Hunde im Flugzeug

Was ist zu beachten?
Benutzeravatar
Akinom
especialista
especialista
Beiträge: 5738
Registriert: So 10. Mai 2009, 21:40
Wohnort: Süddeutschland - Torrevieja
Kontaktdaten:

Re: Hunde im Flugzeug

Beitrag von Akinom » Fr 22. Nov 2013, 08:40

;-)

Hallo Nurgis,

....ja, der ist immer aktuell!

Viermal im Jahr "muss" mein Lucky ins Flugzeug und ja du hast recht - sein Lieblingswort ist "mit". Hauptsache er darf mitkommen. Dazu möchte ich ihm unnötigen Stress ersparen und es kommen NUR Direktflüge in Frage.
Bei mir wurde in den ganzen 10 Jahren noch nie ein Flug so verändert, dass es eine Zwischenlandung hätte geben sollen. Ich hatte einmal eine Zeitverschiebung von 8 Stunden - da konnte ich dann problemlos ohne zusatzkosten den Flug verlegen.

Ich kann halt mit Hund nur AB fliegen(für meinen Juniflug bezahlt mein Hund 12 € mehr als ich :d ) - München wäre für die Zukunft noch eine Alternative, da Norwegian auch Hunde mitnimmt und das deutlich günstiger! ;) Allerdings sehe ich da nie Flüge zwischen April und Oktober - fliegen die nur im Winterhalbjahr :-?

Bisher habe ich meinen Lucky immer relativ zügig bekommen. Am alten Flughafen Alicante kamen sie ja auf dem ebenen Transportband und das auch immer vor den Koffern >:d< - jetzt im Neuen, werden sie wie in Stuttgart direkt hereingebracht. Meistens ist der Eingang vom Sperrgepäck nicht allzuweit weg.

Ach ja Nurgis - magst du Deinen Lucky und deinen Opi Micki mal vorstellen? Wir haben hier unter "mein Haustier" einen Thread "Lucky und andere glückliche Tiere - oder Hunde :-? "

Bin gespannt - und nun auch ganz schnell wieder weg ;;)

LG Monika

Benutzeravatar
Maturin
bisoño
bisoño
Beiträge: 11
Registriert: Do 27. Feb 2014, 15:01

Re: Hunde im Flugzeug

Beitrag von Maturin » Fr 28. Feb 2014, 13:45

Burkhard hat geschrieben:Wie eng wird das Fluggewicht des Hundes von den Gesellschaften ausgelegt (welche Gesellschaft ist da etwas großzügiger)? Unser Hund wiegt 6,7 KG ohne Tasche. Bislang sind wir mit ihm nicht gefolgen, weil ich Bedenken habe, dass bei der Kontrolle in Spanien der Hund vielleicht nicht bekommen kann. Im
Frachtraum wollen wir ihn nicht mitfliegen lassen, von daher fahren mit ihm bislang im Auto oder lassen ihn bei kurzen Aufenthalten bei Freunden.
So haben wir das bisher auch immer gehandhabt. Bei der nächsten Reise würden wir ihn aber schon gerne mitnehmen. Das arme Kerlchen soll doch auch mal die Sonne sehen und nicht nur deutsches Nieselwetter ;-). Weiß zufällig jemand wie genau das gehandhabt wird?

Benutzeravatar
Tornado Emma
principiante
principiante
Beiträge: 5
Registriert: Do 27. Feb 2014, 15:03
Wohnort: Münster

Re: Hunde im Flugzeug

Beitrag von Tornado Emma » Fr 28. Feb 2014, 13:48

Hallo.

Ja, ich habe bisher mich da auch immer zurückgehalten und meinen Hund lieber zu meinen Eltern gegeben. Aber es wäre schon sehr schön, wenn er immer dabei sein könnte...

Soweit ich weiß, ist die Regelung je nach Fluggesellschaft leicht unterschiedlich. Soweit ich weiß, kann man aber im Zweifel Hunde bis 10kg mit in der Kabine dabei haben.
Ich würde im Zweifel einfach mal auf der Seite deines Reiseanbieters gucken. Mit ein bisschen Glück wirst du da direkt fündig, wie die Regelung denn nun ist.
Viel Erfolg!

