Relikte aus alter Zeit: Lavaderos

von den Iberern bis zur Neuzeit
Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17571
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Relikte aus alter Zeit: Lavaderos

Beitrag von Oliva B. » Do 4. Feb 2010, 16:03

In der Provinz Alicante findet man in manchen Dörfern noch öffentliche Waschhäuser, auf Spanisch heißen sie Lavaderos. auf Valenciano llavadors, an denen sich Frauen trafen, um gemeinsam ihrer schweren Arbeit nachzugehen.
A-Inschrift Lavadero.JPG
Übersetzte Inschrift des Lavaderos in Benifallím:
Das Waschhaus bleibt ein historisches Vermächtnis von Benifallím (Anm.: Dörfchen im Hinterland der Costa Blanca) und der Lebensart seiner Bewohner. Die öffentlichen Waschhäuser kamen Ende des 19. Jahrhunderts auf, sind (ein) kleine rechteckige Wasserbecken und länglich in Richtung des fließenden Wassers, mit von oben bis zum Innern hin schrägen Wänden, um das Wäschewaschen zu erleichtern.
Anm.: Unsere Übersetzerinnen können das natürlich viel besser!!!
A-Schräge Wände.jpg
Schräge Wände
Diese Zeitzeugen gibt es in den unterschiedlichsten Baustilen: Überdacht oder unter freiem Himmel, recht gut erhalten oder aufwändig restauriert, oftmals nur noch eine Ruine, wenn sie nicht sogar einem Neubau zum Opfer fielen. Diese Waschhäuser erzählen uns viel von damals, als es noch kein fließendes Wasser in den Haushalten gab und nicht jedes Haus über einen eigenen Brunnen verfügte.
A aus Naturstein.JPG
Lavadero aus Naturstein
A aus Naturstein.JPG (93.7 KiB) 2943 mal betrachtet
A- restauriert La Nucia.jpg
Restauriertes Waschhaus in La Nucia
A-Waschhaus in Beniarrés mit neuem Dach.jpg
Altes Waschhaus mit neuem Dach, gesehen in Beniarrés
A-Benifallim.JPG
Aufwendig restauriert wie hier in Benifallím
A-Lav Detail1.JPG
Detail des Lavaderos in Benifallím mit handbemalten Kacheln
A-Cocentaina.JPG
Mit Graffiti verschmiert wie hier in Cocentaina
A-Waschstelle unter freiem Himmel in Beni.JPG
Unter freiem Himmel in Benimassot
Wäschewaschen war Frauenarbeit und das Waschhaus ein Treffpunkt, um gemeinsam die Lauge vorzubereiten, die Wäsche zu rubbeln und zu spülen, die letzten Nachrichten austauschten und zu plauderen. Viele dieser Gebäude wurden durch einen nebenstehenden Brunnen mit Wasser versorgt. Darüber hinaus war das Becken auch Tränke für das Vieh und rund um das Waschhaus breiteten sich Bäume aus, die durch das Abwasser bestens versorgt wurden.

Erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts änderte sich das dörfliche Bild. Es wurden Wasserleitungen gebaut, die Häuser bekamen einen Wasseranschluss und das Wäschewaschen verlagerte sich in den häuslichen Bereich. Die Waschhäuser mit ihren regionalen Bauelementen sind heute nur ein Relikt aus vergangenen Zeiten, viele werden bald für immer verschwunden sein, auch wenn einige Städte und Dörfer inzwischen Wert darauf legen, ihre alten Waschstellen zu erhalten.

PS: Ich bin schon an vielen Lavaderos vorbei gekommen, ohne sie zu fotografieren. Vielleicht achtet ihr das nächste mal darauf, wenn ihren einen Ort besichtigt, ich würde mich freuen, wenn hieraus eine kleine Fotosammlung entstehen könnte.

