Ferienwohnung für 5 Monate

benissa
activo
activo
Beiträge: 103
Registriert: Do 7. Okt 2010, 13:25
Wohnort: 7 Jahre Spanien, jetzt Deutschland, Niederrhein

Re: Ferienwohnung für 5 Monate

Beitragvon benissa » Sa 4. Nov 2017, 10:46

jetzt hab ich auch noch eure Namen falsch geschrieben. Sorry

Benutzeravatar
vitalista
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 2448
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 22:38

Re: Ferienwohnung für 5 Monate

Beitragvon vitalista » Sa 4. Nov 2017, 22:20

Das war doch witzig, Ballista und Valina :lol: , da muss man erstmal drauf kommen ;) :-P
Wer morgens zerknittert aufsteht, hat tagsüber noch Entfaltungsmöglichkeiten!

Benutzeravatar
Hessebub
activo
activo
Beiträge: 411
Registriert: Mi 3. Aug 2016, 18:47
Wohnort: Heidenrod, Hessen und Villamartin, Orihuela Costa

Re: Ferienwohnung für 5 Monate

Beitragvon Hessebub » So 5. Nov 2017, 08:23

Guten Morgen,

als wir noch gemietet haben, haben wir auch unsere eigenen Sachen (Bettwäsche und Decken, Geschirr & Kochutensilien, Kaffeeautomat :d, Dekoartikel zu Weihnachten etc.) mitgebracht und div. Sachen aus der Wohnung die uns nicht gefallen haben bei Seite gestellt!
Platz dafür war eigentlich immer um diese in der Wohnung unterzustellen.
Speisen und Gewürze haben wir, wenn diese schon ziemlich verbraucht waren, entsorgt!
Selbst die Möbel hatten wir teilweise etwas umgestellt ;) Und was soll man sagen, manche haben nach einem Jahr immer noch so da gestanden :mrgreen:

Was die Hinterlassenschaften etc. betrifft, manchmal hatte man schon das Gefühl das die Einrichtungen mit Gegenständen so ausgestattet waren,
die in Deutschland im eigenen Haushalt nicht mehr gebraucht wurden :-?
Selbst wie wir jetzt unser eigenes Häuschen eingerichtet haben, hat uns unser Verwandtschaft Möbel usw. angeboten nach dem Motto,
nehmt es, um wegzuwerfen zu schade :lol: Hallo, wir sollten unser 2. Zuhause mit nicht mehr gewollten Sachen der Verwandtschaft einrichten
die sie selbst nicht mehr brauchen nur um deren Gewissen zu beruhigen das sie es nicht wegwerfen müssen? :lol:
Meistens haben wir dankend abgelehnt, manche Sachen habe ich dann entsorgt :roll:
LG Wolfgang

Benutzeravatar
hundetraudl
especialista
especialista
Beiträge: 1256
Registriert: So 29. Sep 2013, 09:46

Re: Ferienwohnung für 5 Monate

Beitragvon hundetraudl » So 5. Nov 2017, 11:23

balina hat geschrieben:Etwas schmunzeln mußte ich schon, als ich deine Erlebnisse mit den "Hinterlassenschaften" der Vorgänger gelesen habe. Ging es uns in der Vergangenheit doch ähnlich. In einem Jahr waren in der Küche Gewürzdosen, die einen ganzen Eimer gefüllt haben. Die meisten waren seit Jahren abgelaufen. Auch das Sammelsurium an Gläsern kommt mir sehr bekannt vor, mal ganz abgesehen von den vielen angefangenen Duschgels, Shampoos und sonstigen Pflegemitteln.

Der absolute Hit waren ca. 50 Duftsteine-, -behälter und -kissen, die wir aus den Schränken und Schubladen geräumt haben. Auch ca. 10 kg angefangene Tüten mit allen möglichen Sorten Nudeln waren schon in einem Küchenschrank.

Wir packen alles in eine (oder 2 ;-) )leere Kiste/n, denn den Platz benötigen wir auch. Alles wird in den Keller, Abstellraum oder in eine dunkle Ecke im Flur gestellt, und wird still und leise vor der Abfahrt wieder an die Plätze sortiert. Ärger mit dem Gastgeber hatten wir noch nie.

