Orihuela - Las Murallas de San Isidro

Reiseimpressionen von der COSTA BLANCA und dem Inland der Provinz ALICANTE.
Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 16962
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Orihuela - Las Murallas de San Isidro

Beitrag von Oliva B. » Fr 2. Sep 2016, 14:13


Teil I


Orihuela bietet so viele Sehenswürdigkeiten, dass ein Tag nicht ausreicht, um alle kulturellen Highlights zu besichtigen. Keinesfalls versäumen sollte man das alte barrio San Isidro auf einem abseits gelegenen Hügel am Rande der Stadt.

Dort, zwischen dem Camino Viejo Oriolet und der Calle de la Santamaritana *), begannen 1976 Künstler mit der Gestaltung der einfachen Häuschen, die wie in einer brasilianische favela dicht an dicht stehen, und schufen mit ihren Händen ein urbanes Museum, "El Museo Hernandiano al Aire libre".
AA DSC_1377 eine Replik von Picassos Guernica.JPG
Am Eingang des Barrios eine Replik von Picassos Guernica
AA DSC_1378.JPG
Hinweise erklären den Besuchern die Entstehungsgeschichte der Fassadenmalereien
AA DSC_1379.JPG
AA DSC_1263 Lageplan.JPG
Lageplan mit den Namen der einzelnen Künstler
Als wir das Viertel an einem kleinen Hügel erreichen, fühle ich mich ein wenig beklemmt, so wie bei unserem ersten Besuch in Valencias historischem Fischerviertel El Cabanyal, denn zu offensichtlich ist hier die Armut, zu beengt die Wohnsituation.
AA a DSC_1238 etwas unheimlich.JPG
Man sieht kaum Menschen in den Gassen, und wenn, so sind es Männer im arbeitsfähige Alter. Doch meine Bedenken verfliegen schnell. Ich habe das Gefühl, dass die Kunst, die die Menschen umgibt, ihnen eine zuvor nicht gekannte Würde gibt. Voller Stolz zeigen sie uns die bunten Fassaden, die ihr Leben verändert haben.
AAa DSC_1268 Entrada.JPG
AAa DSC_1269 häuschen.JPG
Wie Schwalbennester so dicht an dicht, schmiegen sich die kleinen Häuschen an den Hügel
Heute legen 177 Wandgemälde Zeugnis ab vom Leben und Werk des Poeten Miguel Hernández Gilabert, der in dem barrio San Isidro zur Welt kam.
AB DSC_1253 Leben.JPG
Ein Leben inmitten von Kunstwerken
AB DSC_1267 Gassen.JPG
AB DSC_1281 typische Gasse.JPG
AB DSC_1359 Leben.JPG
ABa DSC_1283 da wird gelebt.JPG
Dieses Gemeinschaftswerk ist nicht nur eine Hommage an den Oriolano, der zu den bedeutendsten spanischen Dichtern und Dramatikern des 20. Jahrhunderts gehört, es ist auch eine Forderung der Künstler nach Freiheit.
Die Farben ihrer Gemälde vermischen sich mit dem Ocker und Grün der Landschaft im Hintergrund.
  • Zitat:
    "Miguel Hernández wurde am 30. Oktober 1910 als Kind armer Ziegenhirten in der kleinen Provinzstadt Orihuela, in der spanischen Levante, geboren.
    Am 4. März 1942 stirbt im Gefängnis von Alicante – erst zweiunddreißig Jahre alt – einer der großen Meister moderner spanischer Lyrik. Einmalig wie das Werk, das er hinterlässt, war auch sein Leben."


    Wer mehr über das kurze Leben und Wirken des Poeten erfahren will, findet eine umfassende Zusammenstellung auf dieser Website: Der Ölbaum schmeckt nach Zeit.

*) Einfachste Anfahrt:
Für die Besichtigung des "Freilichtmuseums" sollte man schönes Wetter und genügend Zeit mitbringen.
In den Ort Orihuela sollte man nur mit Navi reinfahren, denn es gibt unendlich viele Einbahnstraßen, die einen überall hinführen, nur nicht gerade dorthin, wo man hin möchte.
Am einfachsten ist das alte Viertel zu erreichen, wenn man die N-340, die aus Murcia kommt Richtung Albatera/Crevillent fährt und oberhalb von Orihuela, direkt VOR dem Gelände des CRUZ ROJA, rechts in die Calle Oriolet fährt.
DSC_1388.JPG
Abzweig an der N-340
Im Teil II zeige ich euch eine kleine Auswahl einzelner Gemälde, doch ich empfehlen euch, den Rest bei einem eigenen Besuch zu entdecken.

Benutzeravatar
nixwielos
especialista
especialista
Beiträge: 3502
Registriert: Do 16. Aug 2012, 16:32
Wohnort: Stuttgart / Denia
Kontaktdaten:

Re: Orihuela - Las Murallas de San Isidro

Beitrag von nixwielos » Fr 2. Sep 2016, 14:27

Ein toller und seeehr informativer Auftakt, liebe Elke, dankeschööööön >:d< Wir bleiben gespannt dran ... :x

Ich seh schon jetzt: bis wir Spanien kennen, brauchen wir deutlich mehr als ein einziges Leben - auch wenn ich (wie manche wissen :mrgreen: ) 136 Jahre alt werde :-D
Viele Grüße von Nicole und Stefan!
Life is too short to drink bad wine
www.nunds.de

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 16962
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Orihuela - Las Murallas de San Isidro

