Bevölkerungsstatistik der Provinz Alicante

Informationen über Klima, Bevölkerung, Sprache usw.
Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 16407
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Bevölkerungsstatistik der Provinz Alicante

Beitragvon Oliva B. » So 28. Feb 2010, 23:26

In den 141 Gemeinden der Provinz Alicante

EINWOHNER zu Beginn des Jahres 2010:
1.917.012 angemeldete Einwohner *) davon waren

460.965 Ausländer (240.344 Männer = 25,09 % der männlichen Bevölkerung + 220.621 Frauen = 23,07 % der weiblichen Bevölkerung), davon hatten
185.210 keine Aufenthaltserlaubnis/ permiso de residencia = 40,17 %


ARBEITSLOSE im November 2009:

191.727 Personen der Provinz waren arbeitslos, davon
31.307 Personen = 16,3 % waren Ausländer.
Jeder 5. neue Arbeitslose im November war Ausländer, hauptsächlich aus dem Service-Bereich.

*) Der Zuwachs im Vergleich zum Vorjahr betrug 22.445 Personen, davon sind 14.597 Ausländer. Das ist weniger als in den Jahren zuvor, Zeichen der Krise.

:idea: 2009 hatte die autonome Region Valencia 5.094.675 Einwohner. Es wird geschätzt, dass ca. 300.000 Personen keine Papiere haben, also illegal im Land leben.

Verteilung der registrierten AUSLÄNDER in Spanien 2009:Grafik

Update 13.02.2012:
Lt. INE ist die Provinz Alicante trotz schlechter Wirtschaftslage immer noch bei Einwanderern beliebt. Stabil halte sich das Aufkommen ausländischer Mitbewohner hauptsächlich durch Zuwanderer, die wegen des Klimas kommen.

Benutzeravatar
CBF-Team
Admin/Moderatorin
Admin/Moderatorin
Beiträge: 2348
Registriert: So 9. Aug 2009, 06:43

Noch ein paar Zahlen...

Beitragvon CBF-Team » Fr 24. Aug 2012, 20:37

Die Provinz Alicante hatte Ende 2011
1.934.127 Einwohner.


Als Großstadt zählen (in Deutschland) Städte mit mehr als 100.000 Einwohnern.
Die Provinz Alicante hat
3 Großstädte: Alicante, Elche, Torrevieja

Eine deutsche Mittelstadt hat 20.000 bis 100.000 Einwohnern.
Die Provinz Alicante hat
5 Städte zwischen 50.000 und 100.000 Ew.: Orihuela, Benidorm, Alcoy, Elda, San Vicente del Raspeig und
18 Städte zwischen 20.000 - 50.000 Ew., wozu die Küstenstädte Dénia, Santa Pola, Jávea, Calp, El Campello, Altea, Mutxamel, Pilar de la Horadada, Sant Juan d'Alacant, L'Afàs del Pi und Rojales zählen.

Die Größe einer deutschen Kleinstadt mit 5.000 bis 20.000 Einwohnern
haben in der Provinz Alicante
13 Städte (10.000-20.000 Einwohner) und
20 Städte (5.000 bis 10.000 Einwohner)
,

Als Landstadt mit weniger als 5.000 Einwohnern
kann man in der Provinz Alicante
33 Dörfer (1.000 bis 5.000 Einwohner)
49 Dörfer (bis 1.000 Einwohner) bezeichnen.
Statistik Provinz Alicante.png

:idea: Mit einem Klick öffnet sich euch die Statistik und ihr könnt feststellen, in welche Kategorie euer Ort gehört.
Quelle: INE
Den Ort mit der höchsten Einwohnerzahl findet ihr jeweils oben, den mit der geringsten unten. ;-)


Zum Vergleich:
Schleswig-Holstein (179 Ew./qkm) ist ungefähr dreimal so groß wie die Provinz Alicante (333 Ew./qkm)

CBF-Team

Die Costa Blanca ist nicht alles,
aber ohne COSTA-BLANCA-FORUM ist alles nichts!



Costa-Blanca-Forum bei Facebook

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 16407
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Bevölkerungsstatistik der Provinz Alicante

Beitragvon Oliva B. » Sa 18. Jan 2014, 18:06

Ich liiiiiebe Statistiken, sofern sie auf gleichbleibenden Erhebungen beruhen. :d

Es hat gezeigt, dass die Einwohnerzahlen in Spanien nach dem Knick von 2011 wieder nach oben gegangen sind, während die Zahl der Ausländer (Beitrag von heute Morgen) abgenommen hat.

