Schwimmhilfen im Test

Schulsystem. Freizeitgestaltung mit Kindern, Tipps für Urlaub mit Kindern
Antworten
Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17002
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Schwimmhilfen im Test

Beitrag von Oliva B. » Fr 8. Jul 2011, 22:55

Kinder, die noch nicht schwimmen können, sollte man nicht aus den Augen lassen, zu viele Unfälle sind schon passiert, weil die Eltern sich auf Schwimmhilfen verlassen haben.


"Ob Meer, See oder Swimmingpool – Wasser zieht Kinder magisch an. Für diejenigen, die noch nicht schwimmen können, gibt es Schwimmhilfen. Sie sollen die Kleinen vor dem Untergehen schützen. Doch nicht alle halten das Versprechen: Viermal heißt es „Sicherheit mangelhaft“. Dazu ist jedes vierte Produkt stark mit Schadstoffen belastet."
Die Ergebnisse findet ihr unter Reise + Freizeit bei Stiftung Warentest

Marybell
especialista
especialista
Beiträge: 1002
Registriert: Fr 30. Jul 2010, 18:20
Wohnort: Denia
Kontaktdaten:

Re: Schwimmhilfen im Test

Beitrag von Marybell » So 10. Jul 2011, 16:54

Ja, jetzt ertrinken sie wieder...es ist einfach so schrecklich es immer und immer wieder in der Zeitung lesen zu müssen. Fast jede Woche zur Urlaubszeit ertrinken vor allem Kleinkinder. Tragisch auch ein Fall aus Benissa von letzter Woche,wo eine Elfjährige im Absaugrohr festhing und nicht mehr wiederbelebt werden konnte.
Meine Kinder sind auch durch alles durchgerutscht, z. b. Schwimmreifen(für mich die allerschlechteste Lösung) Einmal ist die Kleine,obwohl ich drei Meter neben ihr gefegt habe mit unaufgeblasenen Flügelchen in den Pool gestiefelt. Und nur weil sie jammerte "kalt,kalt" (gemeint war natürlich das Wasser) habe ich mich umgedreht und bin meiner absaufenden Zweijährige in voller Montur hinterher gesprungen...Niemals,wirklich niemals darf man denken,ach, das machen sie nicht oder da kommen sie nicht drüber...Kinder sind unglaublich erfinderisch und Wasser hat einfach eine magische Anziehungskraft.
ciao Marybell

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17002
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Schwimmhilfen im Test

Beitrag von Oliva B. » So 10. Jul 2011, 18:27

Ja, Marybell, es ist richtig, dass du es so drastisch ausdrückst. Man kann nur alle Eltern warnen!

Als wir 1988 mit unserem Jüngsten (er war gerade mal sechs Monate alt) an die Costa Blanca kamen, haben uns viele Menschen angesprochen. Schon damals gab es mehr Ältere hier, von denen wir sehr viele gutgemeinte Ratschläge und Empfehlungen bekamen. Einer der ersten war, lasst euren Kleinen nicht aus den Augen, erst in der Worwoche sei wieder ein Kleinkind ertrunken. Die Eltern kamen mit dem PKW an, waren nach der langen Autofahrt völlig erschöpft und deshalb haben sich alle schlafen gelegt. Als sie munter wurden, lag das Kind im Pool...

Wir haben immer höllisch aufgepasst, was nicht schwer fiel, bei 5 Augenpaaren... Trotzdem ist es irgendwann passiert. Unser Junge (noch kein Jahr alt) fiel in den Pool und niemand hat es mitbekommen. Bis auf unseren Findelhund, der nicht aufhörte, lautstark zu bellen, bis wir es hörten, Wir zogen den Kleinen, der nach Luft schnappte, noch rechtzeitig aus dem Pool.

OliverB
principiante
principiante
Beiträge: 1
Registriert: Mi 31. Aug 2011, 15:09

Re: Schwimmhilfen im Test

Beitrag von OliverB » Mi 31. Aug 2011, 15:12

Hi,

also Stiftung Warentest ist ja immer recht seriös und informativ. Die Infos klingen soweit glaubwürdig und teilweise ja etwas erschreckend. Habe vor kurzem einen Blog zu Schwimmhilfen im Internet entdeckt. Ließt sich auch alles ganz interessant.
Vielleicht hat jemand noch mehr Tipps und Quellen zu dem Thema. :)

LG
OliverB

Benutzeravatar
betty-calpino
apasionado
apasionado
Beiträge: 748
Registriert: Sa 23. Apr 2011, 20:14
Wohnort: Calpe

Re: Schwimmhilfen im Test

Beitrag von betty-calpino » Mi 31. Aug 2011, 15:27

Hallo

Hatte für meine Kids die Delfin.Scheiben ,


da kann keine Luft raus gehen, und nach und nach kann man eine Scheibe weg lassen.

Hatte sie damals aus Deutschland besorgt, da es sie noch nicht in Spanien gab

Meine Kids können seid ihren 4 Lebensjahr schwimmen.

Aber die Gefahr sollte man nie Unterschätzen, es sind auch Kinder schon in Knie Tiefe Bäche ertrunken !

Ins Meer dürfen sie alleine ( klar , sind wir dabei, meinte damit wenn wir nicht ins Wasser wollen) nur bis zur Brust. Aber wir haben sie immer im Auge.

Alleine Dürfen sie auch nicht in den Pool, dann sitzt jemand dabei

Saludo
Dateianhänge
Schwimmhilfe_Delfin_Scheiben.jpg
Wer kämpft, kann verlieren. Wer nie kämpft, hat immer verloren

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17002
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Schwimmhilfen im Test

Beitrag von Oliva B. » Mi 31. Aug 2011, 19:47

OliverB hat geschrieben:Hi,

also Stiftung Warentest ist ja immer recht seriös und informativ. Die Infos klingen soweit glaubwürdig und teilweise ja etwas erschreckend. Habe vor kurzem einen Blog zu Schwimmhilfen im Internet entdeckt. Ließt sich auch alles ganz interessant.
Vielleicht hat jemand noch mehr Tipps und Quellen zu dem Thema. :)

LG
OliverB

Hallo OliverB,

bist du über den Thread über Schwimmhilfen auf uns gestoßen oder wie bist du an uns geraten? :-?
Was mich ein wenig überrascht ist dein Nick.... Vielleicht magst du dichhier unseren Mitgliedern vorstellen und ein wenig mehr von dir verraten?

betty-calpino hat geschrieben:Aber die Gefahr sollte man nie Unterschätzen, es sind auch Kinder schon in Knie Tiefe Bäche ertrunken !
Das passiert leider immer wieder. Auch mein Cousin ist mit zwei Jahren in einem Bächlein ertrunken. Ich kann jedem nur raten, die Augen nie zuzumachen, wenn sich kleine Kinder in der Nähe von Wasser aufhalten.

Marybell
especialista
especialista
Beiträge: 1002
Registriert: Fr 30. Jul 2010, 18:20
Wohnort: Denia
Kontaktdaten:

Re: Schwimmhilfen im Test

Beitrag von Marybell » Di 16. Jul 2013, 16:40

Ich muss mal wieder dieses Thema hochholen,da ja auch der eine oder andere Urlauber mit Kindern hier hinein schaut.

Schon wieder ist ein zweijähriges deutsches Kind ertrunken,letzte Woche in einer Ferienmassnahme ein älteres Kind.
insgesamt sind bereits 9 Kinder in ganz Spanien in Pools ertrunken.Einfach erschreckend!!
ciao Marybell

Antworten

Zurück zu „Familienecke“