Die CO2-Bilanz im Blick

Hier können politische Themen diskutiert werden, die von allgemeinem Interesse sind und nichts mit Spanien zu tun haben.
Benutzeravatar
Josefine
especialista
especialista
Beiträge: 3208
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 16:15
Wohnort: Orihuela Costa

Re: Die CO2-Bilanz im Blick

Beitrag von Josefine »

Nun gibt es auch ein neues Buch zu diesem Thema. Autorin ist Luisa Neubauer, das bekannte deutsche Gesicht von der FfF-Bewegung. Mitautor ist Alexander Repenning, ein Politökonom. Es heißt „Vom Ende der Klimakrise“ - Eine Geschichte unserer Zukunft.

Dies Buch wird sicherlich ein großes Interesse finden.
Wer lebt, sieht viel. Wer reist, sieht mehr.
Gruß Josefine (Jofina)

Cityslicker
bisoño
bisoño
Beiträge: 17
Registriert: Do 4. Apr 2019, 14:37
Wohnort: Ciudad Quesada/Berlin

Re: Die CO2-Bilanz im Blick

Beitrag von Cityslicker »

Frau Neubauers inzwischen also käufliche Theorie der Klimarettung ist, in Kombination mit apartem Äußeren, ein erfolgversprechendes Geschäftsmodel ihrer eigenen ehrgeizigen beruflichen Zukunft. Das geht in Ordnung, bringt für uns übrige aber keinen wesentlichen Erkenntnisfortschritt.

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 10956
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Die CO2-Bilanz im Blick

Beitrag von Cozumel »

@Josefine
Ja, warum nicht? Das ist sicher spannender als, meine Reisen in stinkenden, schwimmenen Hochhäusern.

@cityslicker

Hoffentlich werden "wir übrigen" immer weniger und weniger.
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Benutzeravatar
Josefine
especialista
especialista
Beiträge: 3208
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 16:15
Wohnort: Orihuela Costa

Re: Die CO2-Bilanz im Blick

Beitrag von Josefine »

Nun gibt es auch noch weitere Klima-Aktivisten, wie Extinction Rebellion, die den zivilen Ungehorsam auf ihre Fahne geschrieben haben. In England haben sie sogar den öffentlichen Nahverkehr gestört. Wie dämlich ist das denn! :-o Da nimmt die arbeitende Bevölkerung statt des Autos die Bahn ;-) und dann ist´s auch nicht recht. Aber die Bahnreisenden haben sich gewehrt, wie ich gelesen habe.
https://www.welt.de/politik/ausland/art ... uegen.html
Wer lebt, sieht viel. Wer reist, sieht mehr.
Gruß Josefine (Jofina)

Benutzeravatar
Josefine
especialista
especialista
Beiträge: 3208
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 16:15
Wohnort: Orihuela Costa

Re: Die CO2-Bilanz im Blick

Beitrag von Josefine »

Schon interessant die Meinung der Klimaforscher: :-?

Kommt eine neue Eiszeit? Nicht gleich, aber der verregnete Sommer in Nordeuropa, so befürchten die Klimaforscher, war nur ein Teil eines weltweiten Wetterumschwungs -- ein Vorgeschmack auf kühlere und nassere Zeiten.

Während der letzten 20 Jahre sank die Meerestemperatur und Eisberge wanderten weiter südwärts, im Winter 1972/73 sogar bis zur Höhe von Lissabon.

Wann wurde das geschrieben? Es ist ein Artikel aus dem Jahr 1974. ;-)

https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41667249.html


So schnell kann sich der Klimawandel vollziehen. Heute haben wir das krasse Gegenteil. Von neuer Eiszeit ist nicht mehr die Rede, sie ist ausgefallen. Es ist schon ein komplexes Thema für die Wissenschaftler.
Wer lebt, sieht viel. Wer reist, sieht mehr.
Gruß Josefine (Jofina)

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2808
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Die CO2-Bilanz im Blick

Beitrag von Atze »

Nun, damals gab es viel weniger verwendbare Daten, die kaum die ganze Erde umfassen. Das war noch das Zeitalter der Wetter balloons und der eher punktuelle Messung der Meerwassertemperatur.
Das Datennetz ist jetzt wesentlich dichter.
Auch die Daten aus der Vergangenheit stehen erst heute weltweit zur Verfügung, wobei sich z. B. zeigte, dass die mittelalterliche Warmzeit ein eher lokales europäisches Ereignis war, wãhrend die heutige Erwãrmung nahezu weltweit zu messen ist.
Und zwischen 1974 und Manns berühmter Hockeyschlägerkurve (1998) liegen immerhin 24 Jahre.
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2808
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Die CO2-Bilanz im Blick

Beitrag von Atze »

Cityslicker hat geschrieben:
Fr 18. Okt 2019, 13:27
Frau Neubauers inzwischen also käufliche Theorie der Klimarettung ist, in Kombination mit apartem Äußeren, ein erfolgversprechendes Geschäftsmodel ihrer eigenen ehrgeizigen beruflichen Zukunft. Das geht in Ordnung, bringt für uns übrige aber keinen wesentlichen Erkenntnisfortschritt.
Ich kenne ihr Buch nicht und werde es auch nicht kaufen.
Ich denke aber, dass es nicht Frau Neubauers "Theorie der Klimarettung" ist, sondern, dass sie mehr oder weniger realistische Vorschläge macht, unsern viel zu hohen CO2-Ausstoß zu verringern.
Dass sie damit Geld verdient....
Geschenkt.
Das tun andere Weltverbesserer auch. -
Und meist mit sehr viel schlechteren Rezepten.
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Benutzeravatar
Kiebitz
apasionado
apasionado
Beiträge: 859
Registriert: Mo 11. Mär 2013, 22:29

Re: Die CO2-Bilanz im Blick

Beitrag von Kiebitz »

Interessanter Artikel zum Thema umweltschädlicher Lebensstil - oder was sind ökologische Vandalen.
https://www.zdf.de/nachrichten/heute/-w ... l-100.html
Zusammengefasst: In der Klimakrise wächst die Nachfrage nach dekadentem Luxus.
Diskutiere nie mit Idioten, sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung...

Benutzeravatar
Frambuesa
apasionado
apasionado
Beiträge: 802
Registriert: Mo 15. Okt 2018, 17:02
Wohnort: Nähe Köln / España

Re: Die CO2-Bilanz im Blick

Beitrag von Frambuesa »

Kiebitz hat geschrieben:
So 1. Dez 2019, 11:54
Interessanter Artikel zum Thema umweltschädlicher Lebensstil -
. . . Zusammengefasst: In der Klimakrise wächst die Nachfrage nach dekadentem Luxus.
Bin Freitag unbeabsichtigt in den Sog des Black Fridays gekommen, den ich völlig ausgeblendet hatte (brauche solche „besonderen“ Tag nicht) und wunderte mich über die unübersehbaren Massen an riesigen TV-Geräten, die aus Läden wie Carrefour und MediaMarkt geschleppt wurden.
Da frage ich mich schon, wie oft meine Mitbürger neue TV-Geräte brauchen und wenn ich den so fabrizierten Elektroschrott betrachte, wird mir ganz schlecht. Und das ist nur ein einziger Aspekt im gesamten Thema!
Mein Fernseher stammt z.B. von 2007 und ich sehe keine Veranlassung, mich von ihm zu trennen.
Saludos Frambuesa
————————————————————————
Kommunikation ist, was beim Empfänger ankommt – und nicht, was gesendet wird.
Marc Thylmann

Benutzeravatar
Kiebitz
apasionado
apasionado
Beiträge: 859
Registriert: Mo 11. Mär 2013, 22:29

Re: Die CO2-Bilanz im Blick

Beitrag von Kiebitz »

Das ist auch ein wichtiger und dekadenter Wandel: Es wird kaum noch gekauft wenn was kaputt geht. Es muss die neueste Technologie sein. 4k, Android 9, schneller Prozessor usw. Der Rest geht auf den Müll, egal ob er noch funktioniert. Freut die Chinesen.

Da fallen mir wieder meine englischen Nachbarn ein. Die Frau kann definitiv nicht kochen aber es muss alle paar Jahre eine neue Küche sein.

In Spanien ist ab morgen die Weltklimakonferenz.
Wer möchte kann auf Twitter folgen:
https://twitter.com/search?q=Madrid+die ... r%5Esearch
Diskutiere nie mit Idioten, sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung...

Antworten

Zurück zu „OT: Sonstige (politische) Themen aus aller Welt“