Wie gut schlaft ihr auf langen Flügen ?

Fragen rund um die Technik: Kaufempfehlungen, Bedienung, Programme & Verträge (Handy)
Antworten
Benutzeravatar
ville
apasionado
apasionado
Beiträge: 905
Registriert: Sa 8. Jan 2011, 09:28
Wohnort: Moraira

Wie gut schlaft ihr auf langen Flügen ?

Beitrag von ville »

Hallo (noch immer) Reisende,

vielleicht habt ihr das gleiche Problem wie ich: während ich in Bussen gut "ratzen" kann, hatte ich auf Flügen stets Probleme. Da dies auch bei Bergtouren mit Hüttenübernachtung so war, gehe ich davon aus, dass die Kombination Lärmpegel mit geringerem Kabinendruck besher meist verhindert hat, dass ich meine Mütze Schlaf bekam.
Ganz anders beim letzten Flug, denn ich habe mir einen Kopfhörer mit Noise Reduction zugelegt. Das Ergebnis war verblüffend. Sobald ich bei leiser Musik die Fuktion NR zugeschaltet hatte, fühlte ich mich wie in sanfte Watte gepackt. Der Schallpegel in der Kabine war praktisch wie weggezaubert. Ich schlummerte ungewohnt und fühlte mich am Morgen viel besser als bei früheren Nachtflügen. Kleines Handicap: man kann den Kopf nicht zur Seite drehen, wenn man das Teil übergestülpt hat. Bequem ist es aber allemal.....

Gruß ville

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 2655
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Wie gut schlaft ihr auf langen Flügen ?

Beitrag von Miesepeter »

Kommt auch auf die Sitzbequemlichkeit an. Erinnere mich ungerne an Havanna-Frankfurt mit Condor. Trotz eingeshränkter Mobilität wurde ich derart eingepfercht, dass wegen geringen Sitzabstandes zum Vordermann gerades Sitzen unmöglich war. An Schlaf war nicht zu denken. Umgekehrt wurde ich mal wegen Überbuchung der Touristenklasse bei Lantam Frankfurt-Santiago in die 1. Klasse "versetzt" - gar kein Vergleich.
Der gerechteste Kampf ist der Friedenskampf.
Manche freuen sich wenn Besuch kommt, viele wenn er wieder geht.
Die Gedankenfreiheit ist die einzig wahre und die größte Freiheit, die der Mensch erreichen kann. (M. Gorki)

Benutzeravatar
ville
apasionado
apasionado
Beiträge: 905
Registriert: Sa 8. Jan 2011, 09:28
Wohnort: Moraira

Re: Wie gut schlaft ihr auf langen Flügen ?

Beitrag von ville »

Na ja, Miesepeter und alle,

man kann ja vor der Buchung Sitzabstände und Positionen in den Maschinen überprüfen. ( Seatguru; Sitzabstände...)
Daran scheitert die Sitzqualität auf längeren Flügen bei uns nicht mehr (auch wenn wir uns keine Businessklasse - Sitze leisten können / wollen).

ville

Benutzeravatar
Josefine
especialista
especialista
Beiträge: 3289
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 16:15
Wohnort: Orihuela Costa

Re: Wie gut schlaft ihr auf langen Flügen ?

Beitrag von Josefine »

ville hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 23:34

man kann ja vor der Buchung Sitzabstände und Positionen in den Maschinen überprüfen. ( Seatguru; Sitzabstände...)
Daran scheitert die Sitzqualität auf längeren Flügen bei uns nicht mehr (auch wenn wir uns keine Businessklasse - Sitze leisten können / wollen).

ville
Wir sind nun nach einigen Jahren mal wieder mit Emirates geflogen und zwar mit dem A380. Diese Gesellschaft hat ja eigentlich einen sehr guten Ruf. Mein Mann war enttäuscht wegen der geringen Beinfreiheit. Er sagte noch, da hätte er bei Ryanair sogar geringfügig mehr Platz. Damit hatten wir nicht gerechnet.

Gut schlafen wir nicht auf längeren Flügen, zwischendurch mal ein kurzes Einnicken (tagsüber).
Wer lebt, sieht viel. Wer reist, sieht mehr.
Gruß Josefine (Jofina)

Anhalter
seguidor
seguidor
Beiträge: 51
Registriert: Mo 20. Jun 2016, 11:21

Re: Wie gut schlaft ihr auf langen Flügen ?