Gast1
apasionado
apasionado
Beiträge: 933
Registriert: Mi 27. Mai 2009, 11:33
Wohnort: Bayern - früher mal Crevillente
Kontaktdaten:

Re: Relikte aus alter Zeit: Lavaderos

Beitrag von Gast1 » Do 4. Feb 2010, 19:06

Oliva B. hat geschrieben:
PS: Ich bin schon an vielen Lavaderos vorbei gekommen, ohne sie zu fotografieren. Vielleicht achtet ihr das nächste mal darauf, wenn ihren einen Ort besichtigt, ich würde mich freuen, wenn hieraus eine kleine Fotosammlung entstehen könnte.
Hier bitteschön:
Waschhaus1.jpg
Waschhaus2.jpg
Waschhaus2.jpg (56.34 KiB) 2931 mal betrachtet
auf dem zweiten Bild ist sogar eine Frau am Waschen. Ich bin mir nicht mehr ganz sicher, wo ich es aufgenommen habe. Sind Bilder von 1987. Ich vermute, es war in Sant Jordi nordwestlich von Vinarós.
Gruß Uschi
PS. testimonio ist eher ein Zeugnis (im Sinne von Zeuge) als ein Vermächtnis. :x

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17571
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Relikte aus alter Zeit: Lavaderos

Beitrag von Oliva B. » Do 4. Feb 2010, 19:19

ursula ellis hat geschrieben:Hier bitteschön: [:::]auf dem zweiten Bild ist sogar eine Frau am Waschen. Ich bin mir nicht mehr ganz sicher, wo ich es aufgenommen habe. Sind Bilder von 1987. Ich vermute, es war in Sant Jordi nordwestlich von Vinarós.
Gruß Uschi
PS. testimonio ist eher ein Zeugnis (im Sinne von Zeuge) als ein Vermächtnis. :x

Freude >:d< über \:D/ Freude. Da zeigt doch wirklich mal jemand Interesse für die in dieser Provinz so reichlich vorhandenen historischen Schätze und lädt dann sogar noch Bilder hoch. :-D
Danke, Uschi :x Auch für deine Belehrung. Ich war mir nicht sicher, fand aber auch keine andere Übersetzung für "testimonio".

Benutzeravatar
kala
especialista
especialista
Beiträge: 1225
Registriert: Do 14. Mai 2009, 17:14
Wohnort: La Safor
Kontaktdaten:

Re: Relikte aus alter Zeit: Lavaderos

Beitrag von kala » Do 4. Feb 2010, 19:33

Hallo Oliva,
auch Xativa hat eine wundervolle "Waschstrasse", da hab ich auch schon Frauen gesehen (allerdings vor ca. 10 Jahren), jedes Mal wenn wir vorbeigefahren sind hab ich mich geärgert, dass ich nicht fotografieren konnte.
Da das aber eine unserer Motostrecken ist und man dazu im Normalfall zwei Hände braucht, ist das immer schlecht zu machen. Auch ist die an einer recht stark befahrenen Stelle... nun ja, Du hast ja einige erwischt und die von Uschi ist natürlich auch Klasse. Schneebrunnen wären doch auch mal eine Fotoserie wert, ich hab auch hier allerdings mal wieder nicht angehalten oder hatte keinen Foto dabei. :-o
lg
kala

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17571
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Relikte aus alter Zeit: Lavaderos

Beitrag von Oliva B. » Do 4. Feb 2010, 20:08

kala hat geschrieben:Hallo Oliva,
auch Xativa hat eine wundervolle "Waschstrasse", da hab ich auch schon Frauen gesehen (allerdings vor ca. 10 Jahren), jedes Mal wenn wir vorbeigefahren sind hab ich mich geärgert, dass ich nicht fotografieren konnte.
Da das aber eine unserer Motostrecken ist und man dazu im Normalfall zwei Hände braucht, ist das immer schlecht zu machen. Auch ist die an einer recht stark befahrenen Stelle... nun ja, Du hast ja einige erwischt und die von Uschi ist natürlich auch Klasse. Schneebrunnen wären doch auch mal eine Fotoserie wert, ich hab auch hier allerdings mal wieder nicht angehalten oder hatte keinen Foto dabei. :-o
Ach, Kala, wir fangen ja erst an :razz: Ich denke da auch an Persianas, Patios etc.pp. Alles mit der Zeit. Ich fände auch sehr schön, wenn ihr mal so ein Thema anfangen würdet. Ich kann mich da noch lebhaft an deinen Straßenfeger "Kreisverkehre" und zum Schluss an deine "bunten Häuser" erinnern. Das waren vielleicht Themen, über die man sich in zehn Jahren wundern würde, weil keiner mehr darüber nachdenkt, da sie so alltäglich geworden sind.

