Stiller König: König Felipe VI.

Das spanische Königshaus: Zeitgeschichte, Gerüchte, Klatsch und Tratsch.
Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 16350
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Stiller König: König Felipe VI.

Beitragvon Oliva B. » Fr 16. Jun 2017, 18:12

"Sein Vater Juan Carlos machte derbe Witze und führte ein Jet-Set-Leben. Felipe von Spanien dagegen tritt nur selten an die Öffentlichkeit und ist um Ernsthaftigkeit bemüht. Das kommt nicht bei allen gut an." - Weiter lesen

Miesepeter
apasionado
apasionado
Beiträge: 617
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45

Re: Stiller König: König Felipe VI.

Beitragvon Miesepeter » Fr 16. Jun 2017, 20:58

Ein "König" ohn Krone und Zepter, der von der Regierung gesagt bekommt, was er zu tun und zu sagen hat, also ähnlich unserem Bundespräsidenten, nur sehr viel teurer für den bereits überchuldeten Steuerzahler, dem diese Ausgaben auch noch vorenthalten werden. Dass seine Schwester in einen der grössten Korruptionsskandale verwickelt war, fördert nicht unbedingt die Sympathien für die "Königsfamilie", ebenso wie der "Auftritt" einer gewissen Corinna Larssen.
Auch der höchste Turm ist es mal gewesen.
Wie man sich bettet so schallt es zurück
Willst du etwas nicht besorgen, verschiebe es auf übermorgen

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 9200
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Stiller König: König Felipe VI.

Beitragvon Cozumel » Sa 17. Jun 2017, 11:18

Ich persönlich finde die Vorwürfe gegen das spanische Königshaus unangemessen.

Ich war in Spanien als der junge König Juan Carlos sich gegen Francos Wünsche und für die Demokratie entschied. Schade, dass das die Spanier so schnell vergessen haben. Wer weiss wo Spanien sonst heute wäre.

Schade auch, dass von manchen Personengruppen Politiker, Monarchen 100% Perfektion verlangt wird.
Etwas was niemand erreicht auch diese Menschen nicht.

Jeder der in sich hineinhorcht, wird wissen, dass er selbst diese Jobs nicht machen machen möchte und wahrscheinlich auch nicht könnte. Es ist sehr schwer ein ganzes Leben lang nur zu funktionieren und nie seine eigenen Wünsche realisieren zu können.

Felipe erlebt gerade die Realität, da wird ihm nicht zum jubeln sein.
*********************************************************************************
Toleranz ist die Nächstenliebe der Intelligenz.
© Jules Lemaître

bini
seguidor
seguidor
Beiträge: 84
Registriert: Mi 30. Nov 2016, 17:02
Wohnort: Alicante

Re: Stiller König: König Felipe VI.

Beitragvon bini » Sa 17. Jun 2017, 13:11

Hola tod@s,

Cozumel hat geschrieben:Ich war in Spanien als der junge König Juan Carlos sich gegen Francos Wünsche und für die Demokratie entschied.

.


Der Wunsch nach Demokratie war seinerzeit unaufhaltsam in Spanien. Wenn Juan Carlos also König sein wollte ging dass eben nur mit Demokratie.
Mir klingt da noch in den Ohren wie der ehemalige President Suarez der Journalistin Victoria Prieto gegenüber "off the record" gestand, dass seinerzeit kein Referéndum über die Monarchie zugelassen wurde weil die Umfragen ergaben, dass die meisten Spanier sich für eine neue Republik entschieden hätten.

Grüsse
Bini

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 9200
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Stiller König: König Felipe VI.

Beitragvon Cozumel » Sa 17. Jun 2017, 13:47

bini hat geschrieben:Hola tod@s,

Cozumel hat geschrieben:Ich war in Spanien als der junge König Juan Carlos sich gegen Francos Wünsche und für die Demokratie entschied.

.


Der Wunsch nach Demokratie war seinerzeit unaufhaltsam in Spanien. Wenn Juan Carlos also König sein wollte ging dass eben nur mit Demokratie.

