BREXIT

Hier können politische Themen diskutiert werden, die von allgemeinem Interesse sind und nichts mit Spanien zu tun haben.
Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 3092
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12
Wohnort: Moraira / München Land

Re: BREXIT

Beitragvon nurgis » Mo 4. Jul 2016, 20:48

Heute der Nächste:" ich hab `die Leute überzeugt gegen die EU zu stimmen. den Scherbenhaufen könnt ihr selber wegräumen"
LG Nurgis
Jedes liebe Wort macht`s Leben länger. (Hg)

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 9402
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: BREXIT

Beitragvon Cozumel » Mo 4. Jul 2016, 21:00

Du meinst Nigel Farage.

Er will aber noch bis zum endgültigen Austritt EU Abgeordneter bleiben. Das gibt noch ordentlich Geld.
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Benutzeravatar
Busbauer
activo
activo
Beiträge: 232
Registriert: Mo 14. Sep 2009, 08:42
Wohnort: Remstal / Moraira

Re: BREXIT

Beitragvon Busbauer » Mo 4. Jul 2016, 21:16

Das gibt ne Revolte in UK ! Und die feigen Ratten hauen ab. Ich könnte k en

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 3092
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12
Wohnort: Moraira / München Land

Re: BREXIT

Beitragvon nurgis » Mo 4. Jul 2016, 22:45

Cozumel hat geschrieben:Du meinst Nigel Farage.

Er will aber noch bis zum endgültigen Austritt EU Abgeordneter bleiben. Das gibt noch ordentlich Geld.


Das Vorgehen praktiziert aber nicht nur er, Du kannst es mehrfach finden ( EU-weit), wenn auch nicht immer mit dem Hintergrund.
LG Nurgis
Jedes liebe Wort macht`s Leben länger. (Hg)

Benutzeravatar
Kipperlenny
Tech-Supporter
Tech-Supporter
Beiträge: 1357
Registriert: Sa 27. Feb 2016, 00:07
Wohnort: Pedreguer
Kontaktdaten:

Re: BREXIT

Beitragvon Kipperlenny » Mo 4. Jul 2016, 22:46

nurgis hat geschrieben:( EU-weit)


Weltweit

Benutzeravatar
girasol
especialista
especialista
Beiträge: 5710
Registriert: Sa 25. Apr 2009, 11:43

Re: BREXIT

Beitragvon girasol » Di 5. Jul 2016, 08:44

Das ist echt das Allerletzte. Wie mich diese Haltung ankotzt, nicht nur in diesem Fall. Immer nur schreien, was "falsch" ist, aufwiegeln und provozieren, selber aber keine Lösungen haben oder sich dann aus dem Staub machen. :evil:

Gruß
girasol
Die Welt ist ein Buch und wer nicht reist, liest davon nur eine Seite.
Aurelius Augustinus

Benutzeravatar
nixwielos
especialista
especialista
Beiträge: 3237
Registriert: Do 16. Aug 2012, 16:32
Wohnort: Stuttgart / Denia
Kontaktdaten:

Re: BREXIT

Beitragvon nixwielos » Di 5. Jul 2016, 15:59

Du hast so recht, Sonnenblume, nichts ist einfacher als zu kritisieren, demagogieren, anklagen, schlechtreden und von oben herab behandeln - solange man keinerlei Alternativen aufzeigen muss. Leider werden die allzuselten erfragt...

Diese Art, an die Dinge heranzugehen, scheint in vielen Ländern unseres schönen Erdballs immer selbstverständlicher zu werden :((
Viele Grüße von Nicole und Stefan!
Life is too short to drink bad wine
www.nunds.de

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2144
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: BREXIT

Beitragvon Atze » Di 5. Jul 2016, 18:01

Im Prinzip ist ja die britische Regierung nicht an den Volksentscheid gebunden.