Die Provinz Alicante verzeichnet seit 1998 (Beginn einheitlicher Aufzeichnungen) ununterbrochen Zuwachsraten, damals waren es 1.388.933 Einwohner! Das ist ein Zuwachs von 40 Prozent innerhalb von 10 Jahren :!: :!: :!: :!: :!:

Ich habe die Einwohner pro Quadratkilometer verglichen - und da bekommt man schon einen kleinen Schock!

ALICANTE - Bevölkerungsdichte 2013.png
Zum Vergrößern bitte Anklicken!

BDR 225,76 Ew./km²
Spanien 93,39 Ew./km²
Provinz Alicante 332,70 Ew./km²
.


Innerhalb der Provinz belegen die einzelnen Comarcas folgende Plätze (Zahlen findet ihr in der obigen Grafik):

    1. L'Alacanti
    2. El Baix Vinalopó
    3. El Baix Segura
    4. La Marina Baixa
    5. La Marina Alta
    6. El Vinalopó Mitjà
    7. L'Alcoià
    8. L'Alt Vinalopó
    9. El Comtat
Nun kann man sich vielleicht auch vorstellen, warum Spanien als laut empfunden wird, wir berichteten hier schon einmal darüber. Dort, wo sich die Bevölkerung auf der Pelle sitzt (Küste, Großstädte), muss es unweigerlich lauter sein als in Deutschland, da schließe ich die spanischen Dörfer nicht aus. Zudem spielt sich das Leben in Spanien viel mehr draußen ab und Lärmbelästigungen werden nicht so konsequent verfolgt wie in Deutschland.

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 16407
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Bevölkerungsstatistik der Provinz Alicante

Beitragvon Oliva B. » Fr 1. Aug 2014, 17:25

Ondina hat geschrieben:[...]Im Norden ist , so wie ich das bis Dato feststellen konnte das Leben teurer .... Immobilien , Nebenkosten und Lebenshaltungskosten.
Außerdem ist der Norden mit viel mehr Deutschen gesegnet :lol: .
Also wer Wert auf Deutsche Kontakte legt ist dort sicher besser aufgehoben.
Hier im Süden geht da mehr Multikulturell zu .[...]


Auf diesen Beitrag, den Ondina in einem anderen Thread geschrieben hat, möchte ich an dieser Stelle eingehen.

@ Ondina
Ich gehe davon aus, wenn du vom Norden schreibst, meinst du damit die MARINA ALTA. Dort leben die meisten Residenten nördlich von Alicante, während das südliche Pendant die VEGA BAJA DEL SEGURA ist.

Und du hast Recht: Nicht nur die Immobilienpreise sind im Norden höher, sondern dort leben auch etwas mehr Deutsche als im Süden.
    Während es im Norden 20,54 Deutsche pro Quadratkilometer sind,
    sind es im Süden nur 13,81.
Dass es im Süden multikultureller zugehen soll als im Norden, das bezweifele ich jedoch.
Wahrscheinlich kommt dir das nur so vor, weil der Süden deutlich dichter besiedelt ist? :-?
Gegenüberstellung der Bevölkerungszahlen 2013.png
Zum Vergrößern bitte anklicken.

    Während sich im Süden rund 423 Einwohner einen Quadratkilometer teilen,
    sind es im Norden nur 265 Ew.
Zum Stichwort "Multikulti":
    Im Süden leben 42,87 Prozent Ausländer auf einem Quadratkilometer,
    im Norden 43,67 Prozent. ;)

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 16407
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Bevölkerungsrückgang in der Provinz Alicante

Beitragvon Oliva B. » Mi 30. Mär 2016, 14:58

Die Provinz Alicante hat in den letzten Jahren massiv Einwohner verloren. Doch die Krise kann nicht für alles verantwortlich gemacht werden. Auch wenn eine hohe Zahl an Arbeitsmigranten wegen fehlender Arbeitsmöglichkeiten zurückgewandert ist (auffällig war der Rückgang bei den Ostmigranten, Südamerikanern, aber auch Spanier sind wegen Perspektivlosigkeit ausgewandert), ist das keine Erklärung für den Einbruch ab 2013.

