Die CO2-Bilanz im Blick

Hier können politische Themen diskutiert werden, die von allgemeinem Interesse sind und nichts mit Spanien zu tun haben.
Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 10550
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Die CO2-Bilanz im Blick

Beitrag von Cozumel »

Atze hat geschrieben:
Mo 14. Okt 2019, 09:01
hundetraudl hat geschrieben:
So 13. Okt 2019, 19:24

....... . Aber unserer Schwedin ihr Vater ist inzwischen Millionär. Da hat sich doch alles gelohnt. >:)
Quelle?
Solche Gerücht sind abscheulich.

Vater Thunberg
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2694
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Die CO2-Bilanz im Blick

Beitrag von Atze »

Ich hab noch was:
Wisst ihr, von wem der Stuttgarter Unternehmer Senft seine "Malizia ll" (das Boot, mit dem Greta nach NY schipperte) hatte: Von den Rothschilds!!!! :mrgreen:

Das ist der Beweis!

Bloß für was?
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Benutzeravatar
hundetraudl
especialista
especialista
Beiträge: 1768
Registriert: So 29. Sep 2013, 09:46

Re: Die CO2-Bilanz im Blick

Beitrag von hundetraudl »

Atze hat geschrieben:
Mo 14. Okt 2019, 09:01
hundetraudl hat geschrieben:
So 13. Okt 2019, 19:24

....... . Aber unserer Schwedin ihr Vater ist inzwischen Millionär. Da hat sich doch alles gelohnt. >:)
Quelle?
Sorry habe ich in Focus online gelesen.
Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt. (Ringelnatz)

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2694
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Die CO2-Bilanz im Blick

Beitrag von Atze »

Die Firmen von Gretas Vater erzielten ab 2016 gleichbleibende Gewinne von etwa 136.000 Euro (Musik- und Bucheinnahmen). Das ist in Schweden öffentlich einsehbar.
Du verwechselst das mit dem börsennotierten Umweltunternehmen von Rentzhog, das ca. 1Million Spenden bekommen haben soll.
Damit haben die Thunbergs aber nichts zu tun. Im Gegenteil: Greta hat eine sehr kurzfristige Verbindung zu Rentzhog wieder gekappt, weil sie unabhängig sein wollte.
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Benutzeravatar
nixwielos
especialista
especialista
Beiträge: 4428
Registriert: Do 16. Aug 2012, 16:32
Wohnort: Stuttgart / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Die CO2-Bilanz im Blick

Beitrag von nixwielos »

Atze hat geschrieben:
Mo 14. Okt 2019, 12:10
Die Firmen von Gretas Vater erzielten ab 2016 gleichbleibende Gewinne von etwa 136.000 Euro (Musik- und Bucheinnahmen). Das ist in Schweden öffentlich einsehbar.
Du verwechselst das mit dem börsennotierten Umweltunternehmen von Rentzhog, das ca. 1Million Spenden bekommen haben soll.
Damit haben die Thunbergs aber nichts zu tun. Im Gegenteil: Greta hat eine sehr kurzfristige Verbindung zu Rentzhog wieder gekappt, weil sie unabhängig sein wollte.
Danke für diesen wichtigen und aufklärenden Beitrag, der sich so wohltuend von dem sonstigen Hype unterscheidet! >:d<
Viele Grüße von Nicole und Stefan!
Life is too short to drink bad wine

Benutzeravatar
pekeo1
activo
activo
Beiträge: 432
Registriert: Do 28. Jul 2011, 17:04
Wohnort: Hennef/Benissa Costa
Kontaktdaten:

Re: Die CO2-Bilanz im Blick

Beitrag von pekeo1 »

:-?
Ein etwas längerer Text ...

https://www.achgut.com/artikel/der_mann ... ebelnehmen

... ich fand ihn interressant.
Todos vivimos bajo el mismo cielo, pero ninguno tiene el mismo horizonte.

Meine Threema-ID: https://threema.id/HW5R4NCM

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 4202
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Die CO2-Bilanz im Blick

Beitrag von maxheadroom »

pekeo1 hat geschrieben:
Mo 14. Okt 2019, 20:06
:-?
Ein etwas längerer Text ...
https://www.achgut.com/artikel/der_mann ... ebelnehmen
... ich fand ihn interressant.

