Bücherecke

Buchempfehlungen, die nichts mit Spanien zu tun haben.
Benutzeravatar
Grossauge
activo
activo
Beiträge: 117
Registriert: Di 13. Aug 2013, 01:35
Wohnort: La-Marina Urban.

Re: Bücherecke

Beitrag von Grossauge » Di 27. Aug 2013, 23:44

Ich möchte gerne einen meiner Lieblingsromane vorstellen: die vor 20 Jahren geschriebene Geschichte über den Helden "Quoyle",von E. Annie Proulx in "Schiffsmeldungen".Aber ich glaube die Story ist zeitlos und das Leben dort, auf Neufundland, spielt sich heute noch so ab wie damals.
Die Geschichte eines Mannes in den Dreißigern der den umgekehrten Weg geht: von der Großstadt in die Provinz, vom unsicheren, glücklosen Dasein im Staate New York zu den harten und einschränkenden Lebensbedingungen auf der Felseninsel Neufundland.
USA Today

Bei Amazon in den unterschiedlichsten Ausgaben erhältlich. Und man sollte unbedingt einen Blick in das Buch werfen.
Schon die ersten Sätze machen Lust auf (Meer)
Wer nach allen Seiten offen ist,kann nicht ganz dicht sein

rainer
especialista
especialista
Beiträge: 2972
Registriert: So 2. Jan 2011, 11:25
Wohnort: Rojales (Ciudad Quesada) und Ostwestfalen

Re: Bücherecke

Beitrag von rainer » Sa 22. Feb 2014, 17:34

Florecilla hat geschrieben:....
In den letzten zwei Wochen habe ich folgende Bücher gelesen:


Der Schatten des Windes von Carlos Ruiz Zafón
Dazu hatte ich mein Statement hier abgegeben.

Todesschrei von Karen Rose
Sehr gut zu lesen und für Fans von Thrillern auf jeden Fall zu empfehlen.

18 Sekunden von George D. Shuman

Die Hand des Todes von George D. Shuman
Teil 1 und Teil 2 einer Thriller-Reihe (ich weiss nicht, ob noch mehr folgen), die man aber auch unabhängig voneinander lesen kann. Beide Bücher haben mich nicht gerade vom Hocker gehauen. Wenn man gerade nichts anderes zur Hand hat, okay, aber nichts für die große Leselust.

Wie man einen Badeanzug kauft von Brenda Kinsel
......
Das Auge Gottes von Gregory & Tintori
Ein Thriller nach meinem Geschmack. Historischer Hintergrund, verschiedene Handlungsfäden und spannend geschrieben. Absolut empfehenswert.
...
Auf der Suche nach einem bestimmten Titel stieß ich auf diesen Beitrag. Boah. Alle Achtung!
Ist aber lange her. Ist so eine Menge heute noch dein Zweiwochenpensum?

P.S. Eigentlich war das aus der Rubrik "Wer liest gerade was" - ich weiss nicht, warum der Beitrag (vorher als Entwurf gespeichert) jetzt hier gelandet ist.
Gruß
rainer

Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 15561
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Bücherecke

Beitrag von Florecilla » Sa 22. Feb 2014, 18:33

Ja, Rainer, das nennt man wohl "Bücher fressen" :d

Dieses Pensum schaffe auch ich nur im Urlaub, vorzugsweise im Sommer, wenn man viel Zeit am Pool verbringt und es für Unternehmungen tagsüber zu warm ist. Im Alltag fehlen mir Zeit und Muße und es reicht meist nur für ein, zwei Kapitel vor dem Einschlafen ... leider :-(

Als junges Mädchen habe ich sonntags in der Pfarrbücherei gejobbt und durfte zusammen mit meiner Freundin die Neuanschaffungen aussuchen und dann natürlich auch zuerst lesen - was für ein Fest.

Mein Vater hat früher nie glauben können, dass ich die Bücher tatsächlich alle so schnell lese und hat dann ab und zu getestet, ob ich die Inhalte überhaupt kenne. Mit seinen Testfragen hat er mich aber nie aufs Glatteis führen können und irgendwann aufgegeben :-P
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook

Antworten

Zurück zu „internationale Bücherecke“