Kaffeeecke

Lustiges & Kurioses aus aller Welt
Benutzeravatar
girasol
especialista
especialista
Beiträge: 5915
Registriert: Sa 25. Apr 2009, 11:43

Re: Kaffeeecke

Beitrag von girasol » Mo 16. Okt 2017, 21:22

Vielen Dank für eure Anteilnahme und eure Ermutigungen.

@ Vanessa: Es gab ja mehrere Bewerber und der Betrieb hat sich für jemand anderen entschieden.

@ Josefine: Ja, das B1-Zertifikat hat er geschafft, sogar relativ problemlos. Der Vermittler vom Jobcenter hat halt gemeint, für eine Ausbildung sollte er B2 haben. Er hat keine abgeschlossene Berufsausbildung, er hat in Syrien mehrere Computerkurse besucht, zwei Semester IT studiert und mehrere Jahre in einem Computer Shop gearbeitet (Hardware, Netzwerke , Internet Security...). Deshalb würde er gerne eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration machen. Ich denke, das würde auch gut passen. Sein Abitur wurde hier als Realschulabschluss anerkannt. Bei uns gibt es für diesen Beruf halt nicht so viele Ausbildungsplätze. Aber das ist jetzt mal die erste Wahl. Vielkeicht finden sie in der Maßnahme ja aber noch Alternativen für ihn.

@ Vialista: Anscheinend haben durch diese Maßnahme schon einige Flüchtlinge eine Arbeit gefunden. Wir werden sehen...

Gruß
girasol
Die Welt ist ein Buch und wer nicht reist, liest davon nur eine Seite.
Aurelius Augustinus

Benutzeravatar
vitalista
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 2982
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 22:38

Re: Kaffeeecke

Beitrag von vitalista » Mo 16. Okt 2017, 22:13

Okay, dann verstehe ich natürlich auch, dass eine Ausbildung in einem Handwerksberuf nicht gerade oben auf seiner Wunschberufsliste steht.
Ich drück die Daumen, wäre doch auch für dich toll, wenn es klappt.
Wer morgens zerknittert aufsteht, hat tagsüber noch Entfaltungsmöglichkeiten!

Benutzeravatar
Akinom
especialista
especialista
Beiträge: 5784
Registriert: So 10. Mai 2009, 21:40
Wohnort: Süddeutschland - Torrevieja
Kontaktdaten:

Re: Kaffeeecke

Beitrag von Akinom » Mo 13. Nov 2017, 09:19

:)
Hallo girasol
Interessiert verfolge ich deine Berichte.
Toll was du da machst. Gibt es Neuigkeiten?
Schön wenn dann derjenige auch mitmacht und den Willen hat etwas zu erreichen.
Ist ja häufig nicht so.
Wir haben im Ort 2 Familien die sehr unterstützt werden.
Mit der Zeit werden sie anscheinend immer fordernder.
Anfangs wurden sie zu verschiedenen Plätzen wie Arzt, Amt.... gefahren. Dann das Bus fahren, eingeführt. Das ist aber ihnen zu anstrengend, möchten gerne weiter gefahren werden.
Eine pensionierte Lehrerin gibt bzw. gab ihnen ehrenamtlich Deutsch Unterricht. Nach ein paarmal kamen sie immer seltener mit allen möglichen Ausreden.
Inzwischen hat die Lehrerin aufgegeben.

Dein Fall ist bestimmt auch anstrengend, aber macht auch Freude wenn man immer wieder einen Erfolg sieht.

