Alarmierender Rückgang ausländischer Feriengäste

Reiseziele und Sehenswürdigkeiten auf den Inseln im Atlantik:
Lanzarote, Fuerteventura, Gran Canaria, Teneriffa, La Gomera, La Palma und El Hierro
Antworten
Benutzeravatar
El Draco
Tech-Supporter
Tech-Supporter
Beiträge: 608
Registriert: Mo 26. Nov 2007, 14:38
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Alarmierender Rückgang ausländischer Feriengäste

Beitrag von El Draco » So 29. Mär 2009, 11:39

Teneriffa musste im Monat Februar dieses Jahres einen besonders starken Rückgang der Touristenzahlen verbuchen. Insgesamt 387.527 Touristen besuchten Teneriffa im Februar 2009, was einem Rückgang von 15,74 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat bedeutet. José Manuel Bermúdez, Vizepräsident und Tourismusminister der Inselregierung von Teneriffa, gibt allein der weltweiten Wirtschafts- und Finanzkrise die Schuld am Ausbleiben der Touristen.
Leider treffe die Krise nicht nur Teneriffa, sondern auch die Konsumenten der wichtigsten Märkte für den kanarischen Tourismus wie Deutschland und Großbritannien, erklärte Bermúdez den alarmierenden Einbruch. Der Tourismusminister zeigte sich aber überzeugt, dass es sich um eine vorübergehende Situation und nicht um ein strukturelles Problem handle.

Aufgeteilt auf in- und ausländische Touristen kamen im Februar 2009 73.602 spanische Besucher nach Teneriffa (- 12,7 Prozent). Die ausländischen Märkte sorgten mit 313.925 (- 16,4 Prozent) für den größten Einbruch. Hauptverantwortlich für den Rückgang ausländischer Teneriffa-Touristen zeichnen die Engländer (- 26,7 Prozent) und die Deutschen (- 17,1 Prozent).

Quelle: Kanaren Express

Saludos
El Draco

Antworten

Zurück zu „Die Kanaren“