: Wie treibt Ihr in Spanien auf, was Ihr braucht?

Beitragvon costablancafan » Fr 5. Jul 2013, 09:47

Meine Güte ist das alles wieder kompliziert :roll:
Gruss
costablancafan

Benutzeravatar
Brujadepaco
activo
activo
Beiträge: 442
Registriert: Sa 22. Okt 2011, 10:55
Kontaktdaten:

Re: UMFRAGE: Wie treibt Ihr in Spanien auf, was Ihr braucht?

Beitragvon Brujadepaco » Fr 5. Jul 2013, 10:12

Ich muss wohl da nochmal etwas aufklären, denn der Atze kriegt jetzt hier Vorwürfe weil er sich zu überschwenglich bei mir bedankt hätte. Und er hat eigentlich nur auf das eigentliche Thema geantwortet: WIE TREIBT IHR AUF WAS IHR BRAUCHT.
Atze und Frau kennen mich persönlich, weil sie in der Nähe ein Haus haben und weil es schon mal vorkommt, dass sie Hilfe brauchen beim Bauamt oder mit einem Architekten oder oder, dann habe ich Ihnen geholfen.
Darum hat er es so geschrieben und...............ich fand es nett von ihm.
Liebe Grüsse Anna

Benutzeravatar
Ondina
apasionado
apasionado
Beiträge: 869
Registriert: Fr 14. Aug 2009, 16:41
Wohnort: Torrevieja
Kontaktdaten:

Re: UMFRAGE: Wie treibt Ihr in Spanien auf, was Ihr braucht?

Beitragvon Ondina » Fr 5. Jul 2013, 11:37

UMFRAGE: Wie treibt Ihr in Spanien auf, was Ihr braucht?

Ich habe " Sonstiges" gewählt da ich meistens Tante Google beauftrage mir bei meiner Suche zu helfen ;) ....und meistens dort auch fündig werde.

Bei Fragen "Allgemeinen " Art : Wo finde ich einen guten Arzt...wer hat Erfahrungen gemacht mit....? Frage ich gerne in regionalen Foren weil ich mir dort eben die meisten Antworten erhoffe.

Bei Fragen wie :Ich brauche einen Elektriker,Gärtner ,Bauunternehmer...,frage ich auch gerne nach Erfahrungen der User in Foren.

Bei allem versuche ich im Blick zu halten von wem welche Empfehlungen und Tipps gegeben werden.Denn es gibt sicher einige die nicht ganz uneigennützig auf eine Firma XYZ verweisen und Hilfestellung leisten...die werden ja auch dafür bezahlt und das hat dann nicht unbedingt mit "Nett" sein zu tun wohl eher mit Geld verdienen.

Hab auch nichts dagegen ..denn es liegt ja an jedem selbst Preise einzuholen und zu vergleichen.

Hinzu kommt natürlich das nicht spanisch sprechende Leute dankbar sind für jede Hilfe in Deutsch die sie bekommen können, ging mir ja auch nicht anders.Nur eben nicht um jeden Preis und vor allem hab ich keine Lust mich in irgend ein "Abhängigkeitsverhältnis" zu manövrieren. Dann bezahle ich lieber einen Übersetzter wenn ich nicht weiter komme.

Unter Freunden und Bekannten sieht die Sache wieder ganz anders aus...da sollte es ein- Geben und Nehmen -sein :x


Zurück zu „Umfragen & Diskussionen über das Leben in Spanien“