Lanzarote - Weinbau und Landwirtschaft

Reiseziele und Sehenswürdigkeiten auf den Inseln im Atlantik:
Lanzarote, Fuerteventura, Gran Canaria, Teneriffa, La Gomera, La Palma und El Hierro
Antworten
Benutzeravatar
girasol
especialista
especialista
Beiträge: 5915
Registriert: Sa 25. Apr 2009, 11:43

Lanzarote - Weinbau und Landwirtschaft

Beitrag von girasol » Di 21. Feb 2012, 18:02

Hallo,

so, heute komme ich zum letzten Teil meines Lanzarote-Berichtes.

Durch den geringen Niederschlag auf Lanzarote ist Landwirtschaft oder Weinbau eigentlich kaum möglich.
Das Weinbaugebiet La Geria beweist das Gegenteil.

Bild
In mühevoller Arbeit durch Generationen von Weinbauern wurde hier das System des Enarenado, des Trockenfeldbaus entwickelt.

Bild

Bei den schweren Vulkanausbrüchen ging damals in weitem Umkreis ein Asche- und Lapilliregen (Lapilli = kleine Lavasteinchen) nieder, der sich meterdick über die Hügel legte. Die Lanzaroteños nutzten dies für den Weinbau. Für jeden Rebstock gruben sie eine Art Trichter in diese Lapillischicht, bis die Wurzeln das darunter liegende Erdreich erreichten. Gegen den ständigen Wind bauten sie um jeden Weinstock eine kleine Schutzmauer. Die Lapillischicht ist ein hervorragender Wasserspeicher und sorgt dafür, dass die Feuchtigkeit der Nacht nur langsam an den Boden abgegeben wird.

Bild

Mit dieser Art von Weinbau entstand ein Gesamtkunstwerk, das vom New Yorker Museum of Modern Art als „arquitectura sin arquitectos“ ausgezeichnet wurde.

Bild

An der Straße, die durch das Weinbaugebiet führt, befinden sich zahlreiche Weinkellereien und Bodegas.

Bild

Die Bodega El Grifo ist Stammsitz der ältesten Kellerei Lanzarotes.

Bild

Hier befindet sich auch ein interessantes Weinmuseum.

Bild

Und eine Weinprobe in der Bodega darf natürlich auch nicht fehlen. ;-)

Bild

Bild

Gemüseanbau ist auf Lanzarote aufgrund der Trockenheit nur sehr begrenzt möglich und erfolgt ebenfalls nach dem Prinzip des Trockenfeldbaus.

Bild

Angebaut werden vor allem Zwiebeln, Süßkartoffeln, Kartoffeln und Kohl.

Zwischen Guatiza und Mala im Nordosten Lanzarotes findet man große Kakteenfelder, die früher für die Zucht der Cochenille-Läuse genutzt wurden.

Bild

Im 19. Jahrhundert sorgte dies für einen wirtschaftlichen Boom auf Lanzarote.

Bild

Es wurden in großem Maßstab Feigenkakteen (Opuntien) angepflanzt,

Bild

der ideale Nährboden für die Cochenille-Laus, die einen heiß begehrten Naturfarbstoff, das Karmesin, produziert. Wenn die Läuse eine bestimmte Größe erreicht haben, werden sie eingesammelt, getrocknet und zu feinem Pulver zermahlen, das die Farbpigmente enthält. Vor allem die Textilindustrie benötigte damals große Mengen des Farbstoffs.

Bild

Bild

Mit der Entdeckung von synthetischen Farben Ende des 19. Jahrhunderts kam dieser Wirtschaftszweig auf Lanzarote weitgehend zum Erliegen. Heute werden noch kleinere Mengen des Farbstoffs produziert für das Einfärben von Lebensmitteln und Orientteppichen, für Lippenstift und Medizin.

In Tiagua befindet sich das Museo Agrícola El Patio.

Bild

Früher eines der größten Landgüter Lanzarotes ist es heute ein für die Öffentlichkeit zugängliches Heimat- und Landwirtschaftsmuseum.

Bild

Es besteht aus Wohngebäuden, Stallungen, Windmühlen, Wirtschaftsräumen und zahlreichen Ausstellungsobjekten und zeigt anschaulich das beschwerliche Leben der Bauern in vergangenen Zeiten.

