Überfälle auf der Autobahn in Spanien

Mitglieder verraten ihre Geheimtipps: romantische Hotels, Herbergen mitten in der Stadt, günstige Hotels an der Autobahn, Sehenswürdigkeiten entlang der Route in den Süden (separat: unterwegs in Frankreich!)
Benutzeravatar
sporty0550
seguidor
seguidor
Beiträge: 58
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 16:47
Wohnort: Denia

Überfälle auf der Autobahn in Spanien

Beitrag von sporty0550 » Fr 10. Aug 2012, 11:09

ein hallo an alle

ich hab am montag in einer berner zeitung einen bericht gelesen, der mir schwer zu denken gibt !

"Warnung an alle Spanienreisenden mit dem Auto" :roll:
scheinbar häufen sich die überfälle auf der autobahn krass, man wird abgedrängt und zum anhalten gezwungen.....
an tankstellen ist es uch bereits gefährlich, man sollte am besten nie anhalten, tja wenn man 1400 km fahren soll
sind einige tankstopps unumgänglich auch sonst ist bei sovielen km eine pause mal nötig !
was sind eure erfahrungen ?

ich möchte ja im september in die ferien nach denia und wollte eigentlich mit dem auto fahren, was mir aber nach diesem
bericht in der zeitung mehr als nur zu denken gibt, da ich ja alleine unterwegs wäre !

besten dank für euer feedback
grüssli silvia

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 10319
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Überfälle auf der Autobahn in Spanien

Beitrag von Cozumel » Fr 10. Aug 2012, 11:18

Grundsätzlich ist richtig was da steht. Aber wenn man einige grundsätzliche Vorsichtsmassnahmen ergreift, sollte es gehen.

Der Artikel erzählt nichts Neues, also das wird jedes Jahr zur Ferienzeit von den Journalisten ausfgewärmt.

Es sind in letzter Zeit einige Mitglieder hier gefahren, sicher wird der eine oder andere sich dazu äussern.
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Benutzeravatar
ayscha
especialista
especialista
Beiträge: 1286
Registriert: Di 16. Nov 2010, 18:54
Wohnort: IBI (Alicante)

Re: Überfälle auf der Autobahn in Spanien

Beitrag von ayscha » Fr 10. Aug 2012, 11:33

hola

wir bekommen im september auch besuch aus der schweiz.... auch sie haben den artikel gelesen.... ich habe ihnen folgenden ratschlag gegeben... nie beide aus dem auto aussteigen... türe geschlossen halten ...nicht anhalten auf der autobahn und wenn es notwendig ist und jemand zum auto kommt... einfach handy herausnehmen und fotografieren... wenn sie abhauen ist es ok... auch wenn die uniformierte aufhalten wollen... einfach bis zur nächsten raststätte fahren...echte polizisten fahren mit euch mit...
uns ist bis heute noch nichts passiert... also einfach aufpassen ....
dann wird euch nichts passieren....


saludos

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 4017
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Überfälle auf der Autobahn in Spanien

Beitrag von maxheadroom » Fr 10. Aug 2012, 11:47

Hola todos y sporty,
ich fahre seit 1970 nach Espagne und noch nie ist mir was passiert, diese Art von Meldungen gibt es ja auch für Frankreich. allerdings ist in der Ferienzeit schon Vorsicht geboten. Wie schon erwähnt Augen auf und nach Möglichkeit sollte das Auto nicht bis zur Dachkante beladen sein damit man schon von weitem sieht das ist ein Touri :-D
Tanken mach ich an der Landstrasse , da gibt es auch die besseren Restaurants :smile:
Barcelona soll ja an der Autobahn die Hochburg sein, einfach flott vorbeifahren und schon vorher tanken.
Saludos und gute und sichere Fahrt
maxheadroom
Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Benutzeravatar
benicalptea
apasionado
apasionado
Beiträge: 785
Registriert: Di 20. Dez 2011, 15:08
Wohnort: Witzenhausen, Nordhessen
Kontaktdaten:

Re: Überfälle auf der Autobahn in Spanien

Beitrag von benicalptea » Fr 10. Aug 2012, 12:11

Cozumel hat geschrieben:Grundsätzlich ist richtig was da steht. Aber wenn man einige grundsätzliche Vorsichtsmassnahmen ergreift, sollte es gehen.

Der Artikel erzählt nichts Neues, also das wird jedes Jahr zur Ferienzeit von den Journalisten ausfgewärmt.

Es sind in letzter Zeit einige Mitglieder hier gefahren, sicher wird der eine oder andere sich dazu äussern.

DITO...
es ist ein alter Hut, aber es ist auch richtig sich an einige kleine Regeln zu halten, dann passiert auch nichts.

Ich finde auch immer komisch, dass immer nur über das "kriminelle" Ausland, in dem Fall Spanien berichtet wird. Warum redet keiner über die z.B. zig Camper die schon an deutschen Tankstellen per Gasattacken überfallen wurden??? :-?

