ADAC...wirklich "gelbe Engel" oder Abzocke mit System?

Mitglieder verraten ihre Geheimtipps: romantische Hotels, Herbergen mitten in der Stadt, günstige Hotels an der Autobahn, Sehenswürdigkeiten entlang der Route in den Süden (separat: unterwegs in Frankreich!)
Benutzeravatar
Kipperlenny
Tech-Supporter
Tech-Supporter
Beiträge: 1606
Registriert: Sa 27. Feb 2016, 00:07
Wohnort: Pedreguer
Kontaktdaten:

Re: ADAC...wirklich "gelbe Engel" oder Abzocke mit System?

Beitrag von Kipperlenny » Do 8. Sep 2016, 10:58

Wir sind auch immer sehr zufrieden gewesen mit dem ADAC und haben ihn auch in Spanien noch - da half auch der Dolmetscher am Telefon schon sehr weiter als wir den spanischen Abschleppwagenfahrer nicht verstanden haben :D

Und unser Wagen wurde auch ohne Probleme von Frankreich nach Deutschland geschleppt - inklusive kostenlosem (gutem) Mietwagen.

Bei älteren Autos empfiehlt es sich immer ein Wertgutachten (nicht über ähnliche, sondern genau diesen Wagen) zu haben!

Benutzeravatar
leonielion
activo
activo
Beiträge: 204
Registriert: Mi 16. Mär 2016, 14:36

Re: ADAC...wirklich "gelbe Engel" oder Abzocke mit System?

Beitrag von leonielion » Do 8. Sep 2016, 11:51

Eine Rückführung nach DE hatten wir noch nicht aber in einem anderem Schadensfall in Spanien hatten wir die Leistung des ADACs gebraucht und kann das nur zu 100 % positiv bewerten.

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17863
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: ADAC...wirklich "gelbe Engel" oder Abzocke mit System?

Beitrag von Oliva B. » Do 8. Sep 2016, 12:52

Es ist schon drei Jahre her, als eins unserer beiden Fahrzeuge hier in Spanien wegen eines großen Getriebeschadens wochenlang in der Werkstatt war und das andere abends auf einer Fahrt von der Küste ins Landesinnere in einem Bergdorf mit einem Kühlerschaden liegen blieb.

Wir fragten Passanten nach einem Abschleppdienst und hatten Glück; es gab tatsächlich einen Ein-Mann-Betrieb vor Ort, dessen Eigentümer zu unserer Freude sogar bereit war, den Wagen UND uns noch am selben Abend bis zur Vertragswerkstatt unseres Fahrzeugherstellers nach Alcoi zu bringen. Mit einer Nachfrage beim ADAC wollten wir uns jedoch versichern, ob wir so verfahren dürften. Die Absage kam prompt mit der Begründung, der ADAC habe eigene Vertragswerkstätten. Die nächste Werkstatt in Benidorm hatte jedoch schon Feierabend, weshalb man uns erst am nächsten Morgen von dort ein Abschleppfahrzeug schicken wollte.

Nun war es an uns abzulehnen, denn bei unseren Vorschlag blieben dem ADAC die Kosten für eine Übernachtung oder die Taxifahrt nach Hause erspart und uns Fahrten ins weiter entfernt liegende Benidorm. Widerwillig bekamen wir noch am selben Abend das Okay vom ADAC. Am nächsten Morgen eröffnete uns unserere Werkstatt, dass die Reparatur unseres Fahrzeugs 14 Tage in Anspruch nehmen würde.

Wir standen plötzlich ohne ein Fahrzeug da und brauchten dringend Ersatz. Es war Hochsommer und selbst in der großen Stadt Alcoi war kein Mietwagen aufzutreiben. Wir suchten nach einer Lösung, da bot uns unser spanischer Freund, der uns zur Werkstatt gebracht hatte, seinen Wagen für die Zeit der Reparatur an. Inzwischen meldete sich der ADAC, wir sollten uns ein Taxi nach Gandía nehmen, um dort einen Leihwagen abzuholen. Wir sagten, dass wir inzwischen eine deutlich günstigere Alternative gefunden hätten und fragten, ob unser Freund eine kleine Entschädigung für die Überlassung seines Wagens bekäme, wodurch sich der ADAC viel Geld sparen würde. Dieser Vorschlag wurde vom ADAC abgelehnt. Wir ließen nicht locker und nach mehreren Rückfragen des Sachbearbeiters bei seinem Vorgesetzten, konnten wir darauf einigen, dass unserem Freund wenigstens der halbe Tagessatz eines einfachen Mietwagens erstattet wurde.

Es machte uns allerdings fassungslos, wie der Verein mit den Beiträgen seiner Mitglieder umgeht und wie wenig flexibel er ist, wenn es um kostensparende Alternativen geht.

haSienda
especialista
especialista
Beiträge: 1616
Registriert: Sa 30. Apr 2011, 02:29
Wohnort: ...donde el cielo besa la tierra...

Re: ADAC...wirklich "gelbe Engel" oder Abzocke mit System?

Beitrag von haSienda » Do 8. Sep 2016, 14:17

Nur zur Klarstellung...bis vor etwa 2-3 Jahren war ich mit dem ADAC immer sehr zufrieden (und habe sie hier im Forum auch schon sehr gelobt!)...aber irgendetwas hat sich dort geaendert. Die neue Strategie scheint mir wenig Kundenorientiert...

Derek
On el cel
besa la terra...

