Schulen und Valencian :-)

Schulsystem. Freizeitgestaltung mit Kindern, Tipps für Urlaub mit Kindern
Antworten
Benutzeravatar
Kipperlenny
Tech-Supporter
Tech-Supporter
Beiträge: 1577
Registriert: Sa 27. Feb 2016, 00:07
Wohnort: Pedreguer
Kontaktdaten:

Schulen und Valencian :-)

Beitrag von Kipperlenny » Mi 27. Apr 2016, 17:31

Moin Moin

Die Suche nach spanischen Schulen im Internet ist immer eine Qual - die Webseiten werden schlecht oder gar nicht gepflegt und auf Mails (Angst vom Spanisch am Telefon ^^) antworten die meisten Rathäuser nicht...

Wahrscheinlich "müssen/wollen" wir Richtung Moraira ziehen, der Radius ist 30min mit dem Auto um Moraira (Wasser). Nun müssen wir das Ganze noch ein wenig weiter eingrenzen und bräuchten dafür bitte Infos nach Schulen und Orten wo wenig/kein Valencian gesprochen / unterrichtet wird (Linia PIP wäre das hier bei Valencia). Habt Ihr da was? Wenn das Haus 30min von Moraira entfernt ist, dann dürfte die Schule nochmal 10-20min in die andere Richtung sein (meine Frau muss zum Arbeiten ans Wasser, ich könnte die Kinder ja in die andere Richtung zur Schule bringen, sofern es keinen Schulbus gibt). Weiß nicht ob wir mit dem Radius dann Benidorm und Denia schon mit drin haben? Lieber wäre uns aber was im Landesinneren, da es da ja viel günstiger ist.

Also - Tipps oder NoGos zu Schulen (und Orten) in der Gegend bitte :-)

Lenny
PS: öffentliche oder teil-staatlich bitte!

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17169
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Schulen und Valencian :-)

Beitrag von Oliva B. » Mi 27. Apr 2016, 20:25

Nein, ich habe keine Erfahrungen mit spanischen Schulen, doch in der Marina Alta wird zweisprachig unterrichtet.

Dazu zwei ältere Beiträge:
calpe06 hat geschrieben: Die Amtssprache ist Castellano (Hochspanisch), also ganz normales Spanisch. In der Schule wird valancianisch gesprochen, aber nur im Unterricht. Die Grosse hat von anfang Vanleciano als Unterrichtssprache, weil sie im PIL Kurs ist. Unser kleiner hat Castellano als Unterrichtssprache bis zur 2. Klasse primaria. Ab der dritten Klasse werden alle Faecher auf Valaciano gehalten ausser Mathe. Wobei ich das ganze mit dem valencianisch nicht verstehe, denn die Eltern reden alle Castellano und auch die Runions (Elternversammlung) sind in Castellano. Ich finde das mit dem valencianisch uebertrieben, ich habe ja nicht dagegen, wenn sie drei bis vier Stunden diese Sprache unterrichten, damit das Kulturgut erhalten wird, aber alles in valencianisch.
Was haltet ihr davon, wenn ein Bayer nach Hamburg kommt und nichts versteht, weil alles im Dialekt ist.
Sagt mal eure Meinung dazu oder berichtet von euren Erfahrungen.
Liebe Gruesse aus Calpe
Steffi
Marybell hat geschrieben:Bei uns ist das (Gott sei Dank) schon anders. Meine gehen auf eine halbprivate Schule mit sehr geringem Ausländeranteil. Die Ausländer,die es gibt sind fast alle hier geboren und dementsprechend integriert.
Normalerweise funktioniert die Platzvergabe aber immer nach einem Punktesystem - da ist es dann schnuppe,ob man Ausländer ist oder nicht. Eher zählt "Wohnort", "Geschwisterkinder""Arbeitslosigkeit","Alleinerziehend"etc. Und durch die grosse Rückwandererwelle wird sich sicher viel wieder relativieren. Trotzdem habe ich auch hier schon mal den aus Deutschland so beliebten Satz gehört :"Die Ausländer nehmen uns Schulplätze/Arbeitsplätze/Wohnungen etc. weg" Da muss ich dann wirklich lachen...

