Seite 1 von 1

Informationsflut- wie damit umgehen?

Verfasst: Fr 9. Okt 2020, 17:17
von AuS
Hallo, wer kann mir Tipps/Empfehlungen geben?
Wir sind letztes Jahr nach Alicante gezogen und ich bin noch immer am Spanischlernen.
Wie kommt ihr mit der Informationsflut klar? Welche Zeitung (Papierversion oder online) "muss" man hier lesen, welche Nachrichten hören/anschauen ODER wie bleibt ihr auf dem Laufenden, was in Spanien, Deutschland, Europa und auch sonst in der Welt passiert?
Habe frz., niederl., deutsche, schweiz., engl. Freunde und span. Nachbarn.
Mein Kopf brummt (Festplatte voll;-) und ich bin mit den ganzen Informationen (und Covid-19 news dazu) etwas "überfordert", zumal ich wöchentlich auch noch die eine oder andere Fachzeitschrift (Pharmazeutische Zeitung) lesen sollte.
WIE HANDHABT IHR DAS? Erfahrungen?
Danke und ein schönes WE
Angela

Re: Informationsflut- wie damit umgehen?

Verfasst: Fr 9. Okt 2020, 19:12
von baufred
... ganz simpel: Prioritäten und Zeitfenster festlegen - aber nicht "verzetteln" (> Beschränke dich auf das Wesentliche :idea: ) .... ansonsten in Übersichten zu den Schlagzeilen:

Presse Spanien:
https://www.prensaescrita.com/espana.php

>> ganz links: die wichtigste Tagespresse in Spanien (überregional) - rechts lokal nach Provinzen sortiert

Presse D'land:
https://www.bdzv.de/maerkte-und-daten/d ... swebsites/

... zum Auswählen seiner "Lieblingsblätter" ....

Radiosender für Spanien und D'land hatte ich schon mal hier komfortabel zugänglich abgelegt:
https://costa-blanca-forum.de/viewtopic ... 02#p210902

... und wer TV mit Internetzugang per Glasfaser und Flatrate und passender Geschwindigkeit hat, kann über die Mediatheken der TV-Sender Zugang zu allen möglichen Sendungen von Dokus über Spielfilme erhalten...

... die TV-Sender per Internet - über die Linkliste ... soooo >:d< :
https://www.heise.de/tipps-tricks/Koste ... 53855.html


... und, anläßlich der vielen Corona-Diskussionen - habe ich mich von diesem Thema verabschiedet und halte mit den gegebenen Vorsichtsmaßnahmen und eingeschränkten "Öffentlichkeitsauftritten" den Ball flach und tobe mich im häuslichen Rahmen aus ...

... zum Thema Spanisch: hier habe ich - trotz "Zutrittsbeschränkungen" (kaum Fluganbote n. Sp) in D'land mit einem "Tandem" mit einem jungen Pärchen aus Kolumbien und fast "0"-Sprachkenntnissen in Deutsch pro Woche mit mehr als 4 Stunden, dabei 90% Spanisch/10% Deutsch > Sprech-/Ausspracheübungen - meine Praxis in Spanisch noch einmal "geschärft" :d ....

... vielleicht ergibt das ja einen kleinen Ideenschub ;;) ....

Re: Informationsflut- wie damit umgehen?

Verfasst: Mo 12. Okt 2020, 11:22
von AuS
....Danke @baufred für den Ideenschub ;;)