Die männermordende Gottesanbeterin

Artenreiche Tier- und Unterwasserwelt; hier könnt ihr Tiere vorstellen, die an der Costa Blanca heimisch sind.
Benutzeravatar
Citronella
especialista
especialista
Beiträge: 4262
Registriert: Do 7. Mai 2009, 20:41
Wohnort: Jalon / Xaló - Spanien

Re: Die männermordende Gottesanbeterin

Beitragvon Citronella » Sa 5. Okt 2013, 19:20

Auf unserer Terrasse saß diese nette Heuschrecke
P1210154.JPG

klein, grün und mit gepolstertem Popo - vielleicht eine andere Art?

Saludos
Citronella

Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 14442
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Die männermordende Gottesanbeterin

Beitragvon Florecilla » Sa 5. Okt 2013, 20:05

Der Popo erinnert mich an die Tournüren des 19. Jahrhunderts.

538px-GrandsMagasinsVilleDeStDenis1887page5.png
Grands Magasins Ville De St. Denis Saison d'Hiver 1887-88 Paris
(Bild ist gemeinfrei, da Urheberrecht erloschen)
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 15885
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Die männermordende Gottesanbeterin

Beitragvon Oliva B. » Sa 5. Okt 2013, 20:53

Citronella hat geschrieben:Auf unserer Terrasse saß diese nette Heuschrecke
P1210154.JPG

klein, grün und mit gepolstertem Popo - vielleicht eine andere Art?

Saludos
Citronella


Bring mit deinem Verschreiber nicht deine Leser durcheinander, Citronella. ;)
Dein Foto zeigt eindeutig eine Gottesanbeterin, Heuschrecken sehen so aus.

Wahrscheinlich war dein Exemplar kurz vor der Eiablage.

Benutzeravatar
Citronella
especialista
especialista
Beiträge: 4262
Registriert: Do 7. Mai 2009, 20:41
Wohnort: Jalon / Xaló - Spanien

Re: Die männermordende Gottesanbeterin

Beitragvon Citronella » Sa 5. Okt 2013, 23:59

Oh Verzeihung :oops: aber in der richtigen Rubrik war ich ;))

Saludos
Citronella

Albertine
especialista
especialista
Beiträge: 2695
Registriert: Di 13. Jul 2010, 13:02
Wohnort: Niederrhein-Benissa Costa

Re: Die männermordende Gottesanbeterin

Beitragvon Albertine » So 6. Okt 2013, 08:58

Hola Citronella,
anfangs wollte ich scherzhaft bemerken, dass "Deine" Gottesanbeterin evtl. Blähungen x( hat.

Jetzt las ich Elkes Info, dass die G. auf Deinem Foto vielleicht vor der Eiablage war. Ich bin ein Fan der
Gottesanbeterinnen und möchte noch einmal auf den den Link (von Oliva B.) zur Eiablage einer Gottesanbeterin hinweisen.
Eiablage
Ich vergleiche die Umhüllung der Eier mit Bauschaum, denn so fest wird das Material.
Ich finde viele Ootheken in verschiedenen Größen in meinem Garten und bin jedesmal fasziniert.
Oothek
Das waren meine größten Exemplare. Zu dem Zeitpunkt (März 2012) waren mir diese Gebilde noch unbekannt,
denn sonst hätte ich den Zweig sicher nicht abgeschnitten. #:-s

Ich wünsche Euch allen einen schönen Sonntag
Saludos

Benutzeravatar
Citronella
especialista
especialista
Beiträge: 4262
Registriert: Do 7. Mai 2009, 20:41
Wohnort: Jalon / Xaló - Spanien

Re: Die männermordende Gottesanbeterin

Beitragvon Citronella » So 6. Okt 2013, 11:34

Mit der Erklärung der Eiablage bei dem gepolsterten Popo könntet ihr recht haben - etwas stutzig macht mich allerdings die Tatsache, dass die Gottesanbeterin nur ca. 3,5cm groß war (ich kenne nur größere Exemplare).