Bis 2013 stieg die Bevölkerung in der Provinz Alicante noch kontinuierlich an. Konnte sie
zwischen 2007 und 2008 noch einen Plus von 66.349 Einwohnern verzeichnen, verlangsamte sich die Zunahme ab Krisenbeginn deutlich:
Zwischen 2008 und 2009 + 25.608 Einwohner
zwischen 2009 und 2010 + 9.325 Einwohner
zwischen 2010 und 2011 + 7.858 Einwohner
zwischen 2011 und 2012 + 9.835 Einwohner
zwischen 2012 und 2013 + 1.750 Einwohner
zwischen 2013 und 2014 - 77.285 Einwohner
zwischen 2014 und 2015 - 13.437 Einwohner


Ende 2013 wohnten noch 1.948.237 gemeldete Einwohner in der Provinz Alicante, Ende 2015 waren es nur noch 1.857.515.

Ob der enorme Einwohner- oder vielmehr Ausländerschwund mit der seit 2013 geltenden Deklarationspflicht der Vermögenswerte der Residenten (Geldkonten, Wertpapiere und Immobilienbesitz im Ausland in Zusammenhang gebracht werden muss, worunter auch die Rücklagen fürs Alter fallen, die mehr als 50.000 Euro betragen), oder ob er mit dem neuen Doppelbesteuerungsabkommen inkl. des künftigen Informationsaustauschs zwischen Deutschland und Spanien zusammenhängt, kann nur vermutet werden. Die Panik unter den Residenten war damals groß. Viele sind aus Angst vor mehr Steuern oder Zwangsabgaben zurückgewandert, oder haben sich einfach nur abgemeldet und wohnen weiterhin ganzjährig in Spanien, oder halten nun die 183-Tage-Frist ein.

Bei den zahlenmäßig in Spanien am stärksten vertretenen Ausländern, den Briten, ging die Bevölkerung in manchen Orten um bis zu 50 Prozent zurück. Zur Deklarationspflicht kam bei den Briten, dass das Pfund 2013 auf einmal an Stärke verlor, und das billige Leben in Spanien für viele Rentner auf einmal zu teuer wurde. Viele mussten damals ihre Immobilien verkaufen. Inzwischen hat sich das Blatt gewendet. Die Briten profitieren inzwischen von der Liberalisierung der Rentengesetzgebung in ihrem Land, die ihnen nun einmalig erlaubt, ihr ganzes Erspartes aus der Altersvorsorge in eine Immobilie zu investieren, die auch in Spanien liegen darf. Die Abwertung des Euros gegenüber dem Britischen Pfund tat ein Übriges.Vergleich Pfund-Euro (5-Jahres-Vergleich anklicken).
Mal sehen, ob sich diese Änderung auf die Bevölkerungsstatistik 2016 auswirkt.

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 16407
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Bevölkerungsstatistik der Provinz Alicante

Beitragvon Oliva B. » Di 18. Apr 2017, 08:39

Angemeldete Einwohner in der Provinz Alicante

Ende 2009 waren es insgesamt 1.917.012 angemeldete Einwohner, davon waren 460.965 Ausländer (24,05 %),
Ende 2016 waren es insgesamt 1.836.459 angemeldete Einwohner, davon waren 342.686 Ausländer (18,66 %).
Im Vergleich dieser beiden Jahre verlor die Provinz 4,21 % seiner Einwohner, aber mehr als ein Viertel(25,66 %) seiner offiziell angemeldeten Ausländer.

Der Bevölkerungsrückgang in Spanien betrug im gleichen Zeitraum "nur" 2,09 %. Quelle: Bevölkerung Spanien

Zu den bereits genannten Gründen (Beitrag vom 30. März 2016) Spanien zu verlassen, kam im letzten Jahr für die Briten das Referendum für den geplanten Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union („Brexit“) mit all seinen Rechtsunsicherheiten hinzu. Der Trend der Briten in ihr Heimatland zurückzugehen, wird sich auch in den folgenden Jahren fortsetzen.

Ob die behördlichen Aufrufe und Kontrollen zur Anmeldung im Rathaus (Stichwort "empadronamiento") Erfolg haben werden, bleibt abzuwarten.
B Einwohnerverlust in den Küstenorten zwischen 2008 und 2016.png
Bevölkerungsverlust in den Küstenorten der Costa Blanca
© CBF 2017, Quelle: INE

Zum Vergrößern bitte anklicken.


Zurück zu „Die Provinz Alicante“