Jedenfalls wird heute alles gepackt und auch die Schultüte vorbereitet. Mal sehen,ob die Kleine sich "traut" sie mitzunehmen. wird ja die Einzige sein... :-D
ciao Marybell
calpe06 hat geschrieben:Hallo!
Bei uns in Calpe hat heute schon die Schule angefangen. Beide haben neue Lehrerinnen bekommen.
Und sind doch zufrieden gewesen nach dem ersten Tag.
Fuer die Buecher habe ich dieses Jahr auch etwas mehr als sonst dazu bezahlt. Trotz einem Bonus
von insgesamt 230 Euro musste ich noch 193 Euro in der Papeleria lassen.
Ich glaube wir werden wohl auch noch einen neuen, groesseren Rucksack fuer die Grosse
(5.Klasse, primaria) kaufen, weil sie dieses Jahr schon einiges an Schulmaterial mitnehmen muss.
Also hier in Calpe am CP Gabriel Miro gibt es auch Auslaender, aber es sind viel mehr Spanier
als Auslaender. Hier gehen die Auslaender auf CP Azorin.
Bevor ihr vielleicht die falsche Entscheidung trefft, lies dir bitte diesen Thread durch: Fatales Schulsystem, in dem betroffene Eltern ihre Meinung geäußert haben. Ich weiß nicht, ob Calpe06 und Weltenbummlerin1970 noch in Spanien leben, deshalb würde mich an deiner Stelle an Marybell wenden, die aus zeitlichen Gründen nicht mehr in unserem Forum aktiv sein kann, aber immer noch in Dénia lebt und schulpflichtige Kinder hat. Sie unterrichtet auch selbst.

Du hast explizit nach öffentlichen Schulen gefragt, aber vielleicht solltet ihr das Angebot der Privatschulen bei eurer Entscheidung mit berücksichtigen.

Ich habe vor Jahren die Diskussionen in unserem spanischen Freundeskreis mitbekommen, bei der es um die Schulauswahl für ihre Kinder ging. Die (studierten) Eltern aus Valencia schickten ihre Kinder auf eine Privatschule, weil sie dem Nachwuchs die bestmöglichste Ausbildung ermöglichen wollten. Kosten ca. 800 Euro/Monat (vor ca. 4 Jahren) für zwei Kinder. Die Familie lebt inzwischen in der Schweiz und die Kinder gehen dort auf öffentliche Schulen. Die Eltern meinen übereinstimmend, dass dort die Schulausbildung dort besser sei als auf der teuren Privatschule in Valencia.

Es gibt in Benidorm eine Waldorfschule, also ebenfalls eine Privatschule (die Steinerschen Weisheiten sind nicht nur eine Ansichtssache, sondern auch eine Preisfrage). Ich kenne einige Kinder aus unserem deutschen Freundeskreis, die auf Waldorfschulen gewesen sind, und von denen ich im Rückblick zu Recht behaupten kann, dass aus denen "etwas geworden" ist. Persönlich wären mir jedoch 2 x täglich 40-50 km zu viel Fahrerei.

Weitere Privatschulen sind die "The Lady Elisabeth School" in Jàvea bzw. LLiber:
Web: http://www.theladyelizabethschool.com,
sowie das Xabia International College http://www.xabiainternationalcollege.com/contact.html

Benutzeravatar
Kipperlenny
Tech-Supporter
Tech-Supporter
Beiträge: 1577
Registriert: Sa 27. Feb 2016, 00:07
Wohnort: Pedreguer
Kontaktdaten:

Re: Schulen und Valencian :-)

Beitrag von Kipperlenny » Mi 27. Apr 2016, 21:39

Moin Moin

Danke für das Raussuchen der Beiträge.
Aktuell gehen unsere Kinder hier in eine private Guarderia/Escuela Infantil und bevor wir von dem Umzug wussten, haben wir hier diverse Privatschulen besichtigt, die Preise etc. vorliegen und letztendlich unsere Tochter in einer öffentlichen angemeldet für 2016/2017 (und wieder abgemeldet, da wir nun ja wohl umziehen).