Grüsse
Bini


Hallo bini,

das sehe ich ganz anders. Die Spanier in der Gesamtheit hatten damals nicht die Power etwas durchzusetzen. Das fällt ihnen ja noch heute schwer, warum sonst wird immer noch die PP gewählt obwohl die Mehrheit über deren Politik murrt. Vernünftige politische Veränderungen sind in diesem Land kaum zu erreichen und wenn dann extrem LINKS, vorher wars eben extrem RECHTS.
*********************************************************************************
Toleranz ist die Nächstenliebe der Intelligenz.
© Jules Lemaître

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 9200
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Stiller König: König Felipe VI.

Beitragvon Cozumel » Sa 17. Jun 2017, 19:03

Hier ist ein sehr interessanter Artikel der FAZ.

Von der Ernennung Juan Carlos bis heute.

Wie demokratisch ist Spanien
*********************************************************************************
Toleranz ist die Nächstenliebe der Intelligenz.
© Jules Lemaître

bini
seguidor
seguidor
Beiträge: 84
Registriert: Mi 30. Nov 2016, 17:02
Wohnort: Alicante

Re: Stiller König: König Felipe VI.

Beitragvon bini » Mo 19. Jun 2017, 09:55

Cozumel hat geschrieben:Hallo bini,

das sehe ich ganz anders. Die Spanier in der Gesamtheit hatten damals nicht die Power etwas durchzusetzen. Das fällt ihnen ja noch heute schwer, warum sonst wird immer noch die PP gewählt obwohl die Mehrheit über deren Politik murrt. Vernünftige politische Veränderungen sind in diesem Land kaum zu erreichen und wenn dann extrem LINKS, vorher wars eben extrem RECHTS.


Ich bin mir ziemlich sicher dass seinerzeit viele Spanier mit einer weiterführung der Diktatur einverstanden gewesen wären, frei nach dem Motto "mejor un ruin conocido que un bueno por conocer" ( besser ein schlechter bekannter als ein guter den man erst noch kennen lernen muss). Aber noch mehr waren sich einig dass Spanien unbedingt demokratische Freiheit braucht. Die meisten trauten sich nicht mal diese Meinung am Stammtisch zu äussern (Wer wusste schon wie es weitergehen würde). Aber viele andere setzten zum Teil ihr leben aufs Spiel und Protestierten in Massen auf der Strasse. Rückblickend habe ich eher den Eindruck das mehr denn je das Gespenst des Bürgerkriegs im Gedanken der Menschen lag. Die Rechte hatte angst dass die "krimminellen Roten" wieder Kirchen anzünden und Nonnen vergewaltigen. Die Linke hatte angst das die " Faschisten" weiterhin das Volk mit Füssen tritt.
Unter diesen Bedingungen gab es keine andere möglichkeit. Wenn Spanien den Anschluss an Europa nicht verlieren wollte, ging das nur mit Demokratie. Wenn Spanien nicht in einen neuen Bürgerkrieg eskalieren wollte, ging das nur mit Demokratie.......aber nicht zuviel davon. Das spanische Grundgesetz liess alles gut angebunden (atado y bien atado) Man liess das Volk gar nicht entscheiden zwischen Monarchie oder Republik . Nur ob Grundgesetz so wie es von den Politikern erstellt wurde , oder nicht.
Juan Carlos wurde bei so manchen "Republikanern" erst beliebt weil er Tejeros Putschversuch ein Ende setzte und an der Demokratie festfhielt.

Aber auf Grund der Geheimhaltung der Dokumente über diesen Putschversuch ist mit der Zeit der Verdacht aufgekommen, dass der 23F vieleicht auch nur gestellt war um Juan Carlos beim Volk beliebter zu machen. Ob dieser Verdacht nun Produkt von " Conspiranoicos " ist oder nicht kann nur Transparenz und Entklassifzierung von geheimen Documenten klären.

Grüsse
Bini

P.S. Warum die Spanier immer noch PP wählen, wäre schon ein neues Thema wert >:) und der Artikel den du eingestellt hast ist auch sehr interessant .

Bini

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 9200
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Stiller König: König Felipe VI.

Beitragvon Cozumel » Mo 19. Jun 2017, 11:58

Ja, damit bin ich schon eher einverstanden. :)

Danke bini.
*********************************************************************************
Toleranz ist die Nächstenliebe der Intelligenz.
© Jules Lemaître


Zurück zu „Die Bourbonen“