Mallorca im Mai 2014

Reiseziele und Sehenswürdigkeiten zu/auf den Mittelmeerinseln Menorca, Mallorca, Ibiza, Formentera
Benutzeravatar
nixwielos
especialista
especialista
Beiträge: 3761
Registriert: Do 16. Aug 2012, 16:32
Wohnort: Stuttgart / Denia
Kontaktdaten:

Re: Mallorca im Mai 2014 - Teil 1

Beitrag von nixwielos » Do 11. Sep 2014, 06:35

@ Citronella: >:d< >:d< >:d<
Viele Grüße von Nicole und Stefan!
Life is too short to drink bad wine
www.nunds.de

Benutzeravatar
Josefine
especialista
especialista
Beiträge: 2755
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 16:15
Wohnort: Orihuela Costa

Re: Mallorca im Mai 2014 - Teil 1

Beitrag von Josefine » Do 11. Sep 2014, 12:02

Auch der Teil 2 und 3 wieder wunderschön. :)
Einiges kenne ich davon – einiges wiederum nicht.
Wie man sieht – hattet Ihr traumhaftes Fotografier-Wetter.

Danke für Deinen schönen Bericht, Citronella. :)

Gruß
Josefine
Wer lebt, sieht viel. Wer reist, sieht mehr.
Gruß Josefine

Benutzeravatar
Citronella
especialista
especialista
Beiträge: 4845
Registriert: Do 7. Mai 2009, 20:41
Wohnort: Jalon / Xaló - Spanien

Re: Mallorca im Mai 2014 - Teil 1

Beitrag von Citronella » Do 11. Sep 2014, 15:40

Teil 4

Bei der Fahrt in den Süden der Insel hatten wir etwas Pech mit dem Wetter. In der Nähe von Colónia de Sant Jordi wird Salz abgebaut und auch das handgeschöpfte Flor de Sal gewonnen.
2.jpg
Gleich um die Ecke liegt der bekannte Strand Es Trenc, dessen Wasser karibikblau schimmert (leider nicht bei bedecktem Himmel :-( ).
3.jpg
Es fing an zu nieseln, sodass wir gemütlich an der Cala Pi zu Mittag aßen.
P1290063.JPG
Mallorcas Hauptstadt Palma - ein anderer Ausflug. Um die leidige Parkplatzsuche in einer Großstadt zu umgehen, entschieden wir uns, wieder mit dem Zug zu fahren. Dieser ist preiswert, sauber und pünktlich, daher sehr zu empfehlen. Gleich am Bahnhof in Palma ist auch die Haltestelle des Sightseeingbusses, also umsteigen und erst eine Runde durch die Stadt drehen um einen Überblick zu bekommen.
P1290254.JPG
die Kathedrale La Seu
Das Busticket gilt den ganzen Tag, man kann an jeder Haltestelle aussteigen und im nächsten Bus wieder zusteigen.
14.jpg
Natürlich war einiges los in der Stadt.
P1290149.JPG
Bei einem Bummel durch die Gassen entdeckt man wunderschöne Jugendstilgebäude.
15.jpg
Hübsche Geschäfte und Cafes und Bars locken die Kunden.
P1290162.JPG
Bei der zweiten Runde mit dem Bus ;;) stieg ich auch am Castell de Bellver aus für eine Besichtigung. Es ist eine der wenigen Rundburgen der Welt und bestens erhalten.
13 (2).jpg
Von oben hat man einen herrlichen Blick auf die Stadt. Mir hat Palma (Innenstadt) sehr gut gefallen und ich hätte noch einige Stunden dort zubringen können.


