Moraira Teulada macht Ernst gegen "Müllschweine"

Nachrichten und Ereignisse von der Costa Blanca und aus dem Hinterland
Benutzeravatar
ville
apasionado
apasionado
Beiträge: 661
Registriert: Sa 8. Jan 2011, 09:28
Wohnort: Moraira

Re: Moraira Teulada macht Ernst gegen "Müllschweine"

Beitragvon ville » Mi 26. Jul 2017, 18:55

Da wird dir niemand widersprechen, Wolfgang ! Ich schon gar nicht >:d<

ville

Benutzeravatar
Kipperlenny
Tech-Supporter
Tech-Supporter
Beiträge: 1331
Registriert: Sa 27. Feb 2016, 00:07
Wohnort: Pedreguer
Kontaktdaten:

Re: Moraira Teulada macht Ernst gegen "Müllschweine"

Beitragvon Kipperlenny » Mi 26. Jul 2017, 21:18

Und wir Deutschen wurden so erzogen, dass wir eine sehr innige Beziehung zu unseren Müllcontainern haben und uns sowas (zu) sehr stört :lol:

Roemer
activo
activo
Beiträge: 106
Registriert: Di 11. Feb 2014, 17:05
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

Re: Moraira Teulada macht Ernst gegen "Müllschweine"

Beitragvon Roemer » Do 27. Jul 2017, 08:41

Kiebitz hat geschrieben:
Nachtrag: Jede Nacht gegen 11 Uhr schmeißt ein benachbartes Restaurant den Speise- Restmüll - soweit er nicht in Hackfleisch zu verstecken ist - in Säcken neben die Container. Sehr zur Begeisterung der Ratten und Kakerlaken. Jeder weiß, woher der Müll kommt - keiner macht was dagegen.


Dann trag doch den Müll einfach retour und stell ihn direkt vor der Restauranttür ab. Vielleicht gibt es einen Lerneffekt.

chris
activo
activo
Beiträge: 129
Registriert: So 1. Jun 2014, 17:29
Wohnort: Altea
Kontaktdaten:

Re: Moraira Teulada macht Ernst gegen "Müllschweine"

Beitragvon chris » Do 27. Jul 2017, 11:32

Kipperlenny hat geschrieben:Und wir Deutschen wurden so erzogen, dass wir eine sehr innige Beziehung zu unseren Müllcontainern haben und uns sowas (zu) sehr stört :lol:



Das stimmt .... Deutsche sind da sehr speziell
B-)

Mal abgesehen von extremen Müll-Exzessen, die einen wirklich stören können, funktioniert das Abholsystem in Spanien viel besser als ich es aus Deutschland kenne.

Erfahrungen aus Deutschland:
Sortierwut - Klassifizierung der Abfälle nach
Brik, Plastik, Metall, Glas grün, Glas weiß, Glas braun, Papier, Restmüll, organischer Müll

Restmüll wurde nur alle zwei Wochen geholt
Grüne Ekeltonne ebenfalls - die Maden feierten Großveranstaltungen

Sperrmüll muss bestellt und bezahlt werden. Und wehe, man bringt den schon am Abend vorher in seiner Freizeit raus.



Erfahrungen aus Spanien:
einfache Klassifizierung, täglische Leerung der Container, tägliche Abholung von Sperrmüll im gesamten Stadtgebiet
Leute werfen mehr weg, auch neben die Container und auf die Straße, aber dafür gibt es hier im Vergleich zu Deutschland gefühlt zehnmal so viele Menschen, die mit dem Reinigen des Öffentlichen Raumes und dem Abholen von Müll und Unrat beschäftigt sind.


Wer den Verursacher regelmäßiger Verschmutzung ausmachen kann (zB ein nahe gelegenes Restaurant), sollte eine entsprechende Anzeige aufnehmen lassen. Das Filmen öffentlicher Räume ist in Spanien verboten; ebenso das versteckte Anbringen von Kameras. Damit handelt man sich also ggf eher selber eine Anzeige ein.

Benutzeravatar
Kiebitz
activo
activo
Beiträge: 418
Registriert: Mo 11. Mär 2013, 22:29
Wohnort: Moraira

Re: Moraira Teulada macht Ernst gegen "Müllschweine"

Beitragvon Kiebitz » Do 27. Jul 2017, 11:49

chris hat geschrieben:Wer den Verursacher regelmäßiger Verschmutzung ausmachen kann (zB ein nahe gelegenes Restaurant), sollte eine entsprechende Anzeige aufnehmen lassen. Das Filmen öffentlicher Räume ist in Spanien verboten; ebenso das versteckte Anbringen von Kameras. Damit handelt man sich also ggf eher selber eine Anzeige ein.