Aber was meinst du, welche Schönheiten sich hier allerorts verbergen... Ohne meine Kamera geh ich nicht mehr aus dem Haus, wie ihr vielleicht schon bemerkt haben werdet. :mrgreen:
Die Fotomotive gibt es natürlich in Deutschland und anderswo auch, aber hier sehen sie halt anders aus :-D

Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 15791
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Relikte aus alter Zeit: Lavaderos

Beitrag von Florecilla » Do 4. Feb 2010, 22:26

Solche Zeitreisen sind schon spannend. Könnt ihr euch vorstellen, so eure Wäsche zu waschen?

Schöne Bilder ... :*
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook

Gast1
apasionado
apasionado
Beiträge: 933
Registriert: Mi 27. Mai 2009, 11:33
Wohnort: Bayern - früher mal Crevillente
Kontaktdaten:

Re: Relikte aus alter Zeit: Lavaderos

Beitrag von Gast1 » Fr 5. Feb 2010, 12:18

ja, solche Zeitreisen sind faszinierend. Ich habe ein noch älteres Bild aus dem Jahr 1972 gefunden. Der Ort? Ich weiß, es war in der Nähe von Tarragona.
Waschhaus3.jpg
Irgendwie haben mich wohl damals auch schon diese Waschhäuser interessiert.
Gruß Uschi

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17571
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Relikte aus alter Zeit: Lavaderos

Beitrag von Oliva B. » Fr 5. Feb 2010, 14:41

Florecilla hat geschrieben:Solche Zeitreisen sind schon spannend. Könnt ihr euch vorstellen, so eure Wäsche zu waschen?

Schöne Bilder ... :*

Oh ja, Florecilla - alles schon vorgekommen :mrgreen:
Nachteil: Ich hatte den Eindruck, dass die Wäsche trotz aller Arbeit längst nicht so sauber wird wie mit der Waschmaschine. :?

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17571
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Relikte aus alter Zeit: Lavaderos

Beitrag von Oliva B. » Sa 6. Feb 2010, 23:03

Wir haben schon verschiedene Lavaderos gezeigt, mit ihrer länglichen Form ähneln sie sich, doch die Bauweise ist sehr unterschiedlich.

Ein schönes Waschhaus habe ich heute in Ráfol de Salem (Valle de Albaida/Prov. Valencia) entdeckt, sogar mit Wäscherinnen - wenn auch nur auf bunten Keramikkacheln abgebildet.
AA-aValle de Albaida Dach von 1916.JPG
Lavadero in Rafól de Salem. Die Inschrift im Giebel war kaum noch zu entziffern: Danach wurde das Dach im Jahr 1916 errichtet.
AA-Kachel in Rafol de Salem.JPG
Keramikkacheln am Waschhaus: Wäscherinnen bei der Arbeit
AA-Badehaus in Ráfol de Salem.JPG
Waschbecken
AA-Tränke Rafol de Salem.JPG
Neben dem Waschhaus die alte Tränke
AB-abgesperrter Lavadero Otos.JPG
Dieses alte Waschhaus in Otos (Vall de Albaida/Prov. Valencia) ist vergittert, um es vor weiterer Zerstörung zu schützen.
AC-Badehaus Lorcha L'Orxa.JPG
Waschhaus in Lorcha (L'Orxa) in der Comarca El Comtat (Prov. Alicante). Das Dach ist neueren Datums.

Gast6
activo
activo
Beiträge: 403
Registriert: Fr 17. Jul 2009, 08:50
Wohnort: Benissa
Kontaktdaten:

Re: Relikte aus alter Zeit: Lavaderos

Beitrag von Gast6 » So 7. Feb 2010, 09:09

Oh ja, ich steh auf so alte Traditionen, allein die Fotos der "Waschanlagen" sind wunderschön. Die Arbeit die man da in die Bauweise investiert hat ist für einen "Gebrauchsgegenstand" sehr ungewöhnlich.
Steckt da vielleicht mehr dahinter? Sollte das auch ein Ort sein um sich zu treffen, sich auszutauschen, zu kommunizieren, ein sozialer Treffpunkt?
Ich denke unsere Vorfahren haben das so gesehen :-D
Heute hat sich das eher auf den Friseurbesuch verschoben, oder wo noch kann die ganze weibliche Dorfgemeinschaft ihre Neuigkeiten austauschen? Wenn es dann überhaupt noch eine Gemeinschaft gibt :-?

Antworten

Zurück zu „Spanische Geschichte“