Mückenplage

ungebetene Haustiere
Benutzeravatar
sol
especialista
especialista
Beiträge: 9148
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25
Wohnort: BERLIN-Gropiusstadt
Kontaktdaten:

Re: Mückenplage

Beitragvon sol » Do 7. Sep 2017, 10:11

in den Weiten des Internets gelesen :

Viele Stechmücken fliegen derzeit durch offene Fenster und Türen.
Dabei stechen die Plagegeister aber nicht mehr.
Es handelt sich meist um befruchtete Weibchen, die einen Platz zum Überwintern suchen –
die Mückenplage verzögert sich also erstmal bis ins nächste Jahr.
Gruss aus Berlin--
Wolfgang und Traudel

Benutzeravatar
Josefine
especialista
especialista
Beiträge: 2452
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 16:15
Wohnort: Orihuela Costa

Re: Mückenplage

Beitragvon Josefine » Do 7. Sep 2017, 11:31

Ich bin in diesem Jahr so gut wie von Mückenstichen verschont geblieben. :-D

Ein Mückenangriff wurde in Oliva im Monat Juli versucht, konnte ich aber erfolgreich abwehren. :mrgreen:
Es juckte zwar kurz, aber es kam zu keiner Schwellung.
Dann das gleiche Spiel auf unserem Balkon vor wenigen Tagen.
Wer lebt, sieht viel. Wer reist, sieht mehr.
Gruß Josefine

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 2972
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12
Wohnort: Moraira / München Land

Re: Mückenplage

Beitragvon nurgis » Do 7. Sep 2017, 22:33

So einen Griller habe ich neben mir. Kleine Mottenviecher , jede Menge, ab und zu etwas größere, die dann fürchterlich stinkend bruzzeln, aber die echten Beißer kratzen die Kurve und erreichen mich trotzdem. Dieses Jahr extrem aktive Tierchen.
LG Nurgis
Jedes liebe Wort macht`s Leben länger. (Hg)

Benutzeravatar
hundetraudl
especialista
especialista
Beiträge: 1204
Registriert: So 29. Sep 2013, 09:46

Re: Mückenplage

Beitragvon hundetraudl » Mi 13. Sep 2017, 14:05

nurgis hat geschrieben:So einen Griller habe ich neben mir. Kleine Mottenviecher , jede Menge, ab und zu etwas größere, die dann fürchterlich stinkend bruzzeln, aber die echten Beißer kratzen die Kurve und erreichen mich trotzdem. Dieses Jahr extrem aktive Tierchen.

Als wir die ersten Tage am Pool lagen, war ich wohl für diese Viecher Frischfleisch. Ich hatte an einem Mittag 15 Stiche :((
Nun ist es besser geworden, es sind nur noch 3 bis 5 pro Tag :((
Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt. (Ringelnatz)

Benutzeravatar
Kiebitz
activo
activo
Beiträge: 415
Registriert: Mo 11. Mär 2013, 22:29
Wohnort: Moraira

Re: Mückenplage

Beitragvon Kiebitz » Mi 13. Sep 2017, 14:45

K-1 hat geschrieben:Der Wirkstoff ist das Bacillus thuringiensis subsp. israelensis

Man bekommt es zB. hier


- Fische, Pflanzen, Libellen, Frösche und andere Wasserorganismen sollen nicht beeinträchtigt werden.
- Rein biologisches Präparat zur Bekämpfung von Stechmücken-Larven in Regenfässern, Gartenteichen und anderen Gewässern.
- wirkt bis zu 4 Wochen


Ich setze das Zeug jetzt seit 2 Monaten ein. Vielleicht ein Stich in der Woche. Vorher 5 am Tag.
Gestern im Garten gearbeitet - war nicht zu vermeiden - ohne Schutzmaßnahmen. Kein Einstich, keine Belästigungen. Das Zeug ist genial. In 2 Tagen muss ich die Fallen wieder auffüllen.
Diskutiere nie mit Idioten, sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung...
Nur die dümmsten Kälber wählen ihre Schlächter selber. Brecht.

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2110
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Mückenplage

Beitragvon Atze » Mi 13. Sep 2017, 15:34

nurgis hat geschrieben:So einen Griller habe ich neben mir. Kleine Mottenviecher , jede Menge, ab und zu etwas größere, die dann fürchterlich stinkend bruzzeln, aber die echten Beißer kratzen die Kurve und erreichen mich trotzdem. Dieses Jahr extrem aktive Tierchen.

UV-Licht zieht allerlei Insekten an, auch nützliche.......aber keine Mücken. die werden eher durch "warmes" Licht angezogen, auch von Wärme, CO2 und Körperausdünstungen.
Deshalb sind solche UV-Dinger 1. nutzlos, 2. schädlich und 3. nach der Bundesartenschutzverordung (§4) auch verboten in der Anwendung im Freien:

(1) Es ist verboten, in folgender Weise wild lebenden Tieren der besonders geschützten Arten und der nicht besonders geschützten Wirbeltierarten, die nicht dem Jagd- oder Fischereirecht unterliegen, nachzustellen, sie anzulocken, zu fangen oder zu töten:

4.
mit künstlichen Lichtquellen, Spiegeln oder anderen beleuchtenden oder blendenden Vorrichtungen,
5.
mit akustischen, elektrischen oder elektronischen Geräten.

....da niemand weiß, ob bei den angelockten Insekten nicht auch ein paar besonders geschützte Arten sind.
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Benutzeravatar
K-1
activo
activo
Beiträge: 155
Registriert: So 16. Feb 2014, 21:28
Wohnort: Miramar (E); Bergisches Land (D)

Re: Mückenplage

Beitragvon K-1 » Mi 13. Sep 2017, 16:27

Kiebitz hat geschrieben:
K-1 hat geschrieben:Der Wirkstoff ist das Bacillus thuringiensis subsp. israelensis

Man bekommt es zB. hier


- Fische, Pflanzen, Libellen, Frösche und andere Wasserorganismen sollen nicht beeinträchtigt werden.
- Rein biologisches Präparat zur Bekämpfung von Stechmücken-Larven in Regenfässern, Gartenteichen und anderen Gewässern.
- wirkt bis zu 4 Wochen


Ich setze das Zeug jetzt seit 2 Monaten ein. Vielleicht ein Stich in der Woche. Vorher 5 am Tag.
Gestern im Garten gearbeitet - war nicht zu vermeiden - ohne Schutzmaßnahmen. Kein Einstich, keine Belästigungen. Das Zeug ist genial. In 2 Tagen muss ich die Fallen wieder auffüllen.


Freut mich, dass es bei Dir so gut wirkt :-D
Gruß
Charly


Zurück zu „Ungeziefer“