EINBRUCHSCHUTZ: Wohnungsschlüssel, Alarmanlage etc.

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 2999
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12
Wohnort: Moraira / München Land

Re: BEI UNS WURDE EINGEBROCHEN mit HILFE von SECURITAS

Beitragvon nurgis » Mi 23. Sep 2015, 18:00

Hallo Elke (Olivia B),

habt Ihr die Sicherheitsfirma noch ? Wir hatten sie auch fast 10 Jahre bis 2013. Am Anfang war auch hier alles, wie Du beschrieben hast. Wir waren begeistert, als bei Fehlalarm sofort die Polizei da stand und als bei uns in Abwesenheit der Strom ausfiel, schalteten sie in öfters wieder an, das unser Gefriergut nicht auftaute, als bei Regen eine Mauer abstürtzte, riefen sie und in D an.

Da ich so zufrieden war, sorgte ich dafür, das Freunde auch dorthin wechselten.

In den letzten Jahren wandelte sich der Service aber gewaltig. Seit sie oben in Pego eine große Siedlung betreuen. Bei Alarm rufen sie zwar an, ist man aber nicht zu Hause, bleibt es dabei. Bei unseren Freunden piepte dann tagelang die Schalteinheit wegen Einbruch, keiner war da. Bei uns passierte Ähnliches. Ich habe einmal bewusst Fehlalarm ausgelöst und dann das Telefon beim Klingeln nicht abgenommen. Danach erst eine Reaktion am nächsten Tag per Anruf, ob alles okay ist. Für uns war`s das, wir kündigten.
Fast immer sind solche Firmen gut, wenn sie noch Kunden suchen. Später ändert es sich häufig.
LG Nurgis
Jedes liebe Wort macht`s Leben länger. (Hg)

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 16409
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: BEI UNS WURDE EINGEBROCHEN mit HILFE von SECURITAS

Beitragvon Oliva B. » Do 24. Sep 2015, 10:48

nurgis hat geschrieben:Hallo Elke (Olivia B),

habt Ihr die Sicherheitsfirma noch ? Wir hatten sie auch fast 10 Jahre bis 2013. Am Anfang war auch hier alles, wie Du beschrieben hast. Wir waren begeistert, als bei Fehlalarm sofort die Polizei da stand und als bei uns in Abwesenheit der Strom ausfiel, schalteten sie in öfters wieder an, das unser Gefriergut nicht auftaute, als bei Regen eine Mauer abstürtzte, riefen sie und in D an.

Ja, wir haben sie immer noch und sind auch immer noch sehr zufrieden. Es ist noch nie etwas passiert. Kürzlich hatte unsere Tochter einen Fehlalarm ausgelöst. Ich hatte vergessen, ihr das neue Passwort mitzuteilen. Du glaubst gar nicht, wie schnell die Alarmanlagengesellschaft angerufen hat. Obwohl unsere Tochter unsere Namen genannt hatte, genügte das nicht (was ich auch völlig in Ordnung fand), deshalb hat sie uns mitten in der Nacht wach geklingelt und konnte so im letzten Moment einen Polizeieinsatz verhindern.

Da ich so zufrieden war, sorgte ich dafür, das Freunde auch dorthin wechselten.

In den letzten Jahren wandelte sich der Service aber gewaltig. Seit sie oben in Pego eine große Siedlung betreuen. Bei Alarm rufen sie zwar an, ist man aber nicht zu Hause, bleibt es dabei. Bei unseren Freunden piepte dann tagelang die Schalteinheit wegen Einbruch, keiner war da. Bei uns passierte Ähnliches. Ich habe einmal bewusst Fehlalarm ausgelöst und dann das Telefon beim Klingeln nicht abgenommen. Danach erst eine Reaktion am nächsten Tag per Anruf, ob alles okay ist. Für uns war`s das, wir kündigten.
Fast immer sind solche Firmen gut, wenn sie noch Kunden suchen. Später ändert es sich häufig.


Ich kann diese Erfahrungen nicht bestätigen, werde mich aber bei Gelegenheit umhören. Einige Nachbarn werden von derselben Gesellschaft betreut.

Benutzeravatar
Frank_Berlin
activo
activo
Beiträge: 127
Registriert: So 3. Nov 2013, 15:09

Re: BEI UNS WURDE EINGEBROCHEN mit HILFE von SECURITAS

Beitragvon Frank_Berlin » Do 24. Sep 2015, 15:47

gerda hat geschrieben:Protokoll unseres erlittenen Einbruchs.