Den äußersten Südwesten kannten wir noch nicht. Wir fuhren nach Peguera (die Ecke Magaluf überlassen wir den feierwütigen Engländern),
P1290018.JPG
dann über Camp de Mar nach Port de Andratx, bekannt der "Düsseldorfer Hügel" und als Städtchen der Reichen und Schönen.
P1290029.JPG
Ich fand es ziemlich zugebaut, auch mit hässlichen Bauten. Sehr viel besser gefiel es mir in Sant Elm, gegenüber der Insel Sa Dragonera
P1290056.JPG
familiär und gemütlich, weitab vom Schuß.
Zurück auf die MA 10, wo vor 2 oder 3 Jahren ein verheerender Waldbrand gewütet hat. Die Spuren sind heute noch zu sehen.
P1290066.JPG
Das Restaurant Es Grau mit herrlicher Aussicht ladet zu einer Verschnaufpause ein.
15 (2).jpg
Vom Torre Verger, ein Wachturm von 1579, am Mirador de ses Animes hat man ebenfalls einen tollen Blick entlang der Küste
P1290138.JPG
und auf Banyalbufar mit seinen Terrassengärten
P1290143.JPG
Einen Abstecher machten wir noch zu dem Landgut La Granja.
17.jpg
In diesem restaurierten großen Gehöft kann man einen Querschnitt vom traditionellen mallorquinischen Landleben sehen,
angefangen von bäuerlichen Werkstätten, Weberei, Färberei, eigene Apotheke, Bodega, der alten Wohnungseinrichtung etc., absolut sehenswert.
Über Orient, auch ein 20-Häuser-Weiler
P1300206.JPG
kehrten wir heimwärts.
Auf unserer Terrasse genossen wir bei einem Glas Wein diesen Ausblick,
P1300225.JPG
die himmlische Ruhe nur unterbrochen von dem Glöckchengebimmel der Schafe.

Saludos
Citronella

Benutzeravatar
pichichi
especialista
especialista
Beiträge: 2603
Registriert: So 10. Jun 2012, 10:45
Wohnort: Wien

Re: Mallorca im Mai 2014 - Teil 1

Beitrag von pichichi » Do 11. Sep 2014, 16:35

sehr schöne Mallecollage...am Düsseldorfer Hügel wären wir vor 20 Jahren beinahe heimisch geworden

Benutzeravatar
Citronella
especialista
especialista
Beiträge: 4845
Registriert: Do 7. Mai 2009, 20:41
Wohnort: Jalon / Xaló - Spanien

Re: Mallorca im Mai 2014

Beitrag von Citronella » Do 11. Sep 2014, 18:40

- Teil 5 -
Der Weinort Binissalem
P1300088.JPG

feierte seine Steinmetzmesse
P1300045.JPG

mit Musik, Markt und Volkstanz.
10.jpg
Auch die "Giganten", die bei Umzügen mitgetragen werden, waren ausgestellt
P1300089.JPG
andere Dimension ....

Wie ihr seht, bin ich schon beim Frühstück im Urlaub mit dem Costa-Blanca-Forum verbunden ;-)
P1280006.JPG

Einen Ausflug machten wir auch auf den Puig de Randa.
1.jpg
Ramon Llull gründete diese Einsiedelei im 13. Jh., sie ist auch heute noch ein wichtiger katholischer Wallfahrtsort.
P1300018.JPG
Bei guter Sicht ein herrlicher Blick auf die Bucht von Palma,
P1300048.JPG
für die Radfahrer eine kleine Herausforderung.


In der Nähe ist auch das Dorf Algaida
P1300085.JPG
sowie die Glasbläserei Gordiola.
P1290098.JPG
Man kann bei der Produktion zusehen, es gibt eine große Ausstellung und natürlich Verkaufsräume.
12.jpg
Bei einem Schlechtwettertag lohnt sich ein Besuch auf jeden Fall - Eintritt kostenlos.


Bei Villafranca de Bonany gibt es immer frisches Obst und Gemüse.
1 (2).jpg
Früher führte die Straße direkt an den Geschäften vorbei, heute ist das Dorf durch die Autobahn ziemlich abgeschnitten :-( .


Bei Felanitx grüßt schon von weitem das Santuari de Sant Salvador.
4.jpg
In diesem ehemaligen Kloster kann man auch übernachten.
P1300036.JPG
Die Aussichten sind wunderschön, die ganze Insel liegt zu Füßen.
P1300047.JPG
Heimwärts geht's durch die Inselmitte.
P1300296.JPG
Saludos
Citronella

Benutzeravatar
Citronella
especialista
especialista
Beiträge: 4845
Registriert: Do 7. Mai 2009, 20:41
Wohnort: Jalon / Xaló - Spanien