>:d<

Benutzeravatar
hundetraudl
especialista
especialista
Beiträge: 1603
Registriert: So 29. Sep 2013, 09:46

Re: Kaffeeecke

Beitrag von hundetraudl » Mo 13. Nov 2017, 16:52

Akinom hat geschrieben::)
Hallo girasol
Interessiert verfolge ich deine Berichte.
Toll was du da machst. Gibt es Neuigkeiten?
Schön wenn dann derjenige auch mitmacht und den Willen hat etwas zu erreichen.
Ist ja häufig nicht so.
Wir haben im Ort 2 Familien die sehr unterstützt werden.
Mit der Zeit werden sie anscheinend immer fordernder.
Anfangs wurden sie zu verschiedenen Plätzen wie Arzt, Amt.... gefahren. Dann das Bus fahren, eingeführt. Das ist aber ihnen zu anstrengend, möchten gerne weiter gefahren werden.
Eine pensionierte Lehrerin gibt bzw. gab ihnen ehrenamtlich Deutsch Unterricht. Nach ein paarmal kamen sie immer seltener mit allen möglichen Ausreden.
Inzwischen hat die Lehrerin aufgegeben.

Dein Fall ist bestimmt auch anstrengend, aber macht auch Freude wenn man immer wieder einen Erfolg sieht.

>:d<
Deine Erfahrungen kenne ich auch zu genüge von meinen Kunden und Ärzten. Leider.
Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt. (Ringelnatz)

Benutzeravatar
girasol
especialista
especialista
Beiträge: 5915
Registriert: Sa 25. Apr 2009, 11:43

Re: Kaffeeecke

Beitrag von girasol » Mo 26. Feb 2018, 11:53

Da ja einige hier interessiert am Leben unseres "Schützlings" aus Syrien waren, hier ein paar Neuigkeiten:
Die vom Jobcenter angeordnete Maßnahme hat sich als mittlere Katastrophe erwiesen, allzu viel will ich darüber gar nicht schreiben. Es wurde auf jeden Fall so gut wie gar nichts gemacht, was da eigentlich gemacht werden soll (Einzelcoaching, Erarbeiten realistischer beruflicher Perspektiven, Praktika in verschiedenen Bereichen...). Stattdessen hat er dort nur in der Produktion "ein Praktikum gemacht". Für den Anfang okay, um zu sehen, wie die Leute arbeiten, ob sie pünktlich und zuverlässig sind, aber dann sollte es dann doch auch mal weitergehen mit anderen Aktionen. Es gab dann noch ein paar unschöne Sachen und es wurde zum Schluss wirklich unerträglich, ich hatte selbst auch Kontakt mit der Firma und dem Jobcenter.
Ich hatte ja mittlerweile mit ihm dann auch angefangen, Bewerbungen für Arbeit in der Produktion zu schreiben, als wir gemerkt haben, dass dort nichts passiert. Kurzfristig hat er dann bei einer Zeitarbeitsfirma angefangen, weil er unbedingt dort weg wollte. Und dann hat er die Zusage für eine Stelle in der Produktion bekommen, für die wir eine Bewerbung geschrieben hatten und da hat er jetzt letzten Donnerstag angefangen. Als er dort zugesagt hatte, hat er nochmal eine Zusage bekommen, bzw. er hätte dort noch eine Probearbeitstag machen sollen, das wäre auch die bevorzugte Stelle gewesen, aber er hatte bei der anderen Firma schon zugesagt und der Ausgang des Probearbeitstages wäre ja auch nicht klar gewesen. Es war glaube ich fürs Selbstvertrauen, das während der Zeit der Maßnahme ganz schön gelitten hat, ganz gut, dass jetzt mehrere Firmen an ihm interessiert waren bzw. ihn eingestellt hätten oder haben.
Es gefällt ihm bisher ganz gut, ich hoffe, das bleibt so und an der Front ist jetzt erst mal Ruhe und er muss sich darum keine Gedanken mehr machen. Es ist für ihn ganz wichtig, unabhängig vom Jobcenter zu sein und sich seinen Lebensunterhalt selbst zu verdienen. Er hat erst mal einen befristeten Vertrag für ein Jahr und dann sehen wir weiter. Er will jetzt erst mal arbeiten, um Geld zu verdienen, der Führerschein und das Auto, das er für den Job jetzt braucht, müssen ja noch abbezahlt werden. Und der Plan ist weiterhin, für nächstes Jahr eine Ausbildungsstelle zu finden, vorzugsweise als Fachinformatiker und wenn das nicht klappt, dann irgendwas im technischen Bereich. Ich hoffe, dass das dann klappt und so hat er jetzt auch noch genügend Zeit, sein Deutsch weiterhin zu verbessern.