Angezeigt habe ich ihn schon mehrfach, wegen anderer Vergehen. Wegen Müll werde ich wohl auch bald machen.

Die GC nimmt das nicht so genau mit den Kameras. Kennen meine und greifen gerne auf Mitschnitte zu.
Diskutiere nie mit Idioten, sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung...
Nur die dümmsten Kälber wählen ihre Schlächter selber. Brecht.

Benutzeravatar
hundetraudl
especialista
especialista
Beiträge: 1209
Registriert: So 29. Sep 2013, 09:46

Re: Moraira Teulada macht Ernst gegen "Müllschweine"

Beitragvon hundetraudl » Do 27. Jul 2017, 22:23

chris hat geschrieben:
Kipperlenny hat geschrieben:Und wir Deutschen wurden so erzogen, dass wir eine sehr innige Beziehung zu unseren Müllcontainern haben und uns sowas (zu) sehr stört :lol:



Das stimmt .... Deutsche sind da sehr speziell
B-)

Mal abgesehen von extremen Müll-Exzessen, die einen wirklich stören können, funktioniert das Abholsystem in Spanien viel besser als ich es aus Deutschland kenne.

Erfahrungen aus Deutschland:
Sortierwut - Klassifizierung der Abfälle nach
Brik, Plastik, Metall, Glas grün, Glas weiß, Glas braun, Papier, Restmüll, organischer Müll

Restmüll wurde nur alle zwei Wochen geholt
Grüne Ekeltonne ebenfalls - die Maden feierten Großveranstaltungen

Sperrmüll muss bestellt und bezahlt werden. Und wehe, man bringt den schon am Abend vorher in seiner Freizeit raus.



Erfahrungen aus Spanien:
einfache Klassifizierung, täglische Leerung der Container, tägliche Abholung von Sperrmüll im gesamten Stadtgebiet
Leute werfen mehr weg, auch neben die Container und auf die Straße, aber dafür gibt es hier im Vergleich zu Deutschland gefühlt zehnmal so viele Menschen, die mit dem Reinigen des Öffentlichen Raumes und dem Abholen von Müll und Unrat beschäftigt sind.


Wer den Verursacher regelmäßiger Verschmutzung ausmachen kann (zB ein nahe gelegenes Restaurant), sollte eine entsprechende Anzeige aufnehmen lassen. Das Filmen öffentlicher Räume ist in Spanien verboten; ebenso das versteckte Anbringen von Kameras. Damit handelt man sich also ggf eher selber eine Anzeige ein.

Du bist der erste Mensch der das spanische Müllsystem für besser hält, als in Deutschland.

Mein Müll wird direkt vor der Haustür in Deutschland abgeholt.
Alle 30 Tage wird das Papier vor der Haustür abgeholt
Alle 30 Tage wird rund (Tetrapack, Glas usw.) abgeholt.
Alle 14 Tage wird Restmüll vor der Haustür abgeholt.
Im Garten steht ein Komposter

Komisch, ich hatte noch nie Ungeziefer in den Mülltonnen.
In Spanien muss ich meinen Müll wegfahren, da er nicht vor der Haustür abgeholt wird und ich bezahle dafür über den doppelten Preis. Was ist bitte daran besser????
Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt. (Ringelnatz)

Benutzeravatar
Kipperlenny
Tech-Supporter
Tech-Supporter
Beiträge: 1331
Registriert: Sa 27. Feb 2016, 00:07
Wohnort: Pedreguer
Kontaktdaten:

Re: Moraira Teulada macht Ernst gegen "Müllschweine"

Beitragvon Kipperlenny » Do 27. Jul 2017, 22:54

Ich find es hier auch besser, also ist er der zweite :D
Unser Müll wird jede / jede zweite Nacht abgeholt (direkt von der Haustür) oder auch von den Containern (100m die Straße hoch). Dort kann man nach Plastik, Fett, Rest- und Papier Müll trennen. Alles was daneben steht wird auch immer mitgenommen.