Re: Mallorca im Mai 2014

Beitrag von Citronella » Do 11. Sep 2014, 20:33

- Teil 6 -
Wir fahren noch einmal an die Ostküste.
3.jpg
Vorbei an Getreide- und Weinfeldern und den typischen Windmühlen
P1280011 (2).JPG
erreichen wir das schöne Fischerdorf Portocolom, ebenfalls ein Favorit von mir.
P1300075.JPG
Hier gibt es mehr Bootsgaragen als normale.
P1300115.JPG
Das kleine Sträßchen zum Leuchtturm kommt an einem Badestrand vorbei.
P1300095.JPG
Das Wasser ist einfach ein Traum.
P1300108.JPG
Weiter geht es über Cala Oro zur Cala Grau.
P1300126.JPG
Hier hat es einige Hotels,
P1300149.JPG
was sich natürlich gleich am Strand bemerkbar macht.
P1300144.JPG
Richtung Portopetro gibt es noch versteckte Buchten,
P1300157.JPG
mehr Meer geht nicht
wo das Boot am Gartentor wartet.
P1300162.JPG
Ein Farbtupfer mitten am felsigen Ufer
P1300165.JPG

Ganz am südöstlichen Zipfel der Insel liegt das Cap de Ses Salines
P1300177.JPG
mit Blick auf die Naturschutzinsel Cabrera.
P1300189.JPG
Außer dem Leuchtturm und den vielen Steintürmchen
11.jpg
gibt es nichts - einfach herrlich.
P1300193.JPG
Zurück fahren wir wieder die kleinen Strassen
P1300261.JPG
und geniessen das Landleben.
34.jpg
Immer wieder begeistern kann ich mich über die uralten Olivenbäume.
13.jpg
Saludos
Citronella

Benutzeravatar
Citronella
especialista
especialista
Beiträge: 4845
Registriert: Do 7. Mai 2009, 20:41
Wohnort: Jalon / Xaló - Spanien

Re: Mallorca im Mai 2014

Beitrag von Citronella » Fr 12. Sep 2014, 11:08

- Teil 7 -
Einen Ausflug habe ich noch für euch - Die Schlucht Torrent de Pareis. Es gibt 3 Möglichkeiten dahinzukommen: zu Fuß, das ist aber nur für geübte Wanderer (zum Teil mit klettern) und gutem Wetter machbar oder mit dem Schiff von Port de Sollér aus oder auf der Strasse nach Sa Calobra.
7.jpg
Alle Straßen um den Puig Major (höchster Berg Mallorcas) bieten tolle Ausblicke, stellen aber auch Herausforderungen an den Autofahrer. Die Straße nach Sa Calobra (Schlange) macht mit ihren 270-Grad-Kehren ihrem Namen alle Ehre.
18.jpg
Die Busse verkehren nur wechselseitig, trotzdem kann es in den Kurven eng werden und man muss auch mal zurücksetzen und eine Ausweichstelle suchen. In der Hochsaison sicher überlaufen, aber im Mai hatten wir Glück.
P1310011.JPG
Unten in der Bucht kann man baden, essen etc.
P1310016.JPG
Hier wartet das Schiff nach Sollér. Ich aber möchte in die Schlucht Torrent de Pareis.
P1310040.JPG
Dazu muß ich ein paar Meter laufen, bis ein Tunnel, der 1950 geschaffen wurde, den Blick frei gibt.
P1310064.JPG
Einfach eine grandiose Landschaft! Der Canon ist der zweitgrößte im Mittelmeerraum.
P1310063.JPG
Nach einer ausgiebigen Pause fahren wir in die Nachbarbucht.
6.jpg
Die Cala Tuent liegt wunderschön und ist bei weitem nicht so überlaufen wie Sa Calobra.
P1310175.JPG
Der Hunger meldet sich, das einzige? Restaurant liegt erhöht über der Bucht.
P1310189.JPG
Sieht doch lecker aus!

Auch von hier kommt man mit dem Schiff weg, man muss es nur vorher organisieren.
P1310247.JPG
Am Himmel brauen sich dunkle Wolken zusammen und so geht es über die kurvenreiche Straße zurück.
8.jpg

Nach 21 abwechslungsreichen Tagen wartete die Fähre in Palma auf uns,
20.jpg
ein letzter Blick zurück auf die Kathedrale und das Castell de Bellver und während auf den Kreuzfahrtschiffen die Passagiere frühstückten und im Minutentakt Flugzeuge über Palma einflogen, legten wir pünktlich um 8 Uhr morgens ab.
5.jpg
Adiós Mallorca!
P1310322.JPG
Unterwegs überholte uns ein anderes Schiff der Balearia.
3.jpg
Holá Ibiza!

