Jugendhilfe in Spanien?

Schulsystem. Freizeitgestaltung mit Kindern, Tipps für Urlaub mit Kindern
Antworten
neu im forum
principiante
principiante
Beiträge: 3
Registriert: Mi 22. Jul 2015, 19:08

Jugendhilfe in Spanien?

Beitrag von neu im forum » Do 23. Jul 2015, 14:27

Ein freundliches Hallo an alle, die bereits länger in Spanien leben und die sich mit dem spanischen Rechtssystem ein wenig auskennen.
Ich habe spanische Wurzeln, lebe aber schon immer in Deutschland. Gestern hat mich ein Bruder angerufen und mir erzählt, dass eine Nichte (15 Jahre alt) nach dem plötzlichen Tod ihrer Mutter - vor einer Woche - nun völlig allein da steht. Der Vater ist bereits vor 8 Jahren gestorben. Die spanische Restfamilie und auch mein Bruder sind offenbar nicht besonders engagiert diesem Mädchen zu helfen, denn der verstorbene Bruder und seine Frau - eine ebenfalls von der Restfamilie abgelehnte Venezolanerin - haben es als Baby aus Rumänien geholt und adoptiert.
Meine Gedanken sind bei dem Mädchen und ich weiß nicht, was nun passiert. Ich würde sie ja in unsere Familie aufnehmen, bezweifle aber, dass man sie so einfach ins Ausland gehen lässt, denn sie ist schließlich minderjährig. Ich weiß aber auch nicht, wer jetzt in Spanien zuständig ist. Gibt es dort Vormundschaftsgerichte, Jugendämter oder ähnliches? Was könnte ich tun?
Kann mir jemand einen Rat geben?

Benutzeravatar
sonnenanbeter
especialista
especialista
Beiträge: 1139
Registriert: Mo 11. Apr 2011, 18:27
Wohnort: San Fulgencio / Urb. La Marina
Kontaktdaten:

Re: Jugendhilfe in Spanien?

Beitrag von sonnenanbeter » Do 23. Jul 2015, 15:44

Setze Dich mal mit der deutschen bzw. spanischen Botschaft in Verbindung.

Gruss
Herbert
Lebensstandard ist der Versuch, sich heute das zu leisten, für was man auch in zehn Jahren kein Geld haben wird.

Antworten

Zurück zu „Familienecke“