Zweite "Mona Lisa" in Spanien entdeckt

Bildende und darstellende Kunst, Musik und Literatur
Antworten
Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17283
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Zweite "Mona Lisa" in Spanien entdeckt

Beitrag von Oliva B. » Mi 1. Feb 2012, 20:06

Gerade erst in den Nachrichten gesehen:
  • Überraschung in der Kunstwelt:
    In Madrid hing bislang unentdeckt eine fast perfekte Kopie der "Mona Lisa", die zeitgleich in Leonardo da Vincis Werkstatt entstanden ist.
    Im Prado-Museum in der spanischen Hauptstadt Madrid haben Kunstexperten eine Kopie der berühmten Mona Lisa entdeckt, die gleichzeitig mit dem Original in der Werkstatt von Leonardo da Vinci gemalt worden sein soll. Das Bild habe seit Jahren an einer Wand in der Madrider Pinakothek gehangen, sein Wert sei ...
    Weiter lesen bei zeit online

Benutzeravatar
Luna
activo
activo
Beiträge: 393
Registriert: Sa 25. Jun 2011, 23:59

Re: Zweite "Mona Lisa" in Spanien entdeckt

Beitrag von Luna » Do 2. Feb 2012, 09:34

Wie kann die Zwillingsschwester von ML so lange unbemerkt an einer Wand in der Madrider Pinakothek hängen ? Ich dachte hier sind Experten am Werk ... Aber Denken ist eben Glückssache !

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17283
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Zweite "Mona Lisa" in Spanien entdeckt

Beitrag von Oliva B. » Do 2. Feb 2012, 10:21

Ich verstehe es auch nicht. Die Kopie unterscheidet sich kaum vom Original.
Wenn es jetzt das Gemälde eines fünftklassigen Malers gewesen wäre, aber DIE Mona Lisa von da Vinci!!! :-o

Benutzeravatar
hokusai
especialista
especialista
Beiträge: 1283
Registriert: Mi 1. Jun 2011, 15:13
Wohnort: Calpe

Re: Zweite "Mona Lisa" in Spanien entdeckt

Beitrag von hokusai » Do 2. Feb 2012, 12:26

Sehr interessant, Hüpf ;;) oder gefällt Dir Flo besser??

Hab da noch mal nachgelesen Zeit online:
Zitat:
"Erst jetzt sei bei Restaurierungsarbeiten festgestellt worden, dass das Werk parallel zum Original entstanden sei. Auf die Spur kamen die Experten, als sie merkten, dass der schwarze Hintergrund der Kopie erst nachträglich aufgetragen worden war." Zitat Ende
(für unsere Forumsmoderatoren: Zitate sind erlaubt, wenn sie gekennzeichnet sind und die Quelle genannt wird)

Also wenn das Bild vorher einen schwarzen Hintergrund hatte, ist es nicht ungewöhnlich anzunehmen, es sei eine Kopie - und erst nach dem Abtragen des Hintergrundes stellte sich die Echtheit heraus. Kann man doch glauben, denn gerade von berühmten Gemälden gibt es ungezählte Kopien aus allen Zeiten ... denkt man mal an die Hände von Dürer oder den Mann mit dem Goldhelm (Rembrand-Umfeld...)
Kein Museum kratzt an den Kopien - so ein Restaurator ist ein teurer Mensch, den schickt man zum Arbeiten erst mal an die Originale.

Ich denke mir, dass das so abging:
Zeitgenössische Kopie der Mona Lisa - ein Werk, das ausgestellt gehört... wenigstens hat man so was... und dann nagt da auch mal der Zahn der Zeit dran, die Übermalung des Hintergrunds blättert... Jetzt muss was passieren! Und siehe - da ist ja was drunter!!!Der Restaurator kratzt erstaunt immer mehr von der Pampe runter und entdeckt nun den zweiten Untergrund... für mich klingt das wie ein Krimi - Sternstunde im Leben eines Restaurators :)

Benutzeravatar
pedrokw
especialista
especialista
Beiträge: 1062
Registriert: Do 21. Jul 2011, 23:53
Wohnort: Rpl / Alfàz del Pi

Re: Zweite "Mona Lisa" in Spanien entdeckt

Beitrag von pedrokw » Do 2. Feb 2012, 22:09

Es war in Malerkreisen sehr üblich bereits benutzte Leinwände mit neuen, anderen Bildern zu übermalen, weil Leinwand sehr teuer war/ist und Maler in der Regel arme Schlucker ....
Möchte gerne wissen welche Schätze mehrfach überpinselt noch im Verborgenen schlummern und was noch alles auf Dachböden verrottet ...

saludos - bis dann >>>
Bild
" Gestern ist gewesen, morgen kommt erst noch - also lebe ich heute ! "

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17283
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Zweite "Mona Lisa" in Spanien entdeckt

Beitrag von Oliva B. » Do 2. Feb 2012, 22:28

hokusai hat geschrieben:Sehr interessant, Hüpf ;;) oder gefällt Dir Flo besser??
(für unsere Forumsmoderatoren: Zitate sind erlaubt, wenn sie gekennzeichnet sind und die Quelle genannt wird)

Wer, bitteschön, hüpft flo, Hokusai :?:

Wegen der Zitate, da vertu dich mal nicht.... :?
Kurzzitate werden geduldet (habe ich mal von einer Dame von Stiftung Warentest mitgeteilt bekommen), aber manche nehmen es sehr genau.
Die Zeit schreibt dazu Klick dich rein.
Auch Reuters ist da auch ganz pingelig.