Hola todos y pekeo,
habs gelesen und ich finde einige der darin aufgeführten Dinge schon nachdenkenswert. Ich frage mich sowieso , eben bei allem was man so liest, wie kann ich es als Laie auf sovielen Gebieten nachprüfen, ich kanns zur Kenntnis nehmen aber den Wahrheitsgehalt kann man eben nicht so einfach nachprüfen.Denn mit einem gewissen Augenzwinkern denke ich an die Bielefeldverschwörung wo ja die Technik ganz gut , zwar satirisch, aber nachvollziehbar dargestellt wird.
Als Resümee kann man sagen in der heutigen Welt lassen sich sicher die meisten Dinge auf das einfache Cui bono im Sinne von monetären Vorteil zurueckführen.
Saludos
maxheadroom
Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2694
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Die CO2-Bilanz im Blick

Beitrag von Atze »

Broder fand ich früher mal gut. Mit AchGut driftet er leider zunehmend in die rechte Ecke ab.
Ebenso wie Tichys Einblick, aber der war eigentlich noch nie diskutabel.
Broder hat jetzt also tatsächlich einen Wissenschaftler gefunden, der es besser weiß als fast alle anderen. Erstaunlich, dass er auf den erst jetzt kommt.
Wird der doch schon seit Jahren ua. Vom Heartland-Institut finanziert.
Vor knapp einem Jahr wurde er von der AfD als Sprecher für eine Anhörung eingeladen.
Aus Wikipedia:
"Shaviv ist Klimawandelleugner und bestreitet den in der Wissenschaft herrschenden Konsens, dass der Mensch der maßgebliche Faktor für die gegenwärtig beobachtete globale Erwärmung ist. Stattdessen hält er eine veränderte Sonnenaktivität für ausschlaggebend. Shaviv ist ein regelmäßiger Teilnehmer von Klimaleugnerkonferenzen, insbesondere den Veranstaltungen der u. a. von der Erdölindustrie finanzierten Lobbyorganisation Heartland Institute. Von bestimmten Leugnerorganisationen wie CFACT und der Global Warming Policy Foundation wird er als Berater geführt. Eine Beratung von CFACT bestreitet er jedoch. Er trat auch in einem Video für die Astroturfing-Organisation Friends of Science auf, für die er den wissenschaftlichen Konsens zur menschengemachten Erderwärmung bestritt. Laut WDR ist er ein „Star der Klimawandel-Leugner-Szene“ und „Dauergast“ bei Konferenzen von EIKE. Unter anderem war er 2018 und 2017 Gastredner bei einer von EIKE bzw. CFACT und EIKE veranstalteten „Klimakonferenz“ in Düsseldorf."
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2694
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Die CO2-Bilanz im Blick

Beitrag von Atze »

Etwas genauer: Shaviv postuliert an Hand von 20 Meteoritenfunden, dass die Erde in den letzten 520 Mill. Jahren mit einer Periode von 143 Mill Jahren durch periodische Strahlungsänderung verschiedene Klimaänderungen durchmachte, bei der C02 keine wesentliche Rolle spielte.
Nur:
Unsere Veränderung passiert nicht in 143 Mil. Jahren sondern in 100 Jahren und so ziemlich passend dem C02-Anstieg.
Eine Änderung der kosmischer Strahlung lag in dieser kurzen Zeitspanne nicht vor.

Zum "Hockeystik" :
Das war eine saloppe Beschreibung eines Journalisten vor Jahrzehnten für eine von Mann erstellte Kurve der Klima Daten, die in den letzten 50 Jahren einen Knick nach oben machten. Diese Kurve enthielt noch einige Ungenauigkeiten und Fehlinterpretionen, auf die sich die professionellen Klimaleugner stürzten.
Mit den Jahren hat sich diese Kurve immer mehr bestätigt. Und noch mehr:
GlIch sie zuerst einem nach oben weisendem Stummel eines Feldhockey-Schlägers, so entspricht der nach oben weisende längere Arm heute einem Eishockey-Schläger.
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Benutzeravatar
Eisbär
activo
activo
Beiträge: 241
Registriert: Di 18. Dez 2018, 07:21

Re: Die CO2-Bilanz im Blick

Beitrag von Eisbär »

Danke Atze, das war gute und notwendige Sorgfalt zu einem weiteren (ev. gar künstlich angelegten) Holzweg. :-D

Im übrigen hat Professor Harald Lesch recht deutliche Worte gefunden, was er von Klimawandelleugnern hält, einfach mal nach "Die Menschheit schafft sich ab" von Harald Lesch auf YouTube suchen. Da bleibt wohl kein Zweifel mehr, was er davon halten würde.
Wären Yin und Yang ein Paar, hätten dann ihre Kinder eine gleichmässig graue Haut?

Antworten

Zurück zu „OT: Sonstige (politische) Themen aus aller Welt“