Saludos
Citronella

Albertine
especialista
especialista
Beiträge: 2695
Registriert: Di 13. Jul 2010, 13:02
Wohnort: Niederrhein-Benissa Costa

Re: Die männermordende Gottesanbeterin

Beitragvon Albertine » So 6. Okt 2013, 19:58

Citronella hat geschrieben:Auf unserer Terrasse saß diese nette Heuschrecke
P1210154.JPG

klein, grün und mit gepolstertem Popo - vielleicht eine andere Art?

Saludos
Citronella



Es handelt sich hier doch wahrscheinlich um eine Drohgebärde bzw. Abwehrhaltung :-%
Drohgebärde bzw. Abwehrhaltung einer Gottesanbeterin
(bitte weiter nach unten scrollen = Drohgebärden und Abwehrverhalten)

Saludos von Albertine

Albertine
especialista
especialista
Beiträge: 2695
Registriert: Di 13. Jul 2010, 13:02
Wohnort: Niederrhein-Benissa Costa

Re: Die männermordende Gottesanbeterin

Beitragvon Albertine » Mi 4. Jan 2017, 17:03

Zum Insekt des Jahres 2017wurde die Gottesanbeterin gekürt
Das charismatische Tier mit den großen Facettenaugen wird in Deutschland als bedrohte Art geführt.
Ursprünglich stammt das Insekt aus Afrika. Von dort haben sich die bis zu 75 Millimeter langen Weibchen und mit bis zu 60 Millimeter deutlich kleineren Männchen von Mantis religiosa in Richtung Norden ausgebreitet. „Mit Ausnahme von Niedersachsen und Schleswig-Holstein wurde die Gottesanbeterin mittlerweile in allen deutschen Bundesländern gefunden“, ergänzt Schmitt und fährt fort: „Das Insekt ist ein gutes Beispiel für die Auswirkung des globalen Klimawandels auf die mitteleuropäische Faunenzusammensetzung. Mit steigenden Temperaturen wird sich die Gottesanbeterin voraussichtlich immer weiter ausbreiten
Quelle: Senckenberg

Schmunzel.... Da können wir mit unseren Fotos hier im Forum mächtig glänzen :)

Saludos Albertine

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 15885
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Die männermordende Gottesanbeterin

Beitragvon Oliva B. » Mi 4. Jan 2017, 17:15

Albertine hat geschrieben:Schmunzel.... Da können wir mit unseren Fotos hier im Forum mächtig glänzen :)

Saludos Albertine


Da hast du recht, Alberte. Die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung kann sich bei uns(eren Fotos) eine Scheibe abschneiden! :lol:

Albertine
especialista
especialista
Beiträge: 2695
Registriert: Di 13. Jul 2010, 13:02
Wohnort: Niederrhein-Benissa Costa

Re: Die männermordende Gottesanbeterin

Beitragvon Albertine » Mi 11. Jan 2017, 12:39

@ all

Eine kleine Foto-Sensation gelang meiner Freundin Irmgard B. im Sommer 2016. Nach getaner Gartenarbeit
nahm sie sich einen Zweig zur Dekoration mit ins Haus. Nicht wissend, dass am Zweig eine Oothek klebte.
Irgendwann geschah es dann:

Mantis religiosa (Gottesanbeterin) wurden geboren

Bild
Foto Irmgard Benthe
Bild
Foto Irmgard Benthe
Bild
Foto Irmgard Benthe
Bild
Foto Irmgard Benthe

Wenn es auch nicht meine eigenen Fotos sind, wollte ich Euch diesen Vorgang einer Mantis religiosa-Geburt
unbedingt zeigen. Ich habe die Genehmigung von Irmgard B. Danke >:d<

Saludos Albertine


Zurück zu „Fauna“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast