Auf dem Weg nach Süden: KRAFTSTOFFPREISE

Mitglieder verraten ihre Geheimtipps: romantische Hotels, Herbergen mitten in der Stadt, günstige Hotels an der Autobahn, Sehenswürdigkeiten entlang der Route in den Süden (separat: unterwegs in Frankreich!)
Benutzeravatar
Hessebub
apasionado
apasionado
Beiträge: 973
Registriert: Mi 3. Aug 2016, 18:47
Wohnort: Heidenrod, Hessen und Villamartin, Orihuela Costa

Re: Auf dem Weg nach Süden: KRAFTSTOFFPREISE

Beitrag von Hessebub » So 12. Nov 2017, 13:56

Atze hat geschrieben:
sol hat geschrieben: Unterschiede bis zu 3 € cent - d.h. bei 40 Ltr. Tanken immerhin---- ( finde gerade meinen Rechner nicht )

Gute Fahrt allerseits und daran denken: den Tanstellen nix schenken--lieber 40 km Umweg fahren----

* So gibt es z.B. nur 7 km neben der AP7 bei Figueres ein Restaurant, auf dessen "Hinterhof" man nach dem Abendessen sicher übernachten kann.
Hast Du den Namen von dem Hotel? Fahre evtl. mit meinem Transporter (offene Pritsche) an die CB da ich noch einige Sachen mitnehmen möchte :-?
Besser haben und nicht brauchen, als brauchen und nicht haben :mrgreen:

LG Wolfgang

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2550
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Auf dem Weg nach Süden: KRAFTSTOFFPREISE

Beitrag von Atze » So 12. Nov 2017, 14:27

Hessebub hat geschrieben:
Hast Du den Namen von dem Hotel? Fahre evtl. mit meinem Transporter (offene Pritsche) an die CB da ich noch einige Sachen mitnehmen möchte :-?
Ist kein Hotel sondern ein Restaurant:
Can Janot in Navata (an der N260).
Wer dort isst, kann auf dem weiten (aber nicht abgeschlossenen) Parkplatz des Restaurants kostenlos übernachten.- Abendessen aber nur Samstags- glaube ich.
Mittags stehen da evtl. LKWs rum, die der Mittagsbrunch gelockt hat, ist eben eine dieser Lastwagenkneipen.
(Navata bietet sonst nix, kommt also nur für die Durchfahrt in Frage)

Wenn du aber ein Hotel mit abgeschlossenem Parkplatz suchst, wirst du z.B. bei den IBIS-Hotels fündig.

Nachtrag: Oops, da fällt mir ein, dass ja der Samstag, an dem wir da evtl. aufschlagen würden, der 6.1. ist.
Ob es da abends etwas zu essen gibt???
Und: Darf man einem Katalanen ungestraft auf (Google-)Spanisch fragen, oder lieber auf Catalan -oder englisch???
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Benutzeravatar
benicalptea
apasionado
apasionado
Beiträge: 784
Registriert: Di 20. Dez 2011, 15:08
Wohnort: Witzenhausen, Nordhessen
Kontaktdaten:

Re: Auf dem Weg nach Süden: KRAFTSTOFFPREISE

Beitrag von benicalptea » Mi 15. Nov 2017, 07:08

Darf man einem Katalanen ungestraft auf (Google-)Spanisch fragen, oder lieber auf Catalan
Meine Erfahrung hierzu ist, dass das denen völlig egal ist. Einen Bayern darf man ja auch auf Hochdeutsch ansprechen :-D .

So, zurück zum Thema. Spritpreis in Calpe Ende Oktober an der Saras waren 1,03 für einen Liter Diesel.
Gruß Sascha
Meine Band: http://www.watzmann.band

Benutzeravatar
cola trinker
activo
activo
Beiträge: 178
Registriert: So 21. Nov 2010, 13:42

Re: Auf dem Weg nach Süden: KRAFTSTOFFPREISE

Beitrag von cola trinker » Fr 17. Nov 2017, 20:30

Rocky hat geschrieben:hallo,

ich nutze immer die App "Benzinpreis-Blitz". gilt auch für Frankreich und Spanien :idea:

-bin aber auch Lipper und daher erblich vorbelastet- :lol:

Gruß

Rocky
Habe mir die App runtergeladen und finde die nicht schlecht. Danke für den Tip.
Liebe Grüße aus dem Norden

Torsten

Antworten

Zurück zu „Mit dem Auto/Bus an die Costa Blanca“