Beitrag von Anhalter »

Man muss ja nur mal die Namen betrachten: Die Business Klasse ist fürs Business gemacht. Sprich für Leute die danach bzw. am nächsten Tag ausreichend erholt sein sollen/müssen um zu arbeiten.
Wenn das für die Klasse die Anforderung ist, dann kann das für die Klasse darunter nicht die Anforderung sein. Noch deutlicher, die Economy bringt einen von A nach B, alles darüber ist Bonus. Durch die aktuelle Strategie der Fluggesellschaften (starker Preisdruck) werden diese die Economy so ausreizen versuchen, wie es gerade noch akzeptiert wird. Die meisten Kunden werden zwei Tage später eh vergessen haben, dass sie sich auf dem Flug Frankfurt - New York nicht bewegen konnten, ihren Freunden aber stolz erzählen dass sie nur 349€ hin und zurück gezahlt haben.
Je nach Fluggast ist das ja auch machbar. Ich bin z.B. weder besonders Groß noch besonders breit und noch verhältnismäßig jung. Da geht das eigentlich. Und ich flieg in letzter Zeit eh wenig und wenn dann eher kurze Strecken.
Wenn da jetzt aber andere Vorraussetzungen anliegen, dann würde ich insbesondere bei längeren Flügen ganz genau abwägen, ob der (schmerzhafte) Aufpreis auf die Business nicht Sinn macht, oder, ganz wild, ob der Flug denn überhaupt sein muss.

(btw: Ich bin in meinem Leben bislang ausschließlich Economy geflogen.)

Benutzeravatar
hundetraudl
especialista
especialista
Beiträge: 1870
Registriert: So 29. Sep 2013, 09:46

Re: Wie gut schlaft ihr auf langen Flügen ?

Beitrag von hundetraudl »

ville hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 16:25
Hallo (noch immer) Reisende,

vielleicht habt ihr das gleiche Problem wie ich: während ich in Bussen gut "ratzen" kann, hatte ich auf Flügen stets Probleme. Da dies auch bei Bergtouren mit Hüttenübernachtung so war, gehe ich davon aus, dass die Kombination Lärmpegel mit geringerem Kabinendruck besher meist verhindert hat, dass ich meine Mütze Schlaf bekam.
Ganz anders beim letzten Flug, denn ich habe mir einen Kopfhörer mit Noise Reduction zugelegt. Das Ergebnis war verblüffend. Sobald ich bei leiser Musik die Fuktion NR zugeschaltet hatte, fühlte ich mich wie in sanfte Watte gepackt. Der Schallpegel in der Kabine war praktisch wie weggezaubert. Ich schlummerte ungewohnt und fühlte mich am Morgen viel besser als bei früheren Nachtflügen. Kleines Handicap: man kann den Kopf nicht zur Seite drehen, wenn man das Teil übergestülpt hat. Bequem ist es aber allemal.....

Gruß ville
Ich kann bei längeren Flügen nicht schlafen. Bei unserem Flug nach Vancouver habe ich 5 Stunden gestanden ( geringer Platz für die Beine) und die restliche Zeit gelesen :((
Deshakb war dies mein letzter längerer Flug.
Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt. (Ringelnatz)

Benutzeravatar
ville
apasionado
apasionado
Beiträge: 905
Registriert: Sa 8. Jan 2011, 09:28
Wohnort: Moraira

Re: Wie gut schlaft ihr auf langen Flügen ?

Beitrag von ville »

hundetraudl hat geschrieben:
So 16. Feb 2020, 17:11

Ich kann bei längeren Flügen nicht schlafen. Bei unserem Flug nach Vancouver habe ich 5 Stunden gestanden ( geringer Platz für die Beine) und die restliche Zeit gelesen :((
Deshakb war dies mein letzter längerer Flug.
Traudel, ich hab ja wirklich lange Haxen, aber mit der Beinfreiheit hab ich keine großen Probleme, weil wir uns genau aussuchen, womit wir fliegen und wo wir dann sitzen. Also: möglichst A380, und bei Lufthansa dann hinten oben. Sehr komfortabel, 2er Sitze außen ! Womit seid ihr denn nach Vancouver geflogen ?
Wie Josefine + GG waren wir kürzlich auch mit Emirates von / nach Dubai unterwegs. A 380 unten. Kein Problem für mich mit der Beinfreiheit.
Eine ganz neue Erfahrung aber: von Arusha (Kilimanjaro) nach Dubai saßen in einer Boeing 777 nur Farbige um uns herum. Ich bin wegen der extremen Ausdünstungen auf einen anderen Sitz geflüchtet. Es hat mich gewürgt ! (Die FlugbegleiterInnen haben die Sache später mit Sprühdüften abzumildern versucht !)