Seit Jahren bezahlten wir monatlich 99€ für diesen Vertrag.
Außerdem bezahle ich 26€ im Monat für die sog. Rufbereitschaft.
Für 2 zusätzliche „Perimetralvideodetekoren“ zahle ich nochmals 299+299+4€ pro Monat



Ich habe selber in unserem Haus ein Alarmsystem von Securitas, mit 24h Rufbereitschaft, mehreren Videokameras etc. Kostet gesamt ca. 50€ inkl. IVA pro Monat. Auch wenn die 299+499€ wohl eher einmalig und nicht monatlich gemeint waren: Die genannten Preise liegen allesamt mehrfach über den allgemein einsehbaren Listenpreisen von Securitas.

Jeder hat hier einmal seinen ersten Beitrag, aber gleich mit einer so heftigen Beschuldigung eines doch international anerkannten Unternehmens? Nimm es mir nicht übel, aber mit fällt es schwer, das so zu glauben.

Benutzeravatar
sol
especialista
especialista
Beiträge: 9169
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25
Wohnort: BERLIN-Gropiusstadt
Kontaktdaten:

Re: BEI UNS WURDE EINGEBROCHEN mit HILFE von SECURITAS

Beitragvon sol » Do 24. Sep 2015, 16:11

Hola Frank
1. war das 2009
2. existiert gerda nicht mehr im Forum-----

allerdings, wer es glaubt wird seelig,oder so-----

wir hatten in den 4 Jahren-Spanienaufenthalt im Haus die Fa. mit den 3 roten Punkten
bei Fehlalarm - ausgelöst durch unsere 2 Geckos im Haus--
kam sofort Telefonanruf und die Guardia war vorm Haus------
Gruss aus Berlin--
Wolfgang und Traudel

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 16409
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

No alimente al troll

Beitragvon Oliva B. » Do 24. Sep 2015, 16:17

150px-DoNotFeedTroll_svg.png
Foto: Sam Fentress (traced to SVG by James Hales) |
Titel: Trolle bitte nicht füttern! |
Lizenz: GFDL 1.2 or later, or Creative Commons Attribution ShareAlike 2.0
150px-DoNotFeedTroll_svg.png (8.29 KiB) 702 mal betrachtet


Nicht aufregen, Frank.
Gerda war eine Eintagsfliege und ich muss gestehen, ich glaub kein Wort, von dem, was sie geschrieben hat. :evil:

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 16409
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Alarmanlage in Spanien

Beitragvon Oliva B. » Mo 28. Sep 2015, 11:13

Vielleicht sollten wir das Thema "Alarmanlage" und Sicherheit im Haus an dieser Stelle weiter vertiefen.
Deshalb habe ich den Beitrag von Alf hierhin kopiert.

alf9 hat geschrieben:Re: Bewaffneter Ueberfall

Beitrag Verfasst Mo 28. Sep 2015, 10:56 Moin!

Ein undankbares Thema, da man erst hinterher weiß, was besser gewesen wäre.

Meine persönliche Strategie:
1. Alarmanlage, in Spanien ist es aber fast sinnlos, die an einen Sicherheitsdienst zu koppeln, da die erst kommen, wenn Alles vorbei ist. Also einfach Alarmdauer verlängern (15 statt 3 min) und Zusatzsirene ins Haus.
2. Videoüberwachung mit 4 Kameras, an jeder Hausecke eine, abrufbar über IE sowie angeschlossen über Video-Out an jeden TV im Haus
3. Strahler (10Stk.LED 100W bei ibäh für 89€) rund ums Haus, schaltbar vorzugsweise vom Bett aus, ebenso noch eine Extra Sirene (220V) zum Krachmachen, wenn die Alarmanlage lahmgelegt wurde.
4. Von der Haustür weggehend zum Schlafzimmer die Türen mit Doorjammern einzeln sichern. z.B. http://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40 ... r&_sacat=0

Der ganze Spaß hat keine 1000€ gekostet, ich fühl mich ziemlich sicher.
Meine Strategie kann kein Spanier im Suff in der Kneipe verraten, da keiner beteiligt war.
Überfalltips sind imho oft von Handwerkern, die bei einem mal gearbeitet haben.
Bei uns und unseren Nachbarn wurde zeitnah nach dem Umbau eingebrochen.
Danach hab ich o.g. Maßnahmen ergriffen.

alf9
activo
activo
Beiträge: 157
Registriert: Di 5. Okt 2010, 10:05

Re: Alarmanlage in Spanien

Beitragvon alf9 » Mo 28. Sep 2015, 12:27

Moin!