Benutzeravatar
hokusai
especialista
especialista
Beiträge: 1283
Registriert: Mi 1. Jun 2011, 15:13
Wohnort: Calpe

Re: Zweite "Mona Lisa" in Spanien entdeckt

Beitrag von hokusai » Do 2. Feb 2012, 23:33

Oliva B. hat geschrieben: Wer, bitteschön, hüpft flo, Hokusai :?:
Naja, Flo wurde befördert... und vielleicht ist sie ja jetzt mehr als Flo, also Hüpf (sorry, das war etwas sehr quer gedacht und sollte nur witzig sein)... :razz:
Oliva B. hat geschrieben: Wegen der Zitate, da vertu dich mal nicht.... :?
Kurzzitate werden geduldet (habe ich mal von einer Dame von Stiftung Warentest mitgeteilt bekommen), aber manche nehmen es sehr genau.
Die Zeit schreibt dazu Klick dich rein.
Auch Reuters ist da auch ganz pingelig.
Ich beziehe mich einfach mal hierauf: Internet-Zitate sind in gewissen Grenzen und unter Auflagen erlaubt. Und wir machen hier private Kommunikation und geben (hoffentlich!!) immer die Quelle an - das Datum ergibt sich dann aus dem Datum der Erstellung des Beitrags.

Überdies gebe ich Dir Recht - um auf der sicheren Seite zu sein, sollte ich zukünftig nur noch auf die Internetseite verweisen und den geschätzten Leser indirekt auf die gewünschte Textstelle verweisen... :*

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17283
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Zweite "Mona Lisa" in Spanien entdeckt

Beitrag von Oliva B. » Do 2. Feb 2012, 23:38

hokusai hat geschrieben:
Oliva B. hat geschrieben: Wer, bitteschön, hüpft flo, Hokusai :?:
Naja, Flo wurde befördert... und vielleicht ist sie ja jetzt mehr als Flo, also Hüpf (sorry, das war etwas sehr quer gedacht und sollte nur witzig sein)... :razz:

Finde ich ja auch witzig, hokusai ;-) , doch unser hüpfender Flo(h) hat in diesem Thread überhaupt nicht mitgeschrieben.... :-\

Benutzeravatar
hokusai
especialista
especialista
Beiträge: 1283
Registriert: Mi 1. Jun 2011, 15:13
Wohnort: Calpe

Re: Zweite "Mona Lisa" in Spanien entdeckt

Beitrag von hokusai » Do 2. Feb 2012, 23:41

Oliva B. hat geschrieben:Finde ich ja auch witzig, hokusai ;-) , doch unser hüpfender Flo(h) hat in diesem Thread überhaupt nicht mitgeschrieben.... :-\
nee, hab ich ja auch zuerst im "Beförderungs-Thread" benutzt... ;;)

Benutzeravatar
Montemar
especialista
especialista
Beiträge: 2637
Registriert: Di 30. Okt 2012, 12:13

Re: Zweite "Mona Lisa" in Spanien entdeckt

Beitrag von Montemar » Di 26. Feb 2013, 09:28

Zuerst die Zwillingsschwester der Mona-Lisa entdeckt. Bin gespannt, welche Schätze noch auftauchen bei Restaurationsarbeiten.

Barcelona - Restauratoren haben möglicherweise eine bislang unbekannte Zeichnung von Pablo Picasso entdeckt. Wie das Picasso-Museum in Barcelona am Montag mitteilte, befindet sich die Zeichnung auf der Rückseite des Picasso-Gemäldes „Porträt der Mutter des Künstlers“ aus dem Jahr 1896. Sie sei freigelegt worden, als bei Restaurationsarbeiten eine Schicht entfernt worden sei, die dem Gemälde Stabilität verliehen hatte.

Die Zeichnung habe den Titel „Person mit Pfeife“ erhalten. Sie scheine die Kopie eines flämischen Stichs aus dem 17. Jahrhundert zu sein, sagte der Museumsdirektor Bernardo Laniado-Romero. Die Zeichnung stamme möglicherweise aus Picassos Ausbildungszeit. Sie sei vor dem Gemälde auf der Rückseite angefertigt worden.
http://www.costanachrichten.com/aktuell ... -zeichnung
„Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überlässt?" Ernst R. Hauschka

Antworten

Zurück zu „Kultur“