Wanderung im Río Seco

Reiseimpressionen von der COSTA BLANCA und dem Inland der Provinz ALICANTE.
Benutzeravatar
Josefine
especialista
especialista
Beiträge: 2656
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 16:15
Wohnort: Orihuela Costa

Wanderung im Río Seco

Beitrag von Josefine » Do 18. Okt 2012, 19:38

Hallo,
heute stelle ich Euch mal eine interessante Wanderroute an der südlichen CB vor.

Es ist der Río Seco in der Nähe von Pilar de Horadada. Mag sein, dass ihn einige schon kennen. Aber auf der Wanderung sagten so etliche, die schon jahrelang an der südl. CB wohnen, dass sie immer schon mal vorhatten, dort eine Wanderung zu machen, aber es immer wieder verschoben hatten. Jetzt, an dem Wandertag, waren aber alle begeistert.

Man benötigt feste Schuhe und es muß vorher tagelang gutes Wetter gewesen sein, da es sonst zu schlammig wäre. Zum Schluß kann man dann auch noch eine kleine Kapelle (nur von außen) bewundern. Mir hat diese Tour sehr gut gefallen. So etwas in der Art kannte ich noch nicht.

Schaut her, meine Bilder. Aus Rücksichtsnahme habe ich die Gesichter der Wanderungsteilnehmer mit einem Smilie versehen. ;-) So erkennt man sie nicht wieder. ;-)

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Dies soll roter Pfeffer sein, wurde mir gesagt.
Bild

Bild

Bild

Bild

Grüsse :)
Josefine
Wer lebt, sieht viel. Wer reist, sieht mehr.
Gruß Josefine

Benutzeravatar
costablancafan
apasionado
apasionado
Beiträge: 817
Registriert: Fr 27. Mai 2011, 14:08
Wohnort: Benissa

Re: Wanderung im Río Seco

Beitrag von costablancafan » Do 18. Okt 2012, 19:45

Hola @Josefine

Deine Wanderer schauen ja lustig aus :d

Schöne Bilder! Durch ein ausgetrocknetes Flussbett zu wandern ist echt interessant.
Übrigens, das mit dem roten Pfeffer würde mich auch interessieren. :-?

Hoffentlich schaut Oliva mal vorbei ;) , die kann uns das bestimmt sagen, ob es wirklich Pfeffer ist.

Gruss
costablancafan
Gruss
costablancafan

TorreHoradada
especialista
especialista
Beiträge: 1310
Registriert: Do 29. Sep 2011, 17:25
Kontaktdaten:

Re: Wanderung im Río Seco

Beitrag von TorreHoradada » Do 18. Okt 2012, 19:49

Ja, hier kann ich nur zustimmen. Das ist unter anderem auch Natur pur.

Seid Ihr von Campoverde aus gestartet?

Wer sich mit Pflanzen auskennt den erwartet eine Vielfalt an wachsenden Kräutern, anderes Zeug was gut ist und recht wenig Unkraut. Allerdings ist festes Schuhwerk auch bei trockener Witterung unbedingt nötig.
Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst du, oh Mensch, sei Sünde,
mein Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde

Benutzeravatar
Josefine
especialista
especialista
Beiträge: 2656
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 16:15
Wohnort: Orihuela Costa

Re: Wanderung im Río Seco

Beitrag von Josefine » Do 18. Okt 2012, 20:00

TorreHoradada hat geschrieben:
Seid Ihr von Campoverde aus gestartet?
Ja, auf dem gelben Hinweisschild stand:

ACCESO
PINAR DE
CAMPO VERDE
(SUR)

Grüsse :)
Josefine
Wer lebt, sieht viel. Wer reist, sieht mehr.
Gruß Josefine

TorreHoradada
especialista
especialista
Beiträge: 1310
Registriert: Do 29. Sep 2011, 17:25
Kontaktdaten:

Re: Wanderung im Río Seco

Beitrag von TorreHoradada » Do 18. Okt 2012, 20:11

Na das kann man nicht auf dem Foto erkennen. Ich kannte das nur deshalb die Frage ;)
Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst du, oh Mensch, sei Sünde,
mein Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 16962
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Wanderung im Río Seco

Beitrag von Oliva B. » Do 18. Okt 2012, 23:02

hallo Josefine, das sieht ja fast so aus wie bei uns in der Gegend! Nur laufen bei uns nicht so lustige Wandergesellen herum! :lol:

Wenn ich es richtig erkenne handelt es sich auf dem Foto nicht um "roten Pfeffer", falso Pimentero, auf Deutsch "Peruanische Pfefferbaum" (Schinus molle), den man in vielen Gärten und Parkanlagen an der Costa Blanca findet, und dessen Früchte als "rosa Pfeffer" verkauft werden.

Meiner Meinung nach sind das die Blätter und Früchte des Mastixstrauches, auch "Wilde Pistazie" genannt.

Benutzeravatar
girasol
especialista
especialista
Beiträge: 5794
Registriert: Sa 25. Apr 2009, 11:43

Re: Wanderung im Río Seco

Beitrag von girasol » Fr 19. Okt 2012, 08:05

@ Josefine: Schöner Bericht! Die Felsen sehen ja wirklich toll aus, die Tour würde mir auch gefallen.

Gruß
girasol
Die Welt ist ein Buch und wer nicht reist, liest davon nur eine Seite.
Aurelius Augustinus

Benutzeravatar
nixwielos
especialista
especialista
Beiträge: 3498
Registriert: Do 16. Aug 2012, 16:32
Wohnort: Stuttgart / Denia
Kontaktdaten:

Re: Wanderung im Río Seco

Beitrag von nixwielos » Fr 19. Okt 2012, 08:28

Danke, Josefine, sehr schöne Eindrücke, da will man gleich mitlaufen! Und wie man sieht, sind alle sehr gut gelaunt auf der Wanderung ;)

Einen "falschen Pfefferbaum" haben wir als Schattenspender nahe der Terrasse, er ist der erklärte Feind unserer Mieter, weil er dauernd Blätter und Früchte verliert und einen Haufen Arbeit macht - aber auch genialen Schatten :-D . Den Pfeffer haben wir schon verwendet, er ist aber nicht besonders ausdrucksvoll...
Viele Grüße von Nicole und Stefan!
Life is too short to drink bad wine
www.nunds.de

Benutzeravatar
Josefine
especialista
especialista
Beiträge: 2656
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 16:15
Wohnort: Orihuela Costa

Re: Wanderung im Río Seco

Beitrag von Josefine » Fr 19. Okt 2012, 13:30

Freut mich, dass Euch der Río Seco gefallen hat. :)
So lernt Ihr auch etwas von der südlichen CB kennen. :mrgreen: ;-)

@nixwielos, eine schöner Link über Eure Reiseaktivitäten in 2012. Gefällt mir. :)

Grüsse :)
Josefine
Wer lebt, sieht viel. Wer reist, sieht mehr.
Gruß Josefine

Benutzeravatar
Citronella
especialista
especialista
Beiträge: 4647
Registriert: Do 7. Mai 2009, 20:41
Wohnort: Jalon / Xaló - Spanien

Re: Wanderung im Río Seco

Beitrag von Citronella » Fr 19. Okt 2012, 13:37

@ Josefine, weiter so =D>

Ich freue mich, wenn du uns die südliche Costa Blanca näher bringst! Diese Wanderung mit den "lustigen Gesellen" hätte mir auch gefallen.

Saludos
Citronella

Antworten

Zurück zu „Die Provinz Alicante“