Pflanzenschädlinge

rainer
especialista
especialista
Beiträge: 2964
Registriert: So 2. Jan 2011, 11:25
Wohnort: Rojales (Ciudad Quesada) und Ostwestfalen

Pflanzenschädlinge

Beitrag von rainer » Di 8. Okt 2013, 11:29

Ein sowieso schon vor sich hin kümmernder Jasmin trägt seit einiger Zeit Trauer: die Blätter sind teilweise von einem rußarten Zeug befallen, das sogar den Boden darunter schon eingefärbt hat, weil es offenbar auch runterrieselt. Was mag das sein, und was kann man dagegen machen?
jasm2.jpg
Gruß
rainer

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17246
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Pflanzenschädlinge

Beitrag von Oliva B. » Di 8. Okt 2013, 13:33

Kleben die Blätter, Reinhard? Blattläuse?

Albertine
especialista
especialista
Beiträge: 2829
Registriert: Di 13. Jul 2010, 13:02
Wohnort: Niederrhein-Benissa Costa

Re: Pflanzenschädlinge

Beitrag von Albertine » Mi 9. Okt 2013, 08:45

Hola Rainer, wie auf Deinem Foto erkennbar ist, handelt es sich hierbei m. M. um den Rußtau Pilz.
Der ernährt sich von zuckrigen Ausscheidungen von Läusen, Schildläusen und ähnlichen Schädlingen.
Erkundige Dich evtl. im Gartencenter nach geeigneten Behandlungsmethoden. Neem könnte auch helfen.

Wenn die Plagegeister dann weg sind, verschwindet meistens der Pilz von allein, weil ihm die Nahrungsgrundlage fehlt.
Gutes Gelingen
Albertine

rainer
especialista
especialista
Beiträge: 2964
Registriert: So 2. Jan 2011, 11:25
Wohnort: Rojales (Ciudad Quesada) und Ostwestfalen

Re: Pflanzenschädlinge

Beitrag von rainer » Mi 9. Okt 2013, 09:00

Danke, Elke und Albertine, für die Tips. Auf Blattläuse wäre ich nicht gekommen, aber als indirekte Ursache sieht das schon anders aus. Dann werde ich mal zunächst etwas gegen Blattläuse spritzen und danach eine Weile abwarten, ob auch der Pilz versxhwindet.
PS: Was ist Neem?
Gruß
rainer

Benutzeravatar
vitalista
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 2872
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 22:38

Re: Pflanzenschädlinge

Beitrag von vitalista » Mi 9. Okt 2013, 09:34

Noch ein Tipp, lieber Reinhard, gegen Blattläuse kannst du mal mit folgendes Hausrezept versuchen:
1 EL Spüli und 2 EL Essig auf 1/2l Wasser in Sprühflasche vermischen und satt besprühen. Bei mir hilft es.
Wer morgens zerknittert aufsteht, hat tagsüber noch Entfaltungsmöglichkeiten!

Albertine
especialista
especialista
Beiträge: 2829
Registriert: Di 13. Jul 2010, 13:02
Wohnort: Niederrhein-Benissa Costa

Re: Pflanzenschädlinge

Beitrag von Albertine » Mi 9. Okt 2013, 16:17

rainer hat geschrieben:Danke, Elke und Albertine, für die Tips. Auf Blattläuse wäre ich nicht gekommen, aber als indirekte Ursache sieht das schon anders aus. Dann werde ich mal zunächst etwas gegen Blattläuse spritzen und danach eine Weile abwarten, ob auch der Pilz versxhwindet.
PS: Was ist Neem?
Hola Rainer,
sorry für meine Kurzbezeichnung Neem: es handelt sich hier um das Neemöl

Thema im Forum

Azadirachta indica


Saludos Albertine

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 3841
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12

Re: Pflanzenschädlinge

Beitrag von nurgis » Do 4. Sep 2014, 22:22

Ich bin traurig. 4 wunderschöne Lavendel ( im Kübel ) ,2 Duftgeranien und einige Succulente sind mir eingegangen. Überall Schildläuse bzw. die Anfangsstadien machen ihnen das Garaus

