neues vom Franzosenfreund

Orte oder Sehenswürdigkeiten auf dem Weg zur Costa Blanca
Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2455
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: neues vom Franzosenfreund

Beitrag von Atze » Do 8. Aug 2013, 00:21

haSienda hat geschrieben:
Dementsprechend kann ich euch einen Zahn ziehen: Nasszelle. Sowas hat es nicht...lediglich ein PortaPotti. ;;)
Porta Potti???? Chemie, Entsorgungsprobleme, Platzverbrauch........ und das nur, weil man während der Anfahrt schnell mal muss. (Ist leider bei uns krankheitsbedingt der Fall)

In unserem nächsten T5 wird es ein ausklappbares Trockenklo geben.
http://spacecamper.de/de/optionen/# unter Toilette schauen
Die Beutel werden wie Hundetüten entsorgt.

http://www.tsd-toilettenservice.de/Cact ... ation.html

Voraussetzung ist es aber, dass es einem nichts ausmacht, zwischendurch mal an den nächsten "Baum" oder Raststelle zu gehen. Die Toilette nur für Unaufschiebbares.
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Benutzeravatar
vitalista
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 2819
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 22:38

Re: neues vom Franzosenfreund

Beitrag von vitalista » Do 8. Aug 2013, 00:28

Das Ding sieht ja wirklich rattenscharf aus, aber mich interessiert auch, wie kommt ihr da hinein?
Ich weiß, ihr seid noch jung und knackig -- aber trotzdem.
Und bzgl. der Innenfotos bin ich auch sehr neugierig! Die Gasanlage krönt das Gefährt natürlich noch und macht es echr rentabel, aber gibt es inzwischen auch überall genügend Tankstellen?
Wer morgens zerknittert aufsteht, hat tagsüber noch Entfaltungsmöglichkeiten!

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 9913
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: neues vom Franzosenfreund

Beitrag von Cozumel » Do 8. Aug 2013, 08:16

Ich fand Pickups schon immer faszinierend und Dereks Eigenbau, Klasse! Ich hoffe, Andrea gefällts genauso. :lol:

Ob ich da allerdings reinkäme, weiss ich nicht. #:-s
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Benutzeravatar
benicalptea
apasionado
apasionado
Beiträge: 731
Registriert: Di 20. Dez 2011, 15:08
Wohnort: Witzenhausen, Nordhessen
Kontaktdaten:

Re: neues vom Franzosenfreund

Beitrag von benicalptea » Do 8. Aug 2013, 08:55

haSienda hat geschrieben:Och, nö...

Ami's werden ja oft falsch eingeschätzt...sind nicht alle "labberig" im Fahrwerk und "trinkfreudig".
Im Solobetrieb komme ich auf 11 Liter pro 100Km, mit Kabine auf etwa 12,5.
Allerdings bekommt er aktuell noch eine Gasanlage verbaut. Diese verbraucht zwar etwa 10-20% mehr an Kraftstoff...dafür kostet Gas aber auch nur rund 70 Cent/Liter.
Selbst bei einem Verbrauch von 15 Litern Gas kostet mich der Spass umgerechnet "nur" rund € 10.-- pro 100 Km...und das wiederum entspricht (bei einem angenommenen Benzinpreis von € 1,60/Liter) einem Verbrauch von etwa 6,25 Litern.

Im Ernst: Billiger kann ich doch gar nicht Auto fahren?!


Und was das "wanken" angeht...ich habe hinten Luftunterstützte Stossdämpfer verbaut...die Dinger kann ich auch knallhart aufpumpen...da wankt nix!


Winkewinke aus der Wohndose

Derek
Na dann würde ich sagen, alles perfekt und allzeit knitterfreie Fahrt.
Gruß Sascha
Meine Band: http://www.watzmann.band

Benutzeravatar
haSienda
especialista
especialista
Beiträge: 1550
Registriert: Sa 30. Apr 2011, 02:29
Wohnort: ...donde el cielo besa la tierra...

Re: neues vom Franzosenfreund

Beitrag von haSienda » Fr 9. Aug 2013, 00:01

puuuh, viele Fragen... :*

Ich dachte auch erst an eine Leiter...aber nun wird eine umgedrehte Cola-Kiste entsprechende Dienste leisten. Die Ladekante ist "nur" 75cm hoch...da reicht die Kiste,
Die Toilette ist auch bei uns ein "muss". Wenn Andrea "muss", ist das unaufschiebbar. Ich selbst habe (noch) Glück: Wenn ich in Lyon "muss", kann ich meist noch bis Koblenz einhalten.
Und Gastankstellen werden gerade in Spanien extrem ausgebaut. Repsol hat sogar mit unserem Anlagenhersteller einen Deal geschossen: Sofortförderung der Gasanlage mit € 500.-- in bar und einem Tankgutschein im Wert von € 1000.--...DA lohnt der Umbau für Autos mit spanischer Zulassung mal richtig! \:D/

Gruss
Derek
On el cel
besa la terra...

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2455
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: neues vom Franzosenfreund

Beitrag von Atze » Fr 9. Aug 2013, 00:18

haSienda hat geschrieben: Die Toilette ist auch bei uns ein "muss". Wenn Andrea "muss", ist das unaufschiebbar.
genau, ist bei meiner Frau genau so. Allerdings ist uns eine Chemie-Toilette dafür ein zu großer Aufwand.
Ein verschließbarer Plastikbeutel im Gestell tut das Gleiche.
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Benutzeravatar
sol
especialista
especialista
Beiträge: 9425
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25

Re: neues vom Franzosenfreund

Beitrag von sol » Fr 9. Aug 2013, 07:23

Gruss Wolfgang

Antworten

Zurück zu „Unterwegs in Frankreich“