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 2155
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: ADAC...wirklich "gelbe Engel" oder Abzocke mit System?

Beitrag von Miesepeter » Do 8. Sep 2016, 14:20

@ haSienda: Natürlich hast Du recht. Aber irgendwann kommst Du vileleicht auf den Trichter, dass es besser ist, Konflikte von vorneherein gar nicht erst entstehen zu lassen, anstatt sich hinterher herumstreiten zu müssen. Und was "zugesicherte Leistungen" betrifft sollte man unbedingt das Kleingedruckte lesen. Viel Spass dabei.
Unser Wissen und Verstand ist mit Finsternis umhüllet (aus: "Liebster Jesu, wir sind hier..")
Der Hund bleibt treu stets seinem Baum, der Mensch dagegen eher kaum.
Abstimmung: JA=es bleibt alles wie es ist, NEIN=es ändert sich nichts

Benutzeravatar
Hessebub
especialista
especialista
Beiträge: 1072
Registriert: Mi 3. Aug 2016, 18:47
Wohnort: Heidenrod, Hessen und Villamartin, Orihuela Costa

Re: ADAC...wirklich "gelbe Engel" oder Abzocke mit System?

Beitrag von Hessebub » Do 8. Sep 2016, 14:42

2x Probleme gehabt, beides mal geholfen bekommen ohne große Probleme.

1x auf der Rückfahrt von Spanien in Frankreich 150 Km vor der Grenze liegen geblieben,
bei der sprachlichen Verständigung hat uns ADAC Barcelona am Telefon geholfen zu übersetzten
und haben sich ebenfalls um das abschleppen vom Fahrzeug zur nächsten Werkstatt gekümmert!
Auto wurde repariert und die fahrt konnte danach weiter gehen.

In Deutschland hatte ich eine Panne (Samstag Nachmittag) auf der Autobahn,
Fahrzeug war nicht mehr Fahrtüchtig und ich habe für 3 oder 4 tage Tage ohne großes Problem
ein Mietwagen zur Verfügung gestellt bekommen. Mein Wagen wurde per Sammeltransport mir direkt die Woche darauf
vor die Türe geliefert!
Besser haben und nicht brauchen, als brauchen und nicht haben :mrgreen:

LG Wolfgang

georg.vt
activo
activo
Beiträge: 497
Registriert: So 19. Jan 2014, 17:23

Re: ADAC...wirklich "gelbe Engel" oder Abzocke mit System?

Beitrag von georg.vt » Do 8. Sep 2016, 14:44

Hier die Versicherungsbedingungen für Fahrzeugrückholung

"Ihr Fahrzeug fällt in Europa aufgrund einer Panne oder eines Unfalls aus und kann nicht innerhalb von drei Werktagen im Ausland bzw. einem Tag in Deutschland wieder technisch fahrbereit gemacht werden. Es liegt kein Totalschaden vor. Ihr gestohlenes Fahrzeug wurde wieder aufgefunden. Ein Rücktransport wird notwendig.
Das leisten wir für Plus-Mitglieder:
Organisation, Durchführung und Kostenübernahme des Rücktransports des Fahrzeugs an Ihren Wohnsitz
Übernahme der Abschlepp- und Einstellkosten"

Da ein wirtschaftlicher Totalschaden vorlag hat der ADAC sich nur an seine Versicherungsbedingungen gehalten.

Benutzeravatar
Hessebub
especialista
especialista
Beiträge: 1072
Registriert: Mi 3. Aug 2016, 18:47
Wohnort: Heidenrod, Hessen und Villamartin, Orihuela Costa

Re: ADAC...wirklich "gelbe Engel" oder Abzocke mit System?

Beitrag von Hessebub » Do 8. Sep 2016, 14:52

Die Mitgliedschaft PLUS sollte man natürlich haben ;)
Besser haben und nicht brauchen, als brauchen und nicht haben :mrgreen:

LG Wolfgang

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 4624
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12

Re: ADAC...wirklich "gelbe Engel" oder Abzocke mit System?

Beitrag von nurgis » Do 8. Sep 2016, 15:19

Die Betreuung für KFZ-Besitzer ist ohne Tadel.
Vor ein paar Wochen lief bei meinem Jeep vor der Haustür der Kühler aus. Der über Barcelona georderte Abschleppwagen war innerhalb einer knappen Std. hier. Sie brachten mein Auto in die von mir angegebene Werkstatt. Dort erkundigten sie sich nach der Reparaturzeit und gaben mir Bescheid. Am Abend riefen sie mich wieder an und boten mir einen Leihwagen an, da Wochenende war und das Auto nicht fertig wurde. Selbst nach dem ich das Auto wieder hatte, riefen sie noch einmal an ob alles in Ordnung ist oder ich noch Hilfe brauche.
Meine Autos haben span. Kennzeichen. Ich habe allerdings auch die Plus-Mitgliedschaft.
Der Hund ist Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.

georg.vt
activo
activo
Beiträge: 497
Registriert: So 19. Jan 2014, 17:23

Re: ADAC...wirklich "gelbe Engel" oder Abzocke mit System?

Beitrag von georg.vt » Do 8. Sep 2016, 15:21

Hessebub hat geschrieben:Die Mitgliedschaft PLUS sollte man natürlich haben ;)

Die gibt es Automatisch wenn man den Auslandschutzbrief und Auslandskrankenkasse kauft.

Antworten

Zurück zu „Mit dem Auto/Bus an die Costa Blanca“