Gibt es etwas, was ihr hier in Spanien vermisst?

Benutzeravatar
sol
especialista
especialista
Beiträge: 9338
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25
Wohnort: BERLIN-Gropiusstadt
Kontaktdaten:

Re: Gibt es etwas, was ihr hier in Spanien vermisst?

Beitragvon sol » Sa 25. Feb 2017, 14:39

Auszug :

https://www.psiram.com/ge/index.php/Glutamat


Aufgaben im Körper

Glutaminsäure ist eine der mit am häufigsten vorkommenden Aminosäuren, die in manchen Eiweißen über 20 Gewichtsprozent erreicht (Milcheiweiß 22 %, Weizenprotein 31 %). Glutaminsäure hat im menschlichen Körper verschiedenste Funktionen. Als Aminosäure ist sie nicht nur am Aufbau der körpereigenen Eiweiße beteiligt, sondern spielt eine zentrale Rolle bei der Synthese anderer Aminosäuren, bei der Bindung von Ammoniak im Zellstoffwechsel und hat im Gehirn eine wichtige Funktion als erregender Botenstoff zwischen den Nervenzellen (Neurotransmitter). Die Zellen des Gehirns decken ihren Bedarf aus eigener Produktion, da die Substanz die Blut-Hirn-Schranke nur bei hohen Glutamat-Serumspiegeln passieren kann.

Da Glutamat ein körpereigener Stoff ist, kann keine Allergie dagegen vorliegen >:d<
Gruss aus Berlin--
Wolfgang und Traudel Radochla

Benutzeravatar
sol
especialista
especialista
Beiträge: 9338
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25
Wohnort: BERLIN-Gropiusstadt
Kontaktdaten:

Re: Gibt es etwas, was ihr hier in Spanien vermisst?

Beitragvon sol » Sa 25. Feb 2017, 14:41

Spanier2017 hat geschrieben:Ich leide am „Chinarestaurant-Syndrom“ vor allem in Zusammenhang mit Krustentieren. Ein äußerst unangenehmes Gefühl, ein Kribbeln und Brennen am ganzen Körper, kalt- und heiss-Attaken, ich bekomme unheimlichen Durst, Herzrasen und denke ich falle jeden Moment in Ohnmacht. Nein, es handelt sich um keine Einbildung meinerseits, denn ich habe es immer wieder versucht und immer die gleichen Symptome.


Das liegt daran, dass du wahrscheinlich die Kruste mit essen tun tust---
das macht man nur bei Scheinshaxe--- :mrgreen:
Gruss aus Berlin--
Wolfgang und Traudel Radochla

Nemea
bisoño
bisoño
Beiträge: 12
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 14:08

Re: Gibt es etwas, was ihr hier in Spanien vermisst?

Beitragvon Nemea » Sa 25. Feb 2017, 15:17

Auf natürliche Glutamate reagiert unser Körper in der Regel nicht. Es sind die künstlichen Glutamate (Natriumglutamat, Kaliumglutamat, Calciumglutamat und Glutaminsäure) die in diversen Fertig-Gewürzmischungen und in China-Restaurants verwendet werden, die Probleme machen. Ich bekomme davon regelmässig Migräne. Bei selbstgemachter Brühe, mit einigem an natürlichem Glutamat, passiert mir das hingegen nie.

Benutzeravatar
hundetraudl
especialista
especialista
Beiträge: 1256
Registriert: So 29. Sep 2013, 09:46

Re: Gibt es etwas, was ihr hier in Spanien vermisst?

Beitragvon hundetraudl » Sa 25. Feb 2017, 15:22

:(( Ich vermisse hier unser deutsches Pfandsystem und Mineralwasser in Glasflaschen zu einem normalen Preis. :((
Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt. (Ringelnatz)

Benutzeravatar
sol
especialista
especialista
Beiträge: 9338
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25
Wohnort: BERLIN-Gropiusstadt
Kontaktdaten:

Re: Gibt es etwas, was ihr hier in Spanien vermisst?

Beitragvon sol » Sa 25. Feb 2017, 15:27

hundetraudl hat geschrieben::(( Ich vermisse hier unser deutsches Pfandsystem und Mineralwasser in Glasflaschen zu einem normalen Preis. :((

na schön
in D. ausgehebelt durch Café Togo
gewaltige Becherberge häufen sich an------ :((

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q= ... -Iu4Q-4Omg
Gruss aus Berlin--
Wolfgang und Traudel Radochla

georg.vt
activo
activo
Beiträge: 412
Registriert: So 19. Jan 2014, 17:23

Re: Gibt es etwas, was ihr hier in Spanien vermisst?

Beitragvon georg.vt » Sa 25. Feb 2017, 16:36

Calendula hat geschrieben:elementare Dinge wie Maggi-Fondor.


Ich hoffe mal, dass du das ironisch meinst. Steht für mich für igitt.[/quote]

Gibt's beim Carrefour.

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2164
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Gibt es etwas, was ihr hier in Spanien vermisst?

Beitragvon Atze » Sa 25. Feb 2017, 17:02

Nemea hat geschrieben:Auf natürliche Glutamate reagiert unser Körper in der Regel nicht. Es sind die künstlichen Glutamate (Natriumglutamat, Kaliumglutamat, Calciumglutamat und Glutaminsäure) die in diversen Fertig-Gewürzmischungen und in China-Restaurants verwendet werden, die Probleme machen. Ich bekomme davon regelmässig Migräne. Bei selbstgemachter Brühe, mit einigem an natürlichem Glutamat, passiert mir das hingegen nie.