Gruß Emma

Benutzeravatar
Maturin
bisoño
bisoño
Beiträge: 11
Registriert: Do 27. Feb 2014, 15:01

Re: Hunde im Flugzeug

Beitrag von Maturin » Fr 28. Feb 2014, 13:51

Ok. Ich habe das gerade mal versucht genauer zu recherchieren und bin dabei auf folgendes gestoßen, was sowohl für mich, wie auch eventuell für Bürkhardt interessant sein könnte:

"Besonderheiten bei der Beförderung von Tieren und Haustieren auf dem Flug
Es gibt einige Besonderheiten, die man beachten sollte, wenn man einen Flug mit Tieren bzw. Haustieren durchführen möchte. Diese Besonderheiten beziehen sich einerseits auf die Größe der Tiere und die Transportbox, in der sie während des Fluges Platz nehmen, und andererseits auf die Dokumente, die als Nachweise für einen ordentlichen Gesundheitszustand dienen. Beim Gewicht ist anzumerken, dass das Haustier maximal acht bis zehn Kilogramm wiegen darf, um nicht nur auf dem Flug dabei sein zu können, sondern auch direkt bei den Besitzern im Passagierraum zu verweilen. Dabei sind die Kennels, die Unterbringungsboxen der Tiere, allerdings bereits inklusive. Diese erhält man häufig kostenfrei beim Check-In, kann sie jedoch auch gegen eine Gebühr dauerhaft erwerben. Meistens muss für das Haustier ein reguläres Ticket bezahlt werden. Dies können Kosten bis zu 300 Euro sein. Bei Blindenhunden wird jedoch in der Regel eine Ausnahme gemacht, da der Passagier, für den diese eine Hilfestellung im Alltag darstellen, an sie gebunden ist. Blindenhunde müssen meist aufgrund ihrer Größe im Gepäckraum Platz nehmen.
EU-Heimtierausweis/ Impfungen
Wer einen Flug mit seinem Haustier antreten möchte, benötigt zudem einige zusätzliche Dokumente. Diese beziehen sich auf den Besitzernachweis und die Garantie, dass das Haustier keine Gefahr für andere darstellt. So muss etwa nachgewiesen werden, dass der Hund gegen Tollwut geimpft ist. Man kann einen EU-Haustierausweis vor dem Flug erwerben, in dem sämtliche Impfnachweise und die Besitzerbestätigung gelistet sind. Wer mehrere Tiere mit auf den Flug nehmen möchte, profitiert durch den Heimtierausweis von der Möglichkeit, sie alle in einem einzigen Pass dokumentieren zu können und hat zusätzlich den Vorteil eines deutlich geringeren bürokratischen Aufwands. Der EU-Heimtierausweis ist auch im Nicht-EU-Ausland gültig, sodass man durch die Inanspruchnahme dieses Dokumentes in jeglicher Hinsicht abgesichert ist." (Quelle)

Ich hoffe das hilft weiter ;-)

Benutzeravatar
Montemar
especialista
especialista
Beiträge: 2637
Registriert: Di 30. Okt 2012, 12:13

Re: Hunde im Flugzeug

Beitrag von Montemar » Fr 28. Feb 2014, 13:59

Hier eine Übersicht der Airlines, die tierfreundlich und weniger tierfreundlich sind! :)
„Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überlässt?" Ernst R. Hauschka

Benutzeravatar
Akinom
especialista
especialista
Beiträge: 5738
Registriert: So 10. Mai 2009, 21:40
Wohnort: Süddeutschland - Torrevieja
Kontaktdaten:

Re: Hunde im Flugzeug

Beitrag von Akinom » Fr 28. Feb 2014, 19:14

Hallo Maturin,

danke für deine Recherche -

irgendwie kommt mir das was Flüge.de da schreibt aber "komisch" vor:
Ich fliege ja seit 10 Jahren mit meinem Hund nach Spanien ( 4 - 6 Flüge pro Jahr)

Maturin hat geschrieben:Ok. Ich habe das gerade mal versucht genauer zu recherchieren und bin dabei auf folgendes gestoßen, was sowohl für mich, wie auch eventuell für Bürkhardt interessant sein könnte:

Bei fast allen Fluggesellschaften gilt in der Kabine 6 kg incl. Box ( 8-10 kg habe ich bei einer griechischen Fluggesellschaft mal gesehen. Norwegian 8 kg - 43x31x20cm, die Box)

"Besonderheiten bei der Beförderung von Tieren und Haustieren auf dem Flug
Es gibt einige Besonderheiten, die man beachten sollte, wenn man einen Flug mit Tieren bzw. Haustieren durchführen möchte. Diese Besonderheiten beziehen sich einerseits auf die Größe der Tiere und die Transportbox, in der sie während des Fluges Platz nehmen, und andererseits auf die Dokumente, die als Nachweise für einen ordentlichen Gesundheitszustand dienen. Beim Gewicht ist anzumerken, dass das Haustier maximal acht bis zehn Kilogramm wiegen darf, um nicht nur auf dem Flug dabei sein zu können, sondern auch direkt bei den Besitzern im Passagierraum zu verweilen. Dabei sind die Kennels, die Unterbringungsboxen der Tiere, allerdings bereits inklusive. Diese erhält man häufig kostenfrei beim Check-In, kann sie jedoch auch gegen eine Gebühr dauerhaft erwerben. Meistens muss für das Haustier ein reguläres Ticket bezahlt werden.

