Blauregen gesucht - Wisteria???

Spanische Garten-, und Wildpflanzen, Bäume und Sträucher, sowie Pflanzen anderer Länder, die inzwischen heimisch geworden sind, könnt ihr hier vorstellen.
Albertine
especialista
especialista
Beiträge: 2831
Registriert: Di 13. Jul 2010, 13:02
Wohnort: Niederrhein-Benissa Costa

Re: Blauregen gesucht - Wisteria???

Beitrag von Albertine » Di 28. Apr 2015, 20:02

@ ruhri&sachs
Samen auszusäen und sehen wie er aufgeht, macht große Freude. Aber überdenkt einmal - wie lange wollt Ihr auf
die blühende Pracht verzichten? Nun ja, in gewisser Weise sehe ich das in eigener Sache. Ich bin nicht mehr so taufrisch
und frage ich mich schon bei kleinen Bäumchen meist: wann will ich die Pracht genießen? In 10 Jahren :-? ? Dafür fehlt mir wahrscheinlich die Zeit ;) . Ihr seid sicherlich noch viel jünger und voll Tatendrang >:d< Ich wünsche Euch viel Erfolg.

Saludos Albertine

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 10158
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Blauregen gesucht - Wisteria???

Beitrag von Cozumel » Di 28. Apr 2015, 20:07

hihi, das gleich hab ich auch gedacht, Albertine. :d
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Benutzeravatar
ruhri&sachs
activo
activo
Beiträge: 117
Registriert: Fr 29. Nov 2013, 10:10
Kontaktdaten:

Re: Blauregen gesucht - Wisteria???

Beitrag von ruhri&sachs » Mi 29. Apr 2015, 18:33

villa hat geschrieben:Hallöchen, ja mit der Glyzinie habe ich auch Erfahrungen gemacht :-? also wir hatten ein prächtigen Exemplar im Graten zu Hause, diese Pflanze hat es mit den Jahren geschafft die Verankerung des Balkongeländers aus der Wand zu reissen und die Stäbe des Geländers zu verbiegen. Also Vorsicht wo ihr die pflanzt :) Die Blüten sind eine echte Pracht, das mit dem übermässig riechen kann ich nicht bestätigen. Aber eine riesen Schweinerei gibt's allemal wenn die Blüten dann Fallen. Die Blätter bleiben stehen bis im Herbst. Wie das in Spanien sein wird weiss ich nicht, unsere stand ja in der Schweiz.

Ich finde eine sehr prachtvolle Pflanze und sehr dekorativ, auch wenn die Blätter weg sind, die Wurzeln gefallen mir auch, schön verdreht. Aber mit Vorsicht zu geniessen und was den Schmutzt angeht eher eine der aufwändigeren Pflanzen.



Falscher Jasmin??? - Ich habe hier am Pool e c h t e n Jasmin, der sieht auch genauso aus wie der auf dem Bild, vielleicht etwas kleiner bzw.niedriger.
Er gedeiht gut, habe drei nebeneinander und winde jetzt die Ranken umeinander. - Meine "Blauregen-Embryos" sind nach 1 Tag schon gekeimt und werden nun kurz vor Abflug in einen Topf mit Bewässerungspin gesetzt. Mal sehen, wie sie dann im Juli aussehen, wenn wir wieder hier sind. Wir nehmen dann euren Rat ernst und setzen die Pflänzchen dann wohlübersegt an ihr Dauerdomizil....

LG
ruhri & sachs

Benutzeravatar
ruhri&sachs
activo
activo
Beiträge: 117
Registriert: Fr 29. Nov 2013, 10:10
Kontaktdaten:

Re: Blauregen gesucht - Wisteria???

Beitrag von ruhri&sachs » Mi 29. Apr 2015, 18:41

Albertine hat geschrieben:@ ruhri&sachs
Samen auszusäen und sehen wie er aufgeht, macht große Freude. Aber überdenkt einmal - wie lange wollt Ihr auf
die blühende Pracht verzichten? Nun ja, in gewisser Weise sehe ich das in eigener Sache. Ich bin nicht mehr so taufrisch
und frage ich mich schon bei kleinen Bäumchen meist: wann will ich die Pracht genießen? In 10 Jahren :-? ? Dafür fehlt mir wahrscheinlich die Zeit ;) . Ihr seid sicherlich noch viel jünger und voll Tatendrang >:d< Ich wünsche Euch viel Erfolg.

Saludos Albertine

Liebe Albertine,

ja, im Grunde denke ich genauso, auch wenn ich hoffentlich noch etwas Zeit habe... Doch da ich schon ein paar Wunder erlebt habe mit den Pflänzchen, die schön gedeihen, und wir bereits hier und da größere Bäume haben, der Oleaner furchtbar schnell gewachsen ist und aus kleinen Kräutern ganze Büsche geworden sind, die Rosensträucher nach der "Ent-Unkrautung" plötzlich anderthalb Meter hochgeschossen sind, da wage ich mich mal an den Blauregen ran. Im Ruhrgebiet habe ich zwei Blauregen per Internet bestellt, die zwei Jahre alt waren. Jetzt nach einem Jahr ist er schon recht kräftig gerankt, aber noch ohne Blüten. In ca. 1 Jahr habe ich dann wohl schon ein gutes Stück "Erziehung" geschafft. Zwiebeln zuhause gehen ja schnell auf, Tulpen schießen, und hier sollen angeblich die Kakteen auch riesig werden. Heute haben wir eine Agarve bekommen, mit Platzzuweisung... Denn sie soll in 3 Jahren schon zehnmal so groß sein. Aber dennoch - ja, ich finde zumindest auch, dass man im Garten eine "Mehrgeneratiuonenzucht" haben sollte, dass schon so einiges fertig ist und man es genießen kann. Unsere Bougainvilla ist in 1 Jahr doppelt so groß geworden, auch der Wein. Aber ich mache grundsätzlich maximal 5-Jahrespläne. 3-5 Jahre braucht alles, um etwas zu werden, nicht? - Einmal noch geben wir uns diese Zeit - aber nochmals ganz neu anfangen - dann nicht mehr mit Bau und Saat, nur noch fertig und los... Da hast du ganz recht! LG Ruhri & Sachs

Albertine
especialista
especialista
Beiträge: 2831
Registriert: Di 13. Jul 2010, 13:02
Wohnort: Niederrhein-Benissa Costa

Re: Blauregen gesucht - Wisteria???

Beitrag von Albertine » Do 30. Apr 2015, 07:45

@ ruhri&sachs
Guten Morgen. Du hast tolle Erfolge erzielt. Vielfach liegt dieses Glück an der Bodenbeschaffenheit.
Ich hatte hier in D viele Jahre lang einen prächtigen Blauregen. Er blühte und blühte. Plötzlich :-? war er
verschwunden. Hatte ich ihn falsch geschnitten? Kann sein. Dass Dein Blauregen nach einigen Jahren immer
noch nicht blüht, kann versch. Ursachen haben.
Aus Samen vermehrte Blauregen benötigen mindestens sieben bis acht Jahre, bis sie das erste Mal blühen. Veredelte oder aus Ablegern gezogene Exemplare stammen in der Regel von blühfreudigen Mutterpflanzen ohne spezielle Sortenbezeichnung. Sie blühen früher und in der Regel auch wesentlich üppiger als Sämlingspflanzen.
Blauregen (Wisteria)
Saludos Albertine

Antworten

Zurück zu „Flora“