Habe schon ein Vermögen für Gegenmaßnahmen ausgegeben, aber Wirkung = 0.
Ich liebe meine Pflanzen und bin sehr traurig wenn eine nach der anderen gemeuchelt wird

Kann mir jemand mit guten Tips helfen ??
Jedes liebe Wort macht`s Leben länger. (Hg)

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2487
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Pflanzenschädlinge

Beitrag von Atze » Do 4. Sep 2014, 22:53

Schildläuse sind - weil sie sich gegenüber den üblichen "äußerlich" aufgebrachten Mitteln wie Brennnesselbrühe, Seife auch Neemöl usw. abkapseln können - ein Problem.
Da wird man besonders im fortgeschrittenen Stadium auf mit den Wurzeln aufgenommene Fraßgifte nicht verzichten können.
Allerdings sind dies auf Nikotin oder -Nikotinabkömmlinge beruhenden Gifte bienenschädlich. Sollte man nur anwenden, wenn man Bienen irgendwie abhalten kann, was bei Kübelpflanzen wohl gehen könnte. Z.B. mit Netz.

z.B. Imidacloprid in Form von Stäbchen oder Gießmittel, ist auch in Hunde-Spot-Ons (Advantix) enthalten. ziemlich ungiftig gegen Säugetiere.

Ich weiß - ich weiß: Atze propagiert wieder Chemie.
Aber bei starkem Befall mit Schildläusen kenne ich keine einigermaßen schnell wirksame Alternative.

Zum Neemöl: Bitte nur zugelassene Präparate verwenden.
Das Bundesgesundheitsamt warnt vor mit Aflatoxin verseuchten Mitteln auf dem grauen Markt.
https://portal.bvl.bund.de/psm/jsp/List ... 9865049965
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 3841
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12

Re: Pflanzenschädlinge

Beitrag von nurgis » Do 4. Sep 2014, 23:18

Atze hat geschrieben:Schildläuse sind - weil sie sich gegenüber den üblichen "äußerlich" aufgebrachten Mitteln wie Brennnesselbrühe, Seife usw. abkapseln können - ein Problem.
Da wird man besonders im fortgeschrittenen Stadium auf mit den Wurzeln aufgenommene Fraßgifte nicht verzichten können.
Allerdings sind dies auf Nikotin oder -Nikotinabkömmlinge beruhenden Gifte bienenschädlich. Sollte man nur anwenden, wenn man Bienen irgendwie abhalten kann, was bei Kübelpflanzen wohl gehen könnte. Z.B. mit Netz.

z.B. Imidacloprid in Form von Stäbchen oder Gießmittel, ist auch in Hunde-Spot-Ons (Advantix) enthalten. ziemlich ungiftig gegen Säugetiere.

Ich weiß - ich weiß: Atze propagiert wieder Chemie.
Aber bei starkem Befall mit Schildläusen kenne ich keine einigermaßen schnell wirksame Alternative.
Hallo Atze,

Danke !

Bin auch gegen zu viel Chemie.Gut und verantwortungsvoll angewandt ist sie durchaus akzeptabel.
Was hilft es mir und meinen Pflanzen, wenn sie nicht mehr leben. Dann will ich es auch nicht mehr.
Jedes liebe Wort macht`s Leben länger. (Hg)

Benutzeravatar
Citronella
especialista
especialista
Beiträge: 4845
Registriert: Do 7. Mai 2009, 20:41
Wohnort: Jalon / Xaló - Spanien

Re: Pflanzenschädlinge

Beitrag von Citronella » Fr 5. Sep 2014, 13:37

Hallo nurgis,

ich kann gut verstehen dass du traurig bist über deine eingehenden Pflanzen. Ein gutes Gegenmittel kann ich dir nicht nennen, ich kämpfe selbst mit den Schildläusen :evil: . Bei mir fühlen sie sich im Salbei wohl - letztes Jahr nach Befall radikal zurückgeschnitten, er hat auch wieder gut ausgetrieben und jetzt der gleiche Ärger. Ich werde wohl die ganze Pflanze entsorgen und ein neues Kräuterbeet anlegen.
Wünsche dir viel Erfolg bei der Bekämpfung!

Saludos
Citronella

Antworten

Zurück zu „Mediterrane Tier- und Pflanzenwelt“