Bienenfresser

Artenreiche Tier- und Unterwasserwelt; hier könnt ihr Tiere vorstellen, die an der Costa Blanca heimisch sind.
Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17729
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Bienenfresser

Beitrag von Oliva B. » Mo 6. Mai 2013, 22:13

Schlangenadler ziehen in unserem Tal jeden Tag ihre Kreise.
Aber habt ihr schon einmal etwas von den Bienenfressern (Merops apiaster) gehört?

In unserer Gegend sieht man viele bunte Vögel, doch der Bienenfresser war mir bis dato unbekannt. Heute Morgen hatte ich ein Fotoshooting mit ihm und seiner Holden. Sie posierten einige Minuten lang und machten sich anschließend kommentarlos auf und davon. Schade, im Flug habe ich sie nicht mehr erwischen können.
Bienenfresserpärchen DSC_1068.JPG
Bienenfresser 2 DSC_1069.JPG
Ich glaube, ich habe einfach sehr viel Glück gehabt. In Bayern z.B. gilt der Vogel als stark gefährdet. Das bunte Gefieder und der türkise Bauch erinnerte mich gleich an einen Eisvogel - und tatsächlich, er ist mit dem Eisvogel und der Blauracke verwandt.
Der Bienenfresser bevorzugt Flussnähe, Kulturlandschaften und die Nachbarschaft zu Wiedehopf und Blauracke. Passt alles.
Bienenfresser 3.JPG
Bienenfresser 5 DSC_1072.JPG
Bienenfresser 4DSC_1071.JPG
  • Seiner Brut geht Anfang Mai die auffällige Balz voraus, [...]. Da beide Partner sich gleichen, lassen sie sich nicht unterscheiden, auch nicht, wenn sie verliebt nebeneinander auf dem Ast ihrer Warte hocken.
Quelle
Bienenfresser solo DSC_1075.JPG
Er oder sie????

Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 15872
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Bienenfresser

Beitrag von Florecilla » Mo 6. Mai 2013, 22:21

Die sehen aber sehr schön aus! Ist der Hinterkopf rot?

Tolle Fotos, Elke =D>
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17729
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Bienenfresser

Beitrag von Oliva B. » Mo 6. Mai 2013, 22:32

Florecilla hat geschrieben:Die sehen aber sehr schön aus! Ist der Hinterkopf rot?

Glaubst du etwa, ich hätte ihn vorher angemalt? :lol:

Benutzeravatar
Corinna
activo
activo
Beiträge: 451
Registriert: Mi 25. Jan 2012, 23:57
Wohnort: San Jaime, Benissa / Ostbayern

Re: Bienenfresser

Beitrag von Corinna » Mo 6. Mai 2013, 22:41

Wunderschöne Vögel! Ich kannte sie noch nicht.
"Before you diagnose yourself with depression or low self esteem, first make sure that you are not, in fact, just surrounding yourself with assholes." (William Gibson)

Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 15872
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Bienenfresser

Beitrag von Florecilla » Mo 6. Mai 2013, 22:43

Oliva B. hat geschrieben:
Florecilla hat geschrieben:Die sehen aber sehr schön aus! Ist der Hinterkopf rot?

Glaubst du etwa, ich hätte ihn vorher angemalt? :lol:
Claro! Ich geh ja auch für Fotos extra zum Friseur :d Nee, ich konnte das auf dem iPad mini nicht richtig erkennen :-b
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook

Benutzeravatar
sol
especialista
especialista
Beiträge: 9425
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25

Re: Bienenfresser

Beitrag von sol » Di 7. Mai 2013, 07:53

CBF das Wissenschaftsforum----

habe sofort in meinem BLV-Vogelfüher geblättert und folgende Kurzfassung gefunden :
Bienenfresser ( Miropidae ) )
24 Arten: Subtropen und Tropen der Alten Welt. 1Art brütet in Europa.( Merops apiaster)
Mittelkleine Luftjäger( 28 cm) mit langen, schlanken, leicht abwärts gebogenen Schnäbeln.
Beine kurz. Flügel lang, spitz und dreieckig; Schwanz lang und oft mit verlängerten mittleren Schwanzfedern.
Ernähren sich von Insekten, besonders von Bienen und Wespen, von Heuschrecken und Libellen,
die in derLuft gefangen werden; meistens in Ansitzjagd von auffälliger Warte aus. Fluggewandt;
Flügelschläge und Gleiten wechseln sich ab. Brütet in langen, selbstgegrabenen Erdröhren.
Nesthocker. Meist Koloniebrüter-Beide Eltern brüten und füttern die Jungen.

Elke, wundervolle Fotos hast du machen können. Danke fürs Zeigen :x
Man sieht immer wieder, was für Vorteile
das Hinterland hat.
noch paar Bilder vom Bienenfresser für interessierte :

http://www.google.de/search?q=bienenfre ... d=0CEMQsAQ
Gruss Wolfgang

Benutzeravatar
Citronella
especialista
especialista
Beiträge: 5226
Registriert: Do 7. Mai 2009, 20:41
Wohnort: Jalon / Xaló - Spanien

Re: Bienenfresser

Beitrag von Citronella » Di 7. Mai 2013, 11:51

Zur rechten Zeit am richtigen Ort >:d< klasse Oliva!

In Natura habe ich diese schönen Vögel noch nicht gesehen, aber ich halte die Augen offen.

Saludos
Citronella

Benutzeravatar
girasol
especialista
especialista
Beiträge: 6023
Registriert: Sa 25. Apr 2009, 11:43

Re: Bienenfresser

Beitrag von girasol » Di 7. Mai 2013, 15:58

Ich habe den Vogel schon in einem Fernsehbericht gesehen, aber noch nicht in natura. Wirklich schöne Bilder, Oliva.

Gruß
girasol
Die Welt ist ein Buch und wer nicht reist, liest davon nur eine Seite.
Aurelius Augustinus

rainer
especialista
especialista
Beiträge: 3041
Registriert: So 2. Jan 2011, 11:25
Wohnort: Rojales (Ciudad Quesada) und Ostwestfalen

Re: Bienenfresser

Beitrag von rainer » Di 7. Mai 2013, 20:06

Ein seltener Vogel, im wahrsten Sinne des Wortes. Gratulation zu diesem fotografischen Fang, Elke.
Sicher auch ein Erlebnis, dem mal zu begegnen.
Und ich war schon begeistert, einem Wiedehopf mal in natura ("zu Fuß" am Strand) zu erleben.
Gruß
rainer

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17729
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Bienenfresser

Beitrag von Oliva B. » Di 7. Mai 2013, 20:49

Ja, ich freue mich auch über diese Fotos und freue mich, dass sie auch euch gefallen. Natürlich hoffe ich, so peu à peu auch die anderen Schönheiten, die diese Gegend bevölkern, im Foto einfangen zu können. Aber dazu braucht man viel Geduld und Zeit. Freizeit. Doch die fehlt mir im Moment noch. :d

Antworten

Zurück zu „Fauna“