Benilloba

Gesperrt
Benutzeravatar
CBF-Team
Admin/Moderatorin
Admin/Moderatorin
Beiträge: 2393
Registriert: So 9. Aug 2009, 06:43

Benilloba

Beitrag von CBF-Team » Mi 20. Aug 2014, 21:16

Benilloba (Condado de Cocentaina/El Comtat)
CBF-Map Benilloba.jpg
PLZ: 03810
Einwohner: 769 lt INE 2016, 786 lt. INE 2015
Einwohnerbezeichnung: Benillobero/a
Ausländeranteil: 5,33 % (= 41 Ew., darunter 2 Deutsche lt. INE 2016, 46 Ew. lt. INE 2015)
Sprachdominanz: Valenciano


Flughafenentfernung
Alicante - 73 km Inlandautobahn (A-7)
Valencia – 119 km Inlandautobahn (A-7)


Ortsbeschreibung
Benilloba liegt im Landkreis Condado de Cocentaina (auf Valenciano: El Comtat), im Vall de Travadell, im äußeren Nordwesten der Provinz Alicante. Der Frainós-Fluss (oder auch Penáguila-Fluss), der in der Sierra de Aitana entspringt, passiert zwischen der Serreta von Alcoy und der Sierra Serella das Gemeindegebiet. Naturlandschaften sind der Salt (Wasserfall), La Cruceta und der Río Frainós, an dessen Ufern sich die Ruinen eines muslimischen Aquäduktes und zwei alte Getreidemühlen befinden, sowie die Schlucht von Cuixot, in der sich ein Aquädukt befindet.
Rio Fraino.JPG
Rio Frainós/Penáguila
In der alten Grafschaft von Cocentaina tragen einige Dörfer die arabische Vorsilbe "Ben/i" in ihren Ortsnamen wie Benasau, Benimarfull, Benimassot, Beniarrés, Benillup - so auch Benilloba. "Beni" ist Bestandteil arabischer Stammesnamen (und genauso wie "Banu" ein Plural von "Ibn", in der Bedeutung „Söhne von...“) und weist auf den arabischen Ursprung dieser Ortschaften hin.
Einige Etymologen meinen, der Ortsname Benilloba sei zusammengesetzt aus "Beni" und "lloba". Der zweite Teil bedeutet Wölfin. (spanisch m. lobo/f. loba, auf Valenciano m. llop/ f. lloba mit dem gemeinsamen lateinischen Urspung: Lupus = Wolf).
Mit der Zeit wurde aus arabischen Wörtern, بني لوبة oder "banī lūba" Benilloba, eine Vermutung, die sich in der Darstellung einer Wölfin im Ortwappen wiederfindet.
1 Wappen DSC_0348.JPG
Escudo
Eine andere Theorie besagt, dass der Name sich aus dem Iberischen herleitet: "Ben" = Anhöhe, Berg, "llo" = Erde und "ba" = tief - also der "Hügel in der Ebene". Auch diese Interpretation könnte zutreffen, da sie der geographischen Lage des Ortes entspricht.
Dächermeer, im Hintergrund die Serella.JPG
Blick auf das Dächermeer, auf dem rechten Foto im Hintergrund das Serella-Gebirge
renovierte Häuser, links im mozarabischen Stil.JPG
renovierte Wohnhäuser, links im mozarabischen Stil
73 Prozent des Gemeindegebiet von Benilloba werden landschaftlich genutzt. Neben den kleinen Obst- und Gemüsegärtchen werden hauptsächlich im Trockenfeldanbau Bäume für die Holzindustrie angebaut, weitere 174 ha entfallen auf Obstbäume, 335 ha auf den Anbau von Olivenbäumen. Der Landkreis El Comtat wird auch das "Königreich des (Oliven)-Öls" (reino del aceite) genannt.
Olivenbäume, Oliven- und Mandelplantagen, Pappelanpflanzung.JPG
Olivenbäume, Oliven- und Mandelplantagen, Pappelanpflanzungen
Els Tosals klein  DSC_0787.JPG
Els Tosals - heute eine moderne Ölmühle
1 Graffito an einer Wand DSC_0836 (2).JPG
Graffito an einer Dorfmauer
Benilloba war bis in die 1960er Jahre für seine Textilindustrie bekannt. Traditionell stand in jedem Haushalt ein Webstuhl. Hauptsächlich wurden Bettdecken (span. mantas) in Heimarbeit gefertigt.
