Sehenswertes auf der Fahrt nach Spanien

Mitglieder verraten ihre Geheimtipps: romantische Hotels, Herbergen mitten in der Stadt, günstige Hotels an der Autobahn, Sehenswürdigkeiten entlang der Route in den Süden (separat: unterwegs in Frankreich!)
Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 3276
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Sehenswertes auf der Fahrt nach Spanien

Beitrag von maxheadroom » Do 24. Aug 2017, 20:21


Hola todos,
wie ja schon einige wissen, bin ich der Autobahnmautverweigerer, gebe das ersparte lieber fuer eine Uebernachtung mit Verpflegung aus und es gibt ja einiges rechts und links zu sehen was einem entgeht wenn man auf dem vierspurigen Strassenband durch die Gegend rauscht wobei ja die schnelle Fahrt auch reglementiert ist und dazu noch Geld kostet >:)
Ich komme ja aus der Richtung Schweiz und dann geht's Richtung Valence an der Isere entlang und da ist mir doch jetzt bei meiner Fahrt ein kleiner Abstecher seitwaeerts untergekommen, hat nur fuer einen kurzen Blick gereicht, aber steht jetzt auch auf meiner schon ziemlich langen "to do " Liste :lol:
Es handelt sich um Pont en Royans, ein sehenswertes kleines Staedtchen ziemlich abenteuerlich in die schmale Schlucht gepresst,
am Eingang zum Naturpark Vercors und einiger Sehenswuerdigkeiten. der kleine Bilderbogen soll ja nur den einen oder anderen der vielleicht auch die Strecke faehrt verleiten mal nicht die Autobahn entlang der Isere zu nehmen sondern die ebenfalls eigentlich flott zu fahrende Landstrasse und dann mal den kurzen Abstecher zu dem Ort der auch ueber ein sehenswertes Trinkwassermuseum verfuegt und dann noch die Gorges de la Bourne Strasse zu machen, da gibt es noch einiges zu sehen, wie gesagt hat mir auch nicht gereicht , aber steht auf der Liste >:)
Nun hier einfach mal als Anregung der kleine Bilderbogen :

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Die ganze Gegend ist schon eindrucksvoll und wie schon gesagt wird schon noch mal von mir heimgesucht :mrgreen:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Saludos
maxheadroom

Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Benutzeravatar
K-1
activo
activo
Beiträge: 172
Registriert: So 16. Feb 2014, 21:28
Wohnort: Miramar (E); Bergisches Land (D)

Re: Sehenswertes auf der Fahrt nach Spanien

Beitrag von K-1 » Do 24. Aug 2017, 21:54

Danke für Deinen schönen Bericht.

Der verleitet mich direkt dazu, bei schönem Wetter unsere geplante Route zu ändern.

Wir wollen auf jeden Fall zuerst nach Mühlhausen um dort das Automuseum zu besichtigen. Von dort wollten wir eigentlich quer gen Westen und auf einem Campingplatz bei Vichy übernachten und von dort nach Millau.

Wenn das Wetter zu unserem Reisedatum schön ist, fahren wir zum Camping La Combe d'Oyans bei Rochefort-Samson. Dort können wir dann den Wohnwagen abstellen und mit dem Auto ein paar Ausflüge in die Gegend machen. Ich fahre ungern mit einem 14 Meter langen und 2,5 Meter breitem Gespann kleine, kurvige Straßen.
Gruß
Charly

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 3276
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Sehenswertes auf der Fahrt nach Spanien

Beitrag von maxheadroom » Do 24. Aug 2017, 22:34

K-1 hat geschrieben:Danke für Deinen schönen Bericht.
Ich fahre ungern mit einem 14 Meter langen und 2,5 Meter breitem Gespann kleine, kurvige Straßen.

Hola todos y K-1,
da würde ich DIr auchvon allen von mir empfohlenen Ausflugsstrecken abraten, nach Pont en Royans ist schon die Zufahrtsstrasse zwar nicht extrem, aber es geht durch einen Felsentunnel der für PKW kein Problem ist aber vielleicht fuer das von Dir beschriebene Gespann bei Gegenverkehr viell. problematisch ist, genauso die von mir bevorzugte Strasse zur Umgehung der Millau Brücke (wegen der Maut, ist ja auch schon wieder teurer geworden)
desgleichen die schönen Strassen durchdie Tarn Schlucht oder Ardeche wo es vieles Sehenswertes gibt ;-) Auch die Strasse zu den Gorges de la Bourne dürfte fuer so ein Gespann wegen der Kurven und Überhänge nicht geeignet sein ;;) Aber ansonsten die ganze Strecke Richtung Grenoble entlang der Isere ist immer wieder fuer kleine Entdeckungen gut.
Saludos
maxheadroom
Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 16721
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Sehenswertes auf der Fahrt nach Spanien

Beitrag von Oliva B. » Do 24. Aug 2017, 22:49

Die Bilder erinnern mich ein wenig an die Casas colgadas in Cuenca oder an Villajosa - das französische Örtchen ist sicher einen Abstecher wert.

Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 14840
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Sehenswertes auf der Fahrt nach Spanien

Beitrag von Florecilla » Fr 25. Aug 2017, 10:02

Ich bewundere deine Art zu reisen, lieber Maxheadroom. Irgendwie fehlt uns auf dem Weg von Deutschland nach Spanien und umgekehrt die Ruhe und Gelassenheit für Abstecher, Besichtigungen und Zwischenstopps. Da haben wir eindeutig noch Entwicklungsbedarf, folge aber deshalb besonders gerne deinen Anreiseberichten. Danke dafür >:d<
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook

Benutzeravatar
Citronella
especialista
especialista
Beiträge: 4510
Registriert: Do 7. Mai 2009, 20:41
Wohnort: Jalon / Xaló - Spanien

Re: Sehenswertes auf der Fahrt nach Spanien

Beitrag von Citronella » Fr 25. Aug 2017, 15:46

Das ist wieder so ein Appetithappen, mit dem uns maxheadroom gerne lange Zähne macht :d . Das Örtchen sieht wirklich verlockend aus und ich hoffe schwer, dass du uns die Besichtigung nicht vorenthälst >:d< wenn sie denn mal stattfindet.

Saludos
Citronella

Benutzeravatar
nixwielos
especialista
especialista
Beiträge: 3324
Registriert: Do 16. Aug 2012, 16:32
Wohnort: Stuttgart / Denia
Kontaktdaten:

Re: Sehenswertes auf der Fahrt nach Spanien

Beitrag von nixwielos » Fr 25. Aug 2017, 15:48

Es kommt die Zeit... ;)

Deine Spuren, lieber maxheadroom, werden dann genauestens verfolgt... :d
Viele Grüße von Nicole und Stefan!
Life is too short to drink bad wine
www.nunds.de

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 3276
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Sehenswertes auf der Fahrt nach Spanien

Beitrag von maxheadroom » Fr 25. Aug 2017, 17:45

nixwielos hat geschrieben:Es kommt die Zeit... ;)
Deine Spuren, lieber maxheadroom, werden dann genauestens verfolgt... :d

Hola todos y nixwielos,
ich weiss aus eigener Erfahrung :mrgreen: solang man noch die Jahre zaehlen muss ist es nicht schlimm, wenn es dann nur noch die Monate sind wirds schlimmer >:) und dann erst noch´bei den Wochen :evil: :lol: :lol: :lol:
Mir ging es dann so das ich dachte ich werd dann mit meiner "todo" Liste irgendwann fertig :smile: aber weit gefehlt es kommt dann immer viel zu schnell eine neue Position dazu :lol: und deswegen meine intuition das ich ja mindestens 100 werden muss ,mit der option dann neu verhandeln zu koennen :mrgreen: :mrgreen:
Saludos
maxheadroom
Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 3276
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Sehenswertes auf der Fahrt nach Spanien

Beitrag von maxheadroom » Fr 25. Aug 2017, 17:46

Citronella hat geschrieben:Das ist wieder so ein Appetithappen, mit dem uns maxheadroom gerne lange Zähne macht :d . Das Örtchen sieht wirklich verlockend aus und ich hoffe schwer, dass du uns die Besichtigung nicht vorenthälst >:d< wenn sie denn mal stattfindet.
Saludos
Citronella

Hola todos y Citronella,
versprochen , natuerlich findet das statt, steht ja auf meiner Liste :razz:
Saludos
maxheadroom
P.S.
Das ganze ISere Tal hat mindestens noch 10 Eintraege :(( :(( >:) >:)
Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2186
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Sehenswertes auf der Fahrt nach Spanien

Beitrag von Atze » Fr 25. Aug 2017, 18:58

Auf der letzten Rückfahrt nach D kamen wir (wieder mal) an der Ardeche vorbei, speziell an Vallon-Pont-d´-Arc, dessen Felsbogen über den Fluss wohl sehr viel kennen.
Der Fluss lief einstmals um diesen Felsen in einem Bogen herum, bis er den Durchbruch schaffte.
Genau über dem alten Flussbett wurde zu Weihnachten 1994 eine riesige Höhle entdeckt, deren Haupteingang vor 20.000 Jahren verschüttet wurde.
In der Zeit von 40 T bis 20 T Jahren (also wahrscheinlich älter als Altamira und Lascaux) entstanden in Höhle die beeindruckendsten Tiermalereien, die ich je gesehen habe (Und ich war schon in Altamira und Lascaux). Neben dem künstlerischen Ausdruck ist auch der Erhalt der Zeichnungen -gut konserviert durch die Verschüttung des Höhleneingangs - außerordentlich.
In Kenntnis der Schäden, die das Publikum in den anderen Höhlen schon allein durch die Atemluft anrichtete, beschloss man, die Höhle sofort wieder zu versiegeln und nur wenigen ausgewählten Forschern den Eintritt zu gestatten, sowie einem kleinen Team von Technikern, die die Höhle mit Lasern vermaß.
Nahebei wurde mit einem Aufwand von 55 Mill. Euro eine äußerst präzise Nachbildung erstellt, die 2015 eröffnet wurde.

Diese Nachbildung haben wir besichtigt. Das war mit das großartigste, das wir je gesehen haben.
Nicht nur, dass dort z.T. ganz andere und mehr Tiere als in den bekannten Höhlen zu finden sind, die Zeichnungen versuchen in eindrucksvoller Weise auch eine Art Bewegung durch Mehrfachkonturen zu erzeugen.
Zu üblichen Ferienzeiten hat man aber wohl keine Chance oder man bestellt die Karten vor. Außerhalb der Saison (Wir waren im März da) aber kein Problem. Es werden immer nur kleine Gruppen eingelassen und geführt. Es gibt einen Audioguide in deutscher Sprache.

https://de.wikipedia.org/wiki/Chauvet-H%C3%B6hle
https://de.wikipedia.org/wiki/H%C3%B6hl ... 2%80%99Arc

UNBEDINGT ANSEHEN !!!!
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Antworten

Zurück zu „Mit dem Auto/Bus an die Costa Blanca“