Hm, wir bauchen wohl ein wenig Chemiewissen...
Es gibt 1.) Glutaminsäure, das ist eine natürliche Aminosäure, eine Dicarbonsäure, bei der sich die beiden Säuregruppen (COOH) jeweils am Ende einer Kohlenhydratkette befinden, bei der ein Wasserstoffatom durch ein NH² (Aminogruppe) ersetzt ist - und zwar bei der L-Glutaminsäure links:
HOOC-CH²-CH²-CH(NH²)-COOH.
Ob dieses Molekül "künstlich" oder im Körper hergestellt wird, ist völlig wurscht, diese einfachen Moleküle sind absolut identisch. Auch die angeblich "künstliche" Herstellung ist ja eine natürliche: Nämlich durch Fermentation mittels Bakterien. Eine rein "chemische" Herstellung ist zwar möglich, aber teurer. Glutaminsäure ist ein weißer kristalliner Feststoff, der in Wasser (also in Speisen und/oder im Körper) dissoziiert wie nahezu jede Säure oder jedes Salz:
H+ -OOC-CH²-CH²-CH(NH²)-COO- H+
Eine der beiden Wasserstoffionen (H+) kann jetzt durch ein Natriumion (Na+) oder andere Kationen ersetzt werden, wie es auch im Körper geschieht, man erhält

2.) Mononatriumglutamat: Na+ -OOC-CH²-CH²-CH(NH²) - COO- H+, das getrocknet auch in fester Form vorliegen kann.
Da es im wässrigen Milieu des Körpers immer als Ion der Glutaminsäure vorliegen kann, ist es wurscht, ob man über das Natriumsalz der Glutaminsäure (Glutamat) oder Glutaminsäure spricht. Auch hier gibt es keinerlei Unterschied zwischen "künstlich" und natürlich. Auch ist es wurscht, ob man als Kation Natrium, Kalium, Magnesium oder sonstwas nimmt. Im Körper zerfallen diese Salze immer in ein Glutaminsäure-Ion und die entsprechenden Kationen.

3.) Dann gibt es noch Glutamin: Da ist ein H+ durch eine Aminogruppe (NH² ersetzt. Auch das ist eine im Körper häufige Aminosäure, aber meist in Proteinen gebunden und hat keine geschmackliche Wirkung - Können wir also vergessen.

Fakt ist: ES gibt keinen chemischen oder physiologischen Unterschied zwischen dem im Körper hergestellten Glutamat (50 g täglich), zwischen dem normal in der Nahrung befindlichen Glutamat (ca. 10 g täglich, bei Asiaten mehr) und einer zusätzlich zugeführten Würzmischung (in der Regel nicht mehr als 2 g).

Dass es ein China-Restaurantsyndrom gibt, ist wohl richtig. Nur gelang es noch nie, ein solches auch durch exzessiv hohe Glutamatgaben -auch an daran leidenden Personen - nachzuweisen.
Da müssen noch andere Faktoren eine Rolle spielen.

Noch etwas: Muttermilch hat 4 x soviel Glutamat wie Kuhmilch.
Trotzdem sollte man bei Kleinkindern auf zusätzliche Glutamatgabe verzichten.

"Maximal ein Gramm Glutamat auf 100 Gramm Gesamtgewicht darf laut EU ein Fertiggericht enthalten. Reifer Parmesan (1,2 g reines Glutamat /100g) liegt mindestens um ein Fünftel über dem Grenzwert. Wird er auch noch mit Prosciutto (350 Milligramm /100g), Tomaten (200 mg) und Pilzen gemischt, ergibt das, je nach Einstellung, einen teuflischen Cocktail oder eine ziemlich gute Pastasauce."
http://derstandard.at/1361241218599/Glu ... s-wird-gut

Gibt es eigentlich ein "Italienisch-Restaurant-Syndrom"???
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Benutzeravatar
nixwielos
especialista
especialista
Beiträge: 3289
Registriert: Do 16. Aug 2012, 16:32
Wohnort: Stuttgart / Denia
Kontaktdaten:

Re: Gibt es etwas, was ihr hier in Spanien vermisst?

Beitragvon nixwielos » Sa 25. Feb 2017, 17:32

Atze, ich will mich nicht einschleimen, aber es mach große Freude, Deinen fundierten und oft wunderbar pointierten Beiträgen zu folgen >:d< Lernen kann Spaß machen... 8-)

Respekt habe ich vor dem Umfang Deiner Posts, das ist schon richtig Arbeit! Complimenti also!
Viele Grüße von Nicole und Stefan!
Life is too short to drink bad wine
www.nunds.de

Benutzeravatar
sol
especialista
especialista
Beiträge: 9338
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25
Wohnort: BERLIN-Gropiusstadt
Kontaktdaten:

Re: Gibt es etwas, was ihr hier in Spanien vermisst?

Beitragvon sol » Sa 25. Feb 2017, 18:33

Italienisch-Restaurant-Syndrom ????

NUR, wenn der Inhaber kein Italiener ist, wie z.B. hier

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q= ... z53FSA4Onw
Gruss aus Berlin--
Wolfgang und Traudel Radochla

Benutzeravatar
hundetraudl
especialista
especialista
Beiträge: 1256
Registriert: So 29. Sep 2013, 09:46

Re: Gibt es etwas, was ihr hier in Spanien vermisst?

Beitragvon hundetraudl » So 26. Feb 2017, 12:27

sol hat geschrieben:
hundetraudl hat geschrieben::(( Ich vermisse hier unser deutsches Pfandsystem und Mineralwasser in Glasflaschen zu einem normalen Preis. :((

na schön
in D. ausgehebelt durch Café Togo
gewaltige Becherberge häufen sich an------ :((

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q= ... -Iu4Q-4Omg


Ich kaufe keinen Café to go >:)
Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt. (Ringelnatz)


Zurück zu „Umfragen & Diskussionen über das Leben in Spanien“