Derek's wunderbare Welt des Schwachsinns...

Lustiges & Kurioses aus aller Welt
Benutzeravatar
hundetraudl
especialista
especialista
Beiträge: 1608
Registriert: So 29. Sep 2013, 09:46

Re: Derek's wunderbare Welt des Schwachsinns...

Beitrag von hundetraudl » Mo 15. Okt 2018, 22:15

:)) =)) :)) =))
maxheadroom hat geschrieben:
Sa 13. Okt 2018, 00:16

Hola todos ,
die einfachste Möglichkeit ist einfach auf dem Schlauch stehen dann sind alle Probleme gelöst, es ändert auch nix ob man lang oder kurz steht wenn man erst mal auf dem selbigen steht werden alle Problem gelöst weil sie nicht mehr vorhanden sind . :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Saludos y estoy parado sobre la manguera.
maxheadroom
Ihr seid toll, ich werf mich weg. =)) :)) :)) O:-)
Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt. (Ringelnatz)

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2523
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Derek's wunderbare Welt des Schwachsinns...

Beitrag von Atze » Di 16. Okt 2018, 00:17

hundetraudl hat geschrieben:
Mo 15. Okt 2018, 22:15
Ihr seid toll, ich werf mich weg. =)) :)) :)) O:-)
Doch nicht einfach so......
Bitte beachten wohin: Bio, recycelbar, kompostierbar......
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 15577
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Derek's wunderbare Welt des Schwachsinns...

Beitrag von Florecilla » Di 6. Nov 2018, 09:35

Nicht lustig, aber bemerkenswert ... :-s

Zeuge nach drei Tagen tot auf Gerichtstoilette entdeckt

... wie oft werden denn da die Toiletten gesäubert?

... und noch schlimmer, warum vermisst niemand einen 70jährigen?
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook

Benutzeravatar
hundetraudl
especialista
especialista
Beiträge: 1608
Registriert: So 29. Sep 2013, 09:46

Re: Derek's wunderbare Welt des Schwachsinns...

Beitrag von hundetraudl » Di 6. Nov 2018, 18:44

Florecilla hat geschrieben:
Di 6. Nov 2018, 09:35
Nicht lustig, aber bemerkenswert ... :-s

Zeuge nach drei Tagen tot auf Gerichtstoilette entdeckt

... wie oft werden denn da die Toiletten gesäubert?

... und noch schlimmer, warum vermisst niemand einen 70jährigen?
Vielleicht hatte er keine Kinder =((
Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt. (Ringelnatz)

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 4011
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12

Re: Derek's wunderbare Welt des Schwachsinns...

Beitrag von nurgis » Di 6. Nov 2018, 21:02

@ Hundetraudl, auch Kinder geben Dir nicht die Garantie Dich zu vermissen. Schon gar nicht nach 3 Tagen.
Jedes liebe Wort macht`s Leben länger. (Hg)

Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 15577
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Derek's wunderbare Welt des Schwachsinns...

Beitrag von Florecilla » Mi 7. Nov 2018, 09:02

An Kinder denke ich da auch eher nicht, denn die sind oft in alle Himmelsrichtungen verstreut und telefonieren tut man auch nicht unbedingt täglich ...

... aber was ist mit Nachbarn, Freunden, Skatkumpels usw. ?

Letztendlich liest man aber von solchen einsamen Todesfällen immer wieder - und jetzt scheint nicht einmal ein öffentliches Örtchen ein zeitnahes Auffinden zu garantieren.
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook

Benutzeravatar
girasol
especialista
especialista
Beiträge: 5917
Registriert: Sa 25. Apr 2009, 11:43

Re: Derek's wunderbare Welt des Schwachsinns...

Beitrag von girasol » Mi 7. Nov 2018, 10:02

Ungewöhnlich finde ich das nicht unbedingt, wenn man nach drei Tagen noch nicht vermisst wird. Das ist wie ich finde keine große Zeitspanne. Ich denke, das könnte bei mir auch passieren. Wenn mein Mann gerade ein paar Tage nicht da wäre, ich nicht arbeiten müsste und sonst keine Termine hätte, bei denen es auffallen würde, wenn ich nicht da wäre. Und wenn jemand allein lebt, ist die Gefahr ja noch viel größer.

Gruß
girasol
Die Welt ist ein Buch und wer nicht reist, liest davon nur eine Seite.
Aurelius Augustinus

Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 15577
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Derek's wunderbare Welt des Schwachsinns...

Beitrag von Florecilla » Mi 7. Nov 2018, 12:45

girasol hat geschrieben:
Mi 7. Nov 2018, 10:02
Ungewöhnlich finde ich das nicht unbedingt, wenn man nach drei Tagen noch nicht vermisst wird.
Da stimme ich dir zu ... ungewöhnlich finde ich hier, dass man 3 Tage tot auf der Toilette eines öffentlichen Gebäudes liegen kann ohne dass es jemandem auffällt ... wie oft wird denn da geputzt?
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook

Benutzeravatar
hundetraudl
especialista
especialista
Beiträge: 1608
Registriert: So 29. Sep 2013, 09:46

Re: Derek's wunderbare Welt des Schwachsinns...

Beitrag von hundetraudl » Mi 7. Nov 2018, 16:24

Florecilla hat geschrieben:
Mi 7. Nov 2018, 09:02
An Kinder denke ich da auch eher nicht, denn die sind oft in alle Himmelsrichtungen verstreut und telefonieren tut man auch nicht unbedingt täglich ...

... aber was ist mit Nachbarn, Freunden, Skatkumpels usw. ?

Letztendlich liest man aber von solchen einsamen Todesfällen immer wieder - und jetzt scheint nicht einmal ein öffentliches Örtchen ein zeitnahes Auffinden zu garantieren.
Nachbarn und Freunde vermissen dich auch noch nicht nach 3 Tagen.
Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt. (Ringelnatz)

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 3780
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Derek's wunderbare Welt des Schwachsinns...

Beitrag von maxheadroom » Di 4. Dez 2018, 22:55


Hola todos ,
passend zum Ende de Jahres :mrgreen: kam mir da doch was unter mein lesendes Auge :smile:
passt ja auch zur Adventszeit :? auf jeden Fall ganz bestimmt ist das Ende des Jahres mal wieder ziemlich nahe :!:
Da kommt dann so ein streng wissenschaftlicher Artikel gerade recht :mrgreen:
Das Ende ist Nahe und das ist erst der Anfang
Supernova-Experte: »Wir bewegen uns am absoluten Limit«
Astrophysiker Hans-Thomas Janka
Referierte über SuperNova explosionen
Man kann natürlich Wahrscheinlichkeitsrechnungen darüber anstellen, wie häufig Ereignisse in Erdnähe auftreten und ob sie uns treffen können. Dann kommt man eben genau auf solche Schätzungen: Alle paar hundert Millionen Jahre passiert so etwas mal im näheren Umfeld der Erde. Es könnte aber auch ganz andere Ereignisse geben, die periodisch auftreten und Massensterben bewirken können – man weiß es einfach nicht. Wir können nur hoffen, dass sich solch ein Strahlungsausbruch zu unseren Lebzeiten nicht in unserer Nähe ereignet.

Da schaut man doch mal mit ganz anderen Gefühlen jetzt wenn´s denn möglich ist in den frostig klaren Milchstrassenhimmel >:) >:)
trotzdem Euch allen eine besinnliche stade Zeit
Saludos
maxheadroom


Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Antworten

Zurück zu „Die Café-Lounge“