BREXIT

Hier können politische Themen diskutiert werden, die von allgemeinem Interesse sind und nichts mit Spanien zu tun haben.
HermanG
activo
activo
Beiträge: 327
Registriert: Mo 14. Okt 2013, 15:32

Re: BREXIT

Beitragvon HermanG » Sa 5. Mär 2016, 12:32

Ich frage mich allerdings, ob Mitteleuropa tatsächlich so viel nach England verkauft, dass ein Rückgang durch einen BREXIT echt weh täte. Was kaufen wir denn wirklich von England: Tee und Whisky, was sonst noch? Inzwischen wird bester Whisy sogar in der Schweiz und Österreich "gebraut". Der Rest englischer Produkte ist meist von mieser Qualität, also was solls! Ferien in England kann man auch dann noch machen, wahrscheinlich nochmals billiger, wenn das Pfund nach einem BREXIT weiter fällt. Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, als ein Pfund 10 (zehn!) Schweizer Franken kostete...

Hermann

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 9447
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: BREXIT

Beitragvon Cozumel » Sa 5. Mär 2016, 14:00

HermannG, hier kannst du es genau nachlesen.

Import-Export von/ nach GB.
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Franz
seguidor
seguidor
Beiträge: 93
Registriert: Mo 23. Mär 2015, 10:50

Re: BREXIT

Beitragvon Franz » Sa 5. Mär 2016, 18:19

Die Zahlen hören bei 2012 auf. Was war 2013 / 2014 / 2015 ?

Denke GB ist mit den USA und dem Rest der Welt besser dran als mit der EU.
Zudem müsste GB nicht mehr soviel an den Moloch Brüssel zahlen, was eine Erleichterung für Land und Steuerzahler wäre.
BREXIT wäre vermutlich das Beste.

Vielleicht folgen weitere Länder bald. Die ganze EU ist ja langsam am auseinander fallen, nicht zuletzt auch deshalb, da nur ein Land diktiert wo es entlang geht.

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 9447
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: BREXIT

Beitragvon Cozumel » So 6. Mär 2016, 09:49

Sorry, ich hatte gestern vergessen den LINK zu posten.


Import/Export GB
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 9447
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: BREXIT

Beitragvon Cozumel » Do 19. Mai 2016, 19:51

Der Termin des Referendums rückt näher.
Hier ein Bericht von Paul De Grauwe, London
Paul De Grauwe ist Professor für Politische Ökonomie am European Institute der London School of Economics (LSE)

Er meint, wir könnten es gelassen auf uns zukommen lassen und eigentlich hoffen, dass die Briten sich gegen die EU entscheiden, da ein so unwilliger Partner mehr schadet als nützt.

http://www.ipg-journal.de/rubriken/euro ... ehen-1385/
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 9447
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: BREXIT

Beitragvon Cozumel » Fr 3. Jun 2016, 00:07

Bild Scaaaandy

konnte ich Dir eigentlich helfen???????????????????????

Ich bin inzwischen zu der Meinung gekommen, dass England aus der EU raus soll, weil sie von der EU nicht überzeugt sind und nicht dahinterstehen.
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 9447
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: BREXIT

Beitragvon Cozumel » Di 7. Jun 2016, 00:57

Man vermutet, daß England (ich schreibe ausdrücklich nicht GB, denn z.B.: Schottland denkt anders), erwartet, sie bekommen nach dem Brexit eine Zusammenarbeit mit der EU im Sinne von "EU light."

Es könnte aber auch genau das Gegenteil passieren. Hohe Exportzölle, denn man wird keine Nachahmer ermutigen wollen.
Die Finanzwirtschaft trifft es besonders hart, dort sitzen viele schon auf gepackten Koffern, falls es zum Austritt kommt, um weiterzuwandern. Nach Amsterdam, Frankfurt, Paris, Mailand.

Schottland wird vermutlich in der EU bleiben wollen, was eine Abspaltung von England bedeuten könnte.
Nordengland wird von London traditionsgemäss vernachlässigt und Städte und Regionen hängen am Tropf der EU.