Gruß
girasol
Die Welt ist ein Buch und wer nicht reist, liest davon nur eine Seite.
Aurelius Augustinus

Benutzeravatar
vitalista
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 2982
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 22:38

Re: Kaffeeecke

Beitrag von vitalista » Mo 26. Feb 2018, 12:23

Wie schön, dass du uns weiterhin auf dem Laufenden hältst. Von unsäglichen Geschichten bzgl. der Jobcenter habe ich schon häufig gehört.
Wie gut für ihn, dass er jemanden an seiner Seite hat, der sich so für ihn einsetzt. Dann bin ich mal gespannt, wie es weitergehen wird. Ich wünsche ihm alles Glück der Welt.
Wer morgens zerknittert aufsteht, hat tagsüber noch Entfaltungsmöglichkeiten!

Benutzeravatar
nixwielos
especialista
especialista
Beiträge: 3898
Registriert: Do 16. Aug 2012, 16:32
Wohnort: Stuttgart / Denia
Kontaktdaten:

Re: Kaffeeecke

Beitrag von nixwielos » Mo 26. Feb 2018, 13:12

vitalista hat geschrieben:
Mo 26. Feb 2018, 12:23
Wie schön, dass du uns weiterhin auf dem Laufenden hältst. Von unsäglichen Geschichten bzgl. der Jobcenter habe ich schon häufig gehört.
Wie gut für ihn, dass er jemanden an seiner Seite hat, der sich so für ihn einsetzt. Dann bin ich mal gespannt, wie es weitergehen wird. Ich wünsche ihm alles Glück der Welt.
Genau das habe ich auch gedacht und häng mich deshalb einfach an Dich dran, liebe vitalista!

Respekt girasol, ganz toll, wie Du da dranbleibst >:d<
Viele Grüße von Nicole und Stefan!
Life is too short to drink bad wine
www.nunds.de

Benutzeravatar
Citronella
especialista
especialista
Beiträge: 4942
Registriert: Do 7. Mai 2009, 20:41
Wohnort: Jalon / Xaló - Spanien

Re: Kaffeeecke

Beitrag von Citronella » Mo 26. Feb 2018, 20:01

@ girasol, auch ich finde es klasse dass du dich weiter so reinhängst und Zeit und Nerven "opferst".

Ich hoffe, dein Schützling weiß es auch zu schätzen und hängt sich ebenfalls rein. Euch Beiden alles Gute >:d<

Halt uns auf dem Laufenden ...

Saludos
Citronella

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17332
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Kaffeeecke

Beitrag von Oliva B. » Di 27. Feb 2018, 13:42

Respekt für dein Engagement, girasol! Du leistest sehr viel: Du motivierst deinen Schützling immer wieder aufs Neue und baust ihn auf. Das ist auch bitter nötig nach den Erlebnissen, die ihr mit deutschen Behörden machen musstest. Auch wenn es den Flüchtlingen in Deutschland VIELLEICHT :?: wirtschaftlich besser geht als in ihrer Heimat und die ständige Angst um ihr EIGENES Leben wegfällt, es ist und bleibt hart für sie, sich in unserem Kulturkreis zurechtzufinden. Jede/r kann sich glücklich schätzen, wenn er jemanden wie dich an seiner Seite hat!

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 3995
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12

Re: Kaffeeecke

Beitrag von nurgis » Di 27. Feb 2018, 15:11

@ Girasol =D> . Denn zu viele scheren inzwischen die Flüchtlinge über einen Kamm. Aber ist es nicht immer so: einer fängt an zu stänkern und dann kommt der Herdentrieb und auf einmal sind alle schlecht.
Jedes liebe Wort macht`s Leben länger. (Hg)

Antworten

Zurück zu „Die Café-Lounge“