Um 12 Uhr legten wir in Ibiza an, wo etliche LKW und PKW aufs Schiff kamen. Nun zog sich der Himmel zu und als wir um 16 Uhr in Denia anlegten, war es grau in grau.
P1320002.JPG

Unser Fazit: Zum Urlauben ist Mallorca immer noch wunderschön, vor allem außerhalb der Hauptsaison. Positiv ist die Autobahn, um schnell von A nach B zu kommen und für den Berufsverkehr (wir fahren natürlich lieber die kleinen Sträßchen). Das Busnetz ist gut ausgebaut, besser als an der Costa Blanca. Bei einer Autopanne wurde uns an einer zufälligen Autowerkstatt in Campanet spontan und sehr preiswert geholfen. Negativ fielen uns die vielen Radfahrer auf, die sich nicht an die Regeln halten und im Pulk ganze Straßen versperren oder eine kleine Dorfkneipe belagern. Auch manche Parkplatzgebühr oder Eintrittspreise oder Restaurantpreise sind total überzogen, aber das findet man ja leider überall.
Wir sind froh, dass wir doch auf dem spanischen Festland wohnen - eine Insel bleibt eine Insel!

Saludos
Citronella

Benutzeravatar
Josefine
especialista
especialista
Beiträge: 2755
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 16:15
Wohnort: Orihuela Costa

Re: Mallorca im Mai 2014

Beitrag von Josefine » Fr 12. Sep 2014, 11:33

Hallo Citronella,

ein wunderschöner Foto-Bericht, den Du über Eure Mallorca-Reise erstellt hast. :)
Vielen Dank dafür. :)

Ihr habt ja wirklich sehr viel gesehen! 8-)
Wie bereitest Du Dich bzw. Ihr Euch darauf vor? Recherchierst Du vorher im Internet und erstellst schon daheim einen Besichtigungsplan? Oder entscheidet Ihr spontan, was Ihr Euch anschauen wollt, z.B. durch Vorschläge einer Tourist-Info vor Ort? Oder ein Mix von beidem?

Gruß
Josefine
Wer lebt, sieht viel. Wer reist, sieht mehr.
Gruß Josefine

Benutzeravatar
Citronella
especialista
especialista
Beiträge: 4845
Registriert: Do 7. Mai 2009, 20:41
Wohnort: Jalon / Xaló - Spanien

Re: Mallorca im Mai 2014

Beitrag von Citronella » Fr 12. Sep 2014, 16:54

Hallo Josefine,

Wenn ich eine Reise plane, kaufe ich eine gute Landkarte (wo meist schon schöne Strecken eingezeichnet sind). Dazu immer noch einen Reiseführer im Taschenbuchformat (ich weiß, da bin ich altmodisch), den ich wirklich auch immer dabei habe. Und was mich in dem Buch interessiert, recherchiere ich auch nochmal im Internet. Dann stelle ich grob eine Liste zusammen - was letztendlich besichtigt wird, entscheiden wir nach Laune und Wetter. Aber ich gehe auch mal in ein Touristencenter vor Ort für einen Stadtplan etc. Das Fatale ist nur - je länger man sich im Vorfeld beschäftigt, desto mehr Orte findet man sehenswert (und die Liste wird länger und länger ....).
Als wir noch berufstätig waren, brauchten wir den Urlaub auch zur Erholung. Jetzt möchte ich möglichst viel von Land und Leuten sehen, erholen kann ich mich dann zu Hause.

Saludos
Citronella

Benutzeravatar
girasol
especialista
especialista
Beiträge: 5879
Registriert: Sa 25. Apr 2009, 11:43

Re: Mallorca im Mai 2014

Beitrag von girasol » So 14. Sep 2014, 08:42

Citronella hat geschrieben:. Das Fatale ist nur - je länger man sich im Vorfeld beschäftigt, desto mehr Orte findet man sehenswert (und die Liste wird länger und länger ....).
a
Du hast ja so recht, Citronella. Auch ich recherchiere im Vorfeld immer viel über unser Urlaubsziel, das macht ja auch riesig Spaß.
Vielen Dank für deinen Reisebericht und die vielen Fotos - echt klasse. =D> >:d< Mallorca steht auch noch auf unserer Urlaubswunschliste. ;-)
Doch heute geht es erstmal weiter von Amrum, wo wir eine tolle Woche verbracht haben, nach Föhr.

Gruß
girasol
Die Welt ist ein Buch und wer nicht reist, liest davon nur eine Seite.
Aurelius Augustinus

Antworten

Zurück zu „Die Balearen“