Allerdings wären für mich 9 Tassen und 10 Gläser nicht viel. Inzwischen kommen uns Freunde zum Kaffee oder anderen Gelegenheiten besuchen. Da wird schon mal einiges an Gläsern oder Geschirr benötigt. Und jeden Tag abzuwaschen haben wir auch keine Lust. Ist ja der Geschirrspülautomat auch nicht ausgelastet.

Wir haben auch viele persönliche Gegenstände, wie Kopfkissen (gewohnt ist gewohnt), meine Küchenmesser und meine Küchenmaschine dabei. 5 Monate sind nun mal kein Kurzurlaub. Da möchte ich auch meine gewohnten Dinge, soweit ein Transport möglich ist, um mich haben.

Warum ich nun aber gleich wegen evtl. noch 5 oder 6 Winteraufenthalten, die ich hier in Spanien verbringen werde, ein Haus kaufen sollte, leuchtet mir nicht ganz ein. Viele Hausbesitzer vermieten gern im Winter, steht doch das Haus dann nicht leer und die wenn auch geringere Miete ist auch nicht verkehrt.

Meine Meinung.

Also angefangene Tüten und Gewürze würde ich wegwerfen und ich verstehe nicht, dass dies der Vermieter nicht macht.
Wenn ich für 5 Monate ein Haus oder Wohnung miete, möchte ich meine Lebensmittel und mein Kopfkissen nutzen. Ich finde das verständlich. Putzmittel kann man ja benützen, die muss man nicht mitbringen. Warum da der Vermieter sauer ist, verstehe ich nicht. Ich würde allerdings auch alles was ich nicht möchte, auf die Seite stellen (was vom Platz her bei einem Haus einfacher ist )
und wenn ich gehe, alles wieder an seinen Platz stellen. So machen es Freunde von uns, die 5 Monate in Spanien überwintern.
Das klappt und keiner hat einen Grund sauer zu sein.
Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt. (Ringelnatz)

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 3157
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12
Wohnort: Moraira / München Land

Re: Ferienwohnung für 5 Monate

Beitragvon nurgis » So 5. Nov 2017, 21:38

Wir waren früher auch oft Mieter an der Cote Azur. Oft waren wir dankbar, das die Grund -Würz und Putzmittel noch vorhanden waren. Ich finde Standard Gebrauchsmittel müssen doch nicht vernichtet werden, um Nachmieter wieder aufzufordern diese Produkte neu zu kaufen und dann nach Ablauf der Mietzeit ebenfalls zu vernichten. Ich spreche nicht von Lebensmitteln. Trotzdem, wir vernichten zu viel, was noch gut ist. Ich kenne noch echten Hunger.Lang ist`s zum Glück her.
LG Nurgis
Jedes liebe Wort macht`s Leben länger. (Hg)

Benutzeravatar
balina
apasionado
apasionado
Beiträge: 914
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 01:18
Wohnort: fast Berlin/La Marina

Re: Ferienwohnung für 5 Monate

Beitragvon balina » Mo 6. Nov 2017, 10:46

Nurgis, sorry, mir ging es nicht um die Vernichtung noch gebrauchsfähiger Gewürze oder gar Lebensmittel. Aber 3-5 Jahre abgelaufene Gewürze dürften nicht mehr ihren Zweck erfüllen. Und ob es sinnvoll ist, in jedes Fach und jede Schublade ein Geruchsdingens zu legen, wage ich auch anzuzweifeln. Mir war der Geruch jedenfalls zu aufdringlich und ich habe einen Eimer voll davon in den Keller gestellt.

Ja, auch ich habe in Ferienwohnungen erlebt, dass nicht einmal ein paar Krümel Salz im Küchenschrank standen und ich mir alles, auch das Abwaschmittel, für 14 Tage Urlaub mit der Familie selber kaufen mußte. Seit dieser Erfahrung habe ich mir für meine 14tägigen Urlaube Gewürze und ein Urlaubsfläschchen Abwaschmittel mit auf die Reise genommen.

Hier im Beitrag ging es aber um 5 Monate und abgelaufenes, überflüssiges Zeug, wenn ich es richtig verstanden habe.
_____________
lieben Gruß
balina

Ein bisschen Grütze unter der Mütze ist schon was nütze.
Aber ein gutes Herz unter der Weste ist wohl das Beste.


Zurück zu „Wichtige Themen für Residenten & Langzeiturlauber“