Francos Sommerresidenz für Besucher geöffnet

von den Iberern bis zur Neuzeit
Antworten
Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17704
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Francos Sommerresidenz für Besucher geöffnet

Beitrag von Oliva B. » Mo 28. Mär 2011, 16:12

Erst nach einem langen Rechtsstreit mit den Erben des spanischen Diktators Francisco Franco ist es Interessierten nun möglich, dessen Schloss in Galicien zu besichtigen. Weiter lesen

Eindrücke des im 19. Jahrhundert errichteten Schlosses „El Pazo de Meirás“ in Sada (La Coruña), das 2008 zum Kulturgut (Bien de Interés Cultural BIC) erklärt wurde, findet ihr hier

El Pazo de Meirás, der auch in Zukunft nur teilweise den Besuchern zugänglich sein wird, ist eine Rekonstruktion eines 1809 von den Franzosen im Unabhängigkeitskrieg niedergebrannten Gebäudes. Trotz des mittelalterlichen Eindrucks der heutigen Schlossanlage wurde der erste Stein im Jahre 1893 gelegt, andere Quellen sprechen von 1903. Sie gehörte einst der Schriftstellerin Emilia Pardo Bazan und ihrer Familie. Das denkmalgeschützte Gebäude wurde 1938 dem „El Caudillo“ („Der Führer“) genannten Diktator, als Geschenk übereignet.

Franco hat über vier Jahrzehnte seine Sommermonate in dem düsteren Schloss verbracht, seine einzige Tochter Carmen Franco Polo, knüpfte an die Tradition ihres Vaters an. Das Schloss wird umgeben von einem 10 Hektar großen Garten.

Antworten

Zurück zu „Spanische Geschichte“