Ich spreche jetzt mal nur für mich, meine Frau kann ja notfalls selber schreiben :-D Von dem deutschen Schulsystem bin ich ganz und gar nicht überzeugt und diese Leistungsgesellschaft ist für mich ein Graus. Insofern möchte ich es hier jetzt anders versuchen und es ist bestimmt immer spezifisch je Schule (und Lehrer) ob sich gekümmert wird oder nicht. Wir haben hier einige Nachbarn gefragt, und zumindest die öffentlichen Schulen in Riba Roja haben einen sehr guten Ruf.

Mit dem gesparten Geld (300€ pro Kind) können wir an der öffentlichen Schule locker Actividades Extraescolares dazuwählen und Englisch- und Nachhilfeunterricht in Hülle und Fülle. Außerdem bin ich der Meinung, das es fast mehr auf die Eltern ankommt als auf die Schule - also Zeit für die Hausaufgaben, Motivation und Vorbild.

Und Notfalls kann man die Schule ja jederzeit wechseln - deswegen wollen wir es jetzt erst mal (zumindest die Primaria über) mit einer öffentlichen Schule probieren.

Die verschiedenen Sprachprogramme (PIP, PEV, PIL) sind uns bekannt, deswegen suchen wir explizit nach PIP :)

lenny

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17169
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Schulen und Valencian :-)

Beitrag von Oliva B. » Fr 29. Apr 2016, 17:54

hallo Lenny,

bist du in der Schulfrage weiter gekommen?
Steht euer Umzug endgültig fest, so dass es Sinn macht, sich mit den Schulen im Marina-Alta-Kreis zu beschäftigen?

Du schreibst, bei den öffentlichen Schulen spart ihr euch viel Geld, das ihr für Aktivitäten neben der Schule (u.a. auch Nachhilfe) einsetzen könnt. Ihr wisst, dass die spanischen Schultage lang sind, dazu kommt geplant noch jeweils eine Stunde Fahrt (hin und zurück, da ist Benidorm schon zu weit), plus die Zeit für Nachhilfe (die eure Kinder wahrscheinlich wegen eurer fehlenden Sprachkenntnisse in Valenciano und Castellano brauchen).
Bleibt für die kleinen Dötze dann noch genug Zeit zum Spielen übrig? :-?

Empfehlungen aus dem Forum wirst du wohl kaum bekommen können (es sei denn, du setzt dich mit dem Mitglied aus Denia in Verbindung, und sei es nur, um von ihren Erfahrungen zu profitieren), denn schulpflichtige Kinder hat hier kaum jemand, du wirst also selbst aktiv werden müssen.
Deshalb wäre es ratsam, mit den Colegios im näheren Umkreis von Teulada-Moraira zunächst telefonisch Kontakt aufzunehmen und zu fragen, welche von Ihnen die von euch favorisierte Línea PIP anbieten (die Websites sind wirklich dürftig). Diese Schulen würde ich mir dann anschauen.

Es folgt eine Auswahl der Schulen im näheren Umkreis von Teulada-Moraira:
  • • Alcalalí: Colegio De Educación Infantil Y Primaria Mosquera.
    Dirección: Calle Les Escoles, S/N, Alcalalí, Alicante. C.P:03728
    Teléfono: 966 48 21 34
    Educación Infantil y Primaria

    • Benissa: Colegio De Educación Infantil Y Primaria Manuel Bru.
    Dirección: Avenida De Madrid, S/N, Benissa, Alicante. C.P:03720
    Teléfono: 965 73 02 10
    Educación Infantil y Primaria

    • Benissa: Colegio De Educación Infantil Y Primaria Padre Melchor.
    Dirección: Calle Sanchis Guarner, S/N, Benissa, Alicante. C.P:03720
    Teléfono: 965 73 07 10
    Educación Infantil y Primaria

    • Dénia: Colegio De Educación Infantil Y Primaria Cervantes.
    Dirección: Calle Moncada, S/N, Dénia, Alicante. C.P:03700
    Teléfono: 965 78 14 78
    Educación Infantil y Primaria

    • Dénia: Colegio De Educación Infantil Y Primaria Llebeig.
    Dirección: Avenida Ramón Ortega, 13, Dénia, Alicante. C.P:03700
    Teléfono: 966 42 63 60
    Educación Infantil y Primaria