Zu dieser Form der "direkten Demokratie":
So sehr man sie sich mit dem Herzen manchmal wünscht - der Verstand zeigt hier aber, wie gefährlich es ist, mit komplexen Dingen zu spielen.
Zu manchen Themen von Todesstrafe bis zu Pegida hätte ich hier auch etwas Angst vor dieser Politik aus dem Bauch.
Vielleicht sind die Schweizer politisch reifer - ich weiß es nicht. Die können wohl damit umgehen - wir weniger.
Und die Briten offenbar auch nicht.
Eines der Errungenschaften unseres Grundgesetzes: Das konstruktive Misstrauensvotum, - d,h. man muss wenigstens eine schwache Ahnung haben, wie es weitergehen soll.
Einfach nur "dagegen" sein reicht nicht.
Das gilt auch für die Nichtwähler (die aus guten Grund im alten Athen "Idioten" = Privatleute genannt wurden).
Die jungen Nichtwähler in England fühlen sich jetzt auch etwas "idiotisch".
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Benutzeravatar
villa
especialista
especialista
Beiträge: 1732
Registriert: Do 14. Jun 2012, 11:22
Wohnort: Wald CH/Cadegliano I/Calpe
Kontaktdaten:

Re: BREXIT

Beitragvon villa » Di 5. Jul 2016, 19:28

Ich trau mich mal als Schweizerin :)

Demokratie hat dann auch damit zu tun mit den Konsequenzen der Entscheidung zu leben, das mal vorab. Da wir ja doch etwas öfter mitbestimmen dürfen denke ich das wir in unseren System einige Vorteile haben.
Stimmen heisst ja auch eine Meinung haben, sich informieren. Oft werden Vorlagen bei uns angenommen wenn sie den Menschen plausibel erklärt werden und die Notwendigkeit eingesehen wird. Besonders bei Steuererhöhungen.

Aber auch wir treffen Entscheidungen die den Politikern nicht immer gefallen :) na ja Pech, deren Job das nun um zu setzen.

Aber ich glaube dazu gehört auch noch ein anderer grundlegender Unterschied in unserem Politischen System, und das ist dass wir eine Regierung haben an der die 4 wichtigsten Parteien beteiligt sind, Regierung und Oposition kennen wir in der Form nicht. Der Bundesrat (7 Mitglieder) entscheidet und nicht ein Präsident oder so.
Das hat meiner Meinung nach den Vorteil dass die meisten Vorlagen schon so formuliert sind dass man auch die Möglichkeit hat zu Entscheiden. Totaler Unsinn findet so nicht den Weg bis zur Urne.
Zudem bekommt jeder Stimmbürger auch Infos zu den Vorlagen die die Argumente von Pro und Kontra darstellen. Oder weitere Informationen zu Vorhaben.
Die Macht der Politiker ist wesentlich kleiner und sie müssen meiner Meinung nach mehr dem Volke dienen als in andern Ländern.

Ich bin ehrlich gesagt gespannt was da noch kommt bei den Briten. Nur wenn ich die Schweiz ansehe, die wäre sicher bei einem andern politischen System auch Mitglied und die Voraussagen als wir das nicht wollten waren auch sehr düster. Na ja, so schlimm ist es ja nicht gekommen :). Aber ein Ausstieg ist sicher noch mal eine ganz andere Nummer.
Ferienwohnungen in Italien
http://www.villa-floreal.com

Benutzeravatar
sol
especialista
especialista
Beiträge: 9253
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25
Wohnort: BERLIN-Gropiusstadt
Kontaktdaten:

Re: BREXIT

Beitragvon sol » Mi 6. Jul 2016, 12:31

Interessant:
Seit dem EU-Referendum in Großbritannien häufen sich die Anfragen bei den Berliner Einbürgerungsbehörden:
In den vergangenen zwei Wochen stellten mehr Briten einen Antrag auf deutsche Staatsbürgerschaft als in den ganzen letzten vier Jahren - der Brexit zeigt auch in Berlin erste Auswirkungen.


http://www.rbb-online.de/politik/beitra ... chaft.html
Gruss aus Berlin--
Wolfgang und Traudel


Zurück zu „OT: Sonstige (politische) Themen aus aller Welt“