Zitronentarte

zum Nachkochen
Antworten
Benutzeravatar
depende
especialista
especialista
Beiträge: 1030
Registriert: Do 29. Apr 2010, 13:20

Zitronentarte

Beitrag von depende »

zum Abschluß des Sommers und Begrüßung des Herbstes und aus traurigem Anlaß (unsere Mutter ist friedlich eingeschlafen) gibt es heute eine
Tarte au citron, immer noch aus meinem Südfrankreich Kochbuch, als Vorgeschmack und um Euch zu ermuntern diese Tarte auszuprobieren schon mal das Endergebnis....
20210928_105641 (Copy).jpg
Ich habe um 8 angefangen und war um 11 fertig. Habe mir aber auch sehr viel Zeit gelassen...

Zubereitungszeit: 40 Minuten
Kühlzeit: 30 Minuten
Backzeit: insgesamt 60 Minuten

Zutaten für eine Tarteform von 28 cm Durchmesser
Für den Teig:
1/2 unbehandelte Zitrone
200 g Mehl, 50 g Zucker,
Salz, 100 g kalte Butter, 1 Eigelb

Zutaten für die Füllung:
2 große unbehandelte Zitronen
1 Vanilleschote (ich habe 1 TL Vanillepaste genommen)
4 Eier
200 g Puderzucker
125 g Sahne

Für den Belag:
2 unbehandelte Zitronen
4 EL Zucker
2 EL Puderzucker
2 EL Pinienkerne (ich habe 50 g genommen :-P )

Für den Teig die Zitronenschale fein abreiben. Das Mehl mit dem Zucker, der Zitronenschale und 1 Prise Salz mischen. Die Butter in kleinen Stücken mit dem Eigelb unterkneten. Falls nötig, noch etwas kaltes Wasser zugeben. Den Teig zur Kugel formen und auf einer bemehlten Arbeitsplatte rund und dünn ausrollen. Den Teig vorher schön bemehlen sonst klebt er. Die Form mit dem Teig auskleiden, dabei einen Rand hochziehen. Den Teig in der Form für 30 Minuten ins Tiefkühlfach stellen.

Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Für die Füllung die Zitronenschale abreiben, Saft auspressen. Die Vanilleschote längs aufschneiden, das Mark herauskratzen. Den Teig im heißen Ofen (Mitte) ca. 10 Minuten vorbacken. Eier mit dem Puderzucker gut schaumig schlagen. Die Sahne steif schlagen und mit dem Zitronensaft, der Schale und dem Vanillemark unter die Ei-Puderzucker-Masse heben. Zitronencreme auf den Teig gießen. Die Temperatur auf 150 Grad zurückschalten und ca. 50 Minuten backen, bis die Creme fest ist.
20210928_100734 (Copy).jpg
Inzwischen für den Belag die Zitrone heiß waschen, in sehr feine Scheiben schneiden. Den Zucker mit 4 EL Wasser erhitzen. Zitronenscheiben darin bei schwacher Hitze 5 Minuten kochen lassen. Im Sud erkalten lassen...
20210928_101709 (Copy).jpg

Die Tarte aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Vor dem Servieren die Zitronenscheiben abtropfen lassen und auf der Tarte verteilen. Den Grill des Backofens anheizen. Die Tarte mit dem Puderzucker bestäuben und mit den Pinienkernen bestreuen. Die Tarte unter den heißen Grillschlangen (ca. 10 cm Abstand) 3-5 Minuten grillen, bis der Zucker karamellisiert. Aufpassen, das der Zucker nicht verbrennt. Die Tarte bald servieren.....

20210928_104800 (Copy).jpg
bei mir ist der Zucker nicht karamellisiert, war wahrscheinlich nicht genügend Puderzucker. Aber so ging es auch. Sehr, sehr lecker >:d<

und nun Guten Appetit

bis demnächst..... :x
saludos
depende

"......Es rauscht wie Freiheit. Es riecht wie Welt. -
Natur gewordene Planken
Sind Segelschiffe. - Ihr Anblick erhellt
Und weitet unsre Gedanken. "
J. Ringelnatz
Benutzeravatar
Oliva B.
Administratorin u. Moderatorin
Administratorin u. Moderatorin
Beiträge: 19844
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Zitronentarte

Beitrag von Oliva B. »

Liebe depende,

deine leckere Zitronentarte ist stiefmütterlich behandelt worden. Du hast weder Mühe noch Fotos gescheut, uns diese Nachspeise schmackhaft zu machen - deine Mutter als alter Spanien-Fan hätte sicher ihre Freude an der tarte gehabt. Möge sie in Frieden ruhen.

Wenn ich mir das Rezept so durchlese, könnte selbst ich ein brauchbares Ergebnis zaubern, sofern ich mich genau an deine Anweisungen ;-) halte.

Ich liebe alle Rezepte, in den Zitronen vorkommen, und denke, mit diesem postre könnte ich selbst unsere verwöhnten Olivenpflücker in der letzten Oktoberwoche beglücken.

Vielen Dank! >:d<
Benutzeravatar
depende
especialista
especialista
Beiträge: 1030
Registriert: Do 29. Apr 2010, 13:20

Re: Zitronentarte

Beitrag von depende »

.....nichts zu danken, liebe Oliva. Freue mich, wenn sie Dir gelingt und sie Euch ebenso schmeckt wie mir. Keine Angst vor diesem Rezept. Im Originalrezept steht, daß man den Tarteteig zwischen 2 Klarsichtfolien legen soll und dann mit dem Nudelholz bearbeiten soll, sprich ausrollen. Es reicht aber wirklich, ihn mit genügend Mehl zu bestäuben dass er nicht klebt, auch das Brett sollte gesamtflächig bestäubt werden, dann kann nichts schiefgehen.... in Deutschland muß auf den Zitronen extra ausgewiesen sein, daß ihre Schale zum Verzehr geeignet ist. Sonst sind sie zu bitter....
ihr habt es ja gut... in den Garten und ein paar gepflückt und schon kann es losgehen... >:d<

IMG-20210928-WA0009 (Copy).jpeg

liebe Grüße und schönen Sonntag

:)
saludos
depende

"......Es rauscht wie Freiheit. Es riecht wie Welt. -
Natur gewordene Planken
Sind Segelschiffe. - Ihr Anblick erhellt
Und weitet unsre Gedanken. "
J. Ringelnatz
Benutzeravatar
Florecilla
Administratorin u. Moderatorin
Administratorin u. Moderatorin
Beiträge: 15983
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Zitronentarte

Beitrag von Florecilla »

Hallo depende,

gerade dachte ich doch glatt, da hat jemand einen alten Beitrag von dir wieder ans Tageslicht geholt ... aber siehe da, die Zitronentarte (hmmm, lecker) ist ganz frisch. Deine Rückkehr ist wegen meiner eigenen beruflich bedingten Forumsauszeit völlig an mir vorbei gegangen. Schön, dich wieder zu lesen.
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook
Antworten

Zurück zu „Mediterrane Kochrezepte“