Beitrag von Oliva B. » Fr 2. Sep 2016, 14:36


Teil II

Fassadengemälde mit unterschiedlichem künstlerischen Anspruch:
A DSC_1240.JPG
A DSC_1243 doppelt.JPG
A DSC_1245.JPG
A DSC_1252.JPG
A DSC_1255.JPG
A DSC_1257.JPG
A DSC_1259.JPG
a DSC_1270 Aufgang.JPG
a DSC_1272 Frauen im Leben.JPG
Wegbegleiterinnen
A DSC_1274.JPG
A DSC_1275.JPG
a DSC_1276.JPG
A DSC_1286Nanas de la cebolla, Zwiebelwiegenlieder.JPG
Hinweis auf das Gedicht "Nanas de la Cebolla" - Zwiebelwiegenlieder
A DSC_1288 aus Buchstaben zusammengesetztes Bild.JPG
Konterfei des Poeten - aus farbigen Buchstaben zusammengesetzt
A DSC_1290.JPG
A DSC_1291.JPG
A DSC_1294.JPG
A DSC_1295.JPG
A DSC_1296.JPG
A DSC_1299.JPG
A DSC_1301.JPG
A DSC_1302.JPG
A DSC_1319.JPG
A DSC_1322.JPG
A DSC_1332.JPG
A DSC_1325.JPG
A DSC_1335.JPG
A DSC_1350.JPG
A DSC_1351.JPG
A DSC_1363.JPG
A DSC_1371.JPG

Benutzeravatar
Citronella
especialista
especialista
Beiträge: 4648
Registriert: Do 7. Mai 2009, 20:41
Wohnort: Jalon / Xaló - Spanien

Re: Orihuela - Las Murallas de San Isidro

Beitrag von Citronella » Fr 2. Sep 2016, 15:04

Klasse @ Oliva =D>

Seit ich Fassadenmalerei in einem Bergdorf auf Sardinien bewusst wahrgenommen habe, fasziniert mich diese Kunst. Natürlich gibt es gute und auch weniger gute Motive und auch die Ausführung ist unterschiedlich, aber sehenswert sind sie allemal. Das werde ich mir aber auf jeden Fall auch im Orginal in Orihuela ansehen - guter Tip für die kältere Jahreszeit!

Saludos
Citronella

Benutzeravatar
Josefine
especialista
especialista
Beiträge: 2656
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 16:15
Wohnort: Orihuela Costa

Re: Orihuela - Las Murallas de San Isidro

Beitrag von Josefine » Fr 2. Sep 2016, 17:02

:)

Ich war zwar schon mehrmals in Orihuela, aber die Murallas de San Isidro kannte ich auch noch nicht mit diesen interessanten Fassadenmalereien.

Danke für diesen Fotobericht. >:d<

Gruß
Josefine
Wer lebt, sieht viel. Wer reist, sieht mehr.
Gruß Josefine

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2329
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Orihuela - Las Murallas de San Isidro

Beitrag von Atze » Fr 2. Sep 2016, 18:11

Danke!
Müssen wir hin.
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 16962
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Orihuela - Las Murallas de San Isidro

Beitrag von Oliva B. » Do 8. Sep 2016, 14:38

Ich danke euch! :)

Das war ja nur eine kleine Auswahl.
Ich wolle euch noch genug übrig gelassen, damit ihr noch selbst etwas entdecken könnt. ;-)

Benutzeravatar
vitalista
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 2630
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 22:38

Re: Orihuela - Las Murallas de San Isidro

Beitrag von vitalista » Do 8. Sep 2016, 15:30

Ich bin entsetzt! So oft war ich schon in Orihuela, warum kenne ich die Fassadenmalereien nicht??
Okay, in den letzten Jahren war ich nur dort, weil ich was erledigen wollte.
Kann es sein, dass diese Fassadenmalereien noch gar nicht so alt sind? Ich meine, vor rund 10-15 Jahren wirklich die ganze Stadt abgegrast zu sein und habe die nicht gefunden :-o Weißt du, seit wann es sie gibt?
Wer morgens zerknittert aufsteht, hat tagsüber noch Entfaltungsmöglichkeiten!

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2329
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Orihuela - Las Murallas de San Isidro

Beitrag von Atze » Do 8. Sep 2016, 15:50

Nein, du hast nichts übersehen (Kopf tätschel): Die müssen jünger als 5 Jahre sein. Mit meinem Reiseunternehmen Google-Street View habe ich dort nämlich im August 2011 eine Rundfahrt gemacht und habe damals noch keine Malereien entdecken können. :mrgreen:

Es sollen dort zwar schon länger einige Bilder gegeben haben, aber erst 2012 hat das Rathaus von Orihuela aus Anlass des 70. Todesstages von Miguel Hernandez, eine Kampagne zur Bemalung der noch freien Flächen gestartet.
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Benutzeravatar
vitalista
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 2630
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 22:38

Re: Orihuela - Las Murallas de San Isidro

Beitrag von vitalista » Do 8. Sep 2016, 16:03

Danke lieber Atze, jetzt hast du meinen Tag gerettet ;)
Jetzt hoffe ich nur, ich finde mal wieder die Zeit, mir das alles in Orihuela anzuschauen, mich dürstet danach.
Wer morgens zerknittert aufsteht, hat tagsüber noch Entfaltungsmöglichkeiten!

Antworten

Zurück zu „Die Provinz Alicante“