ganz grosser Hundertfüßer

calpe06
activo
activo
Beiträge: 275
Registriert: Mi 3. Sep 2008, 13:57
Wohnort: Calpe
Kontaktdaten:

ganz grosser Hundertfüßer

Beitrag von calpe06 » Sa 14. Apr 2012, 00:00

Hallo Hatte schon Jemand Kontakt zu diesem Tier?
Wir hatten vor einigen Tagen eines davon im Bad. Es war rotbraun und etwa 10 - 12 cm gross.
Ich rede von diesem Hundertfuessler der auf dem oberen Bild die Spinne frisst.
Ist er nu giftig oder nicht. Ich habe auch gelesen er kann bis zu 25 bis 45 cm lang werden und benimmt sich wie eine
Schlange.
Zuletzt geändert von Oliva B. am Mi 3. Okt 2012, 08:16, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Titel wegen Verbesserung der Suchfunktion korrigiert.
Liebe Gruesse
Steffi und Familie

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17332
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: ganz grosser Hundertfuessler

Beitrag von Oliva B. » Sa 14. Apr 2012, 09:25

Schau mal Florecillas "Ungeheuer" von Dénia
Meine Freundin wurde vor einigen Jahren in den Tropen im Schlaf von solch einem Biest im Schlaf gebissen (oder gestochen?). Sie hat vor Schmerzen so laut geschrien, dass wir sie noch zwei Zimmer weiter hörten. Sie hatte zwei Tage lang ein geschwollenes, taubes Gesicht.
K800_Hundertfüsser.JPG
Das war der Übeltäter: Skolopender, ca. 12 cm lang und ca. 1 ,5 cm dick

Albertine
especialista
especialista
Beiträge: 2831
Registriert: Di 13. Jul 2010, 13:02
Wohnort: Niederrhein-Benissa Costa

Re: ganz grosser Hundertfuessler

Beitrag von Albertine » Sa 14. Apr 2012, 10:09

Guten Morgen,
beim Unkrautjäten entdeckte ich vor einigen Tagen ebenfalls diesen Hundertfüssler in der Nähe unseres
Holzvorrates. Als ich einen Grasbüschel entfernte, lagen darunter im Sand mehrere runde, weißliche
Kügelchen. Kann es das Gelege :-b gewesen sein? Schade, dass ich meine Digi nicht dabei hatte. Ich
sollte mir an meiner Hacke eine Vorrichtung dafür anbringen :)), um für Euch alles festhalten zu können
und für mir natürlich auch.
Saludos von Albertine

Jara
activo
activo
Beiträge: 325
Registriert: Di 21. Sep 2010, 18:30
Wohnort: Bayern / Costa Blanca

Re: ganz grosser Hundertfuessler

Beitrag von Jara » Sa 14. Apr 2012, 12:27

Hallo

so ein Tierchen hatten wir auch vor ein paar Jahren mal. Als wir ankamen, war es im Waschbecken. Es war gelb/schwarz gestreift und riesig. Ich würde sagen fast 20cm lang. War aber nicht gewillt sich von mir einfangen zu lassen und verschwand ganz einfach, indem er sich ganz dünn machte im Abfluß. Hätte nie gedacht, dass er durch eines dieser kleinen Löcher durchkommt. Er war nicht nur sehr lang sondern auch recht dick. Er hatte sich vermutlich in unserer Abwesenheit im Abflußrohr sein Heim gebaut.
Irgendwie hatte ich dann den Zwang, alle naselang zu schauen, ob er wieder da ist. So ganz geheuer war mir dieser Bursche nicht.
Meine Mutter wurde einmal von einem gebissen, der war aber viel kleiner. Es gab aber keine Reaktion Also auch keine Schwellungen. Aber den Biss hat sie schon ganz gut gespürt.

Wünsche ein schönes Wochenende
Solveig

hada
activo
activo
Beiträge: 220
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 13:31
Wohnort: Alicante

Re: ganz grosser Hundertfuessler

Beitrag von hada » Sa 14. Apr 2012, 13:57

Von diesen süssen Viechern hatten wir auch schon einige im Keller und Hausflur. :roll:
Meine Nachbarin erzählte letzthin, ihr sei einer in den Strumpf gekrochen und als sie sich morgens den Strumpf im Dunkeln angezogen habe, habe er zugestochen. *Schüttel* Ihr Mann meinte, die Viecher kämen raus, wenn die Erde umgegraben werde... keine Ahnung, ob das stimmt...
Meine Hunde rühren die Dinger auf alle Fälle nicht an - aber sie werden ordentlich angekläfft - wie Schlangen auch...