    • Dénia: Colegio De Educación Infantil Y Primaria Montgó.
    Dirección: Calle Jose Oliver, 3, Dénia, Alicante. C.P:03700
    Teléfono: 965 78 59 63
    Educación Infantil y Primaria

    • Dénia: Colegio De Educación Infantil Y Primaria Pou De La Muntanya.
    Dirección: Avenida Del Montgó, 20, Dénia, Alicante. C.P:03700
    Teléfono: 966 42 16 18
    Educación Infantil y Primaria

    • Dénia Jesus Pobre: Colegio De Educación Infantil Y Primaria Pare Pere.
    Dirección: Calle De Les Escoles, 5, Dénia Jesus Pobre, Alicante. C.P:03749
    Teléfono: 965 75 72 77
    Educación Infantil y Primaria

    • Dénia Xara (La): Colegio De Educación Infantil Y Primaria La Xara.
    Dirección: Calle De Les Escoles, 1, Dénia Xara (La), Alicante. C.P:03709
    Teléfono: 965 78 85 94
    Educación Infantil y Primaria

    • Teulada: Colegio De Educación Infantil Y Primaria San Vicente Ferrer.
    Dirección: Avenida Juventud, 14, Teulada, Alicante. C.P:03725
    Teléfono: 965 74 08 40
    Educación Infantil y Primaria

    • Teulada Rada Moraira: Colegio De Educación Infantil Y Primaria Cap D'Or.
    Dirección: CR De Moraira A Teulada (Apdo. Correos 4), 15, Teulada Rada Moraira, Alicante. C.P:03724
    Teléfono: 966 49 16 62
    Educación Infantil y Primaria

    • Senija: Colegio De Educación Infantil Y Primaria José María Paternina.
    Dirección: Avenida De La Constitucion, S/N, Senija, Alicante. C.P:03729
    Teléfono: 965 73 23 01
    Educación Infantil y Primaria

    • Llíber: Colegio De Educación Infantil Y Primaria Sants Cosme I Damià.
    Dirección: Calle Les Escoles, 9, Llíber, Alicante. C.P:03729
    Teléfono: 965 73 15 17
    Educación Infantil y Primaria

    • Xàbia: Colegio De Educación Infantil Y Primaria Graüll.
    Dirección: PD Freginal, S/N, Xàbia, Alicante. C.P:03730
    Teléfono: 965 79 17 03
    Educación Infantil y Primaria

    • Xàbia: Colegio De Educación Infantil Y Primaria L'Arenal.
    Dirección: Calle Bruselas, S/N, Xàbia, Alicante. C.P:03730
    Teléfono: 965 79 68 14
    Educación Infantil y Primaria

    • Xàbia: Colegio De Educación Infantil Y Primaria Port De Xàbia.
    Dirección: Calle Joan Fuster, 1, Xàbia, Alicante. C.P:03730
    Teléfono: 965 79 12 68
    Educación Infantil y Primaria

    • Xàbia: Colegio De Educación Infantil Y Primaria Trenc D'Alba.
    Dirección: Calle Antonio Machado, S/N, Xàbia, Alicante. C.P:03730
    Teléfono: 965 79 33 43
    Educación Infantil y Primaria

    • Xàbia: Colegio De Educación Infantil Y Primaria Vicente Tena.
    Dirección: Avenida Ramon Llido, 10, Xàbia, Alicante. C.P:03730
    Teléfono: 965 79 07 37
    Educación Infantil y Primaria

    • Xaló: Colegio De Educación Infantil Y Primaria Virgen Pobre.
    Dirección: PD Benibrahim, S/N, Xaló, Alicante. C.P:03727
    Teléfono: 966 48 04 67
    Educación Infantil y Primaria

    Quelle

Benutzeravatar
Kipperlenny
Tech-Supporter
Tech-Supporter
Beiträge: 1577
Registriert: Sa 27. Feb 2016, 00:07
Wohnort: Pedreguer
Kontaktdaten:

Re: Schulen und Valencian :-)

Beitrag von Kipperlenny » Fr 29. Apr 2016, 19:22

Oliva B. hat geschrieben: bist du in der Schulfrage weiter gekommen?
Steht euer Umzug endgültig fest, so dass es Sinn macht, sich mit den Schulen im Marina-Alta-Kreis zu beschäftigen?
Moin Moin