Wo wir schon bei dem Thema sind, gibt es eigentlich an der CB ein Geschäft für Sicherheitstechnik?

Ich fühle mich mittlerweile auf der Anreise per PKW unsicher und hätte gern z.B. brauchbares Pfefferspray mit etwas Reichweite und Inhalt, wenn Angreifer in größeren Gruppen das Auto auf Parkplätzen angreifen würden. Ich hab seit meiner ersten Fahrt Pfefferspray dabei, bin schon zweimal angegriffen worden und habe es nie eingesetzt, bin aber gern vorbereitet.
In erster Linie ist die Flucht der Auseinandersetzung vorzuziehen, das hat bisher geklappt.

Pfefferspray haben wir übrigens auch im Nachtschrank. Ich finde, besser etwas vorbereitet als völlig ausgeliefert.

Ansonsten hat das vorher genannte Sicherheitssystem einen fürchterlichen Installationsaufwand, weshalb ich das bei meinen Eltern zuhause seit etwa einem Jahr vor mir herschiebe. Die Leitungen zu verstecken ist das Problem. Hier hatte ich sie beim Umbau alle neu in die abgehängte Decke ziehen können.

Gruß Alf

Benutzeravatar
baufred
especialista
especialista
Beiträge: 1399
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 17:24
Wohnort: Wolfsburg/San Fulgencio Urb. La Marina

Re: Alarmanlage in Spanien

Beitragvon baufred » Mo 28. Sep 2015, 13:13

alf9 hat geschrieben:Wo wir schon bei dem Thema sind, gibt es eigentlich an der CB ein Geschäft für Sicherheitstechnik?

google mal mit:

> productos antirrobo
> paginas amarillas sistemas de alarma

... oder direkt auf den páginas amarillas (Gelbe Seiten):
sistema de alarma ... mit Ortsangabe z.B. Torrevieja im rechten Fenster
http://www.paginasamarillas.es/search/
Saludos -- baufred --

alf9
activo
activo
Beiträge: 157
Registriert: Di 5. Okt 2010, 10:05

Re: Alarmanlage in Spanien

Beitragvon alf9 » Mo 28. Sep 2015, 13:47

Moin!

Also ich bin eigentlich auch immer ein Freund vom Googeln, aber da ist es so, je konkreter um so besser.

Hilfen, um Dinge zu reparieren und sowas geht echt gut, aber so allgemeine Anfragen "gibts hier in der Nähe..." kann man eigentlich vergessen, wie auch in diesem Fall. Habs ja versucht.....
Ganz viel und ganz viel Spanisch, was ich ja nur ansatzweise und nicht in ganzen Zusammenhängen verstehe.
Da gings wohl meist um Zubehör für Autos und Roller.

Vielleicht sollte ich die Frage anders stellen: Kennt hier jemand ein Geschäft für Sicherheitszubehör an der CB und verrät uns wo es ist ?
Ich schätz auch mal den Weg zu dem Feuerlöscherladen in Benissa kann ich mir mit meiner Wunschliste sparen.
Feuerlöscher und Rauchmelder hab ich auch schon, das ist aber wieder ein anderes Thema.

Gruß Alf

Benutzeravatar
baufred
especialista
especialista
Beiträge: 1399
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 17:24
Wohnort: Wolfsburg/San Fulgencio Urb. La Marina

Re: Alarmanlage in Spanien

Beitragvon baufred » Mo 28. Sep 2015, 14:32

... na ja, werden wir mal konkreter :lol:

Pfefferspray & "schärfere" Sachen sollte man(n) ja wohl mit Sicherheit auch in Waffengeschäften >> armerias bekommen - schau dich mal um:
http://www.paginasamarillas.es/search/a ... u/all-nc/1

... ansonsten, wird's ja 'ne nette Rundfahrt beim "Abklappern" der "tiendas" ... B-)
Saludos -- baufred --


Zurück zu „Versicherungen“