C typisches Webstück DSC_0940.JPG
Auf dem Bett ein typisches Webstück aus Benilloba
In der Blütezeit der örtlichen Textilindustrie gehörte Benilloba zu einem der wohlhabenden Orte des Landkreises (Pro-Kopf-Einkommen). Die Aufkäufer und Versteigerer standen mit ihren LKW früher vor dem Ort Schlange. Die Modernisierung der Industrie zog die Gründung einer großen Anzahl von Textilfabriken in der Region nach sich. Die Textilindustrie geriet in den 1970er Jahren in eine tiefe Krise, durch die im Laufe der Jahre alle kleinen Produktionsstätten verschwanden.
G Versteigerer DSC_0367.JPG
Historisches Foto: Versteigerer
Zu den typischen Gerichten müssen die Olleta de Alcoy (Eintopf aus Zwiebeln, weißen Bohnen, Schweinerippchen, Rüben, Wurst, Fleisch und Distelblättern) und die Pericana (eine Paste aus getrockneten Paprika, Stockfisch und Olivenöl) gezählt werden.
G Alte Keramiktöpfe DSC_0928.JPG
Sammlung alter Vorratsbehälter aus Ton
Hervido (bollit auf Valenciano) ist ein typisches, einfaches Abendessen. Es besteht aus Kartoffeln, die mit verschiedenen Gemüsesorten (meist grünen Bohnen, Rüben und Zwiebeln; aber auch aus Artischocken, Blumenkohl, Möhren und Erbsen) kurz gekocht werden und mit Olivenöl und Salz verfeinert werden. Die Gemüsebrühe verwendet man am nächsten Tag separat.
BENILLOBA - HEUTE UND FRÜHER.JPG
Benilloba - heute und früher
Ortseinfahrt.JPG
Ortseinfahrt auf einer alten Postkarte und aktuell
Geschichte
Verstecken ist aktiviert
Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein.
Dateianhänge
Salt DSC_0119.JPG
La "Fàbrica de Llum", mit freundlicher Genehmigung von Josep Juliá Serra
G salt1 RICHTIGE GRÖSSE.jpg
Einweihung der Fábrica de Llum, Foto gemeinfrei
Joaquim IMG_7039.JPG
Font de Petrusa DSC_0294.JPG
Font de Petrusa
Straßenschild DSC_0835 (2).JPG
Straßenschild
BENILLOBA ersch. 1985 DSC_0646.JPG
Nit de Olla IMG_0400.JPG
Nit de l'Olla 2014
DSC_0993.JPG
Webmuster.JPG
Historische Webvorlagen
C Webstuhl DSC_0950.JPG
C Museum DSC_0974.JPG
C el maestro DSC_0958.JPG
El Experto
C gewebt DSC_0997.JPG
C gewebt DSC_0994.JPG
gewebte Kunstwerke
DSC_0374.JPG
Alejandro Barrachina und Josep Juliá
K Kirche DSC_0896.JPG
Iglesia de la Natividad de Nuestra Señora de Benilloba
K Kuppel DSC_0303.JPG
Kuppel
K Kapelle DSC_0319.JPG
Kommunionkapelle
K Gemälde DSC_0323.JPG
Freskomalereien
Grafik1.JPG
K Detail Kirche DSC_0339.JPG
K Decke Kapelle DSC_0324.JPG
K Altar Kapelle DSC_0318.JPG
Altar der Kapelle
T Taino Plaza DSC_0823 klein.JPG
Plaza Taino
G P Palau 2 Fotos.JPG
der zerstörte Palau (Fotos aus Privatbesitz)
Fassaden-Fenster-Türen.JPG
Fassaden-Fenster-Türen
F Fiestas Moros i Cristians DSC_0354.JPG
Vereine.jpg
Vereine
DSC_0019.JPG
Zwei Bogen unterhalb der der Masía de Capellans, die restlichen Bogen sind von Cañas verdeckt.
Rathaus und Passage.JPG
Kirche, Rathaus und Rathauspassage
mARKT.JPG
Fuente del Progeso 1898 und Restaurante Casino DSC_0865.JPG
Fuente de l Progreso und die Bar "Casino"
escritura 1 DSC_0117.JPG
Auch nach den aktuellen Escrituras gehören Grund und Boden noch dem Conde de Revillagigedo
Carta puebla 1611 DSC_0348.JPG
400 Jahre carta puebla 2011
Heiligenbilder.jpg

CBF-Team

Die Costa Blanca ist nicht alles,
aber ohne COSTA-BLANCA-FORUM ist alles nichts!


Gesperrt

Zurück zu „El Condado de Cocentaina oder Comtat (24)“