Die Feigen sind reif

zum Nachkochen
Benutzeravatar
sol
especialista
especialista
Beiträge: 9181
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25
Wohnort: BERLIN-Gropiusstadt
Kontaktdaten:

Re: Die Feigen sind reif

Beitragvon sol » Sa 5. Aug 2017, 14:29

dazu ein Video, wann die Feigen reif sind oder auch nicht

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q= ... wKfvvhQM5w
Gruss aus Berlin--
Wolfgang und Traudel

Benutzeravatar
Citronella
especialista
especialista
Beiträge: 4432
Registriert: Do 7. Mai 2009, 20:41
Wohnort: Jalon / Xaló - Spanien

Re: Die Feigen sind reif

Beitragvon Citronella » Sa 5. Aug 2017, 17:14

Das hört sich doch klasse an - Schokolade und Chili vereint!

Danke Ondina >:d< und frechdax >:d<

So langsam gehen mir die Gläser aus .....

Saludos
Citronella

Benutzeravatar
vitalista
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 2393
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 22:38

Re: Die Feigen sind reif

Beitragvon vitalista » Sa 5. Aug 2017, 18:29

Xanaron hat geschrieben:Feigen eigenen sich auch als Kuchenbelag. An Stelle von Zwetschgen, Äpfeln, Aprikosen usw.


Das kann auch ordentlich in die Hose gehen ;) :lol:
Mein Besuch rief mich nach dem Genuss meines wirklich leckeren Feigenkuchens an, sie beide seien die ganze Nacht nicht von einem gewissen Örtchen gekommen. Ich hatte keine Probleme :-P
Wer morgens zerknittert aufsteht, hat tagsüber noch Entfaltungsmöglichkeiten!

Xanaron
activo
activo
Beiträge: 121
Registriert: Mi 7. Dez 2011, 15:54

Re: Die Feigen sind reif

Beitragvon Xanaron » Mi 9. Aug 2017, 23:42

vitalista hat geschrieben:
Xanaron hat geschrieben:Feigen eigenen sich auch als Kuchenbelag. An Stelle von Zwetschgen, Äpfeln, Aprikosen usw.


Das kann auch ordentlich in die Hose gehen ;) :lol:
Mein Besuch rief mich nach dem Genuss meines wirklich leckeren Feigenkuchens an, sie beide seien die ganze Nacht nicht von einem gewissen Örtchen gekommen. Ich hatte keine Probleme :-P


Nun, diesen Effekt verdankt "man" dann ja nicht dem Kuchen sondern den Feigen. Diese haben einen solchen auch in anderer Form. Bei uns gibt es übrigens noch einen anderen nicht erwünschten Effekt. Meine Frau verträgt Feigen nur gekocht. Egal ob als Kuchenbelag oder als Marmelade. Roh führen sie zu kolikartigen Magenschmerzen!

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 3003
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12
Wohnort: Moraira / München Land

Re: Die Feigen sind reif

Beitragvon nurgis » Mi 9. Aug 2017, 23:49

Ich mußte für meinen Mann immer Feigen kaufen, weil sie den gewünschten durchschlagenden Effekt hatten. Ich mag sie nicht so. zu süß.
LG Nurgis
Jedes liebe Wort macht`s Leben länger. (Hg)

Scandy
especialista
especialista
Beiträge: 1722
Registriert: Do 27. Dez 2012, 21:53

Re: Die Feigen sind reif

Beitragvon Scandy » Fr 1. Sep 2017, 21:59

cb - 1.jpg


Bei uns sind sie nun auch reif!!!!

Der ein oder die andere hat vielleicht vom Umzug des spanischen Feigenbaumes gehört:
kaum erworben und in Freiheit wollte er sich gleich entfalten und den Himmel erobern.

Dieses musste ich unterbinden, jeden Tag habe ich den jungen Baum ausgeschimpft und sogar damit gedroht, ihm die Flucht nach Skandinavien zu verweigern.

Am Tag der Abreise konnte er so gerade eben zusammengefaltet und mit vielen Kompromissen einen Platz im Auto finden.

Kaum angekommen, meinte er zu frieren und beschwerte sich kläglich. Doch schon nach dem ersten Sommer zeigte er seine Pracht, wie auch im 2. machte er sich breit, doch ausser schönen Blättern war nichts zu sehen.

Zum Glück bekam er Hilfe von unseren Freunden aus Syrien, welche meinten, dass er (sich ver-)lieben möchte:
ein Ableger des Bornholmer Feigenbaums war schnell gefunden und schon im Jahr darauf (also heuer) können wir die Früchte geniessen:

Die spanische (helle) war schneller als die bornholmer (dunkle):
die Frucht ist süßer und kleiner -
hingegen gibt der Bornholmer Ableger bereits im 1. Lebensjahr mehr Früchte.

Scandy

PS.: Feigenmarmelade mit Chili UND Schokolade ;;) ;;) ;;) ;;) ;;) ;;) ;;) - sabber :d

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 3003
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12
Wohnort: Moraira / München Land

Re: Die Feigen sind reif

Beitragvon nurgis » Fr 1. Sep 2017, 23:38

Scandy, das ist ja toll was ihr mit eurer Feigenbaum-Ehe geschafft habt. Ich kämpfe hier seit Jahren mit jungen Feigenbäumen. Sie mögen mich nicht.
2 haben nicht überlebt, der 3. kümmert das 4. Jahr vor sich hin, im Frühjahr mit Minifeigen, Wochen später Blattlos, jetzt wieder neue Blättchen. Keine Feigen. Mein Grundstück hat wahrscheinlich einfach miserabele Erde und der Sommer ist, trotz giessen, zu trocken :sad:
LG Nurgis
Jedes liebe Wort macht`s Leben länger. (Hg)

Xanaron
activo
activo
Beiträge: 121
Registriert: Mi 7. Dez 2011, 15:54

Re: Die Feigen sind reif

Beitragvon Xanaron » Sa 2. Sep 2017, 10:49

Es gibt Feigenbäume die sind "männlich" oder "weiblich". Wenn man nicht beide hat, ist nix mit Früchten. Wir haben einen unkomplizierten. Der hat kein Problem mit seiner sexuellen Ausrichtung und liefert Früchte zum Abwinken ;)


Zurück zu „Mediterrane Kochrezepte“