Bild

Bild

Bild

Gruß
girasol
Die Welt ist ein Buch und wer nicht reist, liest davon nur eine Seite.
Aurelius Augustinus

Albertine
especialista
especialista
Beiträge: 2831
Registriert: Di 13. Jul 2010, 13:02
Wohnort: Niederrhein-Benissa Costa

Re: Lanzarote - Weinbau und Landwirtschaft

Beitrag von Albertine » Di 21. Feb 2012, 18:07

Hola Girasol,
wunderschöne Fotos zeigst Du uns und einen sehr schönen Reisebericht hast Du zusammengestellt.
Ich war noch nie auf Lanzarote. Wenn ich mir Deine Fotos betrachte, sollte ich das schnellstens nachholen.
Saludos von Albertine

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17328
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Lanzarote - Weinbau und Landwirtschaft

Beitrag von Oliva B. » Di 21. Feb 2012, 18:24

Liebe girasol,

zwar habe ich im Moment wenig Zeit, aber die gönne ich mir gerne für deinen sehr schönen Bericht und die wunderbaren Aufnahmen.

Du hast wieder einmal (zumindest für mich) unbekannte Details eingefangen, besonders die Bilder vom Weinanbau, die „arquitectura sin arquitectos“, haben mich begeistert. :-D

Vielen Dank!

Burkhard
activo
activo
Beiträge: 135
Registriert: Mo 22. Aug 2011, 09:11
Wohnort: Raum Osnabrück /Pedreguer

Re: Lanzarote - Weinbau und Landwirtschaft

Beitrag von Burkhard » Di 21. Feb 2012, 18:38

Vielen Dank Girasol für die schönen Impressionen. Es ist zwar schon 20 Jahre her, dass ich auf Lanzarote war, die Bilder haben aber die Erinnerung an einen wunderschönen Urlaub in einem anfangs recht bizarren Landschaft geweckt. Lanzarote ist halt auch eine Reise wert und es gibt -anders als z.B. auf Fuerteventura - eine Menge zu entdecken.

Benutzeravatar
Citronella
especialista
especialista
Beiträge: 4936
Registriert: Do 7. Mai 2009, 20:41
Wohnort: Jalon / Xaló - Spanien

Re: Lanzarote - Weinbau und Landwirtschaft

Beitrag von Citronella » Mi 22. Feb 2012, 18:37

Hallo Girasol,

ein interessanter Bericht mit schönen Fotos - vielen Dank =D>

Da fällt mir ein: Hat uns Oliva nicht auch etwas versprochen ;;) ?

Saludos
Citronella

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17328
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Lanzarote - Weinbau und Landwirtschaft

Beitrag von Oliva B. » Mi 22. Feb 2012, 19:56

Citronella hat geschrieben: Da fällt mir ein: Hat uns Oliva nicht auch etwas versprochen ;;) ?
Saludos
Citronella
Limonella, ja, ich hab''s gelesen.... :oops:
NOCH habe ich kein schlechtes Gewissen, denn du weißt, gut Ding braucht Weile, wie du am Beispiel Girasol sehen kannst. Die ist schon ein gefühltes Vierteljahr aus dem Urlaub zurück, da habe ich noch ein wenig Zeit! >:d<

Benutzeravatar
girasol
especialista
especialista
Beiträge: 5915
Registriert: Sa 25. Apr 2009, 11:43

Re: Lanzarote - Weinbau und Landwirtschaft

Beitrag von girasol » Do 23. Feb 2012, 09:21

Oliva B. hat geschrieben:[ist schon ein gefühltes Vierteljahr aus dem Urlaub zurück, da habe ich noch ein wenig Zeit! >:d<
Nicht nur gefühlt, Oliva. :mrgreen:
Wie heißt es bei uns im Schwäbischen so schön: Uff was Gwis ka mr warda. :d (etwa: Auf etwas Sicheres kann man warten)

Gruß
girasol
Die Welt ist ein Buch und wer nicht reist, liest davon nur eine Seite.
Aurelius Augustinus

Benutzeravatar
pichichi
especialista
especialista
Beiträge: 2617
Registriert: So 10. Jun 2012, 10:45
Wohnort: Wien

Re: Lanzarote - Weinbau und Landwirtschaft

Beitrag von pichichi » Mo 23. Jul 2012, 10:54

auch hier wird das "Windproblem" der lanzarotischen Weinbauern gut demonstriert....wie haben ja fast vom selben Standpunkt fotografiert 8-)

Antworten

Zurück zu „Die Kanaren“