LG ville

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 18769
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Wie gut schlaft ihr auf langen Flügen ?

Beitrag von Oliva B. »

ville hat geschrieben:
So 16. Feb 2020, 18:04
[...]
Eine ganz neue Erfahrung aber: von Arusha (Kilimanjaro) nach Dubai saßen in einer Boeing 777 nur Farbige um uns herum. Ich bin wegen der extremen Ausdünstungen auf einen anderen Sitz geflüchtet. Es hat mich gewürgt ! (Die FlugbegleiterInnen haben die Sache später mit Sprühdüften abzumildern versucht !)

LG ville

Lieber ville,

für mich war vor einigen Jahrzehnten dieser Eigengeruch, den bestimmte Menschenrassen verbreiten, ebenfalls eine prägende Erinneruzng. Damals haben wir afrikanische Volksgruppen in ihren Dörfern besucht.

Im Flugzeug finde ich es generell stickig, da kommt ja viel zusammen und wenig wird abgezogen... :-P Mit Ausdünstungen von menschlichen Körpern habe ich auf Flügen noch keine negativen Erfahrung machen müssen, frage mich aber, wie unangenehmen WIR :!: :mrgreen: vielleicht für diese Menschen riechen mögen.... #:-s

Ich habe zu dem Thema einen sehr interessanten Artikel im Netz gefunden, den ich euch nicht vorenthalten möchte: Der Geruch der Rassen

Benutzeravatar
hundetraudl
especialista
especialista
Beiträge: 1870
Registriert: So 29. Sep 2013, 09:46

Re: Wie gut schlaft ihr auf langen Flügen ?

Beitrag von hundetraudl »

ville hat geschrieben:
So 16. Feb 2020, 18:04
hundetraudl hat geschrieben:
So 16. Feb 2020, 17:11

Ich kann bei längeren Flügen nicht schlafen. Bei unserem Flug nach Vancouver habe ich 5 Stunden gestanden ( geringer Platz für die Beine) und die restliche Zeit gelesen :((
Deshakb war dies mein letzter längerer Flug.
Traudel, ich hab ja wirklich lange Haxen, aber mit der Beinfreiheit hab ich keine großen Probleme, weil wir uns genau aussuchen, womit wir fliegen und wo wir dann sitzen. Also: möglichst A380, und bei Lufthansa dann hinten oben. Sehr komfortabel, 2er Sitze außen ! Womit seid ihr denn nach Vancouver geflogen ?
Wie Josefine + GG waren wir kürzlich auch mit Emirates von / nach Dubai unterwegs. A 380 unten. Kein Problem für mich mit der Beinfreiheit.
Eine ganz neue Erfahrung aber: von Arusha (Kilimanjaro) nach Dubai saßen in einer Boeing 777 nur Farbige um uns herum. Ich bin wegen der extremen Ausdünstungen auf einen anderen Sitz geflüchtet. Es hat mich gewürgt ! (Die FlugbegleiterInnen haben die Sache später mit Sprühdüften abzumildern versucht !)

LG ville
Wir hatten einen xxl-Sitz gebucht und bezahlt. Sitznummer war fest. Leider hat die Fluggesellschaft - da weniger Buchungen - eine kleinere Maschine genommen (Typ ist mir nicht mehr bekannt) und auf einmal waren unsere Sitznummern keine XXL, sondern normale Sitze. Dies haben wir erst im Flieger erfahren und konnten nichts mehr ändern, da Maschine voll ausgebucht war. Nach unserer Beschwerde wurde uns sehr unfreundlich mitgeteilt , dass wir das Geld zurück erhalten.
Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt. (Ringelnatz)

Antworten

Zurück zu „Technische Geräte“