Benutzeravatar
betty-calpino
apasionado
apasionado
Beiträge: 748
Registriert: Sa 23. Apr 2011, 20:14
Wohnort: Calpe

Re: ganz grosser Hundertfuessler

Beitrag von betty-calpino » Sa 14. Apr 2012, 15:43

calpe06 hat geschrieben:Hallo Hatte schon Jemand Kontakt zu diesem Tier?
Wir hatten vor einigen Tagen eines davon im Bad. Es war rotbraun und etwa 10 - 12 cm gross.
Ich rede von diesem Hundertfuessler der auf dem oberen Bild die Spinne frisst.
Ist er nu giftig oder nicht. Ich habe auch gelesen er kann bis zu 25 bis 45 cm lang werden und benimmt sich wie eine
Schlange.

Hallo Calpe06

Ja, mein Mann hat sie auch schon Gesehen. Meistens unter Steine. Und sie können noch größer werden
Sie gibt es auch noch in einen Leichten Orange Ton, und sie sind Giftig ( aber nicht Tödlich :) )

Saludo
Wer kämpft, kann verlieren. Wer nie kämpft, hat immer verloren

Benutzeravatar
hokusai
especialista
especialista
Beiträge: 1283
Registriert: Mi 1. Jun 2011, 15:13
Wohnort: Calpe

Re: ganz grosser Hundertfuessler

Beitrag von hokusai » Sa 14. Apr 2012, 17:57

nee, von solch einem Vieh möchte ich auch nicht gebissen werden!

Aber wir entdeckten, als wir voriges Jahr hier neu waren, im Haus eine Art, die ich dann als Spinnenassel/-läufer identifizierte - die Jungen und damit entsprechend Kleinen (so bis zu 3-4 cm) lassen wir auf jeden Fall leben, denn sie ernähren sich von Insekten und deren Larven (also von dem, was ich im Haus wirklich nicht haben möchte)! Einem ausgewachsenen Spinnenläufer (der soll ja mit Fühlern eine Gesamtlänge von 15 cm haben) sind wir bisher nicht begegnet, die gehen "als Erwachsene" sicher aus dem Haus, weil sie sonst zu wenig Nahrung finden, und ich denke, unsere Geckos und Vögel freuen sich ...

Benutzeravatar
costablancafan
apasionado
apasionado
Beiträge: 833
Registriert: Fr 27. Mai 2011, 14:08
Wohnort: Benissa

Re: ganz grosser Hundertfuessler

Beitrag von costablancafan » Mo 16. Apr 2012, 14:38

Ja ... hatten wir auch schon einige.

Kürzlich hatte ich sogar einen im Schrank. Da hab ich aber geschaut :-o

Gruss
costablancafan
Gruss
costablancafan

amogles
seguidor
seguidor
Beiträge: 96
Registriert: So 9. Feb 2014, 14:09

Re: ganz grosser Hundertfüßer

Beitrag von amogles » Mi 21. Jan 2015, 13:41

Ich habe selber in Spanien noch nie wirklich grosse Hundertfüssler gesehen. In Texas bin ich ein Mal ein 30cm langes Exemplar im Garten eines bekannten begegnet. Das Tier war ausserdem auch sehr breit und hatte ein rot-braunes fast tigerartiges Muster. Es war sehr scheu. Ich konnte es also nicht alzu lange anschauen ehe es im Unterholz verschwand. Ich habe im Internet gesucht was für eine Sorte es hätte sein können aber kein 100%ig Übereinstimmender Art gefunden. Es würde mich freuen im eigenen Garten ähnliche Tiere begegnen zu dürfen. Die längsten die ich hier je hatte waren um die 12 bis 15cm.

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 10155
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: ganz grosser Hundertfüßer

Beitrag von Cozumel » Mi 21. Jan 2015, 13:49

@ amogles

In den Tropen und heissen Gegenden sind die Hundert- bzw. Tausendfüsser viel grösser als bei uns.

Hier ein Beispiel, sind es die?

Mardonius parilis parilis oder Ophistreptus sp.

http://www.diplopoda.de/html/artentrop.php
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Antworten

Zurück zu „Mediterrane Tier- und Pflanzenwelt“