Ich denke das relativiert sich alles, denn kriminelle sind überall und nicht nur in Spanien. Ich lasse mein Auto auch in Deutschland nicht unbeaufsichtigt und geöffnet an einer Raststätte stehen.
Kleiner Tipp am Rande: Wir gehen abwechselnd auf Toilette und sollten wir zusammen was Frühstücken parke ich so, dass ich mein Auto sehe ;) .
Gruß Sascha
Meine Band: http://www.watzmann.band

pichichi
especialista
especialista
Beiträge: 2643
Registriert: So 10. Jun 2012, 10:45
Wohnort: Wien

Re: Überfälle auf der Autobahn in Spanien

Beitrag von pichichi » Fr 10. Aug 2012, 12:22

[quote="benicalptea
Kleiner Tipp am Rande: Wir gehen abwechselnd auf Toilette und sollten wir zusammen was Frühstücken parke ich so, dass ich mein Auto sehe ;) .[/quote]

Dazu habe ich eine Anekdote: diese deine Idee hatten auch Freunde von uns, die schon einmal auf einen Trick (Ablenkung mit einer Straßenkarte auf der Windschutzscheibe) hereingefallen sind. Die hatten ihr geparktes Auto zwar im Blick, die Gauner schlichen sich aber von hinten auf dem Bauch uneinsehbar an, öffneten die Hecktür des großen Citroen mit einem Spezialschlüssel und räumten ungestört alles aus....

Burkhard
activo
activo
Beiträge: 135
Registriert: Mo 22. Aug 2011, 09:11
Wohnort: Raum Osnabrück /Pedreguer

Re: Überfälle auf der Autobahn in Spanien

Beitrag von Burkhard » Fr 10. Aug 2012, 12:52

Solange man im gut sichtbaren und belebten Bereich der Parkplätze bleibt + das Fahrzeug nicht aus den Augen lässt, kann wenig passieren. Das Risiko in Frankreich und auch in Deutschland ist glaube ich nicht niedriger. Passieren kanns überall, insbesondere dann, wenn man unachtsam ist. Einsame Rastplätze fahren wir aus diesen Gründen nicht an. Bislang noch nie etwas passiert - hoffentlich bleibts auch so :smile:

Benutzeravatar
sol
especialista
especialista
Beiträge: 9425
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25

Re: Überfälle auf der Autobahn in Spanien

Beitrag von sol » Fr 10. Aug 2012, 14:11

--davor hatte man uns auch schon 1998 gewarnt-- das wird in jedem Sommer wiederholt.
dasgleiche gilt hier in den Brandenburger Wäldern, wenn die Leute in die Pilze gehen und
ihre Utensilien sichtbar im Auto lassen------ kein Tag vergeht ohne Polizeimeldung -- auf
dem Waldweg xy Auto aufgebrochen und Tasche etc. entwendet.

also wir sind '98 / '99 / 2000 mehrmals mit dem Auto ( damals mondeo ) an die CB innerhalb
von meist 3 Tagen gefahren- letzte Station war bei Barcelona- abgeschlossener, gesicherter
Parkplatz-- dann wieder 3 x 2004 u. 05-- wir haben nix gesehn von irgendwelchen entsprechenden
Leuten, die auf Diebestour waren-----

ist wahrscheinlich auch alles Glücksache und von der Presse viel Panikmache meiner Meinung nach
Gruss Wolfgang

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 4017
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Überfälle auf der Autobahn in Spanien

Beitrag von maxheadroom » Fr 10. Aug 2012, 14:20

Hola todos,
die Nachricht von sol hat mich veranlasst nochmal in die Tasten zu hauen, einfach so meine 5 cent.
Sol hat ganz Recht, die Welt ist überall schlecht :sad:
Aber wie schon vorher ausgeführt , mit ein bisschen Vorsicht und vor allem nicht von jedem ansprechen lassen und Auto eben nicht offensichtlich mit Wertsachen stehen lassen ( Beim Bund hies das Anleitung zum Kameradendiebstahl wenn jemand Wertsachen unbeaufsichtig rumliegen lies :smile: )
Saludos y buen suerte
maxheadroom
Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

calpe06
activo
activo
Beiträge: 275
Registriert: Mi 3. Sep 2008, 13:57
Wohnort: Calpe
Kontaktdaten:

Re: Überfälle auf der Autobahn in Spanien

Beitrag von calpe06 » Fr 10. Aug 2012, 14:48

Hallo zusammen!

Diese Nachricht kommt jedes Jahr zur Sommerreisezeit aufs neue auf den Tisch, vielleicht will man damit die Urlauber lieber auf den Flug-, Bus- und Bahnverkehr umleiten.
Wir fahren seit 2006 jedes Jahr zum Ferienbeginn nach Deutschland und irgendwann im August zurueck.
Wir sind eine Familie mit zwei Kindern und 2 Erwachsene. (Damals waren die Kids 3 und 5 Jahre)
Bis jetzt uns nichts passiert. Aber wir waren ab und an auch alle beim Essen.
Dass einzigste wo wir immer vorsichtig sind ist in und um Barcelona, weil ma da schon mal
auseinandergenommene Autos auf den Rasthoefen sieht.
Pause machen wir meistens in La Jonquera und dann geht es weiter bis Valencia bzw Sagunt.
Aber ich muss sagen wir fahren immer auf der Autobahn mit Maut.
Denn auf Nebenstrecken haette ich dann doch Angst, vorallem wenn da mal was passiert,
sind wir auf diesen Autobhanen doch immer noch etwas sicherer.
Und na klar, wenn man die Handtasche noch offensichtlich auf dem Sitz liegen laesst,
dass laedt die Diebe natuerlich ein. Wir haben unsere Wertsachen immer am Mann/Frau.
Liebe Gruesse
Steffi und Familie

Antworten

Zurück zu „Mit dem Auto/Bus an die Costa Blanca“