Grossbritannien gehört in die EU, aber sie selbst sehen das leider anders, bereits beim Eintritt hat Thatcher einen Sonderstatus ausgehandelt, wie ihn nie ein anderer erhielt und trotzdem mögen die Briten die Eu nicht.

Es wäre sicher zu einfach es nur dem gekränkten Stolz einer Nation zuzuschreiben, die früher mal eine Weltmacht war.
Wobei mit Wehmut all der verlorenen Kolonien gedacht wird.

Es wird unverholen kritisiert, dass DE zuviel Macht in der EU hat, was ja im Umkehrschluss heisst, dass dieser Platz eigentlich Grossbritannien zusteht. :-o Das wäre dann wohl in Ordnung?!
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 9447
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: BREXIT

Beitragvon Cozumel » Di 7. Jun 2016, 13:17

Franz hat geschrieben:Die Zahlen hören bei 2012 auf. Was war 2013 / 2014 / 2015 ?

Denke GB ist mit den USA und dem Rest der Welt besser dran als mit der EU.
Zudem müsste GB nicht mehr soviel an den Moloch Brüssel zahlen, was eine Erleichterung für Land und Steuerzahler wäre.
BREXIT wäre vermutlich das Beste.

Vielleicht folgen weitere Länder bald. Die ganze EU ist ja langsam am auseinander fallen, nicht zuletzt auch deshalb, da nur ein Land diktiert wo es entlang geht.


Franz, ich vermute mal Du bis Schweizer?

Obama hat GB da nicht allzuviel Hoffnung gemacht. Auch Verhandlungen werden vorranging mit der EU passieren.

Stimmt, GB ist der drittgrösste Nettozahler, aber sie bekommen auch sehr viel zurück inkl. sehr günstigem Warenaustausch.

Nach einem eventuellen Brexit wird es für GB keine "EU light" geben.


Franz hat geschrieben:Vielleicht folgen weitere Länder bald. Die ganze EU ist ja langsam am auseinander fallen, nicht zuletzt auch deshalb, da nur ein Land diktiert wo es entlang geht.



Nein, die EU fällt nicht auseinander. Ich weiss, das würde den Schweizern ganz gut gefallen. ;-)
Aber dazu besteht kein Anlass das zu glauben.

Ich persönlich hätte allerdings nichts dagegen, wenn die Länder für die die EU keine Wertegemeinschft ist (zum B. die Slowakei, Ungarn) sich wieder von Acker machen würden.

Griechenland gibt sich wirklich Mühe (zumind. momentan) und den Baltischen Staaten muss man einfach mehr Zeit geben.

Ich gehe mal davon aus, Du meinst Deutschland das alleine in der EU dirigiert? Jedes Land hat eine Stimme.
Allerdings ist DE die grösste Volkswirtschaft mit dem grössten Bruttosozialprodukt. Natürlich hat unsere Stimme im Parlament Gewicht und auch ausserhalb. Das ist nur natürlich.
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Benutzeravatar
Busbauer
activo
activo
Beiträge: 233
Registriert: Mo 14. Sep 2009, 08:42
Wohnort: Remstal / Moraira

Re: BREXIT

Beitragvon Busbauer » Di 7. Jun 2016, 14:12

Den Kommentar von Nikolaus Doll Wirtschaftsredakteur der Welt :

http://www.welt.de/debatte/kommentare/a ... dlich.html

kann ich voll und ganz unterschreiben.

Benutzeravatar
vitalista
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 2448
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 22:38

Re: BREXIT

Beitragvon vitalista » Di 7. Jun 2016, 17:35

Busbauer hat geschrieben:Den Kommentar von Nikolaus Doll Wirtschaftsredakteur der Welt :

http://www.welt.de/debatte/kommentare/a ... dlich.html

kann ich voll und ganz unterschreiben.



Das ist absolut auch meine Meinung!!
Wer morgens zerknittert aufsteht, hat tagsüber noch Entfaltungsmöglichkeiten!


Zurück zu „OT: Sonstige (politische) Themen aus aller Welt“