Nein so schnell sind wir nicht - deswegen wohnen wir ja in Spanien B-)
Der Umzug steht "eigentlich" endgültig fest - aber es ist noch zu früh nach einem Haus zu suchen - wir wollen erst das Schuljahr zu Ende gehen lassen und die Kinder nicht jetzt raus reißen. Also beginnen wir so Ende Juni denke ich mal mit der ernsthaften Suche nach einem Haus.
Oliva B. hat geschrieben: Du schreibst, bei den öffentlichen Schulen spart ihr euch viel Geld, das ihr für Aktivitäten neben der Schule (u.a. auch Nachhilfe) einsetzen könnt. Ihr wisst, dass die spanischen Schultage lang sind, dazu kommt geplant noch jeweils eine Stunde Fahrt (hin und zurück, da ist Benidorm schon zu weit), plus die Zeit für Nachhilfe (die eure Kinder wahrscheinlich wegen eurer fehlenden Sprachkenntnisse in Valenciano und Castellano brauchen).
Bleibt für die kleinen Dötze dann noch genug Zeit zum Spielen übrig? :-?
Also wir hatten uns ja hier informiert (weil wir dachten wir wohnen das nächste Jahr hier) und hier ist es so, dass die Extra Aktivitäten in der Mittagszeit gewesen wäre. Schule irgendwie bis 12:30, dann Mittagessen und dann 2 Stunden frei oder aber Tanzen, Informatik, Englisch, Yoga etc. etc. Danach ging es dann weiter mit Schule bis 16:30-17Uhr. Das Ganze mit Schulbus und der Weg wäre nur 10min gewesen.

Wir hätten dann an 4 Tagen die Woche Mittags sowas dazu gewählt (Essen und Aktivität) und am Freitag wäre eh früher frei gewesen und deswegen Mittag etc. zu Hause (und weil unsere Tochter gerne wollte) "spät" abends, 17:30Uhr oder sowas nochmal Tanzen.

Nachhilfe in Valenciano werden wir uns erst mal sparen, ein bis zwei schlechte Fächer darf man bestimmt auch hier haben :D Castellano Nachhilfe bringt bei so kleinen Kindern (2 und 5) auch nichts, die lernen das so nebenbei und in der Schule ist ja noch nichts ernstes.
Nachhilfe kommt dann eher später ins Spiel (so mit 14 Jahren oder so) wenn es in Mathe usw. schwierig wird. Meine Frau und ich haben ja beide Abitur und können vorher selber weiterhelfen denke ich mal.

Die Liste mit den Schulen darf meine Frau durcharbeiten, ich habe hier schließlich zu tun sonst meckern die Kunden. In der Arbeitszeit einfach in Spanien Foren lesen und schreiben, wenn das mein Chef (ich ^^) sehen würde >:)

Benutzeravatar
Kipperlenny
Tech-Supporter
Tech-Supporter
Beiträge: 1577
Registriert: Sa 27. Feb 2016, 00:07
Wohnort: Pedreguer
Kontaktdaten:

Re: Schulen und Valencian :-)

Beitrag von Kipperlenny » Mo 25. Jul 2016, 17:47

Moin Moin

Also um das zum Abschluss zu bringen - CEIP L'Alfàs in Pedreguer hat eine Castellano Linie, sehr freundliche Sekretärinnen und auch in den Sommerferien für Anmeldungen etc. offen.
Unser Sohn geht nach Denia in eine private Einrichtung (da er erst 2 ist) und wechselt dann nächstes Jahr auch nach Pedreguer.

Danke für Eure Hilfe :)
Lenny

Benutzeravatar
kuba
especialista
especialista
Beiträge: 1089
Registriert: Mi 21. Jul 2010, 12:53
Wohnort: Osnabrücker Land - Oliva

Re: Schulen und Valencian :-)

Beitrag von kuba » Di 26. Jul 2016, 11:05

hallo, ihr habt dann ja in dieser kurzen Zeit wirklich schon eine Menge erreichen können und eigentlich ja auch etliche positive Erfahrungen machen können, das lässt hoffen......
liebe grüße
kuba

Antworten

Zurück zu „Familienecke“