Das stimmt nicht (haha, wobei ich für meinen Platz hin/rück 138 € und für den Hund 150 € bezahlt habe :lol: - dann würde es passen, aber kein reguläres Ticket) - Montemar hat dazu ja einen übersichtlichen Link eingestellt

Dies können Kosten bis zu 300 Euro sein. Bei Blindenhunden wird jedoch in der Regel eine Ausnahme gemacht, da der Passagier, für den diese eine Hilfestellung im Alltag darstellen, an sie gebunden ist. Blindenhunde müssen meist aufgrund ihrer Größe im Gepäckraum Platz nehmen.
EU-Heimtierausweis/ Impfungen

Das reicht vollkommen aus, wird fast nie angesehen

Wer einen Flug mit seinem Haustier antreten möchte, benötigt zudem einige zusätzliche Dokumente. Diese beziehen sich auf den Besitzernachweis und die Garantie, dass das Haustier keine Gefahr für andere darstellt. So muss etwa nachgewiesen werden, dass der Hund gegen Tollwut geimpft ist.
Man kann einen EU-Haustierausweis vor dem Flug erwerben, in dem sämtliche Impfnachweise und die Besitzerbestätigung gelistet sind. Wer mehrere Tiere mit auf den Flug nehmen möchte, profitiert durch den Heimtierausweis von der Möglichkeit, sie alle in einem einzigen Pass dokumentieren zu können und hat zusätzlich den Vorteil eines deutlich geringeren bürokratischen Aufwands. Der EU-Heimtierausweis ist auch im Nicht-EU-Ausland gültig, sodass man durch die Inanspruchnahme dieses Dokumentes in jeglicher Hinsicht abgesichert ist." (Quelle)

Ich hoffe das hilft weiter ;-)
Empfehlenswert ist in jedem Fall ein Direktflug - und von D nach Spanien sind die Flüge ja relativ kurz ;;)

Benutzeravatar
jacksun
activo
activo
Beiträge: 138
Registriert: So 30. Jun 2013, 22:22
Wohnort: Bedburg / La Zenia

Re: Hunde im Flugzeug

Beitrag von jacksun » Fr 7. Nov 2014, 23:37

Hallo zusammen,

hier sind wirklich schon viele Tipps und Infos über den Hund im Flieger benannt worden.
Nun bin ich auch wieder in den Besitz eines Hundes gekommen :x ( war eigendlich nicht so geplant,
aber ist jetzt so ) und ich muss jetzt Wege finden die kleine Chica mitzubringen.
Daher habe ich nun ein paar Fragen und hoffe auf Hilfe :?: .
Wir fliegen meist mit der Norwegian, auf der Seite finde ich leider keine richtige verständliche
Hinweis für den Flug mit Tieren ( leider ist hier mein englisch auch nicht ausreichend :? ). Daher meine Frage:
Wer hat mit der Fluggesellschaft Erfahrungen gemacht und könnte mir helfen?
Chica ist bis zum geplanten Flug erst 12 Wochen alt und dürfte um 4-6 kg wiegen.
Könnte eventuell in die Kabiene.
Nächstes Jahr wir sie dann wohl im Transportraum mitfliegen müssen.
Ich bin für jede Hilfe dankbar :(( .

Muchas gracias
Viele Grüße
Jürgen


Ich lebe ständig über meine verhältnisse, aber noch lange nicht standesgemäß

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 9893
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Hunde im Flugzeug

Beitrag von Cozumel » Sa 8. Nov 2014, 08:29

Nun auf jeden Fall musst Du bei der Airline anfragen, denn die meisten nehmen nicht mehr als 4 Hunde gleichzeitig mit.

Den Kleinen wirst Du wohl mit in die Kabine nehmen dürfen.

Wenn Du in der Deutschland Zentrale anfragst, werden die Dir sicher auf deutsch helfen können.
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Benutzeravatar
villa
especialista
especialista
Beiträge: 1797
Registriert: Do 14. Jun 2012, 11:22
Wohnort: Wald CH/Cadegliano I/Calpe
Kontaktdaten:

Re: Hunde im Flugzeug

Beitrag von villa » Sa 8. Nov 2014, 09:38

Hallöchen

ich habe Gäste die reisen mit Norwegian, die haben Ausweise dass ihre Therapiehunde sind, kann man scheinbar in Deutschland machen. Müsste mich erkunden bei welcher Organisation, war so was wie Samariter.
So konnten alle 3 Hunde (2 Retriver und ein kleiner Mischling) alle in der Kabine reisen, ohne müssen die Tiere in die Box. Ab welchem Gewicht weiss ich leider nicht.
Ferienwohnungen in Italien
http://www.villa-floreal.com

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 9893
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Hunde im Flugzeug

Beitrag von Cozumel » Sa 8. Nov 2014, 09:43

Die Frage ist, ob ein Welpe bereits als Therapiehund gilt?
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Antworten

Zurück zu „Mit dem Haustier nach Spanien“