Seite 5 von 5

Re: 40 bzw. 45 Jahre nach Franco

Verfasst: Sa 19. Sep 2020, 12:46
von Xanaron
Miesepeter hat geschrieben: Sa 19. Sep 2020, 10:08 Selbstverstämdlich, aber alles hat nun mal seine geschichtichen Ursachen, sich mit einer Wirkung zu beschäftigen, ohne deren Usache zu ergründen, oder dies wenigstens zu versuchen, ist doch primitiv.
Hm, primitiv könnte das Vorgehen der Franco-Anhänger benamst werden. Allerdings wäre das ein Affront gegenüber "primitiven" Völkern, wie zB. die Neandertaler. Aber scheinbar ist Dir jeder Vergleich recht, egal wie weit her geholt, wenn man damit die Greueltaten dieses Unrechtsregimes irgendwie verschleiern kann. Denn Rechtfertigen lassen sie sich nie und nimmer. Da kannst Du noch lange irgendeine Geschichte als "Grundlage" nehmen, das ist nicht zu rechrtfertigen.