Wie es in Deutschland war habe ich oben schon beschrieben - Müll abwechselnd (Gelbe Tonne und Restmüll) nur alle zwei Wochen - dadurch immer überfüllt und von Tieren zerfetzt auf der Straße (Mehrfamilienhaus). Dazu noch nette Nachbarn die einen mit anonymen Briefen und wieder vor die Tür gestellten Kisten ermahnen, dass man etwas nicht klein genug gemacht oder falsch getrennt hat.... Nee Nee, da ist es mir hier lieber :D

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 9300
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Moraira Teulada macht Ernst gegen "Müllschweine"

Beitragvon Cozumel » Do 27. Jul 2017, 23:15

Ich bin die Dritte, sorry Waltraud, kann nix dafür. :)
*********************************************************************************
Toleranz ist die Nächstenliebe der Intelligenz.
© Jules Lemaître

Benutzeravatar
sol
especialista
especialista
Beiträge: 9161
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25
Wohnort: BERLIN-Gropiusstadt
Kontaktdaten:

Re: Moraira Teulada macht Ernst gegen "Müllschweine"

Beitragvon sol » Fr 28. Jul 2017, 06:07

wieder die Verallgemeinerung für Deutschland
das ist doch sooooo verschieden-hast du ein EFH-oder wohnst du auf dem Lanmd oder in der Stadt
in der Stadt bei einem Privatvermieter, oder bei einer Wohnbaugesellschaft - hier dind auch Unterschiede
z,B. Innenststadt Berlin-Neukölln mit vielen "Zugereisten" hat arge Probleme, besonders mit "Sperrmüll"
Wir hier in der Gropiusstadt haben es mit der Müllbeseitigung eigentlich "vorbildlich"
unser Block hat 4 Aufgänge mit jeweils 27 Mietparteien-Nationalität seeeeehr gemischt-
1. Abfälle - also Müll 5 große Container--Leerung 2x wöchentlich
2. Papier - 2 große Container-Leerung 1 x die Woche
3. Plastic - 2 große Container - Leerung 1x die Woche
4. Bio-Tonne -ein großer Container - Leerung 1x die Woche
natürlich fällt aus Versehen auf dem abgeschlossenen Müllplatz durch die Erdanziehung mal etwas daneben-
da gibt es welche, die merken es nicht, oder haben Rücken nd können sich nicht bücken--
aber das macht dann der Hauswart weg.
5. Glas-Container 2 große Container ( Trennung weiss- - braunn/bunt) für 10 Aufgänge--steht extra wegen Lärm

ansonsten werden die Treppenhäuser und aussen 2 x in der Woche gereinigt
die Aussenanlagen monatlich gepflegtgurch Gärtner-also kein Grünabfall ( ausser Balkonblumen)
Gruss aus Berlin--
Wolfgang und Traudel

Benutzeravatar
girasol
especialista
especialista
Beiträge: 5693
Registriert: Sa 25. Apr 2009, 11:43

Re: Moraira Teulada macht Ernst gegen "Müllschweine"

Beitragvon girasol » Fr 28. Jul 2017, 08:32

In Deutschland kann man das nicht verallgemeinern, das ist doch von Landkreis zu Landkreis unterschiedlich.
Bei uns ist es so:
Der Müll wird vor der Haustür abgeholt und zwar wie folgt:
Restmüll alle 4 Wochen (das reicht uns völlig aus, meistens ist sogar noch Platz in der Tonne und wir haben das kleinstmögliche Volumen ;-) )
Biomüll alle 2 Wochen (wir hatten noch nie Maden oder sonstiges Getier)
Gelber Sack alle 4 Wochen
Es gibt auch noch blaue Tonnen für Papier, haben wir aber nicht, ich glaube, die werden auch alle 4 Wochen abgeholt. Wir geben unser Papier immer in die Altpapiersammlung der Vereine und Schulklassen, die sich damit ein bisschen Geld verdienen.

Sperrmüll, Schrott und Gartenabfälle wird ebenfalls direkt vorm Haus abgeholt zwei- bis dreimal im Jahr und kostenlos.
Dann gibt es noch die Recycling-Center, das bei uns in der Gemeinde hat zweimal die Woche geöffnet und da kann man alles außer Restmüll (natürlich sortiert) hinbringen.

Dazu noch der Preis von 108 Euro pro Jahr, ich finde, da kann man nicht meckern. :-D

Gruß
girasol
Die Welt ist ein Buch und wer nicht reist, liest davon nur eine Seite.
Aurelius Augustinus


Zurück zu „Aktuelles aus der Provinz Alicante“